BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf WerbungErasmus+ Stipendien für Fortbildungen 2015

E-Mail-Infobrief Deutsch als Fremdsprache - WWW-Archiv

Deutsche Bibliothek: ISSN 1439-3611

Der Infobrief Deutsch als Fremdsprache (E-DaF-Info) ist eine kostenlose Serviceleistung im Auftrag des Instituts für Internationale Kommunikation e.V. in Düsseldorf und Berlin für Lehrende und Lernende weltweit. Ziel ist insbesondere die Verwendung des Internet als Informations- und Lernmedium zu fördern.

E-DaF-Info Nr. 11-12/2016

Guten Tag zusammen,

zum Abschluss des Jahres werden wir im didaktischen Dossier besinnlich und beschäftigen uns mit Bräuchen und Ritualen der Weihnachtszeit (Beitrag 2).

Wer für das Neue Jahr gute Vorsätze fassen will, kann sich überlegen, ob er die Jahrestagung Deutsch als Fremd- und Zweitsprache vom 30.3. bis 1.4.2017 an der TU Berlin besuchen oder vielleicht dort sogar einen Vortrag halten will. Die Ausschreibungen für fünf Themenschwerpunkte (Einreichungsfrist) findet man hier:
http://www.fadaf.de/de/aktuelles/

Wir wünschen Ihnen entspannte Feiertage und alles Gute für 2017! Lassen Sie es sich gut gehen und bis Ende Januar, zur ersten Ausgabe des 20. Jahrgangs unseres Infobriefs!

Im Namen der Online-Redaktion am IIK Düsseldorf


Andreas Westhofen
(Redaktion: Dr. Matthias Jung, Dr. Rüdiger Riechert, Udo Tellmann und Jürgen Kleff)

E-Mail: online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse als Spamschutz zerlegt - einfach zusammensetzen)
Redaktionsschluss Ausgabe 1/2017: 15.01.2017

nach oben

1. Anzeige: Abwechslungsreichen Aktivitäten für den DaF/DaZ-Unterricht

Die Hueber-Reihe "Zwischendurch mal ..." bietet Kopiervorlagen zu Themen wie Lieder, Gedichte, Landeskunde oder Wortschatz. "Zwischendurch mal ..." können Sie zur Auflockerung des DaF/DaZ-Unterrichts schnell, flexibel und ohne große Vorbereitung einsetzen. Leseproben und weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.hueber.de/

nach oben

2. Unterrichtsmodul: Bräuche zu Weihnachten
Von Andreas Westhofen (Düsseldorf)

Die Tage werden kürzer, die Sonne versteckt sich hinter einer Wolkenschicht und winterliche Temperaturen lassen uns zu Winterjacke, Mütze und Handschuhen greifen. Aber die Adventszeit hat auch sehr viel zu bieten: Leuchtend bunte Winterdekorationen in den Innenstädten und zu Hause, eine große Auswahl kulinarischer Spezialitäten, die man gerne mit Freunden oder der Familie auf einem gemütlichen Weihnachtsmarkt genießt. Die Zeit bis zum Weihnachtsfest ist genauso wie Weihnachten geprägt von allerlei Bräuchen, die wir uns etwas genauer ansehen möchten.

Unterrichtstipps:

Vorentlastung:

Welche (vor)weihnachtlichen Bräuche und kulturellen Besonderheiten sind den Lernenden schon bekannt? Stellen Sie im Sprachkurs alle Informationen zusammen und ergänzen Sie fehlende Kontexte.

