BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf Werbungintensive courses german

E-Mail-Infobrief Deutsch als Fremdsprache - WWW-Archiv

Deutsche Bibliothek: ISSN 1439-3611

Der Infobrief Deutsch als Fremdsprache (E-DaF-Info) ist eine kostenlose Serviceleistung des Instituts für Internationale Kommunikation (IIK Düsseldorf e.V.) für Lehrende und Lernende weltweit. Ziel ist insbesondere die Verwendung des Internet als Informations- und Lernmedium zu fördern.

E-DaF-Info Nr. 11-12/2011

Guten Tag zusammen,

vorweihnachtlich stimmen wir Sie in unserem letzten Infobrief des Jahres ein, wobei wir dies nicht immer wörtlich nehmen, uns kreativen Spielraum offen lassen (s. Beiträge 2 und 8)! Gerne weisen wir auch auf neue Entwicklungen am IIK Düsseldorf e.V. Hin, dem Hauptsponsor dieses Infobriefs (s. Beitrag 4).

Die Online-Redaktion wünscht Ihnen entspannte Feiertage am Jahresende! Alles Gute und bis zum nächsten Jahr!

Freundliche Grüße vom Rhein

Andreas Westhofen
Online-Redaktion

E-Mail: online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse als Schutz vor Spam zerlegt - einfach zusammensetzen)

Redaktionsschluss Ausgabe 1/2012: 15.01.2012

nach oben

1. Anzeige: Alltag, Beruf & Co. - Das Hueber-Lehrwerk ist vollständig

Das Lehrwerk Alltag, Beruf & Co. verbindet Berufssprache mit Alltagssprache und macht so fit für Meeting und Mittagspause, für Präsentation und Party. Alltag, Beruf & Co. 6 ist erschienen. Damit liegen alle Niveaustufen von A1/1 bis B1/2 vor. Leseproben, Online-Übungen und weitere Informationen finden Sie im Hueber-Lehrwerkservice:

http://www.hueber.de/alltag-beruf/
nach oben

2. Unterrichtsmodul: Nicht nur zur Weihnachtszeit ...
Von Dr. Bettina Küpper-Latusek (bkl: Sprach- und Kommunikationstraining)

Neben dem mittlerweile international vertretenen Weihnachtsmann ist das bekannteste Symbol für Weihnachten der Weihnachtsbaum. Bei diesem handelt es sich um eine Tanne, grün oder blau, in seltenen Fällen auch um eine Kiefer. Die besonderen Merkmale eines Weihnachtsbaumes sind, dass er möglichst gerade gewachsen sein sollte, und dass er Nadeln hat, keine Blätter. Die können nämlich nicht abfallen, oder zumindest nicht sofort. Zur Entstehung des Weihnachtsbaumbrauches gibt es verschiedene Versionen. Eine historisch gesicherte Version finden Sie hier:

http://www-weihnachten.de/weihnachten-infos/christbaum.htm

Eine nicht ganz so verbürgte Version, mit Weihnachtsmann und Christkind als Marketingexperten, gibt es hier:

http://www-weihnachten.de/weihnachtsgeschichten/weihnachtsbaum.htm

Dass es Weihnachten Weihnachtsbäume gibt, ist also eine eher neue Erfindung, genauso wie der Weihnachtsmann. Dennoch haben sich beide durchgesetzt und sind an Weihnachten nicht mehr wegzudenken. Jedes Jahr werden Millionen Weihnachtsbäume gekauft, aufgestellt, geschmückt und weggeworfen. Was aus ökologischer Perspektive bedenklich anmutet, könnte aber dennoch besser sein als mögliche Alternativen, denn was würde passieren, wenn jeden Tag Weihnachten wäre? Wenn es jeden Tag geschmückte Weihnachtsbäume und selbst gebackene Weihnachtsplätzchen gäbe? Heinrich Böll hat dieses Szenario bereits 1952 entwickelt. Eine kurze Inhaltsangabe finden Sie hier:

http://www.arte.tv/de/730198,CmC=730010.html

Der Gesamttext für fortgeschrittene Leser ist ebenfalls online verfügbar (PDF-Dokument):

http://edocs.fu-berlin.de/docs/servlets/MCRFileNodeServlet/FUDOCS_derivate_000000000490/Nicht_nur_zur_Weihnachtszeit.pdf

Man muss diese Vorstellung nicht auf Weihnachten beschränken, sondern kann wahlweise auch andere, besondere Feste einsetzen.

