IDIAL4P - Fremdsprachen für den Beruf WerbungSommerkurse IIK Düsseldorf

Foren für E-Mail-Partnersuche, DaF-Diskussionen und -Jobsuche

Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge müssen wir leider löschen.

Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2
Prüfung telc B1-B2 Beruf
geschrieben von: Monika1964 ()
Datum: 23. September 2017 10:17

Hallo zusammen, ich wollte fragen, ob jemand Erfahrung mit der neuen skalierten Prüfung von telc B1-B2 Beruf hat. Wir haben an unserem Ort mehrere Träger, die die Prüfung durchgeführt haben und keiner der Teilnehmer hat die Prüfung bestanden. Der Kurs wird selber von der Stundenzahl künftig von 300 auf 400 erhöht werden, aber ich weiß nicht, ob das viel bringen wird. Danke für Rückmeldungen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfung telc B1-B2 Beruf
geschrieben von: Anafno ()
Datum: 23. September 2017 12:44

Ich glaube nicht, dass die Stundenzahlerhöhung etwas bringen wird. Die Tatsache, dass niemand diese Prüfung bestanden hat, ist eher ein Hinweis auf auf ein Systemversagen, das "Telc" heißt.

Hier ein paar Gedanken dazu, warum:

1. Telc ist ein privatwirtschaftlich geführter Anbieter, der Geld verdienen muss. Je mehr Leute durchfallen, um so viele Wiederholungen gibt es, die wieder Gebühren in die Kasse von Telc bringen.

2. Die Prüfungsdurchführung ist in sich sehr intransparent. Nachfragen von Betroffenen werden nicht beantwortet, oder die Betroffenen werden mit nichtssagenden Hinweisen abgewimmelt. Sehr "kundenfreundlich" ist das nicht, und teilnehmerorientiert ist das schon gar nicht.

3. Das technische Vertfahren - z. B. Ankreuzen mit Bleistift - kann zu Fehlern beim Einlesen in die Computer-Datenbank führen.Auch hier keine Transparenz, denn die Akten mit den Prüfungsleistungen sind nicht einsehbar.

4. Viele Telc-"Prüfer" beherrschen die deutsche Sprache selber auch nur unzureichend. Dann kann es eben auch sein, dass allein dadurch fehlerhafte Wertungen zustande kommen.

Ergo: Telc geriert sich wie eine Gelddruckmaschine, ist eigentlich überflüssig wie ein Kropf (es gibt nämlich andere und bessere Prüfungsformate) und sollte deswegen abgeschafft werden.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfung telc B1-B2 Beruf
geschrieben von: Monika1964 ()
Datum: 24. September 2017 08:49

Lieber Anafno,
vielen Dank für dein Feedback. Natürlich sehe ich das genauso wie du auch. Nur leider hilft mir das für die augenblickliche Situation gerade nicht, entschuldige das! :-)
Für das Format dieser neu vom Bamf finanzierten Kurse, in denen berufsbezogenes Deutsch unterrichtet werden muss, gibt es derzeit soweit ich weiß, keine andere Insitution wie telc, die dafür eine Prüfung anbietet. Mit den vorgeschriebenen Inhalten muss ich eine berufsbezogene Prüfung durchführen.
Nun ist es aber so, dass bei dieser Prüfung mindestens 75 % bestanden werden muss, um das Niveau B2 erhalten zu können. Bei anderen Prüfungsformaten, egal ob von telc oder Goethe, müssen zwischen 60 und 65 % erreicht werden, um die Prüfung bestehen zu können.
D.h., dass nur die wirklich guten die Prüfung auf B2 bestehen können und die anderen dann eben B1, aber das ist nicht das Ziel der Teilnehmenden . Auch in allgemeinsprachlichen B2-Kursen würden nicht alle meine Teilnehmenden diese geforderten 75 % erreichen.
Mich würde nun eben interessieren, ob jemand schon selbst auf diese Prüfung vorbereitet hat und wie die Bestehensquote war.
Vielen Dank dafür.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfung telc B1-B2 Beruf
geschrieben von: Anna2 ()
Datum: 24. September 2017 15:00

Hallo Monika,

ich habe selbst inzwischen 2 Kurse beendet, in denen auf diese Prüfung vorbereitet wurde. Aus diesen Kursen und dem, was ich von Kollegen an anderen Instituten gehört habe, ist die Bestehensquote (zumindest im schriftlichen Teil) unterirdisch. Du bist also keine Ausnahme.

