BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf WerbungIntensivkurse Deutsch

E-Mail-Infobrief Deutsch als Fremdsprache - WWW-Archiv

Deutsche Bibliothek: ISSN 1439-3611

Der Infobrief Deutsch als Fremdsprache (E-DaF-Info) ist eine kostenlose Serviceleistung des Instituts für Internationale Kommunikation (IIK Düsseldorf e.V.) für Lehrende und Lernende weltweit. Ziel ist insbesondere die Verwendung des Internet als Informations- und Lernmedium zu fördern.

E-DaF-Info Nr. 4/2010

Guten Tag zusammen,

es gibt viele EU-geförderte Projekte, die eine herausragende Arbeit leisten, aber bei der Zielgruppe aufgrund einer unzureichenden Öffentlichkeitsarbeit leider nicht wahrgenommen werden.

Daher stellen wir in drei Folgen die Ergebnisse des Projektes "IDIAL - Interkultureller Dialog durch regionalisierte Lehrwerke" ausführlich vor:

Im Zentrum des Projektes stand die Erstellung von Lehrwerken und interkulturellen Dossiers für Deutsch als Fremdsprache für die Sprachen Bulgarisch, Polnisch und Slowakisch. Außerdem wurden Unterrichtsmaterialien für Bulgarisch, Polnisch, Russisch und Slowakisch als Fremdsprache für deutschsprachige Schüler und Studenten entwickelt (s. Beitrag 6).

Freundliche Grüße vom Rhein

Andreas Westhofen
Online-Redaktion

E-Mail: online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse als Schutz vor Spam zerlegt - einfach zusammensetzen)

Redaktionsschluss Ausgabe 5/2010: 15.05.2010

nach oben

Werbe-Partnerschaft

Das Sprachmagazin "Deutsch perfekt" (Spotlight Verlag) ist Werbepartner des E-DaF-Infos. Gewinnen Sie einen Eindruck von dieser neuen Zeitschrift über die zugehörige Website.

Unsere Abonnenten können ein Abo zum Sonderpreis bestellen (13 zahlen, 14 lesen).

Unten finden Sie einen Unterrichtstipp aus "Deutsch perfekt".

nach oben

1. "Schritte Übungsgrammatik" aus dem Hueber Verlag für die Niveaustufen A1-B1

Mit der "Schritte Übungsgrammatik" lassen sich alle Grammatikthemen, die in den Prüfungen der Niveaustufen A1–B1 verlangt werden, einfach üben, vertiefen und wiederholen – egal ob im Unterricht oder zu Hause. Das neue Basiswerk ist die ideale Ergänzung für die Hueber-Lehrwerke "Schritte international" und "Schritte plus", kann aber auch lehrwerksunabhängig eingesetzt werden:

http://www.hueber.de/huebershop/goto.html?978-3-19-301911-0&theme=daf

nach oben

2. Unterrichtsmodul: Wenn der Frühling kommt...
Von Dr. Bettina Küpper-Latusek (bkl: Sprach- und Kommunikationstraining)

Der Frühling zeichnet sich dadurch aus, dass alles anfängt zu grünen und zu blühen. Auch Tieren erwachen aus ihrem Winterschlaf oder kehren aus südlichen Regionen zurück.

Leider gibt es auch Pflanzen, die nicht mehr grünen, weil es sie nicht mehr gibt, und Tiere, die nicht zurückkehren, weil sie ausgestorben sind, zumindest in der Region.

Und manchmal gibt es auch gute Nachrichten, wenn ein Tier, das man längst ausgestorben glaubte, zurückkehrt und seinen ursprünglichen Lebensraum wieder einnimmt. So ist es beispielsweise mit dem Uhu, von dem man heute sicher sagen kann, dass er in Mitteleuropa wieder heimisch ist.

Der Uhu ist eine große Eule, die vom Aussterben bedroht war und in einigen Teilen Mitteleuropas gar nicht mehr vorkam,

http://www.natur-lexikon.com/Texte/HWG/001/00089/HWG00089.html

bis ein großes Wiederansiedlungsprojekt gestartet wurde. Dieses Projekt beinhaltete die Nachzucht und Freilassung von Uhus und eine umfassende Betreuung der Tiere in freier Wildbahn:

http://www.egeeulen.de/inhalt/projekte/uhu.php

Ein Zeichen, dass sich Tiere wieder heimisch fühlen, ist, wenn sie Junge bekommen. Mittlerweile kann man sich bei den Uhus sogar ansehen, wie so eine Babystube aussieht:

http://webcam.pixtura.de/SWR_UHU/

Das Uhu-Projekt war ein professionelles Projekt, das mit vielen Beteiligten und Unterstützern realisiert wurde. Aber es gibt auch viele Dinge, die Einzelne tun können, um bedrohten Tierarten vor der eigenen Haustür zu helfen, wie beispielsweise Nistplätze bauen oder Hecken pflanzen:

http://www.nabu.de/themen/naturschutz/vielfalt/cop9/extras/08124.html

Unterrichtsentwurf:

  • Gibt es in Ihrem Heimatland auch Tiere, die vom Aussterben bedroht sind?
  • Überlegen Sie: Können Sie selbst etwas dagegen tun oder benötigen Sie die Hilfe von anderen?
  • Wenn ja, dann müssen Sie diese überzeugen, etwas gegen das Aussterben zu unternehmen. Sammeln Sie Informationen und bereiten Sie eine Rede vor, in der sie zum Handeln aufrufen.
  • Halten Sie vor Ihrer Klasse eine Rede, in der sie die anderen überzeugen, für das Tier, das Sie sich ausgesucht haben, etwas zu tun. Argumentieren Sie gut, denn alle anderen stellen ebenfalls ein Tier vor, dem geholfen werden muss, und die Gruppe darf sich nur für eines entscheiden.

Viel Erfolg!

nach oben

3. deutsch-als-fremdsprache.de: WWW-Foren, Stellenangebote und Materialien aktuell

nach oben

4. Anzeige: 20 Jahre IIK Düsseldorf

Das IIK Düsseldorf hat Geburtstag. Feiern Sie mit uns! Unser Geburtstagsangebot im Mai: der Deutschkurs für Anfänger (A 1.1) zum halben Preis: 200 Euro (statt 400 Euro):
http://iik-duesseldorf.de/archiv/2010//kurse/05sdr02d/programm.php

Das IIK Düsseldorf:

  • Deutsch für das Studium und den Beruf,
  • monatliche Sprachkurse, 100 Unterrichtsstunden,
  • 10 Niveaustufen ganzjährig,
  • ein vielfältiges Freizeitprogramm.

Erleben Sie Außergewöhnliches auf eigene Faust:

  • Düsseldorf - eine Stadt mit wirtschaftlicher Dynamik und kosmopolitischem Flair,
  • RUHR 2010 - die europäische Kulturhauptstadt Essen in der Nachbarschaft,
  • ein abwechslungsreiches und spannendes Kulturprogramm in der Region,
  • unkompliziertes Reisen zu europäischen Metropolen (Amsterdam, Brüssel, Paris).

IIK Düsseldorf e. V.
Palmenstraße 25
40217 Düsseldorf
Website: http://www.iik-duesseldorf.de/
Fotos: http://flickr.com/photos/iik-duesseldorf/

Das IIK-Büro ist für Sie montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet:
Tel.: +49(0)211/56622-0
E-Mail: info + @ + iik-duesseldorf.de (Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)

nach oben

5. Unterrichtstipp: Landeskunde: Deutsche Reiseziele
Von Barbara Schiele, Sprachredakteurin Deutsch perfekt

Die Lerner einer Fremdsprache möchten das Land der Zielsprache meistens auch persönlich kennen lernen. Im Sprachmagazin Deutsch perfekt finden Sie jeden Monat Reisetipps mit interessanten Reisezielen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Und in der April-Ausgabe von Deutsch perfekt werden attraktive deutsche Urlaubsziele ausführlich auf fünf Seiten vorgestellt. Laden Sie Ihre Teilnehmer zu einer virtuellen Reise nach Deutschland ein!

Benötigtes Material: Kopien von Seite 14 - 19 vom April-Heft von Deutsch perfekt, eine Deutschlandkarte, fünf große Zettel mit den Namen der fünf populärsten Bundesländer aus dem Text, leere Plakate oder Flipchart-Papier. Die Aktivität eignet sich für Lerner auf dem Niveau B1 und dauert circa 60 Minuten.

Die Teilnehmer erhalten die Kopien und lesen den Kasten "Die populärsten fünf". Lassen Sie die fünf Bundesländer auf einer Deutschlandkarte zeigen.

Hängen Sie die fünf Zettel mit den Bundesländern an verschiedene Stellen des Kursraums. Die Teilnehmer entscheiden sich für ein Bundesland, in das sie gern reisen würden. Sie stellen sich zum Zettel dieses Bundeslandes. So entstehen fünf Teams.

Jedes Team liest nun im Artikel den Teil über "sein" Bundesland. Schreiben Sie während des Lesens Stichpunkte an die Tafel: Wichtige Orte? Sehenswürdigkeiten? Mögliche Freizeitaktivitäten?

