IDIAL4P - Fremdsprachen für den Beruf Werbung

Foren für E-Mail-Partnersuche, DaF-Diskussionen und -Jobsuche

Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


Aktuelle Seite: 1 von 8
Ergebnisse 1 - 30 von 228
9 Monate zuvor
bobaka
Ich kann Ihren Frust verstehen, aber das ist Marktsystemtik und damit längst kein Einzelfall, sondern durchweg die Regel. Bei Sprach"schulen" kommt hinzu, dass die entweder als Franchise-Ketten mit starken ökonomischen Belastungen vom Franchisegeber an den Franchise-Nehmer arbeiten und daher HIER niemals mit anständigen Löhnen zu rechnen ist. Andere, die sich auf dem Markt tummeln
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
9 Monate zuvor
bobaka
Ich möchte Sie ganz bewusst im Interesse vieler Kollegen "entmutigen"; denn Sie werden damit Teil eines neoliberalen Systems, das Hungerlöhne zahlt, DaF-Lehrkräfte durch Scheinselbständigkeit ausbeutet und sich zu "Schulen" entwickelt. die realiter keine sind. Lassen Sie es besser bleiben; wir brauchen nicht noch mehr davon!
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
9 Monate zuvor
bobaka
Phonetik ist ein Teilgebiet der Lingustik; als eigenständiges Studienfach gibt es Phonetik wohl nicht. Nach dem Abschluss könnte man sich als Tierstimmenimitator versuchen; ich kann jedenfalls wiehern wie ein Pferd....LOOOOL
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
11 Monate zuvor
bobaka
Ich kann mich den anderen Postern hier nur anschließen. Der Kursträger handelt wie eine typische Klitsche, wo so etwas allgemein üblich ist. Also: Aussteigen! Und viel Glück!
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
11 Monate zuvor
bobaka
Ich selber bin u.a. ver-/beeidigter Übersetzer für die chinesische und die englische Sprache. Stellen Sie ganz einfach einen Antrag auf Zulassung als beeidigter Übersetzer bei dem zuständigen OLG Ihres derzeitigen Wohnsitzes. Von dort erhalten Sie auch weitere Infos über die Voraussetzungen und das Zulassungsverfahren.
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
11 Monate zuvor
bobaka
Wenn das Niveau ständig sinkt, woran kann das dann liegen? TN? Prüfungsinstanz und -system? Allgemeine systemische Bedingungen? Ich würde hier mal genauer reflektieren wollen; Klagen allein führt wohl nicht weiter.
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
11 Monate zuvor
bobaka
In Zeiten, wo DaF-Lehr- oder Leerkräfte entweder durch einschlägiges Studium und Praxis als qualifiziert gelten können oder auch nicht, sagt untenstehendes Zitat schon etwas über den Schreiber selbst aus. Leute, die DaF unterrichten, sollten zumindest selber fehlerfrei Deutsch schreiben können, auch wenn sie Quereinsteiger sind. Dass das bei Ihnen gelegentlich nicht der Fall, haben Sie ja gezeigt
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
11 Monate zuvor
bobaka
Umgekehrt wird ein Schuh draus: 1. Soweit Sie als Freiberufler dort als Prüfer tätig werden, sollten Sie die Honorare frei aushandeln können. Sollte das nicht der Fall sein, dann den Auftrag direkt ablehnen. 2. Wenn Sie einen Prüfling nicht geprüft haben, weil der ausfiel, werden Sie wohl nach der derzeitigen Rechtslage diesen auch nicht nicht vergütet bekommen können. 3. Für Ihren Statu
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
11 Monate zuvor
bobaka
Ich sehe das etwas anders. Ich habe nämlich in solchen Ländern lange gelebt und auch unterrichtet, Master- und Promptionsarbeiten betreut - davon aber nur z. T. im Bereich DaF. Wie in westlichen Gesellschaften sonst auch hängen Kreativität, der Level kritisch-analytischen Denkens und auch ein gewisser Wissensstand, die Eignung für ein bestimmtes Fachgebiet usw. primär von der Persönlichkeit de
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
11 Monate zuvor
bobaka
Für 300 Euro "Taschengeld" pro Monat darf man 25-30 UE/Woche unterrichten. Wer sich darauf einlässt, ist selber schuld! Zweitens: Ein Aufenthalt mit Touristenstatus ohne Arbeitsgenehmigung ist doch illegal, oder? Wieder mal ein Beispiel, wie Privatklitschen ihre Lehrer- oder Leerer-Lücken über die Billigschiene füllen...
