BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf WerbungErasmus+ Stipendien für Fortbildungen 2015

E-Mail-Infobrief Deutsch als Fremdsprache - WWW-Archiv

Deutsche Bibliothek: ISSN 1439-3611

Der Infobrief Deutsch als Fremdsprache (E-DaF-Info) ist eine kostenlose Serviceleistung des Instituts für Internationale Kommunikation (IIK Düsseldorf e.V.) für Lehrende und Lernende weltweit. Ziel ist insbesondere die Verwendung des Internet als Informations- und Lernmedium zu fördern.

E-DaF-Info Nr. 10/2005

INFOBRIEF DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE (E-DaF-Info)
8. Jahrgang, Nr. 10/2005
eine Serviceleistung des IIK Düsseldorf e.V.
ISSN 1439-3603

Düsseldorf, 27.10.2005
ÜBERBLICK
0.    Vorwort: Anzeigen und Sponsoring im Infobrief
1.    Anzeige: Grundlagenwissen Wirtschaft für DaF
2.    Unterrichtsmodul: Seifenopern für Jugendliche
3.    In eigener Sache: Partnerschaft mit Sprachmagazin "Deutsch perfekt"
4.    WWW-Foren, Stellenangebote und Materialien aktuell
5.    Anzeige: Deutsch als Fremdsprache in Alltag und Beruf
6.    Unterrichtsmodul: UNESCO-Weltkulturerbe in Deutschland
7.    In eigener Sache: In Deutschland studieren und arbeiten
8.    In eigener Sache: Buchbestellungen bei Amazon
9.    DaF-Szene: "Schreiben lernen: spielend, spannend, motivierend" -
       Lernplattform "Moodle" - Kongress deutschsprachiger Medien -
       Schulpartnerschaften in Europa - Deutschsprachige Filme - ...
Impressum/Abonnement

 

Guten Tag zusammen,

wir freuen uns, dass das Webportal www.deutsch-als-fremdsprache.de auch für Werbekunden immer attraktiver wird. Denn obwohl die gesamte Online-Redaktion viel Engagement in ihre Arbeit an den Infobriefen und Service-Angeboten steckt, lässt sich ein professionelles Angebot nicht auf ehrenamtlicher Basis alleine aufrechterhalten. Das "Institut für Internationale Kommunikation" (IIK Düsseldorf e.V.) stellt daher nicht nur seit Beginn der Internetpräsenz Online-Redaktion und Webmaster, sondern trägt auch den Löwenanteil der Sach- und Personalkosten. Mit den Werbekunden gewinnen wir mehr Flexibilität und neue Möglichkeiten, um das Portal auszubauen und weiterhin kostenlos zu betreiben.

Bisher erschienen lediglich Anzeigen und Bannern. Mit dieser Infobriefausgabe gehen wir aber auch Werbepartnerschaften mit Anbietern ein, die interessante Produkte für Sie vertreiben. "Partnerschaft" bedeutet, dass diese Anbieter fest in die Infobrief-Ausgaben integriert werden. Wichtig ist dabei für uns der Mehrwert, den die Leserinnen und Leser durch solche Partnerschaften gewinnen. Das heißt auch, dass wir nur Partnerschaften mit einschlägigen Anbietern eingehen, von deren Produkten wir auch selber überzeugt sind. Außerdem müssen solche Geschäftsbeziehungen für die Lesenden transparent sein.

Wir freuen uns deshalb besonders eine Partnerschaft mit dem neuen Sprachmagazin "Deutsch perfekt" aus dem Spotlight Verlag (München) bekannt geben zu können, von dem wir in Zukunft bestimmte, gekennzeichnete Inhalte übernehmen werden.

Und das Beste: Die LeserInnen des E-DaF-Infos erhalten die erste Ausgabe inklusive didaktischer Lehrerbeilage kostenlos! Mehr dazu erfahren Sie im dritten Beitrag.

Viele Grüße aus Düsseldorf

Andreas Westhofen

Online-Redaktion  
online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de (Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)

Redaktionsschluss Sommerausgabe 11-12/2005: 15.11.2005

oben


 
1. Anzeige 

Goethe Institut - Grundlagenwissen Wirtschaft für DaF

Begriffe von A wie Ablaufplanung bis Z wie Zeitarbeit einfach und verständlich auf einer Doppelseite erklären: Das ist das Konzept des MARKT Lexikon Wirtschaft.