Mithilfe der Stichpunkte erstellen die Teams nun ein Plakat mit Informationen zu "ihrem" Bundesland. Wenn es einen Internet-Zugang gibt, können die Teilnehmer im Internet auch weitere Fotos zum Bundesland suchen und damit ihr Plakat verschönern.

Jedes Team stellt im Plenum das Bundesland vor. Dabei äußern und begründen die Teilnehmer auch ihre eigene Meinung: Was würde ihnen an einer Reise in dieses Bundesland besonders gefallen und warum?

Weitere Ideen fuer den DaF-Unterricht erhalten Sie jeden Monat im Sprachmagazin Deutsch perfekt. Abonnenten von E-DaF-Info erhalten Deutsch perfekt zum Sonderpreis (13 lesen, 12 zahlen):

http://www.deutsch-perfekt.com/IIKeDaf

Weitere Infos:
Spotlight Verlag
Abteilung Schulmedien
Heidi Kral / Corinna Hepke
Tel. +49 (0)89/856 81-113 / -116
E-Mail:
h.kral@spotlight-verlag.de
c.hepke@spotlight-verlag.de
http://www.spotlight-verlag.de

nach oben

6. Projekt IDIAL: Interkultureller Dialog durch regionalisierte Lehrwerke (Teil 1: Online-Lehrerfortbildungsmodule)
Von Andreas Westhofen, Düsseldorf

Eine Stärke Europas ist seine kulturelle Vielfalt, die sich in ihrer ganzen Bandbreite aber erst mit Fremdsprachenkenntnissen erschließt. Kultur und Sprache der europäischen Nachbarn zu verstehen, ist unabdingbare Voraussetzung für ein tolerantes und kreatives Miteinander und grundlegend für die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft.

Das Projekt IDIAL setzte bei dieser Sprachen- und Kulturvielfalt in Europa an und entwickelte regionalisierte, differenziert interkulturelle Lehrmaterialien für ein lebenslanges Lernen an Schulen, Hochschulen und in der beruflichen Weiterbildung. Entstanden sind dabei gedruckte Lehrwerke, Online-Lehrerfortbildungsmodule und interkulturelle Dossiers Deutsch als Fremdsprache für die Lerner aus Bulgarien, Polen und der Slowakei als Download. Außerdem wurden Unterrichtsmaterialien für Bulgarisch, Polnisch, Russisch und Slowakisch als Fremdsprache für deutschsprachige Schüler und Studenten entwickelt.

In den nächsten drei Ausgaben des E-DaF-Infos möchten wir Ihnen das innovative Ergebnis des Projektes ausführlich vorstellen und Sie dazu ermuntern, den "Interkulturellen DIALog durch regionalisierte Lehrwerke" (IDIAL) zu fördern und Ihre KollegInnen darauf hinzuweisen:

http://idial-projekt.de/

Online-Lehrerfortbildungsmodule:

Die Module vermitteln in deutscher Sprache fächer- und zielgruppenübergreifende Anregungen zur Reflexion der eigenen Unterrichtspraxis und regen zu einer neuen Unterrichtsgestaltung an. Vier Themen stehen dabei zur Auswahl:

  • Lerntechniken und Lernstrategien
  • Moderne Konzepte der Grammatikvermittlung
  • Lehrer- und Lernerrollen
  • Bilder im Unterricht

Wer sich gerne durch Online-Materialien klickt und Informationen nur konsumiert, ist hier übrigens falsch. Die interaktiven Fortbildungsmodule vermitteln die wissenschaftlichen Grundlagen klar strukturiert, sind anspruchsvoll aufbereitet und gleichzeitig unterhaltsam. Sie müssen dabei immer aktiv sein, Mitdenken und Mitmachen: Meinungen und Erfahrungen notieren, Aufgaben lösen und Einschätzungen vornehmen. Rückmeldungen auf diese Aktionen erleichtern die Navigation in den Modulen und helfen bei der Festigung des neuen Wissens:

http://idial-projekt.de/index.php?option=com_content&task=view&id=140&Itemid=158

Zum IDIAL-Projekt:

IDIAL wurde 2008/2009 durch das Bildungsprogramm "Lebenslanges Lernen" (LLP) der Europäischen Union gefördert. Projektpartner waren 10 Hochschulen und Institutionen aus Deutschland, Polen, Slowakei und Bulgarien: die germanistischen Lehrstühle in Göttingen (DE), Veliko Tarnovo (BG), Zielona Góra (PL) und Trnava (SK), die slavistischen Lehrstühle in Göttingen, Krakau (PL) und Trnava, ferner das Methodisch-pädagogische Zentrum in Bratislava (SK), der Fachverband Deutsch als Fremdsprache (FaDaF) und der Verlag "Lettera" in Plovdiv (BG):

http://idial-projekt.de/

nach oben

7. Unterrichtsmodul:Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag
Von Andreas Westhofen, Düsseldorf

Gestern fand in Deutschland zum zehnten Mal der "Girls' Day – Mädchen-Zukunftstag" statt, an dem in diesem Jahr mehr als 130.000 Mädchen verschiedene Berufe aus den Bereichen Technik, Handwerk, Informationstechnologie und Naturwissenschaften kennen lernen können. In Unternehmen, Betrieben, Hochschulen und Forschungszentren erhalten Schülerinnen ab der 5. Klasse am Zukunftstag einen Einblick in diese noch von Männern dominierte Arbeitswelt.

Argumente für die enorm erfolgreiche Förderungsmaßnahme des Mädchen-Zukunftstages gibt es viele, die auf dieser Webseite anhand von Statistiken ausführlich belegt und erläutert werden:

http://www.girls-day.de/Girls_Day_Info/Hintergrund2/Argumente

Auf Basis dieser Materialien können Sie das Konzept des Girls' Day im Unterricht vorstellen, falls es noch unbekannt ist, oder das Thema zur Diskussion stellen. Auch die Materialien zum Herunterladen eignen sich sehr gut für den klassischen Unterrichtseinsatz. Vor allem die zielgruppenspezifisch gestalteten Informationsbroschüren für Mädchen in der Rubrik "Aktionsmaterialien":

http://www.girls-day.de/Service/Downloadcenter

Neben der Bearbeitung von Texten können Sie im webbasierten Unterricht auf Videos zum Hör- und Sehverstehen zurückgreifen, in denen die Berufserfahrungen junger Frauen in klassischen "Männerberufen" und in technischen Studiengängen beschrieben werden:

http://www.girls-day.de/Zukunft_Beruf/Info/Girls_Day_Podcast

Eine weitere Option für den Unterrichtseinsatz bietet die "Aktionslandkarte 2010", auf der alle Veranstaltungen des Zukunftstags über eine interaktive Landkarte ausgewählt werden können:

http://www.girls-day.de/aktool/ez/eventmap.aspx?skin=uo

Lassen Sie im Unterricht konkrete Veranstaltungs-Beispiele am Mädchen-Zukunftstag recherchieren. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten: Neben der interaktiven Landkarte, das Suchformular der Aktionslandkarte, häufig verwendeter Stichworte sowie die Veranstaltungen in Listenform:

http://www.girls-day.de/aktool/ez/eventliste.aspx?gkz=00000000&skin=uo&tag=0

Beispiel: Beschreibung einer Veranstaltung im Bildungszentren des Baugewerbes in Düsseldorf:

http://www.girls-day.de/aktool/ez/eventvcard.aspx?id=26578&skin=uo

Und die Jungs? Sie sollten sich auch auf die Suche nach neuen Wegen machen und sich über Alternativen zu den üblichen Berufswünschen informieren. Das Webportal "Neue Wege für Jungs" bietet mit Fachinformationen, Daten und didaktischen Materialien eine fundierte Unterstützung bei der Berufs- und Lebensplanung von Jungen:

http://www.neue-wege-fuer-jungs.de/

Didaktische Materialien und Spiele für verschiedene Jahrgangsstufen an Schulen zum kostenlosen Herunterladen:

http://www.neue-wege-fuer-jungs.de/Neue-Wege-fuer-Jungs/Service-Download

Zu den Materialien gehört auch das Video "Eigentlich wollte ich Fußballprofi werden...", in dem fünf junge Männer ihre "untypischen" Berufe vorstellen. Zum Video gibt es eine pädagogische Handreichung mit Tipps zum Einsatz des Videos im Unterricht:

http://www.neue-wege-fuer-jungs.de/

nach oben

Partnerprogramm: Buchbestellungen bei Amazon

Bequem Fachbücher, deutschsprachige Literatur und CDs für den Unterricht online bestellen.

Medien werden innerhalb der deutschsprachigen Länder bei einer Bestellung im Wert von mindestens 20 Euro versandkostenfrei geliefert.

