BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf WerbungErasmus+ Stipendien für Fortbildungen 2015

E-Mail-Infobrief Deutsch als Fremdsprache - WWW-Archiv

Deutsche Bibliothek: ISSN 1439-3611

Der Infobrief Deutsch als Fremdsprache (E-DaF-Info) ist eine kostenlose Serviceleistung des Instituts für Internationale Kommunikation (IIK Düsseldorf e.V.) für Lehrende und Lernende weltweit. Ziel ist insbesondere die Verwendung des Internet als Informations- und Lernmedium zu fördern.

E-DaF-Info Nr. 11-12/2010

Guten Tag zusammen,

multimedial, so könnte man diese Ausgabe des E-DaF-Infos charakterisieren - oder auch typisch Web 2.0. Wie auch immer wir es bezeichnen möchten, die Websites in unseren Unterrichtsdossiers sind gute Beispiele für eine enge Verknüpfung von Video, Foto, Text und Materialien zum Herunterladen. Viel Spaß beim Einsatz im Unterricht!

Gerne weise ich auf die Umfrage des FaDaF zur nächsten Jahrestagung 2011 hin, die noch bis Freitag freigeschaltet ist. Den Link finden Sie unten in der Rubrik "Pinnwand"!

Viele Grüße vom Rhein

Andreas Westhofen
Online-Redaktion

E-Mail: online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse als Schutz vor Spam zerlegt - einfach zusammensetzen)

Redaktionsschluss Ausgabe 11-12/2010: 15.11.2010

nach oben

Werbe-Partnerschaft

Das Sprachmagazin "Deutsch perfekt" (Spotlight Verlag) ist Werbepartner des E-DaF-Infos. Gewinnen Sie einen Eindruck von dieser neuen Zeitschrift über die zugehörige Website.

Unsere Abonnenten können ein Abo zum Sonderpreis bestellen (13 zahlen, 14 lesen).

Unten finden Sie einen Unterrichtstipp aus "Deutsch perfekt".

nach oben

1. Anzeige: Die Hueber-Reihe "Leichte Literatur" macht Lesefreude

Auf Niveau A2 schon deutschsprachige Literatur lesen? Die Hueber-Lektürereihe "Leichte Literatur" macht es möglich. Die Geschichten werden in gutem Deutsch spannend erzählt. Alle Hefte sind farbig bebildert und wahlweise mit Audio-CD erhältlich. In der Reihe ist jetzt neu erschienen: Bergkristall, eine Weihnachtsgeschichte nach Adalbert Stifter:

http://www.hueber.de/

nach oben

2. Unterrichtsmodul: Novembernebel
Von Dr. Bettina Küpper-Latusek (bkl: Sprach- und Kommunikationstraining)

Können September und Oktober noch golden und schön sein, so ist der November der Monat des Nebels. Nebel gilt als kalt und düster, unangenehm und abweisend, aber auch als geheimnisvoll. Eigentlich handelt es sich bei Nebel um eine harmlose Variante von Feuchtigkeit:

http://www.swr.de/odysso/

Nebelgeschichten sind meistens gruselig und unheimlich. So spielen Geistergeschichten oder Krimis gerne im Nebel und auch manche Filme leben nur davon, Nebel als stilistisches Mittel einzusetzen:

http://www.suite101.de/

Vor allem in Horrorfilmen geht nichts ohne einen schönen, wabernden Nebel. Da man aber im Unterricht nicht unbedingt mit Kunstnebel arbeiten kann, muss man sich vielleicht etwas anderes ausdenken, um den Nebel lebendig werden zu lassen.

Unterrichtsentwurf:

  • Bilden Sie mehrere Gruppen, die jeweils ein ein Nebelgedicht auswählen.
  • Überlegen Sie, wie man das Nebelgedichte szenisch nachbilden könnte. Dazu gehören auch eine entsprechende Ausstattung und entsprechende Geräusche. Verteilen Sie Rollen und Aufgaben. Eine besondere Herausforderung: Die Rolle des Nebels.
  • Spielen Sie das Gedicht nach, erklären Sie, warum Sie welche stilistischen Mittel angewendet haben und vergleichen Sie ihre Darstellung mit der Darstellung der anderen: Welcher Nebel war am nebeligsten?
nach oben

3. deutsch-als-fremdsprache.de: WWW-Foren, Stellenangebote und Materialien aktuell

nach oben

4. Anzeige: Deutschkurse in Düsseldorf und Berlin

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittene oder "Profis", das IIK Düsseldorf bietet Kurse für alle Niveaustufen. In den Deutschkursen lernt man nicht nur Grammatik und Rechtschreibung, sondern auch freies und natürliches Sprechen. Darüber hinaus erweitern die Lernenden ihren Wortschatz, verbessern ihre Aussprache und trainieren Hör- und Leseverständnis. Die Unterrichtssprache ist von Beginn an Deutsch.