Abhängig vom Wissensstand können Sie zum nächsten Punkt wechseln oder eine Textarbeit vorschalten: Suchen Sie zentrale (vor)weihnachtlichen Bräuche aus und vermitteln diese entweder als Leseverstehen oder mündlich als Hörverstehen. Als Textquellen können dabei folgende Sammlungen verwendet werden:

Weihnachtsbräuche:

Wenn der Sprachkurs über ein Grundwissen der wichtigsten Bräuche verfügt, vertiefen wir uns in die (vor)weihnachtliche Landeskunde: Woher stammen diese Bräuche eigentlich? Erläuterungen zur Herkunft und Bedeutung der Weihnachtsbräuche liefern diese beiden Webseiten:

Am besten erarbeiten sich die Lernenden ausgewählte Bräuche in Kleingruppenarbeit und stellen die Erklärungen anschließend im Sprachkurs vor.

Hör- und Sehverstehen:

Nachdem sich die Sprachlernenden über (vor)weihnachtliche Bräuche und deren Herkunft hinreichend informiert haben, sollten Sie auch Videos inhaltlich einordnen und rezipieren können.

"Weihnachtsbräuche" (Lost in Deutschland): Ein Video-Reporter berichtet sehr unterhaltsam vom Düsseldorfer Weihnachtsmarkt über Bräuche und Traditionen zu Weihnachten. Er interviewt u.a. Passanten zu deren individuellen Ritualen und Traditionen rund um das Fest.

Wenn Sie im Sprachkurs den Aspekt der Bräuche und individuellen Rituale von Deutschen vertiefen möchten, können Sie zusätzlich Beiträge aus "Kaleidoskop" verwenden bzw. erarbeiten lassen.

Fortgeschrittene:

"Weihnachtsbräuche" (Wissensmagazin "Welt der Wunder"): In diesem Videobeitrag werden ausgewählte Bräuche unterhaltsam und informativ-wissenschaftlich erläutert.

Im Skript zum Film "Weihnachtswissen mit Ranga Yogeshwar" der Wissenschaftsendung Quarks & Co werden Fragen rund um Weihnachten beantwortet. Lesenwert, aber inhaltlich sehr komplex - u.a. geeignet zur DSD-Prüfungvorbereitung.

nach oben

3. Ressourcen: Fachportale des IIK e.V. -
Didaktisierungen, Datenbanken, Diskussionsforen

Ressourcen: EU-Projekte unter Beteiligung des IIK e.V.

nach oben

4. Sprache: Wöchentliche Sprachdosis
Von Martin Herold, Geschäftsführer der Deutschen Auslandsgesellschaft (DAG)

Für DaF-Lehrkräfte in aller Welt ist die wöchentliche Sprachdosis der Deutschen Auslandsgesellschaft (DAG) interessant, die alte sowie insbesondere neue sprachliche Phänomene aufgreift und immer freitags um 14:44 Uhr veröffentlicht wird.

Die Sprachdosis ist über die Startseite der DAG-Basis-Website oder auch direkt über die weitere DAG-Website "Deutsch 2.0" erreichbar. Alle "Sprachdosen" der Vergangenheit können hier nachgelesen werden:

Im Herbst 2016 ging es bislang u. a. um ...:

  • Helikoptereltern
  • Fünfte Jahreszeit
  • krude
  • "ne Whats-App"
  • Binde-Strich/Bindestrich
  • Burkaverbot

Am jeweils letzten Freitag eines Monats erscheint eine MEINUNG von jemandem aus dem DAG-Umfeld, der eine neuere sprachliche Entwicklung benennt und pointiert seine/ihre eigene Meinung zu der Entwicklung äußert. Wie beim Begriff Helikoptereltern handelt es sich bei den MEINUNGEN häufig nicht nur um sprachliche, sondern damit verbunden vielmehr auch um gesellschaftliche Entwicklungen: Ist es gut oder nicht so gut, dass sich Eltern um ihre Kinder im schulpflichtigen Alter heutzutage deutlich intensiver kümmern als noch vor wenigen Jahren? Die DAG freut sich und hofft auf intensive Online-Diskussionen auf "Deutsch 2.0".