Wenn Sie Ihre Bestellung nach dem Anklicken dieser Adresse durchführen, unterstützen Sie das Erscheinen des E-DaF-Infos. Die für jede Buchbestellung vom Amazon gezahlte Provision wird zur Deckung von Hosting- und Redaktionskosten der Website www.deutsch-als-fremdsprache.de bzw. dieses Infobriefs verwendet:

http://www.amazon.de/exec/obidos/redirect-home?tag=forumdeutschalsf&site=home

nach oben

8. Pinnwand: Kurzmeldungen aus und für die DaF-Szene

  • Fernseh-Tipp: "Zertifikat Deutsch":

    Der FaDaF weist auf die Fernsehdokumentation "Zertifikat Deutsch" hin, die auf ARTE am 22.04.2010 ausgestrahlt wurde.

    Nach der Ausstrahlung steht die Dokumentation 7 Tage im Online-Archiv zur Verfügung.

  • Computerspiele beurteilen:

    Pädagogische Hilfestellungen bei der Bewertung von Computerspielen bietet die Website spielbar.de, die von der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) gepflegt wird. Alle Interessierten können auf der Website eigene Beurteilungen und Kommentare veröffentlichen.

  • Computerspiele beurteilen:

    Pädagogische Hilfestellungen bei der Bewertung von Computerspielen bietet die Website spielbar.de, die von der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) gepflegt wird. Alle Interessierten können auf der Website eigene Beurteilungen und Kommentare veröffentlichen.

  • FaDaF-Jahrestagung 2010:

    Die FaDaF-Jahrestagung findet vom 13.-15.05.2010 in Freiburg statt. Motto ist in diesem Jahr "Grenzen überwinden mit Deutsch".

    Anmeldung zur Jahrestagung.

  • Konferenz "Sprachen und Beruf":

    Die 9. Konferenz für Fremdsprachentraining und Internationale Business Kommunikation findet vom 03.- 05. Mai 2010 in Düsseldorf statt.

  • Filmheft zu "Die Fremde":

    Die Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) hat ein Filmheft mit Didaktisierungen zum Film "Die Fremde" veröffentlicht, dass kostenlos als PDF-Dokument heruntergeladen werden kann.

  • Die Fremde, Deutschland 2010, Drama, ab 12 Jahren; mit Links zu didaktischem Material:
    http://www.kinofenster.de/filmeundthemen/neuimkino/die_fremde_film/

  • Deutschsprachige Filme neu im Kino

    Filmbeschreibungen, Hintergrundinformationen und Filmtrailer:

nach oben

Impressum

HERAUSGEBER:

IIK Firmenservice GmbH
Internationale Kommunikation, Trainings und Trainerausbildung
Geschäftsführung: Dr. Matthias Jung
Amtsgericht Düsseldorf HRB 47502
Finanzamt Düsseldorf-Süd Nr. 106/5713/2032

Tel: +49 (0)211/56622-0, Fax: +49 (0)211/56622-300
E-Mail: buero + @ + iik-firmenservice.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)
Eulerstr. 50
40477 Düsseldorf
Deutschland

Postfach 26 01 53
40094 Düsseldorf
Deutschland
http://www.iik-firmenservice.de

Die IIK Firmenservice GmbH ist eine hundertprozentige Tochter des IIK Düsseldorf e.V.
http://www.iik-duesseldorf.de/
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/

KONTAKT:

Themenvorschläge, Beiträge und Leserbriefe bitte an:
online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)

PORTAL:

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de

INTERNET-ARCHIV:

(ISSN 1439-3611) - Alle Texte mit Umlauten:
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst

AUTOR DIESER AUSGABE:

Andreas Westhofen

REDAKTIONSTEAM:

Andreas Westhofen, M.A., Dr. Matthias Jung (V.i.S.d.P.), Dr. Rüdiger Riechert

COPYRIGHT:

Die Veröffentlichung von Artikeln aus dem E-DaF-Infobrief in Mailinglisten und anderen Fachpublikationen über E-Mail im Bereich Deutsch als Fremdsprache ist unter Nennung der Quelle sowie der Internet-Plattform http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/ erlaubt. Für alle anderen Formen der Veröffentlichung und Archivierung ist die Erlaubnis der Redaktion einzuholen.

IIK-KURSANGEBOTE:

Die Kursprogramme des IIK Düsseldorf (DaF-Kurse, Fremdsprachen, Weiterbildungen) sowie eine Selbstdarstellung zum Herunterladen.

ADRESSENÄNDERUNG:

Löschen der alten E-Mail-Adresse: Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe. Anschließend melden Sie sich mit der neuen Adresse wieder an.

ABO BESTELLEN:

Ein Abo bestellen können Sie über unser zentrales Online-Formular

Wichtig: Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, die Sie an den Absender zurücksenden müssen. Erst nach dieser Bestätigung Ihrer Anmeldung werden Sie in den Verteiler aufgenommen!

ABO BEENDEN:

Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe.

nach oben