Bitte beachten Sie auch unsere Rabatte auf Kurse und Unterkünfte bei der Buchung von Langzeitprogrammen:

http://www.iik-duesseldorf.de/deutschkurse/

Das IIK Düsseldorf:

  • Deutsch für das Studium und den Beruf,
  • monatliche Sprachkurse, 100 Unterrichtsstunden,
  • 10 Niveaustufen ganzjährig,
  • ein vielfältiges Freizeitprogramm.

Erleben Sie Außergewöhnliches auf eigene Faust:

  • Düsseldorf - eine Stadt mit wirtschaftlicher Dynamik und kosmopolitischem Flair
  • Berlin - Hauptstadt mit einzigartiger Geschichte und Kultur
  • ein abwechslungsreiches und spannendes Kulturprogramm in der Region,
  • unkompliziertes Reisen zu europäischen Metropolen (Amsterdam, Brüssel, Paris).

Für Gruppen stellen wir gerne auch besondere Programme zusammen und gewähren Rabatte.

IIK Düsseldorf e. V.
Palmenstraße 25
40217 Düsseldorf
Website: http://www.iik-duesseldorf.de/
Fotos: http://flickr.com/photos/iik-duesseldorf/
Das IIK-Büro ist für Sie montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet:
Tel.: 0211 56622-0
E-Mail: info@iik-duesseldorf.de

nach oben

5. Unterrichtstipp: Diskussion: Anonyme Bewerbungen - ja oder nein?
Von Barbara Schiele, Sprachredakteurin Deutsch perfekt

Bei Bewerbungsverfahren gibt es von Land zu Land Unterschiede. Was in einem Land selbstverständlich ist, kann in einem anderen völlig unüblich sein. Mit dieser Unterrichtsaktivität aus dem Magazin Deutsch perfekt können sich Ihre Kursteilnehmer darüber informieren, was bei Bewerbungen in Deutschland üblich ist. Gleichzeitig geht es um eine aktuelle Frage: Sollen Bewerbungen anonymisiert sein? Die Grundlage für diese Unterrichtsaktivität bildet der Text "Ja oder Nein?" auf Seite 26 - 27 im Novemberheft von Deutsch perfekt. Die Aktivität eignet sich für Lerner auf dem Niveau B2 - C2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens und dauert circa 80 Minuten.

Fragen Sie im Kurs, nach welchen Kriterien deutsche Arbeitgeber Bewerber für eine Stelle auswählen. Notieren Sie die Antworten der Teilnehmer an der Tafel.

Fragen Sie auch, welche Informationen zur Person in einer deutschen Bewerbung üblich sind. Die Teilnehmer äußern sich und nennen ihre Vermutungen. Bei Bedarf ergänzen Sie wichtige Punkte, zum Beispiel Name, Alter, Familienstand ... Die Teilnehmer vergleichen diese Angaben mit Bewerbungsschreiben in ihrer Heimat: Welche Informationen sind dort üblich?

Fragen Sie die Teilnehmer, was sie sich unter einer "anonymisierten" Bewerbung vorstellen. Informieren Sie über das deutschlandweite Pilotprojekt aus dem Text. Schreiben Sie an die Tafel: "Welche Gründe sprechen für/gegen anonymisierte Bewerbungen? Welche Vor-/Nachteile hat dieses Verfahren?" Bilden Sie zwei Gruppen: A und B. Gruppe A sammelt Argumente für anonymisierte Bewerbungen, Gruppe B dagegen. Die Teilnehmer notieren ihre Argumente stichpunktartig.

Alle Teilnehmer erhalten die Kopien von Seite 26 - 27. Gruppe A liest die Ansicht von Frau Lüders, Gruppe B die von Herrn Wolf. Jede Gruppe ergänzt ihre Stichpunkte mit Argumenten aus dem Text.

Bilden Sie drei Gruppen, 1 - 3. Jede Gruppe notiert Redemittel für eine Diskussion auf ein Flipchart-Papier. Gruppe 1 notiert Redemittel, um eine Meinung zu formulieren (Ich bin der Ansicht, dass ... / Meiner Meinung nach ...). Gruppe 2 notiert Redemittel, die Zustimmung ausdrücken. (Das sehe ich genauso. / Da kann ich dir nur zustimmen ...) Gruppe 3 notiert Ausdrücke, um einer Meinung zu widersprechen (Das sehe ich ein bisschen anders: .../ Aber man muss auch bedenken, dass ...)

Die Gruppen hängen ihre Notizen an die Tafel. Sie stellen ihre Ausdrücke dem Plenum vor. Jeder Teilnehmer notiert sich aus jeder Kategorie zwei Redemittel, die er später in der Diskussion verwendet.

