BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf WerbungErasmus+ Stipendien für Fortbildungen 2015

E-Mail-Infobrief Deutsch als Fremdsprache - WWW-Archiv

Deutsche Bibliothek: ISSN 1439-3611

Der Infobrief Deutsch als Fremdsprache (E-DaF-Info) ist eine kostenlose Serviceleistung des Instituts für Internationale Kommunikation (IIK Düsseldorf e.V.) für Lehrende und Lernende weltweit. Ziel ist insbesondere die Verwendung des Internet als Informations- und Lernmedium zu fördern.

E-DaF-Info Nr. 1/2006

INFOBRIEF DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE (E-DaF-Info)
8. Jahrgang, Nr. 1/2006
eine Serviceleistung des IIK Düsseldorf e.V.
ISSN 1439-3603

Düsseldorf, 26.01.2006
ÜBERBLICK
0.    Vorwort: LeserInnenaktion - Ihre Wunschthemen 2006
1.    Anzeige: Goethe-Institut sucht freie Mitarbeiter
2.    Unterrichtsmodul: Webrecherche - Museen in Deutschland
3.    In eigener Sache: DaF-Programm 2006/Gutscheinaktion
4.    Sprache Frisch prämiert: Worte und Unworte des Jahres 2005
5.    WWW-Foren, Stellenangebote und Materialien aktuell
6.    Unterrichtstipp aus "Deutsch perfekt": Komposita
7.    In eigener Sache: Mit Filmen Deutsch lernen - Das deutsche Gegenwartskino
8.    Landeskunde:  Na endlich! Zukunft in Deutschland jetzt weiblich
9.    In eigener Sache: Buchbestellungen bei Amazon
10.  DaF-Szene: DaF-Netzwerk begrüßt 1000. Mitglied - Neue Ansätze im
       Fremdsprachenunterricht - "Der Schiller, der ist Rock'n'Roll" - Materialbörse -
       Ausstellung "jung:de" - IDV-Magazin - ...
Impressum/Abonnement

 

Guten Tag zusammen,

herzlichen Willkommen zum einzigen fussballfreien Infobrief für sehr lange Zeit! Ab Februar stimmen wir Sie fachkundig auf die Fußball-Weltmeiserschaft ein und loten alle dankbaren Umsetzungen des Themas im Unterricht aus. Versprochen!

Ab und zu widmen wir uns aber auch anderen Themen. Dies übernimmt dann meine Kollegin Bettina Küpper-Latusek ;-). Und damit Sie nicht im Abseits stehen, können Sie sich wieder an der Themenfindung beteiligen. Nach dem großen Erfolg unserer letzten LeserInnenaktion lautet unsere Frage daher wieder:

Welches Thema sollen wir für Sie in einem Unterrichtsdossier bearbeiten?

Ihre Vorschläge senden Sie bitte an:

online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de (Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)

Viele Grüße vom Rhein und ein schönes 2006!

Andreas Westhofen
Online-Redaktion

PS.: Noch ein Hinweis: Vielleicht interessieren Sie sich für das Institut für Internationale Kommunikation Düsseldorf (IIK e.V.), das als Kooperationsinstitut auf dem Campus der Universität Düsseldorf sitzt. Das IIK hat diesen Infobrief ebenso wie die Website www.deutsch-als-fremdsprache.de u.a. ins Leben gerufen und finanziert beide weiterhin. Es hat aber noch viel mehr zu bieten als DaF-Kurse und DaF-Fortbildungen. Darüber und über Interna wie Personalien, Feste oder Stipendien informiert der Infobrief: iik-aktuell. Sie können ihn - zusammen mit dem Infobrief Wirtschaftsdeutsch - über folgende Adresse kostenlos bestellen:

http://www.iik-duesseldorf.de/infoabo.php3

Redaktionsschluss Sommerausgabe 2/2006: 15.02.2006

oben


 
Werbe-Partnerschaft 

Das Sprachmagazin "Deutsch perfekt" (Spotlight Verlag) ist Werbepartner des E-DaF-Infos. Gewinnen Sie einen Eindruck von dieser neuen Zeitschrift über die zugehörige Website.

oben


 
1. Anzeige 

Goethe-Institut sucht freie Mitarbeiter

Das Goethe-Institut sucht für seine 3-wöchigen Deutschkurse für ausländische Kinder und Jugendliche im Juni, Juli und August 2006 freie Mitarbeiter als Lehrkräfte für Unterricht und Mitbetreuung (abgeschlossenes Studium DaF und/oder Lehramt Fremdsprachen, Unterrichtserfahrung DaF) sowie Betreuer/-innen für die Gestaltung des Freizeitprogramms und Betreuung der Kinder und Jugendlichen.