Das Lexikon richtet sich an alle, die ihr Wirtschaftswissen verbessern oder auffrischen wollen und ist optimal zur Vorbereitung z.B. auf die "Prüfung Wirtschaftsdeutsch International (PDW)" geeignet:

http://shop.wbv.de/

ISBN 3-7639-3312-3
Best.-Nr. 60.01.608
24,90 Euro
Ausgabe 2005, 382 Seiten
W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld

oben


 
2. Unterrichtsmodul: Seifenopern für Jugendliche
Von Andreas Westhofen (IIK Düsseldorf)

Ein allabendliches Fernsehritual bei vielen jungen Deutschen ist das Einschalten von "GZSZ". "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" ist die beliebteste Fernsehserie unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Diese "Seifenoper" ist Diskussionsthema und die jungen Schauspieler fungieren bei Jugendlichen als Identifikationsfiguren. "GZSZ" ist übrigens ein Serienformat, das in vielen Ländern ausgestrahlt wird - natürlich mit einheimischen Jungstars und kulturell angepassten Themen.

Unterrichtseinsatz:

Texte zur Seifenoper "GZSZ" mit Hintergrundinformationen für Lehrende und Lernende:

http://www.schau-hin.info/index.php?id=65

Vorstellung und Interview mit einer Schauspielerin aus "GZSZ":

http://www.schau-hin.info/index.php?id=68

Nach diesem Einstieg könnte ein Vergleich mit bekannten Seifenopern im Heimatland bzw. den Heimatländern der Sprachkursteilnehmer durchgeführt werden. Als Einstieg in eine Diskussion über Seifenopern könnten auch folgende Fragen dienen:

  • Warum schauen Sie sich Seifenopern an? Warum nicht?
  • Was macht den Erfolg der Serien aus?
  • Woran erkennt man diese Gattung der Fernsehserien?

Wenn Ihnen das Konzept und die mediale Geschichte der "Seifenoper" nicht geläufig sein sollten, können Sie sich vor dem Unterricht mit Hilfe dieser ausführliche Beschreibung informieren:

http://de.wikipedia.org/wiki/Seifenoper

Diesen Text kann man auch nach einer Diskussion über die Gattung Seifenoper zum Vergleich mit den Aussagen oder zur Vertiefung des Themas verwenden. Falls Sie in einem PC-Unterrichtsraum arbeiten, bieten die weiterführenden Links eine Option für eine gelenkte Webrecherche (weitere Seifenopern, Gattungen von Fernsehserien).

Nachdem die Grundlagen geklärt sind, bietet sich ein virtueller Ausflug in die Welt der Serie und ihrer Stars an. Hierbei gehen wir einmal davon aus, dass keiner oder nur sehr wenige der Kursteilnehmer bisher eine Folge von "GZSZ" gesehen haben.

Die Website zur Fernsehserie verzeichnet in Deutschland mehr Zugriffe, als die bekannteste Jugendzeitschrift "Bravo". Der Inhalt beschränkt sich auch nicht auf die Serie, sondern vermittelt weitere jugendspezifische Themen.

Gruppenarbeit:

Nähern wir uns in einem PC-Raum in Kleingruppenarbeit den Stars aus "GZSZ". Zwei bis drei KursteilnehmerInnen wählen aus einer Übersicht aller Schauspieler eine Person aus.

Einstiegsfragen: Welchen Charakter verkörpert die Person in der Serie? Wie würden Sie die Person dem ersten Eindruck nach privat charakterisieren?

Anschließend kann der erste Eindruck mit dem "Starportrait" und dem "Rollenprofil" verglichen werden. Die Informationen erhält man durch Anklicken der Fotos. Auf der nächsten Webseite sind die entsprechenden Profile verlinkt:

http://gzsz.rtl.de/serie_stars.php

Geschichten erzählen:

Kommentierte Fotogeschichten mit kurzen Episoden aus der Serie. Zu den Fotos können die Lernenden auch eigenständige Beschreibungen verfassen, die eine neue Geschichte erzählen. Ob man die Fotos kopiert, ausdruckt und als Arbeitsblatt verteilt oder die Unterrichtseinheit am Bildschirm durchführt - beides ist hier möglich: http://gzsz.rtl.de/serie_serie.php

oben


 
3. In eigener Sache: Partnerschaft mit neuem Sprachmagazin: "Deutsch perfekt" aus dem Spotlight Verlag

Am 19. Oktober 2005 erschien ein neues Magazin für Deutsch-Lerner und -Lehrer: "Deutsch perfekt". Abonnenten des "Infobriefes Deutsch als Fremdsprache" (E-DaF-Info) können exklusiv und kostenlos die erste Ausgabe inklusive didaktischer Lehrerbeilage auf dieser Webseite anfordern:

Außerdem werden in den nächsten Ausgaben des Infobriefs immer wieder inhaltliche Beispiele aus "Deutsch perfekt" veröffentlicht.

"Deutsch perfekt" bietet Beiträge in drei Schwierigkeitsstufen von Korrespondenten renommierter deutschsprachiger Medien. Der Themenmix umfasst Aktuelles aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Alltag, Insidertipps beleuchten Land und Leute in "Nahaufnahme". Vokabelerklärungen in einfachem Deutsch auf jeder Seite sowie ein umfangreicher Sprachteil verbessern die Deutschkenntnisse der Schüler.

Zusätzlich gibt es für DaF-LehrerInnen den didaktischen Begleitservice "Deutsch perfekt im Unterricht" mit Tipps und Kopiervorlagen für den Einsatz des Magazins im Unterricht. Dieser Zusatzservice ist für Abonnenten in Lehrberufen kostenlos erhältlich.

Deutsch perfekt erscheint ab 19. Oktober 2005 monatlich.

Mehr Infos erhalten Sie direkt beim Spotlight Verlag, am besten unter Verweis auf diesen Artikel:

Abteilung Schulmedien
Heidi Kral
Tel. +49 89 856 81 -111
E-Mail: h.kral@spotlight-verlag.de
http://www.deutsch-perfekt.com

oben


 
4. deutsch-als-fremdsprache.de: WWW-Foren, Stellenangebote und Materialien aktuell

Länderliste Kanada
Die neue länderspezifische Linkliste "DaF in Kanada" wurde von Manfred Prokop erstellt. Herr Prokop wird Ihnen sicherlich als Verantwortlicher der exzellenten Sammlung "Links to Resources in German" ein Begriff sein.

Diskussionsforen mit neuer Software!
Unsere Foren sind jetzt noch benutzerfreundlicher gestaltet: Wenn Sie sich als Nutzer kostenlos registrieren lassen, können Sie u. a. Ihre Beiträge selbst bearbeiten.

899 Ressourcen zur Unterrichtsvorbereitung und zum Selbstlernen finden Sie in der Datenbank Deutsch als Fremdsprache.

E-Mail-Partner Datenbank

oben

 
5. Anzeige 

"Deutsch als Fremdsprache in Alltag und Beruf"
Einführungspreise bis 31.12.2005!

Sieben einheitliche Lehrwerke "Deutsch als Fremdsprache in Alltag und Beruf" auf CD-ROM oder als Onlinekurs. Entwickelt und produziert mit berufserfahrenen DaF-LehrerInnen und von 2000 ausländischen Sprachkursteilnehmern getestet.

Themen der Lehrwerke: Deutsch in Alltag und Beruf; Büro und Business; Hotel und Restaurant; Pflegeberufe; Reinigungsberufe; Alphabetisierung.

Lerndauer pro Kurs 60-80 Stunden. Mit mehr als 100 multimedialen Übungen, einer Audio-Alphabetbox und einem integrierten Grammatiklehrwerk, das auf jede Lektion einzeln abgestimmt wurde:

http://www.prosonsoft.com/

oben


 
6. Unterrichtsmodul: Webrecherche: UNESCO-Weltkulturerbe in Deutschland
Von Andreas Westhofen (IIK Düsseldorf)

Eine gelenkte Webrecherche bietet einige Vorteile: Die Lernenden können sich bei der Zusammenstellung von Informationen auf eine Website konzentrieren und haben keine Ausrede mehr, wenn sie sich aus Versehen "versurfen" ;-) Sie als Lehrperson können hierbei ungefähr einschätzen, mit welchen Ergebnissen zu rechnen ist.