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
1 Jahr zuvor
bobaka
Wobei dieser betreffende Anbieter bisher der Beste unter den vielen Anderen war, der jemand für die Philippinen suchte. ZitatEin deutscher Anbieter sucht seit Monaten jemanden, der für 1900 Euro brutto dorthin geht
Forum: Stellenangebote und Honorartätigkeiten
1 Jahr zuvor
bobaka
Danke für die Infos. Ich kann alle Angaben aus eigener Erfahrung bestätigen. Trotzdem ist die Anstellung an einer Uni eine der besten Optionen für DaFler; Hagwons sollte man nach Möglichkeit aber strikt meiden.
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
1 Jahr zuvor
bobaka
Unterrichtspraktika kann man auch in Deutschland machen; warum bieten Sie dann solche an, für die man um die halbe Welt reisen muss? Und warum muten Sie Ihren Schülern überhaupt Praktikanten zu, wenn diese eigentlich das implizite Versprechen einer Ausbildung durch vollqualifizierte Lehrkräfte haben? Die Antwort haben Sie selber in Ihrem Ausschreibungstext bezüglich der Konditionen gegeben
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
1 Jahr zuvor
bobaka
In der Verwendung von Mysterien und Geheimnissen in ihren Prüfungsanforderungen ist TELC ja spitze. Also könnte man sich mit einem fiktiven Brieftyp 1 an die liebe TELC versuchen: Liebe Leute von der TELC, es wäre für alle im DaF-Bereich sehr hilfreich, wenn Ihr etwas kundenfreundlicher werden könntet und Eure Prüfungen etwas lebensnaher konzipieren könntet. Falls Ihr Euch dazu nicht durch
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
1 Jahr zuvor
bobaka
Eine realistische Übersicht über Lebenshaltungskosten auf den Philippinen findert sich z. B. hier: Danach sind 650 Euro vielleicht für Einheimische ein Betrag etwas an Lebenshaltungskosten im höheren Segment; für einen dort lebenden und auch arbeitenden Ausländer liegt der allgemeine Kostenrahmen aus den verschiedensten Gründen weitaus höher. Für einen DaF-Lehrer sind 650 E auch dann e
Forum: Stellenangebote und Honorartätigkeiten
1 Jahr zuvor
bobaka
Falsch, Fabiani - habe ICH nicht geschrieben. Im Übrigebn haben Sie ein Recht auf Ihre eigene Meinung. Trotzdem frage ich mich: Wieviel authentische Auslandserfahrung haben SIE denn gerade in dieser Region (Fernost) vorzuweisen? Übrigens: Schon in den 1990er Jahren flogen mir einige Kugeln durch Fenster entgegen, als ich schwarze Studenten in Namibia unterrichtete und genau das einigen rassi
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
1 Jahr zuvor
bobaka
Das ursprüngliche Stellen“angebot“ findet sich hier: Ich habe diese Sprach“schule“ in der Ukraine getestet und eine Scheinbewerbung versandt, um zu sehen, inwieweit die mit sich handeln lassen; denn die gebotenen 10 Euro/UE sind auch in der Hauptstadt Kiev viel zu wenig, um angesichts der hohen Preis dort überleben zu können. Zudem ist man dort total von dieser Firma abhängig, da man ver
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
1 Jahr zuvor
bobaka
Ähnlich wie in Vietnam und Thailand ist auch vor allem der private Markt von ESL-School-Betreibern in China zum Teil von einer lokalen Mafia unterwandert; aus dem Ausland angeworbene Lehrkräfte werden systematisch angelogen und missgeleitet hinsichtlich der Aufenthalts- und Arbeitsbestimmungen. Daher gibt es einen Zusammenschluss betroffener ausländischer Lehrkräfte in China, die auch Andere davo
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
1 Jahr zuvor
bobaka
Ja, mach meiner Beobachtung gibt es da auch philippinische Geschäftemacher. Deren "Angebote" sind noch abenteuerlicher und in der Bezahlung schlechter als die ihrer deutschen "Kollegen". Meistens sind das sogenannte "Arbeitsvermittler", die schnell Kasse machen und so wenig Aufwand wie möglich mit der deutschen Sprachausbildung haben wollen. Hände weg! Hier is
