IDIAL4P - Fremdsprachen für den Beruf WerbungIntensivkurse Deutsch

Foren für E-Mail-Partnersuche, DaF-Diskussionen und -Jobsuche

Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge müssen wir leider löschen.

Prüfungsmaterialien einfordern bei der telc?
geschrieben von: S. ()
Datum: 23. Januar 2016 07:14

Liebe alle,

meine LernerInnen haben im Dezember eine B2 +Beruf Prüfung geschrieben. In der Prüfungsvorbereitung war sicher nicht immer alles Sonnenschein. Dennoch waren die Ergebnisse vorzeigbar.
In der offiziellen Prüfung sind nun aber von 17 Lernern 12! durchgefallen. Die telc schreibt daraufhin, dass "bei diesem anspruchsvollen Prüfungsformat ... ein Durchfallen der meisten TN der Gruppe keine Seltenheit [ist]".

Meine Bitte um Einsichtnahme der Schreibaufgaben, die besonders schlecht ausfielen, wurde abgelehnt: "Die Herausgabe der Unterlagen ist nicht möglich. Es handelt sich um geheimes Prüfungsmaterial und inhaltliches Eigentum der telc gGmbH."
Dennoch wird weiter geschrieben: "Generell ist uns daran gelegen, dass Prüfungsergebnisse transparent und nachvollziehbar sind."

Kann man als Sprachschule / DaF-Lehrer diese Transparenz einfordern / einklagen? Ich möchte nachvollziehen und mit meinen Lernern besprechen können, warum Ihnen reihenweise 0 -2 Punkte gegeben wurden. Unter Transparenz verstehe ich etwas anderes, als das, was die telc da tut.

Herzlichst

S.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfungsmaterialien einfordern bei der telc?
geschrieben von: DaF2000 ()
Datum: 23. Januar 2016 09:11

Hast Du noch nicht viel Erfahrung bei der Prüfungsvorbereitung?

1) telc, GI und dem Rest ist natürlich daran gelegen, dass Prüfungsteilnehmer wiederholen müssen. Ganz einfach aus dem Grund, dass sie dann doppelt verdienen. Und der Prüfungsmarkt ist nicht wohltätig, sondern profitorientiert und entsprechend lukrativ.

2) Die Prüfungen sind nicht nur bei telc oft schwieriger als die Übungsmaterialien, v.a. als die kostenlosen. Ich habe für die meisten Tests eigene, dann auch schwierigere Materialien vorbereitet.

3) Die Prüfungsersteller werden bei allen Prüfungsanbietern zu wenig kontrolliert und lektoriert, weswegen das Niveau der Tests nicht einheitlich ist. Eine angemessene Qualitätskontrolle würde nur Zeit und Geld kosten.

4) Zwar wird gerade bei höheren Stufen freies Schreiben gefordert, aber selbstverständlich kann man bis zu einem gewissen Grad Sätze einüben, die die Schüler dann ohne oder mit wenig Änderungen im Test nutzen können.

5) Der schriftliche Teil wird in der Regel von externen Bewertern bewertet. Die sind sicher nicht immer mit den Aufgaben aller Tests vertraut. Auch hier gilt: Zeit ist Geld.

6) Laut AGB gibt es die Möglichkeit, Entscheidungen anzufechten. Dazu bedarf es eines schriftlichen und ausreichend begründeten Einspruchs. Es entscheidet aber telc über die Zulassung eines entsprechenden Antrags. Also keine Chance.

7) Die meisten Tests haben sowieso wenig Aussagekraft über die tatsächlichen Sprachkenntnisse und -fertigkeiten. Solche Tests wie telc Deutsch B2+ Beruf haben nichts mit den tatsächlichen sprachlichen Anforderungen in der Arbeitswelt zu tun.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfungsmaterialien einfordern bei der telc?
geschrieben von: Credentia ()
Datum: 25. Januar 2016 13:05

Ich gebe Daf2000 völlig recht. Das Telc ist die reinste Gelddruckmaschine; nicht nur dass z. B. die Prüferlizenten und die Vorbereitungslehrgänge darauf viel kosten. Solche Lizenzen müssen von Zeit zu Zeit auch wieder erneuert werden, was dann sicher wieder noch mal kostet. Ganz zu schweigen von den Kosten für die Prüflinge. Hände weg von einem solchen System!

