BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf WerbungErasmus+ Stipendien für Fortbildungen 2015

E-Mail-Infobrief Deutsch als Fremdsprache - WWW-Archiv

Deutsche Bibliothek: ISSN 1439-3611

Der Infobrief Deutsch als Fremdsprache (E-DaF-Info) ist eine kostenlose Serviceleistung des Instituts für Internationale Kommunikation (IIK Düsseldorf e.V.) für Lehrende und Lernende weltweit. Ziel ist insbesondere die Verwendung des Internet als Informations- und Lernmedium zu fördern.

E-DaF-Info Nr. 1/2008

INFOBRIEF DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE (E-DaF-Info)
11. Jahrgang, Nr. 1/2008
eine Serviceleistung des IIK Düsseldorf e.V.
ISSN 1439-3603

Düsseldorf, 24.01.2008
ÜBERBLICK
0.    Vorwort: FaDaF-Tagung in Düsseldorf
1.    Anzeige: Sommerkurse Deutsch als Fremdsprache und Wirtschaftsdeutsch
2.    Unterrichtsmodul: Worte und Unworte 2007
3.    WWW-Foren, Stellenangebote und Materialien aktuell
4.    Unterrichtstipp: Neue Webpräsenz für DaF: "mein-deutschbuch.de"
5.    Unterrichtsmodul: Einfach nicht mehr rauchen, oder ...?
6.    DaF-Szene:  Verein "GermanoPhilia" - Tagung "Nachhaltige Sprachförderung" -
       "Die rote Zora" im Unterricht - Deutschsprachige Filme neu im Kino
Impressum/Abonnement

 

Guten Tag zusammen,

gerade aus dem Urlaub zurück, konkretisieren sich schon die Planungen für das laufende Jahr. Gerne weisen wir Sie daher auf die Jahrestagung des Fachverbandes für Deutsch als Fremdsprache (FaDaF) hin, die vom 22. bis 24. Mai an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf stattfindet.

Die Jahrestagung des Fachverbandes, in dem über 700 DaF-Institutionen und DaF-Lehrkräfte zusammengeschlossen sind, wird in diesem Jahr vom IIK Düsseldorf e. V. ausgerichtet, dem Hauptsponsor dieses Infobriefs. Das Programm und alle organisatorischen Informationen finden Sie auf der Website des FaDaF.

Natürlich freut sich auch die gesamte Redaktion darauf, Sie in unserer Heimatstadt begrüßen zu dürfen.

Viele Grüße vom Rhein

Andreas Westhofen
Online-Redaktion

E-Mail: online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse als Schutz vor Spam zerlegt - einfach zusammensetzen)

Redaktionsschluss Sommer-Ausgabe 2/2008: 15.02.2008

oben


 
Werbe-Partnerschaft 

Das Sprachmagazin "Deutsch perfekt" (Spotlight Verlag) ist Werbepartner des E-DaF-Infos. Gewinnen Sie einen Eindruck von dieser neuen Zeitschrift über die zugehörige Website.

Unsere Abonnenten können ein Abo zum Sonderpreis bestellen (12 zahlen, 14 lesen).

Unten finden Sie einen Unterrichtstipp aus "Deutsch perfekt".

oben


 
1. Anzeige 

Sommerkurse Deutsch als Fremdsprache und Wirtschaftsdeutsch

Im Sommer bietet das IIK Düsseldorf internationale Sommerkurse Deutsch als Fremdsprache und Wirtschaftsdeutsch für Teilnehmer auf allen Sprachniveaus an.

Hinzu kommt ein ganz besonderes Freizeitprogramm im Düsseldorfer Sommer mit Grillabenden, Partys, Sportprogramm und Rheinfahrten. Am Wochenende bieten wir ganztägige Exkursionen nach Köln, Bonn, Amsterdam oder Brüssel an. Außerdem erhalten alle Teilnehmer einen kostenlosen Internetzugang und einen IIK-Ausweis für preiswertes Mittagessen. Wir vermitteln günstige Unterkünfte und preiswerte Krankenversicherungen.

Sonderkonditionen für Gruppen:

Wenn Sie eine Sprachreise für Ihre Schüler oder Studenten planen, erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Kontaktperson: Oliver Grüter, M.A., MBA
Tel.: +49(0)211/56622-0
E-Mail: anfrage + @ + iik-duesseldorf.de (Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)

Termine 2008 für unsere Sommerkurse Deutsch als Fremdsprache und Wirtschaftsdeutsch:

02.06. - 27.06.2008
07.07. - 01.08.2008
04.08. - 29.08.2008
01.09. - 26.09.2008

Mehr Infos finden Sie hier.

