BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf WerbungErasmus+ Stipendien für Fortbildungen 2015

E-Mail-Infobrief Deutsch als Fremdsprache - WWW-Archiv

Deutsche Bibliothek: ISSN 1439-3611

Der Infobrief Deutsch als Fremdsprache (E-DaF-Info) ist eine kostenlose Serviceleistung des Instituts für Internationale Kommunikation (IIK Düsseldorf e.V.) für Lehrende und Lernende weltweit. Ziel ist insbesondere die Verwendung des Internet als Informations- und Lernmedium zu fördern.

E-DaF-Info Nr. 6/2005

INFOBRIEF DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE (E-DaF-Info)
8. Jahrgang, Nr. 6/2005
eine Serviceleistung des IIK Düsseldorf e.V.
ISSN 1439-3603

Düsseldorf, 22.6.2005
ÜBERBLICK
0.    Vorwort: Länderlinks und Stellenangebote
1.    Unterrichtsmodul: Online-Quizspiele
2.    Anzeige: Deutsch als Fremdsprache in Alltag und Beruf
3.    WWW-Foren, Stellenangebote und Materialien aktuell
4.    Unterrichtsmaterialien: Hörverstehen mit Literatur
5.    In eigener Sache: Düsseldorfer Sommeruniversität 2005
6.    Unterrichtsmodul: Nutzen Sie die Internettelefonie!
7.    In eigener Sache: Buchbestellungen bei Amazon
8.    DaF-Szene: Rechtschreibreform - Infobrief des "DaF-Netzwerks" -
       "station-d" - Expolingua Berlin - GFL 1/2005 - ...
9.    Anzeige: Materialien für Deutsch als Zweitsprache aus dem Finken Verlag
Impressum/Abonnement

 

Guten Tag zusammen,

es kommt Bewegung in unsere Linksammlung und die interaktive Rubrik "DaF-Seiten nach Ländern": Mit der kommentierten Liste zu Schweden von Dr. Wolfgang Schmidt konnten wir eine weitere Lücke schließen. Wenn auch Sie ein Land betreuen möchten, melden Sie sich einfach bei der Redaktion.

Im Forum "Stellenangebote" finden sich regelmäßig Angebote für Studierende und Lehrende. Wenn auch Sie eine Lehrkraft suchen oder Praktikastellen zu vergeben haben - mit einer kostenlosen Anzeige erreichen Sie über unser Webportal die DaF-Szene weltweit.

Viele Grüße aus dem sonnigen Düsseldorf

Andreas Westhofen

Online-Redaktion  
online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de (Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)

P.S.: Unser besonderer Hinweis gilt diesmal der Düsseldorfer Sommeruniversität, die zahlreiche internationale Fachkurse auf Deutsch und Englisch anbietet.

Redaktionsschluss Sommerausgabe 7-8/2005: 15.07.2005

oben


 
1. Unterrichtsmodul: Online-Quizspiele
Von Andreas Westhofen (IIK Düsseldorf)

Sommer, Sonne, gute Laune. Zumindest die Laune kann beeinflusst werden, wenn in Ihren Breitengraden im Moment ein furchtbarer Winter herrschen sollte. Da hilft schon ab und zu mal eine leichte Unterrichtseinheit mit spielerischem Charakter.

Für die beiden Tipps benötigen Sie nicht viel: Neben einem freundlichen Computerraum reicht schon eine ratefreudige Lernergruppe ;-)

Die Kenntnis von Zitaten und geflügelten Worten prüft ein Online-Quiz von "Spiegel-online.de". Man kann vier Runden mit jeweils 15 Fragen durchspielen. Die Zitate stammen von berühmten Persönlichkeiten, darunter auch einige Zitate von Deutschen.

Die Aussagen sind an sich schon diskussionswürdig: Absurd, seltsam formuliert, mit Weisheit gesegnet oder von Dummheit geprägt. Kleine Meisterwerke, die man auch ausdrucken und zu einem Offline-Quiz umgestalten kann, wenn man sich die Arbeit machen möchte:

http://www1.spiegel.de/active/zitatquiz/fcgi/zitatquiz.fcgi?runde=1

Deutlich komplexer ist ein Ratespiel, bei dem eine "künstliche Intelligenz" besiegt werden muss. Die Kursteilnehmer überlegen sich zuerst einen Gegenstand. Durch einfache Fragen versucht die "künstliche Intelligenz" diesen Gegenstand zu bestimmen. Neben ja/nein-Fragen wird dabei aber mit Nuancen gearbeitet (unbekannt, irrelevant, manchmal, vielleicht, vermutlich, eher nicht, gewöhnlich, kommt drauf an, selten, teils). Als Vorentlastung sollte man auf dieses Wortfeld eingehen, ansonsten könnte es zu Verständnisproblemen kommen:

http://y.20q.net/anon-de

Auf der Einstiegsseite können freiwillige Angaben zu den Spielern gemacht werden. Das Spiel funktioniert aber auch ohne das Ausfüllen des Formulars.