Wie man es auch anders machen kann, möcjtre ich mal am Beispiel von Chinesisch als Fremdsprache verdeutlichen, wo ich u.a. auch einige Erfahrung habe un auch schon als Prüfer (IHK, Wirtschatschinesisch) tätig war:

Das chinesische Pendant zu telc, TestDaf & Co, ist das HSK (Hanyu Shuiping Kaoshi), also das Chinese Language Proficiency Exam insgesamt 6 Niveaustufen, die grob den 6 Stufen des Europäischen Referenzrahmens entsprechen (sollen). Kurse dafü werden über das staatlioche Kulturinstitut Konfuzius auch in westlichen Ländern angeboten; die zentrale Stelle für das HSK ist eine staatliche Stelle. Für jede Niveuatsufe gibt es einen genauen Anforderungskatalog, was man an Vokabeln, grammatischen Strukturen und Schriftzeichen beherrschen muss, um erfollgreich eine solche Prüfung in den vier sprachlichen Könnensbereichen bestehen zu können. Ich habe alle Anforderungen für alle Niveaustufen mal in einem sog. https://books.google.de/books?id=yVEuCwAAQBAJ&pg=PR1&lpg=PR1&dq=Schmidt+The+HSK+Guide&source=bl&ots=vFT6GUluyL&sig=ZF1sl_UjB53iL0fVFH8PdmalscE&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwiX9_Xs88TKAhWIVhQKHZp-AEIQ6AEILzAC#v=onepage&q=Schmidt%20The%20HSK%20Guide&f=false]HSK Guide zusammengefasst[/url]. Die staatlich Prüfungsinstitution in Peking hat in übrigens selber solche Materialien veröffentlicht, an denen sich jeder Prüfling und Kursleiter orientieren kann. Kursbücher und andere Zusatzmedien gibt es dazu auch. Die Prüfubgen werden im Autrage dieser Komission von Lehrenden abgenommen, die alle eine Zusatzausbildung in Chinesisch als Fremdsprache haben.

Also keine teuren Prüferlizenzen, kostenträchtige Vorbereitungskurse dazu und Gebpühren für Verlöängerung solcher Lienzen. Die Vorbereitungskurse kosten nicht allzu viel, und keine Zusatzgebühren für die Verlängerung solcher Prüferlizenzen. Für den Prüfling ist die Prüfungsgebühr auch noch in finanziell annehmbaren Rahmen. So sollte es eigentlich sein, ohne große finanzielle Beutelschneiderei.

Manchmal heißt "von China lernen" eben auch siegen lernen!
Venceremos!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfungsmaterialien einfordern bei der telc?
geschrieben von: Anne Gret ()
Datum: 09. Juni 2016 22:45

Hallo, bei meinem Bekannten war es ähnlich: er hat den Test nun wiederholt nicht bestanden. Ich bin selbst Lehrerin und kann seine Leistungen bei den gemeinsamen Übungsexamen daher ganz gut einschätzen; zum Bestehen hätte es da allemal gereicht.
Als er dann wieder nicht bestand mit 0 Punkten in der TP haben wir an Telc geschrieben. Die ersten Antworten waren recht brüsk, er solle eben noch einmal einen Kurs belegen, Einsicht in die Unterlagen gebe es nicht. Auf insistierende Nachfrage hin hieß es dann irgendwann, er könne seine Prüfung persönlich in Frankfurt einsehen, wir sollten drei Terminvorschläge in einem bestimmten Zeitraum nennen. Auf unsere Terminvorschläge erhielten wir nie eine Antwort!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfungsmaterialien einfordern bei der telc?
geschrieben von: Credentia ()
Datum: 13. Juni 2016 01:32

So etwas ist höchst unseriös. Darf man dann die "Übeltäter" als arroganten, inkompetenten und kundenunfreundlichen Geldschneider-Saftladen bezeichnen?
Professionell und transparent ist das auf jeden Fall nicht. Vielleicht sollte die mal an ihrer Kommunikationskultur etwas ändern. Am Allerbesten wäre allerdings, diesen Laden durch andere geeignetere Prüfungssysteme überflüssig zu machen. Denn dann müsste er dichtmachen, weil die Welt ihn nicht mehr braucht.


Zitat

Auf insistierende Nachfrage hin hieß es dann irgendwann, er könne seine Prüfung persönlich in Frankfurt einsehen, wir sollten drei Terminvorschläge in einem bestimmten Zeitraum nennen. Auf unsere Terminvorschläge erhielten wir nie eine Antwort!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfungsmaterialien einfordern bei der telc?
geschrieben von: markfk ()
Datum: 04. April 2017 12:29

Hallo! Ich habe auch so ein ähnliches Problem bzw. mein Freund.
Er hat die B1 Prüfung (Deutsch) für 0,5 Punkte nicht bestanden, aus diesem Grund will er sich die Prüfungsunterlagen angucken...leider reagiert TELC nicht.
Gibt es irgendwelches Gesetzt in Deutschland, das TELC dazu verpflichten würde, Einsicht zu gestatten ? Ich bin selbst kein Deutscher, daher kenne ich mich jetzt nicht recht aus...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfungsmaterialien einfordern bei der telc?
geschrieben von: Caruso ()
Datum: 29. April 2017 06:43

Zu diesem Thema wurde hier in diesem und anderen Threads schon das Notwendige gesagt.

Jetzt wäre es mal an der Zeit, zum Anwalt zu gehen und für die TELC etwas Stress zu machen, damit die etwas transparenter werden und offener mit den Nachfragen der Betroffenen umgehen.