Sie finden alle Bewerbungsunterlagen auf der Internetseite des Goethe-Instituts unter:

http://www.goethe.de/stellenausschreibung/jugendprogramm

Allgemeine Informationen zum Jugendprogramm des Goethe-Instituts:

http://www.goethe.de/jugend

oben


 
2. Unterrichtsmodul: Webrecherche: Museen in Deutschland
Von Andreas Westhofen (IIK Düsseldorf)

Langeweile kommt sicherlich keine auf, wenn Sie sich mit der Museumslandschaft in Deutschland beschäftigen. Von der staatlichen Bundeskunsthalle in Bonn bis zum kleinsten Ski-Museum der Welt in Kamp-Lintfort reicht die Bandbreite an öffentlichen und privaten Ausstellungsorten im virtuellen Museumsverzeichnis.

Unterrichtseinsatz im PC-Raum:

Bei dieser gelenkten Webrecherche innerhalb der Website Museumsverzeichnis.de sollen sich die Kursteilnehmer ein Museum ihrer Wahl in einer deutschen Stadt mit eigener Webpräsenz aussuchen und alle relevanten Informationen zum Museum zusammenstellen:

Art des Museums, aktuelle Ausstellung(en), Öffnungszeiten, Einrittspreis, Beurteilung der Website des Museums, evtl. Besonderheiten (Architektur, Standort, Geschichte des Museums usw.).

Der Kurs wird dazu in Kleingruppen (2-3 Personen) aufgeteilt. Nach der Webrecherche (ca. 1-2 Unterrichtsstunden) stellen die Gruppen "ihr" Museum den anderen Kursteilnehmern vor. Weitere Vorgaben gibt es keine.

Unterrichtsablauf:

Start ist die Deutschlandkarte auf der Einstiegsseite des Museumsverzeichnisses. Die Gruppen wählen zuerst ein Bundesland aus. Auf der nächsten Karte erhält man dann einen Überblick des jeweiligen Bundeslandes mit Städten bzw. Landkreisen. Die Teilnehmer sollen sich jetzt auf eine bestimmte Stadt einigen:

http://museumsverzeichnis.de/

Dieser Einstieg wiederholt und vertieft die geographische Orientierung und die Namen der Bundesländer. Bei Unsicherheiten bei den Kursteilnehmern sollte eine Vorentlastung zur Geographie durchgeführt werden.

Nachdem sich die Arbeitsgruppen auf eine Stadt geeinigt haben, muss die Liste der vorhandenen Museen gesichtet und ein Museum für die Gruppe ausgewählt werden.

Die Faktensammlung lässt sich durch das Ausdrucken bzw. Kopieren von Webseiten und Fotos ergänzen, die man zur Präsentation des Museums verwenden kann. Diesen Aspekt des Materialtransfers sollte man aber vorher im Kurskontext ansprechen, um sicher zu stellen, dass die KursteilnehmerInnen dies auch beherrschen.

Die abschließende Vorstellung des Museums im Kurs kann, abhängig von der zur Verfügung stehenden Zeit von einem kurzen mündlichen Vortrag bis hin zur Gestaltung eines Poster, einer Collage oder einer Power-Point-Präsentation reichen.