Haben Sie noch spezifische Fragen zu unseren Deutschkursen, Unterkunft, Freizeitprogramm oder dem IIK im Allgemeinen? Wir helfen Ihnen auch gerne persönlich weiter:

Unser Büro ist für Sie montags bis freitags von 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.

Telefonisch erreichen Sie uns unter: +49 (0)211 56622-0

Per Skype erreichen Sie uns unter "IIK Duesseldorf" (alle IIK-Mitarbeiter mit Beratungsfunktionen haben "IIK Duesseldorf" in ihrem Skype-Namen)

E-Mail: anfrage + @ + iik-duesseldorf.de (Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)

oben


 
2. Unterrichtsdossier: Worte und Unworte in den deutschsprachigen Ländern 2007
Von Andreas Westhofen, Düsseldorf

Traditionell beginnen wir die Januar-Ausgabe mit einem Blick zurück auf das vergangene Jahr und die Wahlen zu den Worten und Unworten in den deutschsprachigen Ländern.

Unterrichtstipp:

Schreiben Sie alle Worte und Unworte 2007 ohne weitere Erklärungen an die Tafel, ohne zwischen Worten und Unworten zu unterscheiden. Lassen Sie im Sprachkurs mögliche Erklärungen zur Bedeutung der Begriffe sammeln. Vielleicht ist ja sogar eine Diskussion über die geäußerten Meinungen im Kurs möglich. Abschließend erklären Sie die Bedeutung der Begriffe. Zum Schluss lassen Sie die Kursteilnehmer die Begriffe den Rubriken "Worte" und "Unworte" zuordnen.

Auf den folgenden Websites sind Erläuterungen zu den Worten sowie die Begründungen zu deren Wahl dokumentiert:

Deutschland:

Wort des Jahres: "Klimakatastrophe"

Website mit ausführlichen Erläuterungen.

Unwort des Jahres: "Herdprämie"

Pressemeldung zur Wahl.

Website mit ausführlichen Erläuterungen.

Österreich:

Wort des Jahres: "Bundestrojaner"

Unwort des Jahres: "Komasaufen"

Website mit ausführlichen Erläuterungen.

Schweiz:

Wort des Jahres: "Sterbetourismus"

Unwort des Jahres: "Klimakompensation"

Website mit ausführlichen Erläuterungen.

Liechtenstein:

Wort des Jahres: "Passivrauchen"

Unwort des Jahres: "Klimahandel"

Website mit ausführlichen Erläuterungen.

oben


 
3. deutsch-als-fremdsprache.de: WWW-Foren, Stellenangebote und Materialien aktuell

Links der Woche: Vokabeltrainer

Die aktuelle Linkliste wurde freundlicherweise von Petra Classen zusammengestellt, Autorin der Website http://www.vokabeltrainer-test.de

Übungsdatenbank mit mehr als 1000 Ressourcen!

Diskussionsforen mit neuer Software!
Unsere Foren sind jetzt noch benutzerfreundlicher gestaltet: Wenn Sie sich als Nutzer kostenlos registrieren lassen, können Sie u. a. Ihre Beiträge selbst bearbeiten.

E-Mail-Partner-Datenbank: Hier können Lerner einen E-Mail-Austausch mit einem Partner in einem bestimmten Land suchen und/oder eine E-Mail-Partnerschaft anbieten.

oben

 
4. Unterrichtstipp: Neue Webpräsenz für DaF: "mein-deutschbuch.de"
Von Michael Stetter und Norbert Bensch

Am 01.01.2008 ging die neue DaF-Online-Plattform "mein-deutschbuch.de" online. Die neue Webseite für DaF bietet als Herzstück eine äußerst umfangreiche Online-Grammatik der deutschen Sprache an, die in erster Linie auf die Bedürfnisse der Deutschlernenden abgestimmt worden ist. Darüber hinaus stehen den Lernenden Verblisten, Diktate, Leseverstehen, Hörverstehen sowie Grammatikübungen als PDF-Dateien zum kostenlosen Downloaden zur Verfügung, die mittels eines Lösungsschlüssels nachgeprüft werden können. Alle angebotenen Übungen wurden von erfahrenen Dozenten zusammengestellt und orientieren sich an den Niveaustufen A1 bis C2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen.