oben


 
2. Anzeige 

"Deutsch als Fremdsprache in Alltag und Beruf"
Einführungspreis bis 31.08.2005 für CD-ROM und Onlinekurs!

Sieben einheitliche Lehrwerke "Deutsch als Fremdsprache in Alltag und Beruf" auf CD-ROM oder als Onlinekurs. Entwickelt und produziert mit berufserfahrenen DaF-LehrerInnen und von 2000 ausländischen Sprachkursteilnehmern getestet.

Themen der Lehrwerke: Deutsch in Alltag und Beruf; Büro und Business; Hotel und Restaurant; Pflegeberufe; Reinigungsberufe; Alphabetisierung.

Lerndauer pro Kurs 60-80 Stunden. Mit mehr als 100 multimedialen Übungen, einer Audio-Alphabetbox und einem integrierten Grammatiklehrwerk, das auf jede Lektion einzeln abgestimmt wurde:

http://www.prosonsoft.com/

oben


 
3. deutsch-als-fremdsprache.de: WWW-Foren, Stellenangebote und Materialien aktuell

Linksammlung
Webadressen und Ressourcen für den Unterricht in der monatlich aktualisierten Linksammlung von Fariborz Dadkhah.

Diskussionsforen mit neuer Software!
Unsere Foren sind jetzt noch benutzerfreundlicher gestaltet: Wenn Sie sich als Nutzer kostenlos registrieren lassen, können Sie u. a. Ihre Beiträge selbst bearbeiten.

873 Ressourcen zur Unterrichtsvorbereitung und zum Selbstlernen finden Sie in der Datenbank Deutsch als Fremdsprache.

E-Mail-Partner Datenbank

oben

 
4. Unterrichtsmaterialien: Hörverstehen mit Literatur
Von Andreas Westhofen (IIK Düsseldorf)

Die Schärfung des Gehörs für die ungewohnten Laute einer fremden Sprache begleitet die fleißigen Sprachlernenden ihr ganzen Leben lang - oder zumindest so lange, bis ein muttersprachliches Sprachniveau erreicht ist.

Dabei sollte man sich aber nicht nur mit den üblichen Hörquellen zufrieden geben. Eine stilvolle Ergänzung zu Bahnhofsdurchsagen und Radioberichten könnten literarische Texte sein.

Auf der Website "Vorleser.net" wird die Literatur klassischer deutschsprachiger und internationaler AutorInnen von Profisprechern vorgelesen:

http://www.vorleser.net/

Die komplette Autorenliste auf einen Blick. Alternativ können die LiteratInnen auch über ein Drop-Down-Menü ausgewählt werden:

http://www.vorleser.net/html/autoren.html

Die kostenlosen Audiodateien liegen im mp3-Format vor und haben damit CD-Qualität. Neben Informationen zu den Vorlesern ist jeweils ein Link zum Originaltext eingefügt worden. Dieser führt übrigens zur größten deutschsprachigen Literaturdatenbank, dem "Projekt Gutenberg".

oben


 
5. In eigener Sache: Düsseldorfer Sommeruniversität 2005

Die mittlerweile 4. internationale Düsseldorfer Sommeruniversität (DSU) bietet ein zunehmend breiteres Programm. Man hat die Wahl zwischen rund 100 Kursen aus den Bereichen "Fremdsprachen" (hier vor allem DaF-, Niederländisch- und Englischkurse bzw. Prüfungen), Lehrerfortbildung, Personalentwicklung (hier vor allem Kommunikations- und Marketingtrainings) sowie "Medizin, Naturwissenschaft & Technik". Die "DSU" richtet sich sowohl an Studierende bzw. Studienbewerber wie Berufstätige, die von Ihren Firmen zu einer Weiterbildung geschickt werden oder sich auf eigene Faust weiterbilden.

