IDIAL4P - Fremdsprachen für den Beruf WerbungIntensivkurse Deutsch

Foren für E-Mail-Partnersuche, DaF-Diskussionen und -Jobsuche

Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge müssen wir leider löschen.

Alphabetisierung Flüchtlinge
geschrieben von: Woal213wola1 ()
Datum: 18. September 2015 15:42

.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.09.15 16:59.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Alphabetisierung Flüchtlinge
geschrieben von: Redeker, Bangkok ()
Datum: 19. September 2015 17:45

Guten Abend,

Sie haben ein paar Spiele vorbereitet und vielleicht ein Aufgabenblatt, auf dem die Teilnehmer ihre Namen, ihre Herkunft, ihre Sprachen und ihre Berufe eintragen könnten. In der ersten Stunde wollen und werden Sie Ihre Schüler kennen lernen und können erst dann weiter planen. Haben Sie eine gemeinsame Referenzsprache? Kommen Ihre Schüler aus gleichen Ländern? Haben Sie Helfer in der Gruppe, die schon ein bisschen Deutsch verstehen?

Alphabetisierung hat viele Formen. Können Ihre Teilnehmer gar nicht schreiben oder kennen sie nur das deutsche Alphabet nicht?

Denken Sie einfach daran, alle im Raum werden gleichermaßen nervös und aufgeregt sein. Niemand möchte sich blamieren.

Versuchen Sie allen mit Respekt zu begegnen. Und lachen Sie viel.


Mit freundlichen Grüßen

Michael Redeker



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.09.15 18:03.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Alphabetisierung Flüchtlinge
geschrieben von: Woal213wola1 ()
Datum: 19. September 2015 18:45

Vielen lieben Dank für die Antwort.
Ich weiß über die Gruppe leider gar nichts. Nicht einmal, ob es sich um Kinder, Jugendliche oder Erwachsene handelt. Ich habe online diverse Vorlagen gefunden (wie Sie sagten: Herkunftsland, Sprachen etc.). Allerdings weiß ich nicht, inwiefern ich da in ein Fettnäpfchen treten kann. Auf solche Fragen wie "Haben Sie Geschwister" möchte ich bspw. verzichten, da ich nunmal nicht weiß, wie die familiäre Situation der Flüchtlinge aussieht, ob sie Angehörige im Herkunftsland lassen mussten. Ebenso verhält es sich mit dem Herkunftsland: Was geschieht, wenn es "verfeindete" Länder oder Ethnien in der Gruppe gibt? Oder gehen meine Gedanken da in eine falsche Richtung?

Ich gehe außerdem davon aus, dass die Teilnehmer das deutsche Alphabet nicht beherrschen. Zumindest hieß es, sie hätten mit dem Lesen und Schreiben noch Schwierigkeiten. Welcher Art diese Schwierigkeiten sind, weiß ich leider nicht. Ich weiß also nicht, ob sie die Buchstaben schreiben lernen müssen, oder ob sich "lediglich" bestimmte Fehler eingeschlichen haben und zur Routine wurden.

Mein größtes Problem ist noch nicht einmal, die 2,5 Stunden zu füllen. Denn dazu gibt es durch Lehrwerke und Online-Recherche genug Ideen und Material. Meine größte Sorge ist die, dass egal was ich vorbereite, mich keiner verstehen wird! Da kann das Spiel noch so spaßig sein, wenn keiner die Anweisung versteht und keiner weiß, was er zu tun hat, wird das sehr krampfig und ich habe Angst, dass ich dann den Faden verliere und nicht weiter weiß. Meine Erfahrung ist doch eher gering und ich möchte nicht hilflos vor der Klasse stehen. Ich möchte den Teilnehmern ein gutes Gefühl geben, dass sich um sie gekümmert wird und ich möchte v.a., dass sie nach dem Kurs das Gefühl haben, etwas gelernt zu haben.

Beste Grüße

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Alphabetisierung Flüchtlinge
geschrieben von: Redeker, Bangkok ()
Datum: 19. September 2015 18:51

Guten Abend,

Sie sind gut vorbereitet, denn Sie machen sich Gedanken! Wenn Sie jemand in der Gruppe verstehen kann, haben Sie schon einen Helfer. Wenn Sie niemand verstehen kann, fangen Sie mit "Hallo!", "Guten Tag!", "Mein Name ist ..." an und schon sind alle beschäftigt.

Seien Sie zuversichtlich! Das klappt schon!


Mit freundlichen Grüßen

Michael Redeker

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Alphabetisierung Flüchtlinge
geschrieben von: Woal213wola1 ()
Datum: 19. September 2015 19:06

Danke, das macht auf jeden Fall Mut!

Liebe Grüße

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Alphabetisierung Flüchtlinge
geschrieben von: Colfaucile ()
Datum: 22. September 2015 14:29

Hallo,

Vielleicht können Ihnen meine Tipps helfen.