Meiner Ansicht nach liegt es zum Teil an der Prüfung selbst, besonders die extrem engen Zeitvorgaben sind mehr als problematisch, hauptsächlich aber an der Tatsache, dass die Teilnehmer in diesen Kursen i.d.R. mit einem DTZ-Zertifikat kommen, das ihnen zwar B1 bescheinigt, sie dies aber in vielen Fällen nicht wirklich haben. Es fehlen die Grundlagen eines stabilen B1-Niveaus, um erfolgreich B2 abschließen zu können. Egal mit welcher Prüfung.

3 Tipps hätte ich:

1. Grundlagen wiederholen und festigen, bevor (oder auch während, wo es sich anbietet) man wirklich ins B2-Material einsteigt.

2. auf die produktiven Fähigkeiten konzentrieren, da man die sehr gut trainieren kann: also die Teile Sprechen und Schreiben (das ist ja thematisch recht überschaubar, was da in der Prüfung kommen könnte). Aus meiner Erfahrung ist hier das größte Problem das Verstehen der Aufgabenstellung, die zum Teil nicht besonders klar formuliert ist.

Den Teil Lesen (inkl. Sprachbausteine) in der vorgegebenen Zeit zu bearbeiten halte ich für die meisten Teilnehmer für utopisch.

3. An der Institution mal ansprechen, ob man nicht doch eine andere Prüfung machen könnte. Bisher gibt es keine verbindliche Bestimmung, dass es die neue skalierte B1/B2 Beruf sein muss. Vermute aber, das wird sich ändern.

Viel Erfolg!

Und es würde mich weiterhin interessieren, wie es bei dir und anderen in den Kursen und der Prüfung läuft.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.09.17 15:01.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfung telc B1-B2 Beruf
geschrieben von: Monika1964 ()
Datum: 24. September 2017 19:53

Liebe Anna,
vielen lieben Dank für deine Rückmeldung. Ja, das mit dem nicht ausreichenden Niveau bei der DTZ habe ich auch schon in Betracht gezogen. Aber danke, das werde ich noch mal besser bei der Planung berücksichtigen. Und danke für den Hinweis, erstmal noch mal versuchen, ein stabileres B1-Niveau zu entwickeln. Das hatte ich mir für den nächsten Kurs, den ich ab Oktober geben werde, auch schon überlegt.Ja, und beim Schreiben, da muss ich definitiv früher beginnen. Ich habe mit dem Buch von telc gearbeitet und da beginnen die Briefe erst ab Lektion 5 bzw. 6. Ich habe zwar Schreibübungen davor schon eingebaut, aber vermutlich zu wenig.

Und ja, ich kann bestätigen, dass die Teilnehmer die Aufgabenstellung bei den Schreibaufgaben nicht richtig verstehen, bzw. nicht so flexibel sind, um die Aufgaben richtig lösen zu können. Wir haben jetzt den Übungstest 2 von telc als Mustertest gemacht und genau dieses Problem hat sich da gezeigt.

Also meine Teilnehmer werden nächste Woche die Prüfung schreiben und ab Oktober beginne ich mit einem neuen Kurs, der dann 400 Stunden dauern soll. Ich werde deine Tipps berücksichtigen, sie sind für mich sehr hilfreich. Herzlichen Dank, dass du dein Wissen mit mir teilst.
Ich werde dich auf dem Laufenden halten.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfung telc B1-B2 Beruf
geschrieben von: Drawster ()
Datum: 29. Oktober 2017 15:42

Ich bin selbst als Prüfer lizenziert und finde das Format eine Frechheit. Es gibt kaum Lehrwerke für diese Art Prüfung.

Ich habe bis dato zweimal eine solche Prüfung abgenommen und dabei schafften es von über 30 Leuten gerade mal deren zwei auf B2-Beruf.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfung telc B1-B2 Beruf
geschrieben von: lininha ()
Datum: 01. November 2017 13:55

Auch an unserer Institution haben wir mittlerweile zwei B1-B2 Beruf Prüfungen durchgeführt: bei der ersten hat einer von zwanzig TN bestanden, bei der zweiten drei von neunzehn. Der Frust bei den TN ist riesig und die Schuld wird von ihnen schnell bei der Institution und den KL gesucht. Ich glaube auch nicht, dass sich mit 400 UE jetzt sehr viel ändern wird. Wir überlegen, evtl. in dem neuen Kurs auf die allg. B2 Prüfung umzustellen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfung telc B1-B2 Beruf
geschrieben von: Corki ()
Datum: 12. November 2017 19:28

Da die B1-B2 Prüfung inhaltlich am besten zum Konzept des berufsbezogenen Deutschkurses passt, entschieden wir uns, diese Prüfung zu wählen.