Unterrichtsentwurf:

  • Lesen Sie die oben genannte Inhaltsangebe oder die ganze Kurzgeschichte. Notieren Sie die wichtigsten Elemente des Weihnachtsfestes, die beschrieben werden.
  • Stellen Sie sich ein in Ihrem Land besonders wichtiges Fest vor. Welche wichtigen Elemente des Feierns, welche Symbole oder Rituale gibt es?
  • Schreiben Sie eine Kurzgeschichte, alleine oder als Gruppenproduktion, in der sie die Idee von "Nicht nur zur Weihnachtszeit" auf das gewählte Fest übertragen.
nach oben

3. deutsch-als-fremdsprache.de: WWW-Foren, Stellenangebote und Materialien aktuell

nach oben

4. IIK eröffnet ab 01.01.2012 eigene Filiale in Berlin

Das "Institut für Internationale Kommunikation in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Heine-Universität (IIK Düsseldorf e.V.)" ist als hochschulnaher Anbieter von Sprachkursen und internationalen Kommunikationstrainings insbesondere für seine breite Expertise im Fach Deutsch als Fremdsprache weltweit bekannt. Das erfolgreiche Düsseldorfer Konzept wird nicht nur von Partnerinstituten wie dem neu gegründeten IIK Chile

http://www.iik-chile.cl

übernommen, sondern soll ab dem 01.01.2012 auch in der Zweigstelle Berlin ganzjährig verwirklicht werden, wo seit 2009 bereits Sommerkurse stattfanden.

Dabei werden die beiden Standorte leicht unterschiedlich positioniert: Während in Düsseldorf die besondere Nähe zur Hochschule und zur Wirtschaft im Vordergrund stehen, betont der neue Standort das besondere Hauptstadt- und Zeitgeistflair von Berlin. Auf ein Studium in Deutschland oder einen Job für gut qualifizierte Arbeitskräfte in Deutschland bereiten beide gleichermaßen vor. Auch Preise und Kursangebot sind identisch: 4 Wochen à 25 Stunden Unterricht jeden Monat auf mehreren Stufen. Aufgrund dieser "Entregionalisierung" des IIK wird 2012 auch eine Umbenennung des IIK-Trägervereins erfolgen, zumal das Institut mittlerweile Partner vieler Hochschulen weltweit ist.

Um das Profil der beiden Institute zu schärfen, aber auch Verwechslungen mit ähnlich klingenden Anbietern in Berlin zu vermeiden, trägt die IIK-Filiale in der Bundeshauptstadt den Namen "Berliner ID", wobei ID durchaus mehrdeutig ist und für "Internationaler Dialog", "Idee" und "Identität" steht. Die Institutsräume befinden sich relativ zentral im Stadtteil Wedding in einem schönen, komplett renovierten Fabrikgebäude der TU Berlin in der Ackerstraße:

http://www.berlinerID.de
nach oben

5. Unterrichtstipp: Sprechen, Lesen, Landeskunde: Die deutsche Esskultur
Von Barbara Schiele (Sprachredakteurin Deutsch perfekt)

Zu Weihnachten und in der Zeit davor, im Advent, gibt es viele traditionelle Speisen und Gerichte. Nehmen Sie dies als Anlass, um mit Ihren Teilnehmern über die deutsche Esskultur zu diskutieren. Dabei können Sie auch üben lassen, wie man ein Rezept aufschreibt. für Deutschlerner im Ausland wie im Inland ist das Magazin Deutsch perfekt ideal, um sich über aktuelle Trends und Veränderungen zu informieren.

Die Unterrichtsaktivität eignet sich für Lerner ab dem Niveau B1. Zeitdauer: 50 Minuten plus circa 20 Minuten in der nächsten Stunde zur Präsentation der Rezepte. Als Material benötigen Sie: Kopien von Seite 12 - 16 sowie von Seite 37 - 38 der Dezemberausgabe von Deutsch perfekt; außerdem ein Plakat sowie eine Pinnwand und -nadeln.

Fragen Sie, welche typisch deutschen Gerichte die Teilnehmer kennen, welche sie schon probiert haben und wie sie ihnen schmeckten.