Unterrichtseinsatz ohne PC-Nutzung:

Lehrende können die Webpräsenz Museumsverzeichnis.de zur eigenen Recherche und Unterrichtsvorbereitung verwenden, da Sie sehr schnell zu den Websites der deutschen Museen gelangen. Neben dem Ausdrucken von Materialien steht hierbei sicherlich die Erstellung von Arbeitsblättern im Mittelpunkt:

http://museumsverzeichnis.de/

oben


 
3. In eigener Sache: Prospekte 2006 anfordern / Gutschein für E-Daf-Info-Leser

Das Jahres- und Sommerprogramm DaF des IIK Düsseldorf 2006 enthält rund 50 Kurs- und Prüfungsangebote zum Thema "Deutsch für Studium und Beruf" und 10 Dozentenfortbildungsseminare.

Wer dieses Programm innerhalb der nächsten 14 Tage mit unten stehendem Formular bei der Adresse iik2@iik-duesseldorf.de

anfordert, erhält zusammen mit den Prospekten einen Gutschein im Wert von 20 EUR, den eine Person seiner Wahl bei der Buchung eines beliebigen IIK-Kurses 2006 (ohne Prüfungen) einlösen kann.

Name:
Vorname:
Herr/Frau:
Titel (Dr. oder Prof.):
Anschriftzeile 1:
Anschriftzeile 2:
Straße:
Postleitzahl, Ort:
Land:
E-Mail:
Status / Institution:
(z.B. Student, DaF-Dozent an der XY-Schule)
Anzahl Prospekte:
Bemerkung:

oben


 
4. Sprache: Frisch prämiert: Worte und Unworte des des Jahres 2005
Von Andreas Westhofen (IIK Düsseldorf)

Die Prämierung der Worte und Unworte des Jahres ist inzwischen ein viel beachtetes mediales Ereignis zu Beginn eines Jahres. Die inhaltlichen Erläuterungen zu den Worten und die Begründungen der Fachjurys für die Wahlentscheidung können Sie auf den jeweiligen Websites nachlesen:

Schweiz:

  • Wort des Jahres: Aldisierung
  • Unwort des Jahres: erlebnisorientierte Fans

Website mit Erläuterungen: http://www.chwort.ch/

Österreich:

  • Wort des Jahres: Schweige-Kanzler
  • Unwort des Jahres: Negativzuwanderung

Website mit Erläuterungen: http://www-oedt.kfunigraz.ac.at/oewort/2005/index2005.htm

Deutschland:

  • Wort des Jahres: Bundeskanzlerin
  • Unwort des Jahres: Entlassungsproduktivität

Websites mit Erläuterungen:

http://www.gfds.de/woerter.html

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/fazit/462303/

http://www.unwortdesjahres.org

Unterrichtstipp:

Nennen Sie im Sprachkurs die neu gewählten Worte und Unworte des Jahres 2005 und fragen Sie nach deren Bedeutung und der möglichen Begründung für die Wahl der Worte. Anschließend können Sie dann das "Geheimnis" lüften und die offiziellen Begründungen der Jurys vorstellen.

oben


 
5. deutsch-als-fremdsprache.de: WWW-Foren, Stellenangebote und Materialien aktuell

Links der Woche: Mozart
Jede Woche stellt Ihnen Fariborz Dadkhah ausgesuchte Webadressen vor - ein kleiner Anreiz zum Stöbern in seiner umfangreichen Linksammlung.

Neue Einträge in der Übungsdatenbank
Jetzt können Sie in 971 Ressourcen zur Unterrichtsvorbereitung und zum Selbstlernen nach geeigneten Materialien recherchieren..

Diskussionsforen mit neuer Software!
Unsere Foren sind jetzt noch benutzerfreundlicher gestaltet: Wenn Sie sich als Nutzer kostenlos registrieren lassen, können Sie u. a. Ihre Beiträge selbst bearbeiten.

E-Mail-Partner Datenbank

oben

 
6. Unterrichtstipp aus "Deutsch perfekt"

Mein erster Monat

Eine beliebte Übung bei den Teilnehmern von DaF-Kursen sind Kursgespräche über ihre Eindrücke von Deutschland, Österreich und der Schweiz:

In Partnerarbeit befragen sich die TN über die Menschen, das Wetter, die Luft, das Essen in Deutschland bzw. Österreich und der Schweiz und vergleichen mit ihrer Heimat. Je nach Sprachniveau können die TN auch Themen wie Mentalität ansprechen. Die Antworten notieren sie in Stichpunkten (10 - 15 Minuten).

