IDIAL4P - Fremdsprachen für den Beruf WerbungIntensivkurse Deutsch

Foren für E-Mail-Partnersuche, DaF-Diskussionen und -Jobsuche

Sprachberatung

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge müssen wir leider löschen.

Eine lexikalische Frage zu dem Verb "zeugen"
geschrieben von: Pedro ()
Datum: 02. Februar 2018 08:54

"Er hat uns gezeugt nach seinem Willen durch das Wort der Wahrheit, auf daß wir wären Erstlinge seiner Kreaturen." (Jakobus 1:18)

IM DUDEN: Der Zeuger - Bedeutung: jemand, der jemanden zeugt, gezeugt hat; Erzeuger [www.duden.de]


-----------


Dann habe ich das Verb "zeugen" im Duden gesucht (ich vermutete, wahrscheinlich kann "zeugen" in bestimmten Situtationen auch als Synonym von "erzeugen anwenden?).

Aber nein! Nach Duden (mindestens in der Version im Internet), gibt es nur eine einzige Bedeutung und eine Wendung mit ähnlicher Bedeutung für das Verb "zeugen":

BEDEUTUNG IM DUDEN: als Zeuge bzw. Zeugin aussagen

Beispiele:
vor Gericht [für, gegen jemanden] zeugen
<in übertragener Bedeutung>: das zeugt (spricht) für ihre Uneigennützigkeit

Und hier sind alle Synonyme, die sie auflisten: als Zeuge/Zeugin aussagen, beglaubigen, bestätigen, bezeugen, versichern, Zeugnis ablegen, ausdrücken, beweisen, demonstrieren, deutlich werden lassen, erkennen/merken lassen, verraten, widerspiegeln, zeigen, zum Ausdruck bringen; (gehoben) dartun
[www.duden.de]


nach Duden muss man folgendes verstehen: "Der Zeuger", "Der Erzeuger" sind Synonyme von "der Zeuge". Und Gott hat uns nicht geschaffen, sondern nur Zeugnis für uns abgelegt?


ok, jetzt habe ich gesehen. Es gibt zwei Verben "zeugen" und nicht ein Verb mit Po­ly­se­mie

Bedeutung im Duden für das zweite Wort "zeugen": in die Welt setzen; durch Befruchtung ein Kind entstehen lassen
[www.duden.de]

Dann frage ich mich: Warum gibt es zwei unterschiedliche Wörter für "zeugen" und nicht ein einziges Wort mit zwei Bedeutungen?


Grüße, Pedro.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.02.18 08:59.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Eine lexikalische Frage zu dem Verb "zeugen"
geschrieben von: Milorad Gavrilovic ()
Datum: 02. Februar 2018 10:20

Ein Mann zeugt ein Kind. (durch Geschlechtsverkehr ein neues Leben entstehen lassen): ein Kind/neues Leben zeugen

zeugen: durch Geschlechtskraft erschaffen, durch Befruchtung hervorbringen (vom Mann)

zeugen = erzeugen

Sie haben zusammen drei Kinder gezeugt.

Internet:

Zwei Eheleute, die drei Kinder erzeugt hatten, wollten sich scheiden lassen.


zeugen = als Zeuge aussagen: Er hat vor Gericht gegen ihn gezeugt.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.02.18 10:36.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Eine lexikalische Frage zu dem Verb "zeugen"
geschrieben von: Redeker, Bangkok ()
Datum: 02. Februar 2018 14:56

Guten Tag zusammen,

bei solchen Fragen nach der Bedeutung, Unterscheidung oder Herkunft von Wörtern hilft das DWDS.

Schauen Sie hier unter "Etymologie".




Mit freundlichen Grüßen

Michael Redeker

Optionen: AntwortenZitieren


Ihr vollständiger Name: 
Ihre Emailadresse: 
Thema: 
Schutz gegen unerwünschte Werbebeiträge (SPAM):
Bitte geben Sie den Code aus dem unten stehenden Bild ein. Damit werden Programme geblockt, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen. Wenn der Code schwer zu lesen ist, versuchen Sie ihn einfach zu raten. Wenn Sie einen falschen Code eingeben, wird ein neues Bild erzeugt und Sie bekommen eine weitere Chance.

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge müssen wir leider löschen.


This forum powered by Phorum.