Je zwei Teilnehmer aus Gruppe A und B bilden eine Vierergruppe. Sie diskutieren über Vor- und Nachteile von anonymisierten Bewerbungen. Dabei wenden Sie die vorher erarbeiteten Redemittel an.

Zum Abschluss fragen Sie die Teilnehmer: "Welches Verfahren würden Sie anwenden, wenn Sie Arbeitgeber wären?" Jeder Teilnehmer äußert sich kurz im Plenum, welches Verfahren er persönlich besser findet und begründet es mit einem stichhaltigen Argument.

Weitere Ideen fuer den DaF-Unterricht erhalten Sie jeden Monat im Sprachmagazin Deutsch perfekt. Abonnenten von E-DaF-Info erhalten Deutsch perfekt zum Sonderpreis (13 lesen, 12 zahlen):

http://www.deutsch-perfekt.com/IIKeDaf

Weitere Infos:
Spotlight Verlag
Abteilung Schulmedien
Heidi Kral / Corinna Hepke
Tel. +49 (0)89/856 81-113 / -116
E-Mail:
h.kral@spotlight-verlag.de
c.hepke@spotlight-verlag.de
http://www.spotlight-verlag.de

nach oben

6. Unterrichtsmodul: Adventszeit - besinnlich und unterhaltend
Von Andreas Westhofen, Düsseldorf

Ja, bald ist wieder Weihnachten. Wirklich. Bevor wir mit der Familie, Partnern und Freunden in Ruhe feiern können, müssen wir erst einmal die theoretisch besinnliche Adventszeit überstehen. Eine Zeit, in der man sich traditionell nur den großen Herausforderungen des Lebens widmet, um sich dann am Ende des Jahres umso ausgiebiger ausruhen zu dürfen. Ihre SprachlernerInnen können sich unter der Adventszeit nichts vorstellen, oder erleben diese vollkommen anders? Gut, dann beginnen wir mit der Vermittlung der landeskundlichen Feinheiten.

Bevor Sie im Unterricht kurz klären, warum man die Adventszeit begeht, oder darüber diskutieren, wie die KursteilnehmerInnen diese Zeit begehen, können Sie das Ergebnis einer Umfrage unter deutschen Jugendlichen vorstellen. Wie wird der Advent erklärt? Lassen Sie die Lernenden die verschiedenen Erklärungen zusammenstellen und anschließend im Kurs vorstellen:

http://www.ndr.de/n-joy/

Das Wort "Advent" hört man leider sehr oft in Kombination mit "Stress". Mit der Vermeidung von Adventsstress beschäftigt sich ein Radiobeitrag des Westdeutschen Rundfunks (WDR) aus der Reihe "Sonntagsdenker". Welche Taktiken spricht der Autor dabei an? Wie beschreibt er den normalen Ablauf der Adventszeit?:

http://www.wdr.de/radio/home/podcasts/channelausspielung.phtml

In einer weiteren Glosse werden Atmosphäre und Besonderheiten der Adventszeit beschrieben und mit aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen verknüpft. Lassen Sie die Sprachlernenden beim ersten Hören alle Worte notieren, die sich auf die Weihnachtszeit beziehen. Besprechen Sie diese Stichworte und erklären Sie unbekannte Begriffe. Beim zweiten Hören könnte der Schwerpunkt auf den politischen und gesellschaftlichen Themen liegen, die angesprochen werden:

http://www.wdr.de/radio/home/podcasts/channelausspielung.phtml

Um sich jetzt ein wenig vom Adventsstress zu erholen, empfehlen wir ein unterhaltsames Spiel im Sprachkurs. Im Mittelpunkt stehen dabei Hörtexte aus Radio- und Fernsehsendungen. Unfreiwillig komische Fundstücke, unter denen die HörerInnen des Jugendradios "Eins Live" (WDR) jede Woche die fünf lustigsten Beiträge auswählen. Die "O-Ton-Charts" - O-Ton bedeutet Original-Ton - werden jede Woche durch fünf Neuvorstellungen ergänzt:

http://www.einslive.de/comedy/o_ton_charts/

Die Sprachlernenden hören sich alle zehn O-Töne an. Anschließend vergeben sie für die fünf besten Beiträge Punkte von eins bis fünf. Werten Sie die Punktevergabe aus und spielen Sie die ersten drei O-Töne im Unterricht.

nach oben

Partnerprogramm: Buchbestellungen bei Amazon

Bequem Fachbücher, deutschsprachige Literatur und CDs für den Unterricht online bestellen ebenso wie Hard-, Software u.v.a.m.

Medien werden innerhalb der deutschsprachigen Länder bei einer Bestellung im Wert von mindestens 20 Euro versandkostenfrei geliefert.