Eine übersichtlich gestaltete Website über die deutschen Welterbestätten lädt förmlich zu einer solchen gelenkten Recherche ein. Auf der Website werden kurze Beschreibungen der Stätten mit touristischen Angeboten verbunden. Betreiber ist der "UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V.", der die Bekanntheit der Denkmäler erhöhen und den Tourismus besser koordinieren und ausbauen möchte. Denn dieser hilft beim Erhalt der deutschen Welterbestätten:

http://www.unesco-welterbe.de/de/index.html

Unterrichtseinsatz:

Kurze Variante:

Bilden Sie im PC-Raum Kleingruppen aus zwei bis drei Lernenden.

Aufgabe: Suchen Sie sich auf der Übersichtskarte der deutschen Welterbestätten eine Stadt aus. Lesen Sie den Text zur Welterbestätte und die damit verbundenen touristischen Angebote. Stellen Sie die Stätte anschließend in eigenen Worten im Kurs vor. Dabei sollen Sie Werbung für "Ihre" Welterbestätte betreiben. Anschließend stimmt man über die beste Präsentation ab und belohnt die Gewinner evtl. mit einem kleinen Preis:

http://www.unesco-welterbe.de/de/uebersicht/welterbestaette_uebersichtskarte.html

Lange Variante für Fortgeschrittene:

Lassen Sie die Kleingruppen direkt bei einer der acht Routenvorschläge einsteigen. Dabei werden mehrere Welterbestätten zu einer touristischen Route verknüpft und vorgestellt. Die Kursteilnehmer müssen sich auf diese Weise gleich mit mehreren Welterbestätten beschäftigen, um die Präsentation im Plenum vorzubereiten:

http://www.unesco-welterbe.de/de/uebersicht/routenvorschlaege.html

oben


 
7. In eigener Sache: In Deutschland studieren und arbeiten - Neue Vorbereitungskurse beim IIK

Eine straffere Leistungsorientierung und mehr Flexibilität zeichnen das neue IIK-Konzept für die studien- und berufsvorbereitenden Kurse aus.

Studienbewerber und Berufstätige kommen jetzt schneller zum Ziel, können alle vier Wochen einsteigen und legen anerkannte Prüfungen auf klar definierten Niveaus des Europäischen Referenzrahmens ab.

Zusatzleistungen von Unterkunft bis Krankenversicherung gibt es im Paket dazu. Der Verantwortliche für dieses Programm, Oliver Grüter (grueter@iik-duesseldorf.de), berät Sie gerne, wenn Sie Interessenten nach Düsseldorf vermitteln wollen und informiert Sie über Sonderkonditionen.

Mehr dazu unter:
http://www.iik-duesseldorf.de/sprachkurse/deutsch/intensiv/

oben


 
8. Partnerprogramm: Buchbestellungen bei Amazon

Bequem Fachbücher, deutschsprachige Literatur und CDs für den Unterricht online bestellen.

Medien werden innerhalb der deutschsprachigen Länder bei einer Bestellung im Wert von mindestens 20 Euro versandkostenfrei geliefert.

Wenn Sie Ihre Bestellung nach dem Anklicken dieser Adresse durchführen, unterstützen Sie das Erscheinen des E-DaF-Infos. Die für jede Buchbestellung vom Amazon gezahlte Provision wird zur Deckung von Hosting- und Redaktionskosten der Website www.deutsch-als-fremdsprache.de bzw. dieses Infobriefs verwendet:

http://www.amazon.de/exec/obidos/redirect-home?tag=forumdeutschalsf&site=home

oben


 
9. Pinnwand: Kurzmeldungen aus und für die DaF-Szene

So lautet der Titel eines Vortrags mit didaktischen Tipps, den Sie wie alle weiteren Beiträge der Konferenz "Neue Wege zum Sprachenlernen mit dem DaF-Netzwerk" (Sept. 2005, Szigetszentmiklos/Budapest) herunterladen können.

oben

Beispiele zum Einsatz der Lernplattform im gymnasialen Alltag. Mit weiterführenden Hinweisen zur Software.

oben

  • Deutsch belegt Platz auf Platz in Europa

Laut einer Umfrage (25 Länder, 30.000 Personen) der Europäischen Kommission sprechen 12% der Europäer deutsch. Damit liegt die deutsche Sprache hinter der englischen (34%) knapp vor der französischen Sprache (11%). Diese gute Platzierung geht auf die guten Deutschkenntnisse in den neuen EU-Ländern in Osteuropa zurück.

oben

  • Reaktion auf die Frage: "Neue Rechtschreibung auch in Personalausweisen?"