Der "normale" Fall der Sprachdosis ist das WORT DER WOCHE, das kurz vor Beginn des Wochenendes nicht mehr und nicht weniger sein soll als eben genau ein aktuell beachtenswertes WORT (bzw. ein Begriff). Es kann z. B. eine Verbindung zur Jahreszeit oder zu aktuellen politischen oder gesellschaftlichen Ereignissen geben.

Wer bei Facebook ist, ist herzlich eingeladen, die Facebook-Seite "Deutsche Auslandsgesellschaft" zu liken, auf der an Freitagnachmittagen regelmäßig auf die jeweils aktuelle Sprachdosis hingewiesen wird.

Häufig bin ich selbst Autor einer Sprachdosis, was mir immer wieder große Freude bereitet. Unabhängig davon freue ich mich aber sehr über jede und jeden, die/der gern selbst eine Sprachdosis oder mehrere "Sprachdosen" verfassen möchte. Bitte schreiben Sie mir dazu an
martin.herold@deutausges.de

Die Deutsche Auslandsgesellschaft (DAG) mit Sitz in Lübeck bietet im Auftrag des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland Fortbildungen in aktueller Landeskunde für Deutschlehrkräfte aus Nord- und Nordosteuropa an.

Jährliche Ausschreibungen für einzelne Länder/Regionen finden Sie unten auf unserer Startseite.

Bewerbungsschluss für 2017: 10.02.2017 für Dänemark, Estland, Färöer, Finnland, Island, Lettland, Litauen, Norwegen, Polen und Schweden sowie bereits 20.01.2017 für Belarus und Russland.

nach oben

5. Anzeige: Deutschkurse in Düsseldorf und Berlin

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittene oder "Profis", das Institut für Internationale Kommunikation e. V. mit Standorten in Düsseldorf und Berlin bietet Kurse für alle Niveaustufen. In den Deutschkursen lernt man nicht nur Grammatik und Rechtschreibung, sondern auch freies und natürliches Sprechen. Darüber hinaus erweitern die Lernenden ihren Wortschatz, verbessern ihre Aussprache und trainieren Hör- und Leseverständnis. Die Unterrichtssprache ist von Beginn an Deutsch.

Bitte beachten Sie auch unsere Rabatte auf Kurse und Unterkünfte bei der Buchung von Langzeitprogrammen:

Standort Düsseldorf: http://www.iik-duesseldorf.de/deutschkurse/

Standort Berlin: http://www.berlinerid.de/

Das IIK Düsseldorf:

  • Deutsch für das Studium und den Beruf,
  • monatliche Sprachkurse, 100 Unterrichtsstunden,
  • 10 Niveaustufen ganzjährig,
  • ein vielfältiges Freizeitprogramm.

Erleben Sie Außergewöhnliches vor Ort:

  • Düsseldorf - eine Stadt mit wirtschaftlicher Dynamik und kosmopolitischem Flair
  • Berlin – Hauptstadt mit einzigartiger Geschichte und Kultur
  • ein abwechslungsreiches und spannendes Kulturprogramm mit Ausflügen in der Region sowie von Düsseldorf aus in europäische Metropolen (Amsterdam, Brüssel, Paris)

Für Gruppen stellen wir gerne auch besondere Programme zusammen und gewähren Rabatte.

IIK Düsseldorf e. V.
Palmenstraße 25
40217 Düsseldorf
Website: http://www.iik-duesseldorf.de/
Facebook: http://www.facebook.com/iikduesseldorf/
Das IIK-Büro ist für Sie montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet:
Tel.: 0211 56622-0
E-Mail: info@iik-duesseldorf.de

nach oben

6. Unterrichtstipp: Geht es bei dir am Samstag? – Private Verabredungen treffen
Von Sabine Weiser (Sprachredakteurin Deutsch perfekt)

Es heißt ja, dass man in Deutschland offizielle Termine genau einhalten und immer pünktlich erscheinen muss. Das stimmt zu einem gewissen Teil auch für private Verabredungen: Man trifft sie einige Zeit im Voraus und teilt dem anderen vorher mit, wenn man doch keine Zeit hat. Zeigen Sie Ihren Kursteilnehmern, wie man auf Deutsch in verschiedenen Situationen rund um private Verabredungen reagiert, und lassen Sie sie die neu gelernten Redemittel aktiv in einem Rollenspiel anwenden.