Die Plattform "mein-deutschbuch.de" bietet nicht nur kostenlose Lerninhalte an, sondern stellt gleichzeitig einen Ort der Kommunikation und des interkulturellen Austauschs zur Verfügung. So findet sich im Angebot neben einer Kontaktbörse, an der Gleichgesinnte, Freunde, Gesprächspartner, Brieffreunde oder Tandempartner zu finden sind, auch ein Chatraum, wo Deutschlernende aus der ganzen Welt in Kontakt treten und ihre Deutschkenntnisse anwenden und verbessern können. Zusätzlich wird eine Schreibwerksatt angeboten, in der sich Deutschlernende zu vorgegebenen Themen schriftlich äußern können und somit die Gelegenheit erhalten, ihr Schriftdeutsch zu verbessern.

Eine Linkliste schließlich verweist auf nützliche Seiten, die für Deutschlerner wie Dozenten oder Lehrer von Interesse sein könnten.

Im Blickfeld von "mein-deutschbuch.de" stehen aber auch DaF-Dozenten, die das Material der Seite im Unterricht nutzen können; was für private Zwecke sowie für den Gebrauch im eigenen Unterricht ausdrücklich erlaubt ist. Auch (und gerade) für neue Kolleginnen und Kollegen soll diese Webseite ein Ort sein, an dem man immer etwas findet, um den Unterricht zu gestalten oder sich Anregungen zu holen. Erwünscht ist deren Beteiligung auch in Chat und Forum, damit der Austausch so vielfältig wie möglich wird:

http://www.mein-deutschbuch.de/

oben


 
5. Unterrichtsmodul: Einfach nicht mehr rauchen, oder ...?
Von Dr. Bettina Küpper-Latusek (bkl: Sprach- und Kommunikationstraining)

Seit Anfang des Jahres gibt es ein neues Phänomen, das man überall beobachten kann. Es handelt sich um Gruppen von Menschen, zu dieser Jahreszeit meist frierend, mit nach vorne gezogenen Schultern und leicht verzweifeltem Gesichtsausdruck. Es sind sehr unterschiedliche Menschen, die man vor den Türen von Restaurants und Cafés, vor den Toren und Eingängen von Unternehmen antreffen kann:

http://www.spiegel.de/panorama/

Der Grund für dieses merkwürdige Gruppenverhalten liegt darin, dass seit Anfang Januar das allgemeine Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden und der Gastronomie fast flächendeckend in Kraft getreten ist:

http://www.meinestadt.de/duesseldorf/home/rauchverbot/nrw

Die Gesetze sind seit Januar wirklich umfassend und es gibt ganze Branchen, die heftige Konsequenzen fürchten:

http://www.n-tv.de/

Das ist bedauerlich, aber dennoch ist die neue Gesetzeslage eine gute Nachricht für Nichtraucher, für alle, die nicht bei der Arbeit oder beim Essen zugenebelt werden möchten. Und es gibt ja wirklich unendlich viele Argumente dafür, nicht zu rauchen, nicht mehr zu rauchen, das Rauchen aufzuhören oder es zumindest zu versuchen. Aber es ist nicht so einfach, einfach aufzuhören, sonst täte es ja jeder, oder? Hören Sie selbst, warum Raucher rauchen:

http://podcast.feedarea.de/podcast

Unterrichtsentwurf:

1. Nehmen Sie das Podcast als Grundlage für eine Übung im Hörverstehen. Das Podcast zeichnet sich durch eine langsame und deutliche Sprache aus, sodass es auch für Anfänger geeignet ist.

Das Arbeitsblatt zur Hörverstehensübung könnte beispielsweise folgende Fragen enthalten:

  • Welchen Grund hat der Autor/Sprecher das Podcast zu machen?
  • Welche Gründe werden dafür genannt, warum Raucher rauchen?
  • Was ist nach der Meinung des Autors der Unterschied zwischen "aufgeben" und "aufhören"?
  • Was können Raucher gegen das Rauchen tun?

2. Was halten Sie von einem allgemeinen Rauchverbot? Wie sehen die Regelungen in Ihrem Land aus? Soll man in Gaststätten und Restaurants nicht mehr rauchen? Sammeln Sie Ihre Ergebnisse und vergleichen Sie sie mit den Ergebnissen der folgenden Umfrage. In diesem Podcast hört man die Stimmen von zufällig auf der Straße befragten Passanten:

http://podcast.fnp.de/

3. Wenn Sie dann noch Zeit haben, dann ist das folgende Podcast sowohl inhaltlich als auch sprachlich sehr lohnend. Haben Sie schon einmal geraucht? Haben Sie schon einmal versucht, das Rauchen aufzuhören? Dann hören Sie einen Erfahrungsbericht eines Betroffenen. Sehr interessant und auch sehr hübsch zur Erweiterung des Wortschatzes und des Erkennens der feinen sprachlichen Unterschiede:

http://pepperpod.de/

oben


 
Partnerprogramm: Buchbestellungen bei Amazon

Bequem Fachbücher, deutschsprachige Literatur und CDs für den Unterricht online bestellen.