Eine ausführliche Antwort auf die Frage von Christoph Mueller de Vries (e-DaF-info 9/2005) erreichte uns aus Australien von Susanne Gardiner:

"Straße mit "ss" zu schreiben hat nichts mit der neuen Rechtschreibung zu tun, denn auch mit den neuen Regeln schreibt sich Straße mit "sz".

Ich habe mehrere Bekannte gefragt, wie denn die Adresse auf ihren Personalausweisen geschrieben ist und es scheint, dass es keine einheitliche Regelung gibt. Bei einigen stand "...str.", bei anderen "...straße". Rückmeldung mit "Strasse" habe ich gar nicht bekommen und der jünste Personalausweis ist gerade mal eine Woche alt.

Vielmehr glaube ich, dass "Strasse" eventuell gewählt wurde, damit der Ausweis im Ausland besser gelesen werden kann. Aus diesem Grunde sind wohl auch Umlaute im Namensstreifen hinten unten als ae, oe, ue geschrieben. (Oder der auszustellende Beamte hadert mit der Rechtschreibung.)"

oben

Der Kongress findet am 29. und 30. Oktober 2005 in Brüssel statt und wendet sich an Produzenten, Freunde und Geschäftspartner der deutschsprachigen Zeitungen, Zeitschriften, Internetportale, Radio- und Fernsehprogramme aus allen Erdteilen.

oben

  • "eTwinning" - Schulpartnerschaften in Europa

Portal zur Etablierung von Schulpartnerschaften innerhalb der EU. Mit Datenbank (Schulen aus ganz Europa), Partnersuchbörse und Kommunikationsmöglichkeiten mit potenziellen Partnerschulen (z.B. E-Mail oder Chat):

Europäisches Portal: http://www.etwinning.net/
Deutsches Portal: http://www.etwinning.de/

oben

  • Deutschsprachige Filme - neu im Kino

- "NVA", Komödie, 2005, Regie: Leander Haußmann:
http://film.de/moviecontent.php/id/6635/

- "Was lebst du?", Dokumentation, D 2004, Regie: Bettina Brau:
http://film.de/moviecontent.php/id/7179/

oben


 
Impressum

HERAUSGEBER 

IIK Düsseldorf e.V.
(Institut für Internationale Kommunikation in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Heine-Universität)
Geb. 23.31, Raum U1.73
Universitätsstrasse 1
D-40225 Düsseldorf
Deutschland

Tel: +49/(0)211/81-15182
Fax: +49/(0)211/81-12537
E-Mail: daf + @ + iik-duesseldorf.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)
WWW-Infos: http://www.iik-duesseldorf.de

PORTAL 

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de

INTERNET-ARCHIV (ISSN 1439-3611) - Alle Texte mit Umlauten:

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst

REDAKTIONSTEAM 

Andreas Westhofen, M.A., Dr. Matthias Jung (V.i.S.d.P.), Dr. Rüdiger Riechert

AUTOR DIESER AUSGABE 

Andreas Westhofen 

COPYRIGHT 

Die Veröffentlichung von Artikeln aus dem E-DaF-Infobrief in Mailinglisten und anderen Fachpublikationen über E-Mail im Bereich Deutsch als Fremdsprache ist unter Nennung der Quelle sowie der Internet-Plattform http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/ erlaubt. Für alle anderen Formen der Veröffentlichung und Archivierung ist die Erlaubnis der Redaktion einzuholen.

KONTAKT 

Themenvorschläge, Beiträge und Leserbriefe bitte an:
online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)

ADRESSENÄNDERUNG 

Löschen der alten E-Mail-Adresse: Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe. Anschließend melden Sie sich mit der neuen Adresse wieder an.

ABO BESTELLEN Können Sie über unser zentrales Online-Formular

Wichtig: Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, die Sie an den Absender zurücksenden müssen. Erst nach dieser Bestätigung Ihrer Anmeldung werden Sie in den Verteiler aufgenommen!

ABO BEENDEN 

Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe.

oben