Forum: Stellenangebote und Honorartätigkeiten
1 Jahr zuvor
bobaka
Im vorliegenden Fall wird vermutet, dass die zwei verschwundenen Englisch-Lehrer Opfer einer kriminellen Organhandels-Bande geworden sind. Vor ähnlichen Machenschaften in China habe ich aus eigener Kenntnis hier im Forum vor Jahren schon gewarnt und bin dafür scheel angesehen worden. Hoffentlich sind die Betreffenden inzwischen etwas erwachsener geworden und schließen solche erhöhten Ris
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
1 Jahr zuvor
bobaka
Viel Erfolg, Father Greg! Sprach"schulen" mit solchen Praktiken wie den von Ihnen geschilderten gehören für mich eindeutig zu jenen Unternehmen, doe man getrost als "Klitschen" bezeichnen kann.
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
1 Jahr zuvor
bobaka
Wenn das so stimmt, so zeigt das eine höchst unprofessionelle Institutsführung. Wer etwas auf sich hält, arbeitet für eine solchen Laden grundsätzlich nicht! Zitatdas Institut ist ok, wenn die dich mögen. Es gibt Vorlieben und Leute, die nicht gern gesehen werden.
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
1 Jahr zuvor
bobaka
Erwin Denzler hat schon aufgezeigt, dass freiberufliche DaF-Jobs unter monetären Gesichtspunkten unwirtschaftlich sind. Hinzu kommt, dass man auch bedenken muss, dass eine ständige Nachfrage nach DaF-Lehrern wie auf dem jetztigen Niveau keineswegs in der Zukunft gesichert ist. Die Nachfrage hängt von vielen Faktoren ab, z. B. von möglichen Änderungen in der Flüchtlingspolitik u.a. Es kann dann
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
1 Jahr zuvor
bobaka
Woher wissen Sie, dass die TN, die sich hier beschweren, alle Täuschungsversuche hinter sich haben? Ihr Text enthält übrigens einige Fehler. Und Sie wollen Prüfer/in sein? Was es nicht alles gibt!....LOOOOL ZitatMit Verlaub - würden die TN Ihre Energie in die Vorbereitung der mittlerweile sehr einheitlich anspruchsvollen Prüfungen stecken, statt im Nachhinein Anwälte zu beauftragen um Täusch
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
1 Jahr zuvor
bobaka
Ja, das niedrige Niveau ist erschreckend, und so kann man auch keine Quereinsteiger vernünftig ausbilden. Ich nenne so etwas immer "Klitschenniveau", was natürlich keine vollwertige Ausbildung an einer Uni ersetzen kann. Man muss eben nicht nur eine größere Vielfalt an Methodenansätzen kennen, sondern auch ihren Hintergrund, Eignung und Nicht-Eignung, ein bestimmtes Ziel zu erreichen.
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
1 Jahr zuvor
bobaka
Ja, wenn man feststellen muss, dass die Lehrkräfte regelmäßig wechseln, dann sollte man sich zweimal überlegen, ob man sich mit einem solchen Laden überhaupt einlässt.
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
1 Jahr zuvor
bobaka
Mit Ausnahmne von "whenever" können Sie aklle anderen Sätze mit "wenn" als Konjunktion übersetzen. In dem Satz mit "whenever" müssten Sie besser "Wann immer du kommst. werden wir (dann) ein Bier trinken" schreiben. Sie können auch "wenn immer..." verwenden; für meine Ohren hört sich das aber eher gestelzt und ziemlich "bookish" an.
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
bobaka
Hier ist ein Beispiel für Schriftzeichenanimationen: Hier werden alle Zeichen für den Prüfungslevel HSK1 (A1) abgedeckt
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
1 Jahr zuvor
bobaka
Darf ich erst mal eine Kleinigkeit verbessern? Es heißt richig induktiv. Vielleicht nur ein Tippfehler.... Nach meiner Erfahrung können Schüler eine bereits gelernte Grammatikregel induktiv wiedererkennen, wenn insgesamt die vorherige Grammatikprogression sinnvoll war und dies an konkretem Sprachmaterial ausreichend geübt wurde. Ich habe viel mit Studenten aus Asien gearbeitet, in deren Au
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
Aktuelle Seite: 1 von 8

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


This forum powered by Phorum.