Hinweis: Wenn Sie Kurse im Ausland haben, äußern die TN Vermutungen: "Was denkst du: Ist das Wetter in Deutschland besser oder schlechter als hier?" Finden Ihre Kurse in einem deutschsprachigen Land statt, vergleichen die TN ihre persönlichen Eindrücke: "Was ist deine Meinung: Ist das Wetter hier besser als in deiner Heimat?"

Eine gute Hilfe zu diesem Unterrichtsthema ist die Rubrik "Mein erster Monat", die in jedem "Deutsch perfekt"-Heft vorkommt. Ausländer, die seit kurzer Zeit in Deutschland leben, berichten von ihrem ersten Monat und ihren ersten Eindrücken in Deutschland. In der Februar-Ausgabe (Seite 19) geht es um Jun Jian aus China. Verteilen Sie doch einmal Kopien dieser Seite als Anregung für das anschließende Gespräch unter den Teilnehmern.

Als Bezieher dieses Infobriefes können Sie sich über diese Webseite ein kostenloses Exemplar ohne Aboverpflichtung bestellen:

http://www.spotlight-verlag.de/daf106

Auch den Komparativ können Sie mithilfe dieser Rubrik sehr schön wiederholen: Die Teilnehmer unterstreichen im Text alle Komparativformen. Schreiben Sie die Sätze an die Tafel. Als Hausaufgabe schreiben die Teilnehmer zehn Sätze mit Komparativ zum Thema "Meine Eindrücke von Deutschland" und vergleichen mit ihrer Heimat.

Weitere Infos zu Deutsch perfekt erhalten Sie direkt beim Spotlight Verlag, am besten mit einem Verweis auf diesen Artikel:

Abteilung Schulmedien
Heidi Kral
Tel. +49 (0)89/856 81-111
E-Mail: h.kral@spotlight-verlag.de
http://www.spotlight-verlag.de

oben


 
7. In eigener Sache: Mit Filmen Deutsch lernen - Das deutsche Gegenwartskino

Neu im Sommerprogramm DaF des IIK Düsseldorf 2006 ist ein kombinierter Sprach- und Videokurs für fortgeschrittene Lerner.

Vom 03. - 16.07.2006 werden vormittags 50 Ustd. Deutsch auf den Niveaus B2/C1 erteilt und an drei Nachmittagen pro Woche werden deutsche Filme des Gegenwartskinos gezeigt, mit erläuternder Einführung und Abschlussdiskussion nach Ende der Filme. Neben einem umfangreichen Freizeitprogramm kann man abends die Halbfinals und das Finale der Fußball-WM vor Ort in Deutschland erleben.

Wer noch etwas mehr Zeit hat, kann zu einem Sonderpreis weitere zwei Wochen Sprachkurs im Anschluss buchen. Mehr Infos:

http://www.iik-duesseldorf.de/archiv/2006/kurse/07sdc/

Einen Überblick über das gesamte Sommersprachkursprogramm DaF mit weiteren zwei- und vierwöchigen Sprachkursen für Lerner auf allen Niveaus finden Sie hier:

http://www.iik-duesseldorf.de/sprachkurse/deutsch/sommerkurse/

Noch ein Hinweis: Wenn Sie eine Sprachreise für Ihre Schüler oder Studenten planen, erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot. Ihr direkter Ansprechpartner für alle Fragen ist

Dr. Rüdiger Riechert
Tel. +49 (0)211/81-151 82
E-Mail: riechert@iik-duesseldorf.de

oben


 
8. Na endlich! Auch in Deutschland ist die Zukunft jetzt weiblich!
Von Dr. Bettina Küpper-Latusek (bkl: Sprach- und Kommunikationstraining)

Nach langen, zähen Verhandlungen hat Deutschland zum ersten Mal eine Kanzlerin, also eine echte Regierungschefin. Zum ersten Mal? Kanzlerin ja, Regierungschefin nein, aber, wenn man von Sabine Bergmann-Pohl und Heide Simonis absieht, die erste seit langer Zeit. Denn wir sprechen hier nicht über Gattinnen von Herrschern, sondern von Herrscherinnen, also Damen, die nicht das Damenprogramm absolvieren, sondern selbst das Szepter in der Hand halten und nicht nur ein kleines Fürstentum oder Bundesland regieren.