Allerdings bin ich mittlerweile ernüchtert. Beim Teil Hören wird verlangt, dass die Teilnehmer in beiden Teilen, das Gespräch nur einmal hören und die Lösung unmittelbar in den Antwortbogen übertragen. Beides verlangt einen extremen Grad an Konzentration und ist meines Erachtens auch keine sinnvolle Aufgabenstellung. In der Realität gibt es meistens die Möglichkeit, noch einmal nachzufragen.

Die allgemeine B2 Prüfung hat den Nachteil, dass hier nicht das geprüft wird, was Thema des Kurses war. Das BAMF hat bisher keine bestimmte Prüfung vorgeschrieben und behält sich laut Konzept auch die Möglichkeit vor, eine eigene Prüfung zu entwickeln. Das ist wünschenswert.

Eine Notlösung ist die B2-Prüfung des Goethe-Instituts. Hier gibt es die Möglichkeit das Gespräch zweimal zu hören und die Lösung erst am Ende des Prüfungsteils auf den Antwortbogen zu übertragen. Ich würde mich freuen, wenn sich noch weitere Personen zu diesem Thema äußern.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfung telc B1-B2 Beruf
geschrieben von: Marta Pawl ()
Datum: 14. November 2017 08:58

Hallo Monika! Am 23.09.2017 habe ich an diese Prüfung teilgenommen. Leider bin ich durchgefallen. Ich habe b 1 statt b2. Von 20 Kollegen haben nur 3 Personen b 2 bestanden. Ich bin beim sprechen durchgefallen, mir haben 2 Punkte gefehlt zu b 2. Weißt Du ob ich noch mal die ganze Prüfung machen soll?

Schöne Grüße aus Berlin

Marta

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfung telc B1-B2 Beruf
geschrieben von: Maikika ()
Datum: 29. November 2017 12:56

Die Schwierigkeit beginnt (wie schon Anafno erwähnt) meiner Meinung nach zu einem früheren Zeitpunkt, nämlich während der Vorbereitung auf den DTZ. Wie ich von Kursleiter/innen und B2-Teilnehmer/innen gehört habe, werden hier nur die Themen der Sprachniveaus A1 und A2 gründlich durchgearbeitet und zusätzlich ein paar besonders prüfungsrelevante Themen aus dem Niveau B1 trainiert. So lässt sich der DTZ auf dem B1-Niveau bestehen. Die Absolventen, die das B1-Zertifikat erhalten, sind dann natürlich überzeugt davon, das B1-Niveau zu beherrschen.

Monika, wenn du schreibst, dass für die Goethe B2-Prüfung ja nur 60% bestanden werden müssen im Gegensatz zu 75% für die telc-Prüfung Beruf B2, dann musst du aber auch in Erwägung ziehen, dass die Prüfungsformate sich deutlich unterscheiden. Beim Lesen zum Beispiel gibt es in der Goethe-Prüfung in der Aufgabe Lesen/Teil 2 einen wesentlich längeren, sehr dichten Text mit komplexen Sätzen und einem umfangreichen Wortschatz auf hohem Niveau. Auch die Multiple-Choice-Aufgaben dazu sind teilweise sehr diffizil. Damit dürften wacklige B2-Kandidaten auch große Schwierigkeiten haben.

Die Höraufgabe Teil 2 bei Goethe darf zwar einmal vollständig und das zweite Mal in Teilstücken angehört werden, ist aber so lang und komplex, dass sie auch ein hohes Konzentrationsvermögen erfordert. Auch Teilnehmer/innen, die in ihrem Alltag (beispielsweise in einem Dienstleistungsberuf) ständig mit der deutschen Sprache konfrontiert werden und dadurch über ein sehr gut entwickeltes Hörverständnis verfügen, erklärten mir, dass sie sich mit der Höraufgabe sehr schwer taten und mit Bangen ihrem Ergebnis entgegensehen.