Die Teilnehmer erhalten die Kopien von Seite 12 - 16. Sie lesen den Text auf Seite 12 und sehen sich die Bilder der regionalen Spezialitäten an. Fragen Sie die Teilnehmer, welche der abgebildeten Gerichte sie kennen.

Schreiben Sie an die Tafel: "Wie finden Sie die deutsche Esskultur? Welche Essgewohnheiten sind Ihnen aufgefallen? Welches Ansehen hat die deutsche Küche international?"

In Teams unterhalten sich die Teilnehmer über die Fragen.

Die Teilnehmer äußern die zentralen Gedanken aus dem Gruppengespräch im Plenum. Notieren Sie Stichpunkte auf einem Plakat.

Die Teilnehmer lesen den Text in Stillarbeit. Fragen Sie, wie die deutsche Küche früher war und wie sie heute beschrieben wird. Notieren Sie die Antworten an der Tafel. Die Teilnehmer vergleichen die Stichpunkte des Plakates mit denen an der Tafel. Welche Aspekte sind neu?

Verteilen Sie die Kopien von Seite 37 - 38. Besprechen Sie die Punkte "Zutaten" und "Zubereitung". Hausaufgabe: Jeder Teilnehmer schreibt ein Rezept für eine Spezialität aus der Heimat oder für eines der Gerichte von Seite 12 - 16 auf (Rezepte finden die TN im Internet).

In der nächsten Stunde hängt jeder Teilnehmer sein Rezept an der Pinnwand aus. Die Teilnehmer lesen die Rezepte und stellen sich zu dem, das sie am meisten interessiert. Regen Sie an, sich privat zu treffen, um gemeinsam ein Gericht zu kochen.

Weitere Ideen fuer den DaF-Unterricht erhalten Sie jeden Monat im Sprachmagazin Deutsch perfekt. Abonnenten von E-DaF-Info erhalten Deutsch perfekt zum Sonderpreis (13 lesen, 12 zahlen):

http://www.deutsch-perfekt.com/IIKeDaf

Weitere Infos:
Spotlight Verlag
Abteilung Schulmedien
Heidi Kral / Corinna Hepke
Tel. +49 (0)89/856 81-113 / -116
E-Mail:
h.kral@spotlight-verlag.de
c.hepke@spotlight-verlag.de
http://www.spotlight-verlag.de

nach oben

6. Anzeige: Deutschkurse in Düsseldorf

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittene oder "Profis", das IIK Düsseldorf bietet Kurse für alle Niveaustufen. In den Deutschkursen lernt man nicht nur Grammatik und Rechtschreibung, sondern auch freies und natürliches Sprechen. Darüber hinaus erweitern die Lernenden ihren Wortschatz, verbessern ihre Aussprache und trainieren Hör- und Leseverständnis. Die Unterrichtssprache ist von Beginn an Deutsch.

Bitte beachten Sie auch unsere Rabatte auf Kurse und Unterkünfte bei der Buchung von Langzeitprogrammen:

http://www.iik-duesseldorf.de/deutschkurse/

Das IIK Düsseldorf:

  • Deutsch für das Studium und den Beruf,
  • monatliche Sprachkurse, 100 Unterrichtsstunden,
  • 10 Niveaustufen ganzjährig,
  • ein vielfältiges Freizeitprogramm.

Erleben Sie Außergewöhnliches auf eigene Faust:

  • Düsseldorf - eine Stadt mit wirtschaftlicher Dynamik und kosmopolitischem Flair
  • ein abwechslungsreiches und spannendes Kulturprogramm in der Region,
  • unkompliziertes Reisen zu europäischen Metropolen (Amsterdam, Brüssel, Paris).

Für Gruppen stellen wir gerne auch besondere Programme zusammen und gewähren Rabatte.

IIK Düsseldorf e. V.
Palmenstraße 25
40217 Düsseldorf
Website: http://www.iik-duesseldorf.de/
Fotos: http://flickr.com/photos/iik-duesseldorf/
Facebook: http://www.facebook.com/iikduesseldorf/

Das IIK-Büro ist für Sie montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet:
Tel.: 0211 56622-0
E-Mail: info@iik-duesseldorf.de

nach oben

7. Projekt: Interkultureller Dialog durch regionalisierte Lehrwerke, das EU-Projekt "IDIAL"
Von Andreas Westhofen (Düsseldorf)

Die Vielfalt des europäischen Kulturraums ist ein großer Schatz, der manchmal erst geborgen werden muss. Um sich diese kulturellen Schätze zu erschließen, benötigt man Sprachkenntnissen und interkulturelles Wissen, aus dem sich später eine Sensibilität für die bereichernden Kulturen der Nachbarn entwickeln kann. Sprache und Interkulturalität sind nicht nur elementare Voraussetzungen für ein tolerantes, kreatives Miteinander, sondern grundlegend für die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft.