Andere Länder haben es uns vorgemacht. Wir alle kennen aus der näheren Vergangenheit Margaret Thatcher und Golda Meir, in der Gegenwart gibt es 8 regierende Frauen:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,379404,00.html

Und es gibt sogar zwei Anwärterinnen auf die amerikanische Präsidentschaft, Hillary Clinton und Condoleeza Rice.

Andere Länder haben es uns vorgemacht und sind auch nicht ins große Chaos geschlittert. Wahrscheinlich wird auch der Untergang des Abendlandes auf sich warten lassen, aber Deutschland braucht für manche Dinge offensichtlich eben länger.

Daher wird es auch bei der Suche nach historischen Vorbildern schwierig. Man muss schon gute 1000 Jahre in die Vergangenheit zurückgehen, um eine regierende Frau auf dem deutschen Kaiserthron zu finden. Theophanu war eigentlich eine byzantinische Prinzessin, aber sie saß - höchst selbstständig regierend - auf dem deutschen Kaiserthron und brachte eine Menge in Bewegung. 983 starb Kaiser Otto II. und seine ehrgeizige Witwe, Nichte des Kaisers von Byzanz, übernahm zunächst die Regentschaft für ihren unmündigen Sohn, bezeichnete sich aber schon bald als "imperatrix augustus", also als herrschende Kaiserin, was tatsächlich bis zu ihrem Tod unwidersprochen, sogar von ihrer äußerst aktiven Schwiegermutter, akzeptiert wurde:

http://de.wikipedia.org/wiki/Adelheid_von_Burgund

http://de.wikipedia.org/wiki/Theophanu_%28HRR%29

http://www.kbs-koeln.de/kaiserin-theophanu-schule/theo.htm

Auch verfilmt wurde ihr Leben und ihr Wirken:

http://www.mdr.de/geschichte/filme/leben-fuer-eine-idee/1595371.html

Theophanu war für das Wohlergehen aller in ihren Ländern lebenden Menschen verantwortlich, kümmerte sich eigenhändig um Krieg oder Frieden, stabilisierte die auswärtigen Beziehungen und sorgte dafür, dass der Thron für ihren Sohn erhalten blieb.

Was aber macht eine Kanzlerin überhaupt? Was sind ihre Zuständigkeiten und Aufgabengebiete? Die Homepage der Bundeskanzlerin Angela Merkel:

http://bundeskanzlerin.bundesregierung.de/

Wenn Sie mit Kindern arbeiten, finden Sie hier auch ein spezielles Angebot:

http://www.bundeskanzlerin.de/bk/Navigation/fuer-kinder.html

Unterrichtsentwurf:

1. Vergleichen Sie die Lebensläufe und Aufgaben von Kaiserin Theophanu und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Welche Unterschiede fallen Ihnen sofort auf, welche Gemeinsamkeiten sehen Sie? Wer von beiden hat(te) es leichter, Macht zu erringen und zu behalten? Wie verändert man sich, innerlich und äußerlich auf dem Weg dahin?

http://www.dhm.de/ausstellungen/spuren_der_macht/merkel_index.htm

2. Auch der Sprachgebrauch ändert sich. Vergleichen Sie selbst:

http://www.sueddeutsche.de/,tt4m2/kultur/artikel/115/67048

3. Alice Schwarzer (eine bekannte deutsche Feministin)

http://www.aliceschwarzer.de/

sagte nach der Bundeskanzlerinnenwahl, es sei doch schön, dass sich kleine Mädchen in Zukunft überlegen können, ob sie Friseurin oder doch Bundeskanzlerin werden. Können Sie sich vorstellen, warum sich Deutschland so schwer getan hat, eine Frau zur Regierungschefin zu wählen? Wie ist das in Ihrem Heimatland?

Und wie immer etwas zur Entspannung. Viel Spaß bei diesem Zitate-Quiz:

http://www.stern.de/politik/deutschland/544881.html?eid=540855

oben


 
9. Partnerprogramm: Buchbestellungen bei Amazon

Bequem Fachbücher, deutschsprachige Literatur und CDs für den Unterricht online bestellen.