In einem Sprachkurs mit Alphabetisierung würde ich meine Lernziele für die ersten Stunden nicht zu hoch stecken. Von den Teilnehmern gleich zu verlangen sich mit Beruf vorzustellen (wie vorgeschlagen) könnte ordentlich in die Hose gehen, je nach Bildungsstand und kulturellem Hintergrund.

Ich würde mich zunächst auf die Namensvorstellung konzentrieren. (Ich heisse ... mit eszet - Mein Name ist ... - Ich bin ...) und dann möglichst schnell das von uns benutzte Alphabet einführen. Hörübungen und aktives Anwenden (Namen buchstabieren u.s.w.) werden ganz schön viel Zeit in Anspruch nehmen. Auch die Laute sollten Sie trainieren: ä - ö - ü -ei- ch etc.

Generell gilt: Arbeiten Sie so viel wie möglich mit Bildern. Die verstehen alle. Bei dem Thema "Ich komme aus ..."kann man auch mit einer grossen Landkarte arbeiten und jeder zeigt erst einmal, woher er/sie kommt. Sie können dann sagen, wie das Land auf Deutsch heisst. Damit umschiffen Sie, dass bildungsferne Teilnehmer eventuell Landesflaggen nicht erkennen können.

Viel Glück!
Colfaucile

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Alphabetisierung Flüchtlinge
geschrieben von: Annette Schäfer ()
Datum: 03. Januar 2017 11:24

Ein Bilderalphabet, bestehend aus 12 Videos und Schreibvorlagen, alles kostenlos und werbungsfrei, gibt es hier: [willkommen.zum.de]

Mit 49 Videos und dazu passenden Schreibvorlagen sehr umfangreich ist die Version für Arabisch sprechende Flüchtlinge: [willkommen.zum.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Alphabetisierung Flüchtlinge
geschrieben von: Bingo ()
Datum: 04. Januar 2017 08:30

Hier wäre Teilnehmergruppen-Differenzierung notwendig zwischen absoluten Analphabeten, die auch in ihrer Muttersprache nicht schreiben können und solchen, die lediglich kulturell bedingt eine ihnen fremde Schrift (hier die lateinische) erlernen müssen.

Leider wird aber bei den Trägern der IKs nicht entsprechend differenziert - und dies allein aus wirtschaftlichen, also fachfremden, Gründen.

Können Sie Alphabetisierungskurse unterrichten? Sehr wahrscheinlich nicht, denn dafür wurden Sie wohl nicht ausgebildet ebenso wenig wo die meisten DaF-Lehrkräfte oder "Leer"kräfte. Dass man denen dann solche Kurse auf die Augen drückt, zeigt doch nur die ganze Bildungsmisere im DaF-Bereich.

Eine etwas andere Herangehensweise ist aus der linguistischen Feldforschung bekannt bei Sprachen, die bislang noch schriftlos waren, z.B. auf Papua-Neuguinea oder noch einigen wenigen Sprachen in Afrika. Dort gibt es z. B. massive Alphabetisierungskampagnen mit Hilfe von spezieller Software, mit denen Fibeln (sog. "Primers") entwickelt werden können, nach denen dann unterrichtet wird. Um solche Primer zu entwickeln, ist viel sprachspezifisches und linguistisches Vorwissen über die Sprachlaute und ihre Kombination zu Silben/Wörtern usw. erforderlich (der linguistische Fachausdruck dafür ist "Distribution"). Solche Projekte lohnen sich zwar privatwirtschaftlich nicht, sind aber nachhaltig und oft auch in kürzester Zeit effektiv.

Für die IK-Kurse in Deutschland herrscht hingegen nach wie vor der deutsche Kleingeist. Deshalb ändert sich auch nichts zum Besseren.




Zitat

Alphabetisierung hat viele Formen. Können Ihre Teilnehmer gar nicht schreiben oder kennen sie nur das deutsche Alphabet nicht?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Alphabetisierung Flüchtlinge
geschrieben von: Bingo ()
Datum: 05. Januar 2017 01:26

Hier sind ein paar Links zu der im vorigen Post bereits genannten Software:

[bloomlibrary.org]

[software.sil.org]

[call.canil.ca]

Ist alles kostenlos zu benutzen. Da es meines Wissens noch keine standardisierten Lehrwerke für Alphabestisierung speziell im Bereich DaF gibt, können Interessierte einmal mit dieser Software versuchen, eigenes Unterrichtsmateial zu erstellen, wenn es sonst nichts Passendes geben sollte. Nutzer werden aber sicher ein gutes Vorwissen über das linguistische System von den Lauten der deutschen Sprache dazu benötigen und auch dazu, wie man das entsprechende Material sinnvoll für die Lernenden didaktisiert.

Optionen: AntwortenZitieren


Ihr vollständiger Name: 
Ihre Emailadresse: 
Thema: 

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge müssen wir leider löschen.


This forum powered by Phorum.