IDIAL4P - Fremdsprachen für den Beruf WerbungSommerkurse IIK Düsseldorf

Foren für E-Mail-Partnersuche, DaF-Diskussionen und -Jobsuche

Stellenangebote und Honorartätigkeiten

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge müssen wir leider löschen.

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt: Lehrkraft für besondere Aufgaben im Fach Didaktik des Deutschen als Zweitsprache / Deutsch als Fremdsprache
geschrieben von: Redaktion ()
Datum: 13. Februar 2018 11:28

An der Professur für Didaktik des Deutschen als Zweitsprache / Deutsch als Fremdsprache der Sprach- und Literaturwissenschaftlichen Fakultät an der
Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt ist ab 1. April 2018 eine ganze Stelle als

Lehrkraft für besondere Aufgaben im Fach Didaktik des Deutschen als Zweitsprache / Deutsch als Fremdsprache

für die Dauer von einem Jahr und damit bis 31. März 2019 befristet zu besetzen. Die Bezahlung erfolgt bei gegebenen tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Stelle kann unter bestimmten Voraussetzungen auch mit zwei teilzeitbeschäftigten Arbeitnehmern besetzt werden. Im Anschluss an die befristete Besetzung ist geplant, die Stelle im Rahmen einer neuen Ausschreibung unbefristet zu besetzen.

Aufgabengebiete sind insbesondere:
Der Aufgabenbereich umfasst insbesondere die Übernahme von Lehrveranstaltungen im genannten Fachgebiet mit Schwerpunkt bei der Didaktik des Deutschen als Zweitsprache im Umfang von 18 SWS sowie die Mitwirkung bei der Betreuung der Studierenden – auch in Praktika – und bei Prüfungen.

Einstellungsvoraussetzungen sind neben der pädagogischen Eignung und einem einschlägigen erfolgreich abgeschlossenen Hochschulstudium ein im entsprechenden Fach erworbener Doktorgrad oder eine mit Erfolg abgelegte Zweite Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien und nach deren Abschluss eine mindestens dreijährige hauptberufliche Unterrichtstätigkeit an Schulen.

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt ist eine vom Freistaat Bayern gewährleistete und anerkannte nichtstaatliche Hochschule in kirchlicher Trägerschaft. Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an, weshalb sie Interessentinnen nachdrücklich zur Bewerbung auffordert. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Alle Bediensteten sind verpflichtet, den kirchlichen Auftrag und den katholischen Charakter der Universität anzuerkennen und zu beachten. Dies wird von der Universität bei Ernennung von Beamten sowie bei Einstellung von Arbeitnehmern berücksichtigt; sie ist deshalb auch in dieser Hinsicht an ausdrucksstarken Bewerbungen interessiert.

Bewerbungen werden mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs, Zeugnisse und Urkunden, sonstige Verzeichnisse etc.) bis zum 23. Februar 2018 erbeten an: Herrn Prof. Dr. Sebastian Kürschner, E-Mail: sebastian.kuerschner@ku.de.

Wir bitten darum, sich per E-Mail zu bewerben und alle Unterlagen in einer pdf-Datei zu übersenden. Eingereichte Unterlagen in Papierform können nach Abschluss des Auswahlverfahrens leider nicht zurückgesandt werden; alle eingegangenen Bewerbungsunterlagen werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

Optionen: AntwortenZitieren


Dieses Thema wurde beendet. Eine Antwort ist daher nicht möglich.

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge müssen wir leider löschen.


This forum powered by Phorum.