Niveau: B1; Dauer: 45 - 60 Minuten; Material: Sammelkarte Sprechen Seite 53 - 54, Karteikarten (DIN A6) in drei Farben

Die TN sehen sich zu zweit die Redemittel auf der Sammelkarte „Sprechen“ (Seite 53 - 54) an und klären ggf. unbekannten Wortschatz.

Sammeln Sie mit den TN an der Tafel Beispiele für Dinge, die man machen kann, wenn man sich trifft: etwas trinken oder essen gehen, ins Kino oder ins Theater gehen, Sport machen usw. Teilen Sie die Karteikarten einer Farbe aus. Jeder TN schreibt einen der Vorschläge von der Tafel auf eine der Karten.

Teilen Sie jetzt die Karten in den beiden anderen Farben aus. Zu zweit fertigen die TN Rollenkarten an. Auf die Karten einer Farbe schreiben sie in kurzen Stichworten einen konkreten Vorschlag für ein Treffen (wo, was genau, mit wem noch usw.). Auf die Karten der anderen Farbe schreiben die TN die Reaktion des Gesprächspartners (zum Beispiel begründete Ablehnung und Gegenvorschlag).

Wenn die Karten fertig sind, werden sie gemischt und unter den Paaren neu verteilt: Jedes Paar erhält drei Karten, eine jeder Farbe, sieht sich das Thema an und spielt den Verabredungsdialog. Die anderen TN achten auf sprachliche Fehler, die danach im Plenum besprochen werden.

Weitere Ideen für den DaF-Unterricht erhalten Sie jeden Monat im Sprachmagazin Deutsch perfekt.

Aktion: 20% Rabatt

Abonnenten des E-DaF-Infos erhalten Deutsch perfekt zum Sonderpreis von € 68,16 statt € 85,20:
http://www.spotlight-verlag.de/iik

Weitere Infos:
Spotlight Verlag
Abteilung Lehrer und Dozenten
Daniela Knoll
Tel. +49 (0)89/85681-150
E-Mail:
d.Knoll@spotlight-verlag.de
http://www.spotlight-verlag.de

nach oben

Partnerprogramm: Buchbestellungen bei Amazon

Bequem Fachbücher, deutschsprachige Literatur und CDs für den Unterricht online bestellen ebenso wie Hard-, Software u.v.a.m.

Medien werden innerhalb der deutschsprachigen Länder bei einer Bestellung im Wert von mindestens 20 Euro versandkostenfrei geliefert.

Wenn Sie Ihre Bestellung nach dem Anklicken dieser Adresse durchführen, unterstützen Sie das Erscheinen des E-DaF-Infos. Die für jede Buchbestellung vom Amazon gezahlte Provision wird zur Deckung von Hosting- und Redaktionskosten der Website www.deutsch-als-fremdsprache.de bzw. dieses Infobriefs verwendet.

nach oben

7. Pinnwand: Kurzmeldungen aus und für die DaF-Szene

  • FaDaF-Jahrestagung 2017: Call for Papers
    Die 44. FaDaF-Jahrestagung findet vom 30. März bis zum 1. April 2017 am Institut für Sprache und Kommunikation Deutsch als Fremd- und Fachsprache an der TU Berlin statt. Vortragsvorschläge können noch bis zum 31. Dezember 2016 eingereicht werden.

  • Deutscher Weihnachtsbaum bei der Queen:
    Wie kam die deutsche Tradition des Weihnachtsbaums an das englische Königshaus und warum steht vor Schloss Windsor ein Baum aus Coburg? Video-Thema der Deutschen Welle mit Übungen (Niveau B2, C1).