Medien werden innerhalb der deutschsprachigen Länder bei einer Bestellung im Wert von mindestens 20 Euro versandkostenfrei geliefert.

Wenn Sie Ihre Bestellung nach dem Anklicken dieser Adresse durchführen, unterstützen Sie das Erscheinen des E-DaF-Infos. Die für jede Buchbestellung vom Amazon gezahlte Provision wird zur Deckung von Hosting- und Redaktionskosten der Website www.deutsch-als-fremdsprache.de bzw. dieses Infobriefs verwendet:

http://www.amazon.de/exec/obidos/redirect-home?tag=forumdeutschalsf&site=home

oben


 
10. Pinnwand: Kurzmeldungen aus und für die DaF-Szene

Das einzige deutschsprachige EU-Netzwerk-Projekt ist ausgesprochen erfolgreich und konnte inzwischen schon das 1000 Mitglied begrüßen.

oben

Dokumentation des Workshops vom 13. - 14. Januar 2006 in Ljubljana (Slowenien), u. a. mit folgenden Vorträgen:

  • Musik im Unterricht
  • Jugendspezifische Websites für den DaF-Unterricht
  • Projektarbeit im DaF-Unterricht
  • Handlungsorientierte Suggestopädie
Alle Skripte können Sie hier herunterladen.

oben

Eine Unterrichtseinheit zu den Themen "Friedrich Schiller" und "Jugendsprache" aus "deutsch lernen mit jetzt.de".

oben

Der Materialpool für Lehrkräfte von Michael Kuyumcu aus Kiel enthält inzwischen etwa 1300 Dokumente für den DaF-Bereich.

oben

  • Deutschsprachige Filme - neu im Kino

- "Ein ganz gewöhnlicher Jude", Drama, D 2005, Regie: Oliver Hirschbiegel, mit Ben Becker:
http://film.de/moviecontent.php/id/10209/

Die Ausstellung stellt das Leben Jugendlicher in Deutschland vor und wird in den nächsten Jahren durch die Goethe-Institute weltweit touren.

oben

Mitteilungen des Vorstands, Konferenzberichte, IDV-Termine 2006, Berichte aus den Landesverbänden.

oben oben


 
Impressum

HERAUSGEBER 

IIK Düsseldorf e.V.
(Institut für Internationale Kommunikation in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Heine-Universität)
Geb. 23.31, Raum U1.73
Universitätsstrasse 1
D-40225 Düsseldorf
Deutschland

Tel: +49/(0)211/81-15182
Fax: +49/(0)211/81-12537
E-Mail: daf + @ + iik-duesseldorf.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)
WWW-Infos: http://www.iik-duesseldorf.de

PORTAL 

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de

INTERNET-ARCHIV (ISSN 1439-3611) - Alle Texte mit Umlauten:

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst

REDAKTIONSTEAM 

Andreas Westhofen, M.A., Dr. Matthias Jung (V.i.S.d.P.), Dr. Rüdiger Riechert

AUTOR DIESER AUSGABE 

Andreas Westhofen 

COPYRIGHT 

Die Veröffentlichung von Artikeln aus dem E-DaF-Infobrief in Mailinglisten und anderen Fachpublikationen über E-Mail im Bereich Deutsch als Fremdsprache ist unter Nennung der Quelle sowie der Internet-Plattform http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/ erlaubt. Für alle anderen Formen der Veröffentlichung und Archivierung ist die Erlaubnis der Redaktion einzuholen.

KONTAKT 

Themenvorschläge, Beiträge und Leserbriefe bitte an:
online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)

ADRESSENÄNDERUNG 

Löschen der alten E-Mail-Adresse: Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe. Anschließend melden Sie sich mit der neuen Adresse wieder an.

ABO BESTELLEN Können Sie über unser zentrales Online-Formular

Wichtig: Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, die Sie an den Absender zurücksenden müssen. Erst nach dieser Bestätigung Ihrer Anmeldung werden Sie in den Verteiler aufgenommen!

ABO BEENDEN 

Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe.

oben