IDIAL4P - Fremdsprachen für den Beruf Werbung

Foren für E-Mail-Partnersuche, DaF-Diskussionen und -Jobsuche

Stellenangebote und Honorartätigkeiten

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.

Lehrstuhl für DaF in Stellenbosch/Südafrika
geschrieben von: Dr. Rolf Annas ()
Datum: 28. Juni 2002 10:46

Applications are invited for the vacant

Chair in Modern Foreign Languages
Professor in German as a Foreign Language

The Department of Modern Foreign Languages came into being in 1998 with the amalgamation of the former departments of German and French. The Department currently offers the following programmes: German (beginners to doctorate), French (beginners to honours), Mandarin (undergraduate level) and an MPhil in Hypermedia for Language Learning. German and French are amongst the largest sections in these languages at universities in South Africa.

Against this background, the successful candidate will, ideally, be qualified in both German and French, or be a French speaking Germanist or, at least, a Germanist who is fluent in French.

The advertised position is a tenured, full professorship.

Duties:
·Representation of the Department of Modern Foreign Languages in general and, more particularly, German.
·Teaching German (if possible, also French) language and literature in a foreign language context.
·Academic guidance to staff and students
·Initiation of research projects
·Responsibility for planning and financial management.
·As Chair, representation of the Department within the University, specifically in the Faculty Council and in the University Senate.

Requirements:
·A doctorate in German (or a field relevant to modern foreign languages)
·Ample experience in tertiary-level teaching of German (and possibly French) language and literature in a foreign language context
·A proven research record
·Competencies in computer-assisted language learning
·Planning skills and organising ability
·Excellent interpersonal relations and the ability to work within a team
·A thorough professional knowledge of English
·A knowledge of Afrikaans or willingness to learn the language

Recommendations:
·Communicative competence in a foreign language other than German, French and English
·Experience in teaching computer-assisted language learning

Commencement of duties: 1 January 2003 or as soon as possible thereafter
Closing date: 31 July 2002
Enquiries: Professor IJ van der Merwe, tel. (021) 8082137, e-mail: ijvdm@sun.ac.za
For further information regarding the Department and its activities, please visit
[www.sun.ac.za]
For information on the University of Stellenbosch, consult [www.sun.ac.za]

Obtain the prescribed application form by either contacting (021) 808-4725, or emailing lek@adm.sun.ac.za, or on our homepage at [www.sun.ac.za]

Completed application forms are to be forwarded to the The Chief Director: Human Resources, Stellenbosch University, Private Bag X1, Matieland, 7602 or faxed to (021) 808-4983.

Applicants should request their referees to send confidential reports as soon as possible directly to the same address

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Lehrstuhl für DaF in Stellenbosch/Südafrika
geschrieben von: Mechtild Rahner ()
Datum: 17. Juli 2002 15:26

Sehr geehrter Herr dr. Annas,

das Stellenangebot interessiert mich sehr und ich möchte mich gerne bewerben. Meine Anfrage lautet: kann ich Ihnen meine - vorbereiteten Bewerbungsunterlagen - auch auf deutsch zusenden, sonst müßte ich sie erst auf englisch übersetzen.
Ich wäre Ihnen für eine sehr rasche Antwort sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. Mechtild Rahner

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Lehrstuhl für DaF in Stellenbosch/Südafrika
geschrieben von: Dr. Rolf Annas ()
Datum: 19. Juli 2002 14:13

Sehr geehrte Frau Dr. Rahner,

ich habe heute erst Ihre Anfrage im Forum DaF gesehen. Sie können Ihre Bewerbungsunterlagen gerne auf Deutsch schicken, das Bewerbungsformular sollten Sie bitte so weit es geht auf Englisch ausfüllen.

Für weitere Fragen über die Stelle und über unsere Abteilung/ Uni stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Rolf Annas

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Lehrstuhl für DaF in Stellenbosch/Südafrika
geschrieben von: Dr. Gerda Kysela-Schiemer ()
Datum: 27. September 2002 16:58

Sehr geehrter Herr Doktor Annas,
leider habe ich erst jetzt Ihre Anfrage gelesen - möchte Sie jedoch, obwohl die Bewerbungsfrist schon abgelaufen ist, höflichst fragen, ob die angebotene Stelle noch frei ist.

Ich übermittle Ihnen sehr gern meine Unterlagen auf Englisch und auf Deutsch; hätte großes Interesse!

Ich bin derzeit an einer Universität Leiterin eines Institutes für Bildung und Medien, stellvertretende Kollegiumsvorsitzende und habe mehr als 15 Jahre Erfahrung als Deutsch-Lehrerin.

Ich würde mich freuen, von Ihnen zu hören.

Mit freundlichen Grüßen
Gerda Kysela-Schiemer

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Lehrstuhl für DaF in Stellenbosch/Südafrika
geschrieben von: Dr Manfred Dutschke ()
Datum: 30. September 2002 13:33

Sehr geehrter Herr Dr Annas,

ich interessiere mich für die ausgeschriebene Stelle an der Uni Stellenbosch. Ist die Stelle denn noch zur Besetzung frei? Wenn das der Fall sein sollte, dann würde ich mich über ein Nachricht von Ihnen freuen und meine Bewerbung schnellstens abschicken.