Im Zentrum des EU-Projektes IDIAL, das von 2008 bis 2009 durch das Bildungsprogramm "Lebenslanges Lernen" (LLP) der Europäischen Union gefördert wurde, stand die Vielfalt der Sprachen- und Kulturen Europas, die mit der Osterweiterung der Europäischen Union eine neue kulturelle Dimension erreicht hat. Daher widmeten sich die 10 Projektpartner von Hochschulen und Institutionen aus Deutschland, Polen, Slowakei und Bulgarien dem Erlernen slawischer Sprachen bzw. dem Erlernen von Deutsch in slawischen Ländern:

http://idial-projekt.de

Das Ergebnis des EU-Projektes sind regionalisierte, differenziert interkulturelle Lehrmaterialien für ein lebenslanges Lernen an Schulen, Hochschulen und in der beruflichen Weiterbildung:

Im Mittelpunkt des IDIAL-Projektes stand dabei die Entwicklung interkultureller, regionalisierter Lehrwerke zum Erlernen slawischer Sprachen bzw. zum Erlernen von Deutsch in slawischen Ländern. Die Lehrwerke zu Bulgarisch, Polnisch, Slowakisch, Russisch sowie zu Deutsch für bulgarische, slowakische und polnische MuttersprachlerInnen sind nur in gedruckter Form erhältlich und können direkt beim Ansprechpartner des jeweiligen Autorenteams bestellt werden:

http://idial-projekt.de/index.php?option=com_content&task=view&id=138&Itemid=156

Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit war die Entwicklung von Online-Lehrerfortbildungsmodule: Die Module vermitteln in deutscher Sprache fächer- und zielgruppenübergreifende Anregungen zur Reflexion der eigenen Unterrichtspraxis und regen zu einer neuen Unterrichtsgestaltung an:

http://idial-projekt.de/index.php?option=com_content&task=view&id=140&Itemid=158

Außerdem entstanden interkulturelle Dossiers Deutsch als Fremdsprache für Lerner aus Bulgarien, Polen und der Slowakei sowie Unterrichtsmaterialien für Bulgarisch, Polnisch, Russisch und Slowakisch als Fremdsprache für deutschsprachige Schüler und Studenten:

http://idial-projekt.de/index.php?option=com_content&task=view&id=135&Itemid=150

IDIAL wird weitergeführt im EU-Projekt "IDIAL for Professionals (IDIAL4P): regionalisiert - interkulturell - qualifizierend - professionell". Schwerpunkt von IDIAL4P ist die Vermittlung von Deutsch in Osteuropa sowie der Stärkung von Russisch, Bulgarisch, Polnisch, Slowenisch, Ungarisch in Deutschland:

http://www.idial4p-projekt.de/
nach oben

8. Unterrichtsmodul: Glamourös vor Weihnachten
Von Andreas Westhofen (Düsseldorf)

Goldfarbene Dekoration, geselliges Beisammensein, launige Reden und viel gute Musik. Könnte sich um eine klassische Weihnachtsfeier handeln, beschreibt aber die Verleihung der "1Live Krone". Bei diesem Radiopreis wählen die Hörer/innen des Jugendradios "1Live" (Westdeutscher Rundfunk) aus nominierten Kandidatinnen u.a. Band, Single, Album, Live-Act und KünstlerIn des Jahres, die aus Deutschland stammen, oder hier leben und arbeiten. Wenn Sie also im Unterricht die aktuelle Musikproduktion und damit Kultur aus Deutschland thematisieren möchten, bietet dieser Radiopreis einen würdigen und musikalisch anspruchsvollen Rahmen.