Dann noch die Aufgaben Lesen/Teil 4, in dem pro Zeile jeweils ein Wort frei ergänzt werden muss. Der Anspruch an die Beherrschung von syntaktischen und morpho-syntaktischen Strukturen sowie der Lexik ist hier bedeutend höher, als wenn aus einer Reihe von vorgegebenen Wörtern die passenden Wörter für das Ausfüllen der Lücken gesucht werden müssen. Nicht zu unterschätzen ist weiterhin die Aufgabe Schriftlicher Ausdruck, Teil 2, in der pro Zeile ein Fehler gefunden und korrigiert werden muss. Da kommt es teilweise auf Feinheiten an und auch wirklich engagierte B2-Teilnehmer/innen haben damit zu kämpfen.

Auch die mündliche Goethe B2-Prüfung ist meiner Meinung nach auf einem anderen Niveau angesiedelt als die telc Beruf B1/B2-Prüfung. Einen vorgegebenen Text zusammenzufassen und seine Meinung zum Inhalt zu äußern, scheint mir doch komplexer als der verlangte Kurzvortrag mit zwei vorgegebenen Fragen (zu Vor- und Nachteilen eines bestimmten beruflichen Aspekts). Und der 3. Teil der mündlichen Prüfung zu Telc Beruf B1/B2 (also das gemeinsame Planen eines Vorgangs oder einer Veranstaltung) erinnert irgendwie an die entsprechende Aufgabe bei der Start A2-Prüfung.

Ich würde sagen, dass die Goethe B2-Prüfung einige Stolpersteine bereithält, die es Deutschlernern auf unsicherem Mittelstufenniveau schwer machen, 60% der möglichen Punkte zu erreichen und damit das B2-Niveau zu bestehen.

Aber du hast natürlich recht, dass die Schreibaufgaben für bei der telc-Beruf B1/B2-Prüfung sehr unpräzise sind und dadurch in der Prüfung viel Fantasie gefragt ist... Auch die Bearbeitungszeiten sind knapp bemessen.

Ich würde sagen, dass die Teilnehmer/innen dazu angeregt werden müssen, neben dem Kurs noch sehr viel privat zu tun. Um ihnen klar zu machen, was ein abgeschlossenes B1-Niveau wirklich bedeutet, würde ich ihnen gleich zu Beginn einerseits ein paar (möglichst zusammenfassende) Aufgaben von den letzten Seiten eines B1-Kursbuches mitbringen, möglichst mit längeren und schwierigeren Texten. Diese sollen sie dann mit Zeitvorgabe bearbeiten. Zusätzlich dann noch einen Einstufungstest zu einem B2-Kursbuch. So werden die Teilnehmer/innen mit ihrem tatsächlichen Leistungsstand in Bezug auf das B1-Niveau konfrontiert. Jaa, schlechte Ergebnisse können dann frustrierend sein (denn schließlich haben sie doch ein B1-Zertifikat), aber einsichtige Kursteilnehmer/innen verstehen dadurch, dass der Anspruch an sie höher ist als gedacht und werden sich bewusst, dass dieser Anspruch nur durch viel Fleiß und Engagement zu erreichen ist.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfung telc B1-B2 Beruf
geschrieben von: bobaka ()
Datum: 05. Dezember 2017 05:51

Das dient doch nur der Zementierung der bestehenden Zustände und eines Systems, das eigentlich keiner will. Nicht die TN müssen sich an TELC & Co anpassen, sondern TELC & Co an jene. Wenn TELC & Co das nicht können oder wollen, dann sind sie überflüssig und haben keine Existenzberechtigung. So einfach ist das!


Zitat

Ich würde sagen, dass die Teilnehmer/innen dazu angeregt werden müssen, neben dem Kurs noch sehr viel privat zu tun.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfung telc B1-B2 Beruf
geschrieben von: Marlie ()
Datum: 27. Dezember 2017 15:10