  • PASCH-Alumni-Plattform:
    Inzwischen gibt es weltweit mehr als 1.800 PASCH-Schulen. AbsolventInnen dieser Schulen können sich jetzt über eine Online-Plattform vernetzen. Außerdem werden sie über Alumni-Veranstaltungen und Studienmöglichkeiten in Deutschland informiert.

  • Beiträge gesucht zur 6. DaFWEBKON 2017:
    Die nächste DaFWEBKON findet vom 01. bis 04. März 2017 statt. Die größte Online-Konferenz im DaF-Bereich widmet sich 2017 den Themen virtuelle Realität und Deutsch lernen im Beruf. Beiträge können bis zum 02. Jan. 2017 eingereicht werden.

  • Wunschzettel schreiben:
    Als unterhaltsame Übung zum Konjunktiv II muss die Textsorte "Wunschzettel" nicht nur zu Weihnachten zur Anwendung kommen. Mit dieser Anleitung sollte diese Textproduktion allen Lernenden (auch im A-Niveau) leicht fallen.

  • Deutschsprachige Filme neu im Kino
    Filmbeschreibungen, Hintergrundinformationen und Filmtrailer:

    • Einer von uns, Österreich 2015, Drama, Jugendfilm. Mit Links zu Unterrichtsvorschlägen. Infos, Links und pädagogisches Material zum Film.

    nach oben

Impressum

HERAUSGEBER:

IIK Firmenservice GmbH
Internationale Kommunikation, Trainings und Trainerausbildung
Geschäftsführung: Dr. Matthias Jung
Amtsgericht Düsseldorf HRB 47502
Finanzamt Düsseldorf-Süd Nr. 106/5713/2032

Tel: +49 (0)211/56622-0, Fax: +49 (0)211/56622-300
E-Mail: buero + @ + iik-firmenservice.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)
Eulerstr. 50
40477 Düsseldorf
Deutschland

Postfach 26 01 53
40094 Düsseldorf
Deutschland
http://www.iik-firmenservice.de

Die IIK Firmenservice GmbH ist eine hundertprozentige Tochter des IIK Düsseldorf e.V.
http://www.iik-duesseldorf.de/
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/

KONTAKT:

Themenvorschläge, Beiträge und Leserbriefe bitte an:
online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)

PORTAL:

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de

INTERNET-ARCHIV:

(ISSN 1439-3611) - Alle Texte mit Umlauten:
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst

AUTOR DIESER AUSGABE:

Andreas Westhofen

REDAKTIONSTEAM:

Andreas Westhofen, M.A., Dr. Matthias Jung (V.i.S.d.P.), Dr. Rüdiger Riechert

COPYRIGHT:

Die Veröffentlichung von Artikeln aus dem E-DaF-Infobrief in Mailinglisten und anderen Fachpublikationen über E-Mail im Bereich Deutsch als Fremdsprache ist unter Nennung der Quelle sowie der Internet-Plattform http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/ erlaubt. Für alle anderen Formen der Veröffentlichung und Archivierung ist die Erlaubnis der Redaktion einzuholen.

IIK-KURSANGEBOTE:

Die Kursprogramme des IIK Düsseldorf (DaF-Kurse, Fremdsprachen, Weiterbildungen) sowie eine Selbstdarstellung zum Herunterladen.

ADRESSENÄNDERUNG:

Löschen der alten E-Mail-Adresse: Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe. Anschließend melden Sie sich mit der neuen Adresse wieder an.

ABO BESTELLEN:

Ein Abo bestellen können Sie über unser zentrales Online-Formular

Wichtig: Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, die Sie an den Absender zurücksenden müssen. Erst nach dieser Bestätigung Ihrer Anmeldung werden Sie in den Verteiler aufgenommen!

ABO BEENDEN:

Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe.

nach oben