Mit freundlichen Grüssen

Dr Manfred Dutschke

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Lehrstuhl für DaF in Stellenbosch/Südafrika
geschrieben von: Daniel Makus ()
Datum: 18. März 2003 21:00

Ich möchte kurz meine berufliche Laufbahn darstellen:
Im Schuljahr 1995/96 habe ich schon als Deutschlehrer in der Sprachschule "Interdom" in Stettin gearbeitet. Ich hatte dort die Deutschkurse für die Kinder und Erwachsene geführt. Seit vier Jahren arbeite ich auch immer als Deutschlektor an einem Sprachlager im Riesengebirge, wo ich 4 Stunden Deutsch täglich unterrichte. Seit dem 15.10.1996 bis 30.08.1998 habe ich an der Grudschule Nr. 60 in Stettin als Deutschlehrer gearbeitet, wo ich 12 Stunden pro Woche Deutschunterricht hatte. Zusätzlich habe ich einen Deutschzirkel für begabte Schüler geführt. Meine Arbeit an dieser Grundschule wurde kontroliert und ich bekam eine Auszeichnung vom Kuratorium und vom Bildungsminister. Ich machte auch eine offene Deutschstunde für die Deutschlehrer aus verschiedenen Schulen zum Thema: Computereinsatz im Deutschunterricht. Ich stand immer mit Rat und Tat für die Deutschlehrer, die Fragen an mich hatten. Ich hatte selbst verschiedene Unterrichtsentwürfe gemacht und anderen Deutschlehrern in meiner Schule gegeben. Während meiner Tätigkeit an dieser Grundschule gewannen meine Schüler einen Wettbewerb zum Thema: Mecklenburg Vorpommern - Unser Nachbar und ich bekam eine Auszeichnung vom Bürgermeister von Schwerin.
Ich habe an der Stettiner Universität Germanistik studiert. Ich habe mein Studium in vier Jahren, statt fünf, abgeschlossen, weil ich sehr gute Leistungen im Studium hatte. Während meines Studium studierte ich in Österreich, Innsbruck und Deutschland, Greifswald auf Stipendienbasis.
Seit dem ersten September 1998 unterrichte ich am Ersten Privatgymnasium in Stettin, wo ich sehr viele Stunden pro Woche habe, und zwar 47. Ich habe 41 Unterrichtsstunden, dazu kommen Deutschzirkel für begabte Jugendlichte, die sich auf eine Olympiade vorbereiten, eine spezielle Zirkel zum Thema: WIrtschaftsdeutsch und Handelskorrespondenz, Tourismus im Deutschunterricht, ein Theaterzirkel - wir bereiten jedes Jahr ein Musikstück auf deutsch vor. Ich bin auch Vorsitzender der Kleinen Deutscholympiade - das ist ein Wettbewerb für die Schüler aus der Region von Stettin, Pila, Koszalin und Slupsk. Wir haben schon vielmals die Preise vom Goethe Institut Warschau und München bekommen. Ich bereite auch Tests für diese Olympiade und andere Deutschwettbewerbe, die in Stettin stattfinden, zum Beispiel: Poliglottenwettbewerb. Ich bin auch ein Forbilder für die Deutschlehrer, jedes Jahr mache ich zwei oder drei Semiare zu verschiedenen Themen, zum Beispiel: Testen im Deutschunterricht, Das neue Zertifikat Deutsch oder Internet im Deutschunterricht.
Ich habe auch verschiedene Ausflüge für meine Schüler organisiert, das waren Ausflüge nach Meißen, Dresden, Berlin, Leipzig. Ich fahre auch mit dem Theaterzirkel jeden Monat nach Berlin, um die deutschen Stücke im Orginal zu sehen.
Ich widme sehr viel Arbeit dem Deutschlehren. Ich bin wahrscheinlich ein Deutschlehrer von Berufung.
Ich bin seit 1999 Leiter des Prüfungszentrum von Österreichischem Sprachdiplom Deutsch und arbeite sehr eng mit der Prüfungszentrale von ÖSD zusammen.
Ich habe zwei Bücher unter dem Titel: Fit für das neue Abitur 2002 geschrieben, die in diesem Jahr erschienen sind.
Ich bin der Autor von 9 verschiedenen Artikeln auf deutsch und polnisch in deutschen und polnischen fachlichen Zeitschriften und Zeitungen.
Meine Schüler schreiben auch unter meiner Aufsicht die Schülerzeitung auf deutsch unter dem Titel: CICER CUM CAULE.
Ich habe an verschiedenen Kursen teilgenommen, ich bin der Internetmultiplikator und Computerexperte für die Wojewodschaft Westpommern, also ich habe ausgezeichnete EDV- Kenntnisse.
Wie Sie sehen, ich zeige immer mein persönliches Engagement, ich habe auch immer Freude am Umgang mit Mitarbeitern und Kunden, weil mit diesen jeden Tag zu tun habe.
Ich warte auf Ihre Antwort. Die nötigen Unterlagen und Dokumente schicke ich Ihnen auf Anfrage.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Lehrstuhl für DaF in Stellenbosch/Südafrika
geschrieben von: Daniel Makus ()
Datum: 18. März 2003 21:01