Hallo,
in Bezug auf die telc B2 Prüfung gibt es an unserem Sprachinstitut ebenfalls das Problem, dass in der ersten durchgeführten Prüfung von 19 Teilnehmern nur 3 bestanden haben (bei 300 Stunden). Im Moment bereite ich mit 400 Stunden den nächsten Kurs auf die Prüfung vor, aber es ist schon jetzt absehbar, dass von etwa 20 TN wieder nur ein Bruchteil bestehen wird.
Meines Erachtens sind die Anforderungen dieser Prüfung einfach zu hoch für das B2-Niveau. Ich unterrichte seit Jahren DaF in A2 - C2 Kursen mit unterschiedlichsten Teilnehmern (europäisches Ausland, Flüchtlinge, Einzel- und Gruppenunterricht) und habe es noch nie erlebt, dass bei einer Prüfung so viele Teilnehmer durchgefallen sind.
Aus den verschiedenen Lehrwerken, die ich benutze, suche ich mir inzwischen für die Prüfungsvorbereitung auf die telc-B2-Prüfung fast nur noch Texte und Materialien auf C1-Niveau heraus, weil meine TN die B2-Übungen zwar zum großen Teil beherrschen, dies aber beileibe nicht für die telc-B2-Prüfung reicht.
Beim Leseverständnis betrifft das beispielsweise nicht nur den Wortschatz und die Satzbildung, sondern auch die teilweise sehr spezifischen Inhalte, zu denen den ausländischen Teilnehmern oft das Vorwissen fehlt, an das man für ein besseres Textverständnis anknüpfen könnte.
Die größste Schwierigkeit aber besteht in dem (für mich völlig unverständlichen) Zeitdruck, unter dem die Prüfung abläuft. Einen lesbaren Beschwerdebrief, eine Bitte um Information oder eine Bewerbung in 30 Minuten zu schreiben, innerhalb derer noch das Thema ausgewählt sowie Absender- und Empfängeradresse, Datum, Anrede, Grußformel usw. geschrieben werden müssen, halte ich selbst für einen durchschnittlichen Muttersprachler für fast unmöglich. Und wozu? Warum? Was soll das beweisen?
Dass Menschen, die gerade mal vor 2 Jahren aus einem Kriegsgebiet nach Deutschland geflüchtet sind, nun in einer halben Stunde einen Beschwerdebrief über einen verpatzten Urlaub verfassen können? Ist das nicht lächerlich bzw. etwas weit hergeholt? Viele meiner Teilnehmer können davon abgesehen einen korrekten Beschwerdebrief schreiben - aber nicht in 30 Minuten und nicht nachdem sie bereits einen hochkonzentrierten Lese- und Hörmarathon durchlaufen haben!
Insgesamt führt diese Form der Prüfung zu nichts anderem als zu einer großen Enttäuschung bei allen Beteiligten: die Sprachinstitute sind frustriert wegen der hohen Durchfallquote, die Dozenten verlieren die Lust am Unterrichten angesichts einer schier unmöglich zu bewältigenden Herausforderung und die Teilnehmer werden erst recht mutlos (und im schlimmsten Fall aggressiv), weil sich all ihre Mühe und Anstrengung nicht gelohnt hat.
Ich hoffe, dass sich da bald etwas ändert, was die Situation etwas menschlicher macht.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfung telc B1-B2 Beruf
geschrieben von: Monika1964 ()
Datum: 23. Januar 2018 14:19

Hallo an alle,
herzlichen Dank an alle, die so ausführlich Ihre Meinung geteilt haben. Persönlich habe ich das Gefühl, mit meinen Problemen und Gedanken nicht alleine zu sein und nicht (allein) die Schuld bei mir zu suchen.
Ich bin jetzt mit meinem B1-B2 Kurs in 3 Wochen fertig. Ich habe sehr sehr intenstiv mit den Teilnehmern gearbeitet, viele Hausaufgaben gegeben, viel zusätzliches Lesematerial besorgt. Und doch werden viele die Prüfung wieder nicht schaffen. Allerdings gehe ich davon aus, dass es mehr als zwei sein werden :-). Aber was wirklich bleibt, ist, dass ein eigentlich guter Ansatz: Deutsch für den Beruf, durch eine Prüfung so schrecklich in Verruf gerät und man sich als Dozentin so machtlos fühlt und seine Grenzen so klar aufgezeigt werden.
Ich werden in meinem nächsten Kurs mit Berliner Platz 4 für Alltag und Beruf arbeiten. Es kombiniert die beiden Themen und ich werde die Teilnehmer auf die allgemeine telc B2-Prüfung vorbereiten.
Monika

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfung telc B1-B2 Beruf
geschrieben von: Babo ()
Datum: 11. Februar 2018 13:08

Hallo,
weiß eigentlich irgendwer, warum es für B2+ Beruf und für B1B2 Beruf so erbärmlich wenig Mustertests gibt?
Bei allen anderen Prüfungsformaten, inkl. DSD (!!!), ist der Markt überschwemmt von Publikationen.
Warum verzichten die Verlage auf eine lukrative Einnahmequelle?
Macht mich sehr misstrauisch.
Danke für Eure Antwort,
Barbara

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfung telc B1-B2 Beruf
geschrieben von: JaTi ()
Datum: 11. Februar 2018 13:55