Alle weiteren Infos gibt es über:

http://www.sommeruni-duesseldorf.de/

oben


 
6. Unterrichtsmodul: Nutzen Sie die "Internettelefonie"! Erfahrungen und Ideen Von Dr. Matthias Jung (IIK Düsseldorf)

Die sogenannte "Internettelefonie" erobert gerade den Massenmarkt und sie kann schon heute das (Deutsch-)Lehren und -lernen effektiv unterstützen. Voraussetzung, wenn es praktikabel sein soll: ein schneller Internetzugang (DSL oder Uni-/Schul-/Firmennetz), eine Soundkarte, ein Kopfhörer mit Mikrophon und das Programm "Skype", das man hier in der deutschen Version kostenlos herunterladen kann:

http://www.skype.de
(Es gibt dieses Programm in -zig Sprachen und auf unzähligen Webseiten).

An dem Programm hat mich von Anfang an die wirkliche einfache und intuitive Bedienung ebenso wie die gute Sprachqualität überzeugt. Sie erklärt die große und schnell wachsende Verbreitung. In dem Moment, in dem ich schreibe, sind weltweit 3.000.078 Nutzer online und damit theoretisch kostenlos anrufbar (wenn man nicht für das so entstehende Datenvolumen zahlen muss).

Bei "Freunden" (=alle Skype-Nutzer, die dazu explizit ihre Erlaubnis gegeben haben) sieht man, ob sie gerade online sind bzw. kann umgekehrt von ihnen gesehen werden. Andere kann man anrufen, wenn man ihre "Kennung" weiß bzw. ihren Namen im "Skype-Telefonbuch" sucht. So könnten sie mich jetzt gerade unter "iik-matthias-jung" (Kennung) oder "Matthias Jung / IIK Duesseldorf" (Namen) finden und versuchen anzurufen. Unter "IIK Duesseldorf" würden Sie noch weitere IIK-Mitarbeiter finden, allerdings ohne zu wissen, ob diese gerade online, d.h. sozusagen "zu Hause" sind. Solche Anrufe kann man annehmen oder ablehnen.

Innerhalb des IIK Düsseldorf setzen wir das Programm jetzt seit ca. 3 Monaten für die interne Kommunikation ein. Da wir viele Telearbeitsplätze haben, sparen wir dadurch einiges an Telefonkosten. Meistens, wenn auch nicht immer, klappt es ganz gut. Und wenn nicht (Unterbrechungen, schlechte Sprachqualität) greift man entweder zum "Chatmodul" oder halt doch zum "normalen" Telefon. Erwähnenswert sind noch folgende praktische Funktionen:

  • Konferenzbesprechung mit mehreren
  • Anrufe in Abwesenheit (man kann dann zurückrufen)
  • Direktversand von Dateien an den Gesprächspartner

Es gibt noch viel mehr Funktionen (z.B. die Möglichkeit gegen geringe Gebühren auch weltweit im Festnetz anzurufen), aber es geht hier nicht um das Programm, sondern um die didaktischen Möglichkeiten.

Der größte Nachteil ist, dass es so auch leicht unerwünschte bis belästigende Anrufe gibt bzw. allgemeiner dass man seine Privatsphäre schützen muss (und mit besonderen "Blockier-Funktionen" auch kann). Darunter leiden vor allem weibliche Skype-Nutzer. Unser Tipp: Nur abgekürzte Vornamen verwenden, damit nicht jeder, der mal mit einer Claudia in Deutschland reden will, sie auch leicht findet.

Ein paar Ideen für die Unterrichtsnutzung:

  • mündlicher Austausch zwischen Klassen/Gruppen, entweder zu festgelegten Zeiten und in festgelegten "Tandems" oder außerhalb des Unterrichts
  • individuelle mündlich-/schriftliche Lerntutorierung/Hausaufgabenbetreuung durch den Lehrer oder untereinander in internationalen Gruppen
  • kompletter elektronischer Einzelunterricht mit Sprechen, Schreiben ("Chat") und Materialaustausch (Dateien mit Texten, Aufgaben, Musik usw.)

Das alles ist nicht grundsätzlich neu, aber dank der einfachen Nutzung von Skype wird es jetzt für die meisten praktikabel. "Skypen" Sie mit - erst eher privat/beruflich, dann im Unterricht ...

oben


 
7. Partnerprogramm: Buchbestellungen bei Amazon

Bequem Fachbücher, deutschsprachige Literatur und CDs für den Unterricht online bestellen.

Medien werden innerhalb der deutschsprachigen Länder bei einer Bestellung im Wert von mindestens 20 Euro versandkostenfrei geliefert.

