IDIAL4P - Fremdsprachen für den Beruf Werbungintensive courses german

Foren für E-Mail-Partnersuche, DaF-Diskussionen und -Jobsuche

Arbeitsmarkt und Honorare

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge müssen wir leider löschen.

Deutsch unter Palmen ??!!
geschrieben von: Tom Peters ()
Datum: 27. August 2017 19:09

Vor ein paar Tagen habe ich ein Stellenangebot für die Philippinen gelesen ("Beagle-Institut"), welches mir symptomatisch für viele andere dieser Art erscheint - eben "Deutschunterricht unter Palmen".
Der Unterrichtsort allerdings ist kein am Strand gelegener Urlaubsort, sondern eine total versmogte Großstadt wie Manila. Ok.
Arbeitsbedingungen: 30 /UE pro Woche + ab und an Einzelunterricht + manchmal Übersetzungen + Vor- und Nachbearbeitung des Unterrichts bei sage und schreibe € 500/Monat. Macht unterm Strich irgendwas bei 3 € pro Stunde. Das Anforderungsprofil ist allerdings das eines Fast-Profis.
Ansonsten keinerlei weitere Übernahme irgendwelcher Kosten (z.B. Krankenkasse, Flug, Sozialabgaben). Es wird darauf hingewiesen, dass die Mietkosten inklusive wären - in einer Lehrer/Studenten-WG (!) im angeblichen Wert von € 250 (für wenig mehr bekommt man bereits eine kleine, möblierte Wohnung).

Es wird darauf hingewiesen, dass ortsübliche Gehälter bei € 250 pro Monat liegen
würden (die Lebenshaltungskosten etc.auf den Philippinen liegen auch sicherlich erheblich unter den europäischen). Schön und gut. Aber erstens kann auch ein Philippino davon kaum leben, und zweitens geht man als "Zugereister" mit € 500/ Monat in Manila absolut auf dem Zahnfleisch.

Fazit: Ich weiß nicht, wer sich sowas ausdenkt (und ob er/sie sich dabei sowieso etwas denkt), aber ich kann nur jedem/r - außer den größten Idealisten - von derartigen "Angeboten" nur abraten.
Tom

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Deutsch unter Palmen ??!!
geschrieben von: Anafno ()
Datum: 28. August 2017 08:11

Ja. Eine weitere ungeklärte Frage bei solchen "Schulen" ist auch die nach einem legalen Aufenthaltsstatus als Ausländer auf den Philippinen. Mit Arbeitsgenehmigung natürlich. In der Regel lassen solche "Schulen" die Leute mit einem Touistenvisum auf den Philippinen einreisen, das für rd. 4 Wochen gilt und dann als Touristenvisum gegen hohe Gebühren bei der lokalen Ausländerbehörde verlängert werden muss (ca. 100- 120 Euro /Monat (5000-7000 philipp. Pesos)). Das heißt, es handelt sich dann immer um illegale Arbeit, weil man auf Touristenvisum nicht legal arbeiten kann. Dass man unter diesen Umständen ganz und gar dem "Arbeitgteber" ausgeliefert ist, versteht sich von selbst.

Das Ganze ist daher ein sehr fragwürdiges Businnes-Modell und nichts für gestandene Lehrkräfte.

Und in einer WG würde ich auch nicht unbedingt wohnen wollen...

Zitat

Ich weiß nicht, wer sich sowas ausdenkt (und ob er/sie sich dabei sowieso etwas denkt), aber ich kann nur jedem/r - außer den größten Idealisten - von derartigen "Angeboten" nur abraten.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Deutsch unter Palmen ??!!
geschrieben von: Anafno ()
Datum: 28. August 2017 08:24

Sicher nicht in Manila, aber mit Sicherheit in der Provinz, kann man für den unten genannten Preis ein gazes vollmöbliertes Haus mieten. Ich hatte mal so eins gemietet für 10 000 PHP (damals ca. 200 Euro).


Zitat

Es wird darauf hingewiesen, dass die Mietkosten inklusive wären - in einer Lehrer/Studenten-WG (!) im angeblichen Wert von € 250 (für wenig mehr bekommt man bereits eine kleine, möblierte Wohnung).

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Deutsch unter Palmen ??!!
geschrieben von: Sima333 ()
Datum: 18. September 2017 18:26

Hallo,

als kleiner Tipp man kann sich bevor man sich auf so etwas einlässt, ja mal auf der philippinischen Botschaft in Deutschland über ein VIsum und Arbeitserlaubnis informieren.

...und vielleicht einfach eine Auszahlung der angeblichen Mietkosten vorschlagen und eine eigene Wohnung suchen.

Viele Grüße

Optionen: AntwortenZitieren


Ihr vollständiger Name: 
Ihre Emailadresse: 
Thema: 
Dies ist ein moderiertes Forum. Ihr Beitrag bleibt solange unsichtbar, bis er von einem Moderator genehmigt wurde.

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge müssen wir leider löschen.


This forum powered by Phorum.