Wenn Sie Ihre Bestellung nach dem Anklicken dieser Adresse durchführen, unterstützen Sie das Erscheinen des E-DaF-Infos. Die für jede Buchbestellung vom Amazon gezahlte Provision wird zur Deckung von Hosting- und Redaktionskosten der Website www.deutsch-als-fremdsprache.de bzw. dieses Infobriefs verwendet:

http://www.amazon.de/exec/obidos/redirect-home?tag=forumdeutschalsf&site=home

nach oben

7. Pinnwand: Kurzmeldungen aus und für die DaF-Szene

  • "Deutschlern.net" wird eingestellt:

    Nach 10 Jahren stellt Joachim Quandt die Arbeit an seinem Online-Lernangebot "Deutschlern.net" ein, da er ab Januar eine neue Stelle antritt. Die Website bleibt aber weiterhin online zugänglich. Wer daran interessiert ist, mit eigenen Aufgaben an der Kontinuität dieses Projektes mitzuarbeiten, wendet sich direkt an: joachim@deutschlern.net

    Wir wünschen Joachim Quandt viel Erfolg bei seinen neuen Aufgaben!

  • Materialien von "Schulen: Partner der Zukunft":

    In monatlichen Abständen erscheint ein Dossier, das thematisch auf den Monat abgestimmt ist und sprachlich zwischen den Niveaus A2, B1 und ab B2 variiert. Zusätzliche Materialien und Anregungen finden Sie auf den Seiten für Lehrer und Schüler.

    - "Graffiti. Oft mehr als nur Schmiererei"

  • Interkulturelle Kompetenz erweitern:

    Mit dem Online-Spiel "Schatz der Kulturen" können Jugendliche ihr interkulturelles Wissen erweitern. Gerade für Berufseinsteiger eine wichtige Kompetenz. Das Spiel lässt sich aber auch gut in den Sprachunterricht einbinden.

  • Bühnensprache:

    In der Reihe "Alltagsdeutsch" (Deutsche Welle) geht es in der aktuellen Folge um die "Bühnensprache". Die Sendung kann man mit Aufgaben als PDF-Dokument sowie als MP3-Datei herunterladen.

  • Themenheft "Musik":

    Leicht verständliche Texte mit Didaktisierungen zur Geschichte und Bedeutung von Musik.

  • Deutschsprachige Filme neu im Kino

    Filmbeschreibungen, Hintergrundinformationen und Filmtrailer:

nach oben

Impressum

HERAUSGEBER:

IIK Firmenservice GmbH
Internationale Kommunikation, Trainings und Trainerausbildung
Geschäftsführung: Dr. Matthias Jung
Amtsgericht Düsseldorf HRB 47502
Finanzamt Düsseldorf-Süd Nr. 106/5713/2032

Tel: +49 (0)211/56622-0, Fax: +49 (0)211/56622-300
E-Mail: buero + @ + iik-firmenservice.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)
Eulerstr. 50
40477 Düsseldorf
Deutschland

Postfach 26 01 53
40094 Düsseldorf
Deutschland
http://www.iik-firmenservice.de

Die IIK Firmenservice GmbH ist eine hundertprozentige Tochter des IIK Düsseldorf e.V.
http://www.iik-duesseldorf.de/
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/

KONTAKT:

Themenvorschläge, Beiträge und Leserbriefe bitte an:
online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)

PORTAL:

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de

INTERNET-ARCHIV:

(ISSN 1439-3611) - Alle Texte mit Umlauten:
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst

AUTOR DIESER AUSGABE:

Andreas Westhofen

REDAKTIONSTEAM:

Andreas Westhofen, M.A., Dr. Matthias Jung (V.i.S.d.P.), Dr. Rüdiger Riechert

COPYRIGHT:

Die Veröffentlichung von Artikeln aus dem E-DaF-Infobrief in Mailinglisten und anderen Fachpublikationen über E-Mail im Bereich Deutsch als Fremdsprache ist unter Nennung der Quelle sowie der Internet-Plattform http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/ erlaubt. Für alle anderen Formen der Veröffentlichung und Archivierung ist die Erlaubnis der Redaktion einzuholen.

IIK-KURSANGEBOTE:

Die Kursprogramme des IIK Düsseldorf (DaF-Kurse, Fremdsprachen, Weiterbildungen) sowie eine Selbstdarstellung zum Herunterladen.

ADRESSENÄNDERUNG:

Löschen der alten E-Mail-Adresse: Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe. Anschließend melden Sie sich mit der neuen Adresse wieder an.

ABO BESTELLEN:

Ein Abo bestellen können Sie über unser zentrales Online-Formular

Wichtig: Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, die Sie an den Absender zurücksenden müssen. Erst nach dieser Bestätigung Ihrer Anmeldung werden Sie in den Verteiler aufgenommen!

ABO BEENDEN:

Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe.

nach oben