Oder sucht Euch eine andere Prüfungsinstanz.

Vielmehr wird man hier auch nicht mehr dazu sagen können.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfungsmaterialien einfordern bei der telc?
geschrieben von: DaF2000 ()
Datum: 29. April 2017 09:08

Da lohnt der Blick in die AGB:

§ 11 Anfechtungen von Entscheidungen

Bei Zweifeln muss man diese innerhalb von 3 Monaten nach Bekanntgabe des Ergebnisses schriftlich einreichen. Diese Anträge zur Neubewertung einer Prüfung müssen ausreichend begründet sein. Und jetzt kommt der Kniff: Ob ein Antrag ausreichend ist, entscheidet telc. Wenn ein Antrag als ausreichend akzeptiert wird, entscheidet wieder die telc über die Neubewertung. Meiner Meinung nach hat man selbst in gut begründeten Fällen keine Chance.

§ 13 Gerichtsstand

Dann hilft noch der Klageweg. Aber telc dürfte über gute Anwälte verfügen.


telc ist keine wohltätige oder gemeinnützige Organisation, sondern ein gewinnorientiertes Unternehmen. Letzteres bin ich auch, aber ich habe gewisse Ansprüche an meine eigenen moralischen Werte. Ob diese Ansprüche auch auf telc zutreffen? Nach eigenen Erfahrungen als Lehrer, bei denen ich Schüler auf die Prüfungen so vorbereitet hatte, dass ich zu 100% sicher war, dass sie bestehen werden, bin ich da nicht sicher. Also rate ich immer jedem Schüler von einer Teilnahme an einer telc-Prüfung ab. Wenn einmal ein solcher 100%-Kandidat durchfällt, wundert man sich nicht. Wenn dies häufiger geschieht, wundert man sich dann schon.

Bei aller Kritik am Goethe-Institut, ist mir das bei denen nicht ein einziges Mal passiert. In der Regel liege ich bei meinen Tipps vor einer GI-Prüfung nur maximal 5 Punkte neben dem Ergebnis, das die Schüler dann tatsächlich erreichen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfungsmaterialien einfordern bei der telc?
geschrieben von: Caruso ()
Datum: 15. Mai 2017 11:46

Das GI ist ja auch im Grunde genommen nur kritikwürdig für seine Billig-Lohn-Schiene im Rahmen der Scheinselbständigen-Beschäftigung von Lehrkräften. Sicher auch kritikwürdig als ein Teil der deutschen Kulturpolitik im Ausland.

Hingegen unbestritten sind die hohe fachliche Qualität und die Ausstattung der Kursräume des GI. Da haben wir es mit Profis zu tun, die wissen, was sie machen.

So auch bei den Prüfungen. Ausbildung und Prüfunng aus einer Hand - oder besser: aus dem gleichen Haus. So gehört sich das eigentlich auch.

Im Falle von Telc haben wir es hingegen mit einer privatsierten Zertifizierungsirganisation zu tun, deren Vorgänger - soweit ich weiß - mal in öffentlicher Trägerschaft war und später im neoliberalen Zeitalter als alter "Ballast" privatisiert wurde. Diese bedient nun privatwirtschaftlich geführte Klitschen als Zertifizierungsstelle, die sich dadurch auch noch als "Bildungs"institute aufwerten können, wenn diese entsprechend lizenzierte Telc-Prüfer haben, die genauso schlecht bezahlt werden wie die anderen Lehrkräfte auch. Da Telc eine reine Gelddruckmaschine ist, haben wohl nicht nur für mich deren Zertifikate eine sehr geringe oder gar keine Glaubwürdigkeit; bei GI-Zertifikaten dürfte das aber schon etwas anders aussehen.

Vielleicht sollte man grundsätzlich seinen TN zu entsprechenden GI- statt Telc-Prüfungen raten. Wenn keiner mehr die TELC-Zertifikate ernst nimmt, erledigt sich auch längerfristig dieser Telc-Missstand von selbst. Zu hoffen wäre es.


Zitat

Bei aller Kritik am Goethe-Institut, ist mir das bei denen nicht ein einziges Mal passiert. In der Regel liege ich bei meinen Tipps vor einer GI-Prüfung nur maximal 5 Punkte neben dem Ergebnis, das die Schüler dann tatsächlich erreichen.

Optionen: AntwortenZitieren


Ihr vollständiger Name: 
Ihre Emailadresse: 
Thema: 
Schutz gegen unerwünschte Werbebeiträge (SPAM):
Bitte geben Sie den Code aus dem unten stehenden Bild ein. Damit werden Programme geblockt, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen. Wenn der Code schwer zu lesen ist, versuchen Sie ihn einfach zu raten. Wenn Sie einen falschen Code eingeben, wird ein neues Bild erzeugt und Sie bekommen eine weitere Chance.

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge müssen wir leider löschen.


This forum powered by Phorum.