Ich möchte kurz meine berufliche Laufbahn darstellen:
Im Schuljahr 1995/96 habe ich schon als Deutschlehrer in der Sprachschule "Interdom" in Stettin gearbeitet. Ich hatte dort die Deutschkurse für die Kinder und Erwachsene geführt. Seit vier Jahren arbeite ich auch immer als Deutschlektor an einem Sprachlager im Riesengebirge, wo ich 4 Stunden Deutsch täglich unterrichte. Seit dem 15.10.1996 bis 30.08.1998 habe ich an der Grudschule Nr. 60 in Stettin als Deutschlehrer gearbeitet, wo ich 12 Stunden pro Woche Deutschunterricht hatte. Zusätzlich habe ich einen Deutschzirkel für begabte Schüler geführt. Meine Arbeit an dieser Grundschule wurde kontroliert und ich bekam eine Auszeichnung vom Kuratorium und vom Bildungsminister. Ich machte auch eine offene Deutschstunde für die Deutschlehrer aus verschiedenen Schulen zum Thema: Computereinsatz im Deutschunterricht. Ich stand immer mit Rat und Tat für die Deutschlehrer, die Fragen an mich hatten. Ich hatte selbst verschiedene Unterrichtsentwürfe gemacht und anderen Deutschlehrern in meiner Schule gegeben. Während meiner Tätigkeit an dieser Grundschule gewannen meine Schüler einen Wettbewerb zum Thema: Mecklenburg Vorpommern - Unser Nachbar und ich bekam eine Auszeichnung vom Bürgermeister von Schwerin.
Ich habe an der Stettiner Universität Germanistik studiert. Ich habe mein Studium in vier Jahren, statt fünf, abgeschlossen, weil ich sehr gute Leistungen im Studium hatte. Während meines Studium studierte ich in Österreich, Innsbruck und Deutschland, Greifswald auf Stipendienbasis.
Seit dem ersten September 1998 unterrichte ich am Ersten Privatgymnasium in Stettin, wo ich sehr viele Stunden pro Woche habe, und zwar 47. Ich habe 41 Unterrichtsstunden, dazu kommen Deutschzirkel für begabte Jugendlichte, die sich auf eine Olympiade vorbereiten, eine spezielle Zirkel zum Thema: WIrtschaftsdeutsch und Handelskorrespondenz, Tourismus im Deutschunterricht, ein Theaterzirkel - wir bereiten jedes Jahr ein Musikstück auf deutsch vor. Ich bin auch Vorsitzender der Kleinen Deutscholympiade - das ist ein Wettbewerb für die Schüler aus der Region von Stettin, Pila, Koszalin und Slupsk. Wir haben schon vielmals die Preise vom Goethe Institut Warschau und München bekommen. Ich bereite auch Tests für diese Olympiade und andere Deutschwettbewerbe, die in Stettin stattfinden, zum Beispiel: Poliglottenwettbewerb. Ich bin auch ein Forbilder für die Deutschlehrer, jedes Jahr mache ich zwei oder drei Semiare zu verschiedenen Themen, zum Beispiel: Testen im Deutschunterricht, Das neue Zertifikat Deutsch oder Internet im Deutschunterricht.
Ich habe auch verschiedene Ausflüge für meine Schüler organisiert, das waren Ausflüge nach Meißen, Dresden, Berlin, Leipzig. Ich fahre auch mit dem Theaterzirkel jeden Monat nach Berlin, um die deutschen Stücke im Orginal zu sehen.
Ich widme sehr viel Arbeit dem Deutschlehren. Ich bin wahrscheinlich ein Deutschlehrer von Berufung.
Ich bin seit 1999 Leiter des Prüfungszentrum von Österreichischem Sprachdiplom Deutsch und arbeite sehr eng mit der Prüfungszentrale von ÖSD zusammen.
Ich habe zwei Bücher unter dem Titel: Fit für das neue Abitur 2002 geschrieben, die in diesem Jahr erschienen sind.
Ich bin der Autor von 9 verschiedenen Artikeln auf deutsch und polnisch in deutschen und polnischen fachlichen Zeitschriften und Zeitungen.
Meine Schüler schreiben auch unter meiner Aufsicht die Schülerzeitung auf deutsch unter dem Titel: CICER CUM CAULE.
Ich habe an verschiedenen Kursen teilgenommen, ich bin der Internetmultiplikator und Computerexperte für die Wojewodschaft Westpommern, also ich habe ausgezeichnete EDV- Kenntnisse.
Wie Sie sehen, ich zeige immer mein persönliches Engagement, ich habe auch immer Freude am Umgang mit Mitarbeitern und Kunden, weil mit diesen jeden Tag zu tun habe.
Ich warte auf Ihre Antwort. Die nötigen Unterlagen und Dokumente schicke ich Ihnen auf Anfrage.

Optionen: AntwortenZitieren


Sie haben nicht die erforderliche Berechtigung, um in diesem Forum zu schreiben.

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


This forum powered by Phorum.