Wenn Sie Ihre Bestellung nach dem Anklicken dieser Adresse durchführen, unterstützen Sie das Erscheinen des E-DaF-Infos. Die für jede Buchbestellung vom Amazon gezahlte Provision wird zur Deckung von Hosting- und Redaktionskosten der Website www.deutsch-als-fremdsprache.de bzw. dieses Infobriefs verwendet:

http://www.amazon.de/exec/obidos/redirect-home?tag=forumdeutschalsf&site=home

oben


 
8. Pinnwand: Kurzmeldungen aus und für die DaF-Szene

Es bleibt eine Hängepartie: Die Rechtschreibreform wird zwar ab 1. August an Schulen und Behörden verbindlich, aber die "Toleranzklausel" gilt auch weiterhin - für die umstrittenen Regeln bei Getrennt- und Zusammenschreibung, Silbentrennung und Zeichensetzung. Und dies soll so lange gelten, bis der "Rat für deutsche Rechtschreibung" neue Empfehlungen beschließt:
http://www.rp-online.de/public/article/nachrichten/wissenschaft/bildung/92703

Eine Zusammenfassung zum Stand der Diskussion über die Rechtschreibreform von Dagmar Giersbach.

Rat für deutsche Rechtschreibung.

oben

Mit folgenden Beiträgen: DaF in Italien, die Werbekampagne "Deutsch macht mobil", das geplante Comenius-Projekt "Rap und interkulturelle Begegnungen", deutschsprachige Filme im Unterricht u.v.m.

oben

Ein Werbeprojekt des Goethe-Instituts für Jugendliche, die sich über Deutschland informieren möchten.

oben

  • Deutschsprachige Filme - neu im Kino

- "Playa del Futuro - Suche nach dem Glück", Drama, Deutschland 2004, Regie: Peter Lichtefeld (ohne Altersbeschränkung):
http://film.de/moviecontent.php/id/4430/

Internationale Messe für Sprachen und Kulturen, 18.-20. November 2005, Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur, Friedrichstraße 176-179, 10117 Berlin

oben

Die aktuelle Ausgabe der Online-Fachzeitschrift enthält u. a. Artikel über "Deutsch in Österreich" und "Über Probleme japanischer Lerner mit der deutschen Wortstellung".

oben


 
9. Anzeige 

Materialien für Deutsch als Zweitsprache aus dem Finken Verlag

DaZ-Box, Vorkurs zur DaZ-Box, DaZ Lernen aus dem Koffer, Sprach-Tagebuch, Lernszenarien Teil 1: Vorkurs - Deutsch lernen vor Schulbeginn, Lernszenarien Teil 2: Sprachhandeln in den Klassen 1 bis 4, Erzähl mir was:

http://www.finken.de/

oben


 
Impressum

HERAUSGEBER 

IIK Düsseldorf e.V.
(Institut für Internationale Kommunikation in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Heine-Universität)
Geb. 23.31, Raum U1.73
Universitätsstrasse 1
D-40225 Düsseldorf
Deutschland

Tel: +49/(0)211/81-15182
Fax: +49/(0)211/81-12537
E-Mail: daf + @ + iik-duesseldorf.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)
WWW-Infos: http://www.iik-duesseldorf.de

PORTAL 

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de

INTERNET-ARCHIV (ISSN 1439-3611) - Alle Texte mit Umlauten:

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst

REDAKTIONSTEAM 

Andreas Westhofen, M.A., Dr. Matthias Jung (V.i.S.d.P.), Dr. Rüdiger Riechert

AUTOR DIESER AUSGABE 

Andreas Westhofen 

COPYRIGHT 

Die Veröffentlichung von Artikeln aus dem E-DaF-Infobrief in Mailinglisten und anderen Fachpublikationen über E-Mail im Bereich Deutsch als Fremdsprache ist unter Nennung der Quelle sowie der Internet-Plattform http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/ erlaubt. Für alle anderen Formen der Veröffentlichung und Archivierung ist die Erlaubnis der Redaktion einzuholen.

KONTAKT 

Themenvorschläge, Beiträge und Leserbriefe bitte an:
online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)

ADRESSENÄNDERUNG 

Löschen der alten E-Mail-Adresse: Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe. Anschließend melden Sie sich mit der neuen Adresse wieder an.

ABO BESTELLEN Können Sie über unser zentrales Online-Formular

Wichtig: Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, die Sie an den Absender zurücksenden müssen. Erst nach dieser Bestätigung Ihrer Anmeldung werden Sie in den Verteiler aufgenommen!

ABO BEENDEN 

Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe.

oben