Medien werden innerhalb der deutschsprachigen Länder bei einer Bestellung im Wert von mindestens 20 Euro versandkostenfrei geliefert.

Wenn Sie Ihre Bestellung nach dem Anklicken dieser Adresse durchführen, unterstützen Sie das Erscheinen des E-DaF-Infos. Die für jede Buchbestellung vom Amazon gezahlte Provision wird zur Deckung von Hosting- und Redaktionskosten der Website www.deutsch-als-fremdsprache.de bzw. dieses Infobriefs verwendet:

http://www.amazon.de/exec/obidos/redirect-home?tag=forumdeutschalsf&site=home

oben


 
6. Pinnwand: Kurzmeldungen aus und für die DaF-Szene

Der togoische Verein "Germano-Philia" ist ein Zusammenschluss von jungen Menschen, die an der Universität Lome studiert haben oder noch studieren und verschiede Projekte in Togo durchführen, um die deutsche Sprache zu fördern:

  • Mentorenprogramm für Germanistikstudenten in Togo
  • Ableistung von Praktika für DaF-Studenten in Togo
  • Vermittlung von Schul- und Klassenpartnerschaften
  • Aufbau einer deutschsprachigen Bibliothek

Der Verein sucht noch Interessenten, die an diesen Projekten mitwirken möchten.

oben

Die Diskussion um Sprache, Bildung und Integration wird sowohl in der Öffentlichkeit als auch in der Wissenschaft zur Zeit heftig geführt. Das "Netzwerk SprachenRechte" veranstaltet daher am 28. und 29. Februar 2008 eine Fachtagung zum Thema. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung und Tagungsprogramm.

oben

Ende Januar läuft die Verfilmung des Kinderbuchklassikers "Die rote Zora und ihre Bande" in den deutschen Kinos an. Die Stiftung Lesen hat bereits jetzt gemeinsam mit Universal Pictures International Materialien und Unterrichtsideen zum Film veröffentlicht.

oben

  • Deutschsprachige Filme neu im Kino

Filmbeschreibungen, Hintergrundinformationen und Filmtrailer:

oben


 
Impressum

HERAUSGEBER: 

IIK Firmenservice GmbH
Kommunikationsdesign, -training , -recherche
Geschäftsführung: Dr. Matthias Jung
Amtsgericht Düsseldorf HRB 47502
Finanzamt Düsseldorf-Süd Nr. 106/5713/2032

Tel: +49 (0)211/81-15182, Fax: -12537
E-Mail: buero + @ + iik-firmenservice.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)
Universitätsstraße 1, Geb. 23.32
40225 Düsseldorf
http://www.iik-firmenservice.de

Die IIK Firmenservice GmbH ist eine hundertprozentige Tochter des IIK Düsseldorf e.V.
http://www.iik-duesseldorf.de/
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/

KONTAKT: 

Themenvorschläge, Beiträge und Leserbriefe bitte an:
online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)

PORTAL: 

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de

INTERNET-ARCHIV: (ISSN 1439-3611) - Alle Texte mit Umlauten:

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst

AUTOR DIESER AUSGABE: 

Andreas Westhofen 

REDAKTIONSTEAM: 

Andreas Westhofen, M.A., Dr. Matthias Jung (V.i.S.d.P.), Dr. Rüdiger Riechert

COPYRIGHT: 

Die Veröffentlichung von Artikeln aus dem E-DaF-Infobrief in Mailinglisten und anderen Fachpublikationen über E-Mail im Bereich Deutsch als Fremdsprache ist unter Nennung der Quelle sowie der Internet-Plattform http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/ erlaubt. Für alle anderen Formen der Veröffentlichung und Archivierung ist die Erlaubnis der Redaktion einzuholen.

ADRESSENÄNDERUNG: 

Löschen der alten E-Mail-Adresse: Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe. Anschließend melden Sie sich mit der neuen Adresse wieder an.

ABO BESTELLEN:

Ein Abo bestellen können Sie über unser zentrales Online-Formular

Wichtig: Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, die Sie an den Absender zurücksenden müssen. Erst nach dieser Bestätigung Ihrer Anmeldung werden Sie in den Verteiler aufgenommen!

ABO BEENDEN: 

Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe.

oben