Hallo an alle,

ich bin so froh über diese Diskussion und die vielen Erfahrungen. Ich mache in einer Woche mit meinem B2-Kurs die Prüfung und bin mir auch bei einem Großteil sicher, dass sie durchfallen werden. Ich habe mehr als die Hälfte meiner TN zwar mit einem B1-Zertifikat bekommen, aber es stellte sich heraus, dass sie eher A2 bzw. ganz unterer Bereich B1 waren. Ich habe das Gespräch mit der Schulleitung gesucht und diese wiederum mit dem Jobcenter. Hier bekamen wir nur die Antwort, dass es egal sei und wir einfach B2 durchziehen sollen.
Das Leseverständnis und der Wortschatz sind bei den meisten katastrophal und die Motivation war gleich zu Beginn bei vielen nicht mehr vorhanden. Das telc Lehrbuch war ihnen viel zu schwer. Ich habe auch Aufgaben aus B1 gemacht, aber auch das überforderte viele TN. Trotz intensiven Übens gelingt es einem Teil bis jetzt nicht die Briefe zu schreiben. Ich selber bin auch schon recht frustriert über diese Situation und die TN beschweren sich natürlich auch über die Anforderungen des Kurses. Schuld sind dann immer die Kursleitung, das schlechte Lehrbuch, die Schule oder die Unterrichtsmethode.
Ich würde mir sehr wünschen, dass man aus dem B1-Zertifikat wieder ein richtiges B1 macht oder den TN nach diesem Zertifikat einen richtigen B1-Kurs anbietet. Viele meiner TN äußern diesen Wunsch mittlerweile selbst und möchten gerne zurück in einen B1+-Kurs.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfung telc B1-B2 Beruf
geschrieben von: clelia ()
Datum: 12. Februar 2018 11:43

hallo, ich würde wissen, ob es möglich ist die Prüfung zu wiederholen ohne den kurs wiederholen. Ich möchte,andere Methoden und Learnmittel, weil ich schon sehr sorfältig den kurs besucht habe,aber für mich war es nur ein langweiliges und approximativeres wiederholen der B1-Grammatik. Ich habe nur neue Worter gelernt, aber das ist wahrscheinlich zu wenig.
Die frage ist: kann ich direkt für die Prüfung anmelden, wenn die Schule mich es nicht darf ohne noch mal den Kurs zu wiederholen?
Vielen dank

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfung telc B1-B2 Beruf
geschrieben von: Kurze Rückfrage ()
Datum: 28. Februar 2018 12:08

Was meinst du mit "nicht bestanden"? GAR nicht bestanden (d.h. unter B1) oder "nur" mit B1 bestanden?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfung telc B1-B2 Beruf
geschrieben von: Roxana ()
Datum: 05. März 2018 15:18

Guten Tag,
ich habe 36 Punkte-Hören/Lesen/Spracbausteine(B1)
27 !! Schreiben (B1)
88- Sprechen(B2)
Kann ich anfechten? Ich brauche nur 3 Punkte um B2 zu bekommen.
Wenn ja, was muss ich machen?
Ich danke Ihnen im Voraus für Ihre Antwort
Mit freundlichen Grüßen
Roxana

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfung telc B1-B2 Beruf
geschrieben von: cxyrz ()
Datum: 05. März 2018 19:00

Hallo Roxana,

wenn Sie dem Prüfer nachweisen können, was er falsch und Sie richtig gemacht haben, dann haben Sie freilich das Recht Ihr Ergebnis anzufechten.

Viele Grüße
c.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Prüfung telc B1-B2 Beruf
geschrieben von: Nelli ()
Datum: 16. Mai 2018 13:01

Hallo zusammen,

hat jemand schon mit dem TELC-Buch "Einfach besser" gearbeitet? Bereitet dieses Lehrwerk auf die skalierte Prüfung vor?

Danke!
nf

Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2


Ihr vollständiger Name: 
Ihre Emailadresse: 
Thema: 
Schutz gegen unerwünschte Werbebeiträge (SPAM):
Bitte geben Sie den Code aus dem unten stehenden Bild ein. Damit werden Programme geblockt, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen. Wenn der Code schwer zu lesen ist, versuchen Sie ihn einfach zu raten. Wenn Sie einen falschen Code eingeben, wird ein neues Bild erzeugt und Sie bekommen eine weitere Chance.

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge müssen wir leider löschen.


This forum powered by Phorum.