Beginnen wir beim Höhepunkt, der Verleihung der Preise, die im Fernsehen und im Radio ausgestrahlt wurde. Aus der kompletten Übertragung wurden Videos ausgewählt, die im Netz zum Abruf bereitstehen, sortiert wurden die Beiträge in die Rubriken "Gewinner", mit Preisverleihung und Dankesrede, "Talk" und "Auftritte". Schöne Hörverstehensübungen für Unterrichtseinheiten kurz vor den Feiertagen am Jahresende:

http://www.einslivekrone.de/videos/index.jsp

Wenn Sie sich mit der deutschen bzw. deutschsprachigen Musikproduktion 2011 intensiver beschäftigen möchten, stehen Ihnen mit den Listen der Nominierungen gute Einstiegsseiten zur Verfügung. Neben einem kurzen Text findet sich auf den Vorstellungsseiten immer ein Link zur Band-Website, manchmal auch noch zusätzlich Musik-Videos und Video-Interviews. Alle Kategorien mit den nominierten Bands und SängerInnen im Überblick:

http://www.einslivekrone.de/nominierte/

Die musikalischen PreisträgerInnen der "1Live Kronen" mit allen wichtigen Informationen zur Bearbeitung und Präsentation im Unterricht.

Beste Single: "Nur noch kurz die Welt retten", Tim Bendzko

http://www.einslivekrone.de/nominierte/beste_single/tim_bendzko.jsp

Biografie:

http://www.laut.de/Tim-Bendzko

Website:

http://www.timbendzko.de/

"Nur noch kurz die Welt retten", Liveauftritt

Bestes Album: "XOXO", Casper

Biografie:

http://www.laut.de/Casper

Website:

http://www.casperxo.com/

Beste Band: Beatsteaks

Biografie:

http://www.laut.de/Beatsteaks

Website:

http://www.beatsteaks.com/

Bester Künstler: Clueso

Biografie:

http://www.laut.de/Clueso

Website:

http://www.clueso.de/

Bester Live-Act: Die Fantastischen Vier

Biografie:

http://www.laut.de/Die-Fantastischen-Vier

Website:

http://www.diefantastischenvier.de/

Bester "Plan B"-Act (Sendung bei 1Live): Thees Uhlmann

Biografie:

http://www.laut.de/Thees-Uhlmann

Website:

http://www.theesuhlmann.de/
nach oben

Partnerprogramm: Buchbestellungen bei Amazon

Bequem Fachbücher, deutschsprachige Literatur und CDs für den Unterricht online bestellen ebenso wie Hard-, Software u.v.a.m.

Medien werden innerhalb der deutschsprachigen Länder bei einer Bestellung im Wert von mindestens 20 Euro versandkostenfrei geliefert.

Wenn Sie Ihre Bestellung nach dem Anklicken dieser Adresse durchführen, unterstützen Sie das Erscheinen des E-DaF-Infos. Die für jede Buchbestellung vom Amazon gezahlte Provision wird zur Deckung von Hosting- und Redaktionskosten der Website www.deutsch-als-fremdsprache.de bzw. dieses Infobriefs verwendet:

http://www.amazon.de/exec/obidos/redirect-home?tag=forumdeutschalsf&site=home

nach oben

9. Pinnwand: Kurzmeldungen aus und für die DaF-Szene

  • FaDaF-Jahrestagung 2012:

    Die Jahrestagung findet vom 31.05. bis 02.06. an der Universität Hildesheim statt. Mit einer Umfrage möchte der FaDaF alle im Bereich DaF/DaZ Tätigen an der Programmgestaltung beteiligen.

  • Unterrichtsmaterialien zu Internet, Handy, Computerspiele:

    Die Niedersächsische Landesmedienanstalt stellt kostenlose Materialien zu verschiedenen Aspekten des Jugendmedienschutz in den digitalen Medien zum Herunterladen zur Verfügung.

  • Lerneinheit zu Engagement gegen Rechtsextremismus:

    Eine neue Unterrichtseinheit des Lernportals "JETZT Deutsch lernen" thematisiert bürgerliches Engagement gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit.

  • CommunityD:

    Die Deutsche Welle (DW) hat das soziale Netzwerk für Freunde der deutschen Sprache, "CommunityD", zum Netzwerk für Deutschlerner erweitert.

  • Europäisches Sprachenquiz:

    Zum Abschluss der Tipps dieses Mal etwas für die Lehrenden: Das europäische Sprachenquiz ist kompliziert und ausgesprochen aufschlussreich, da kann man noch etwas lernen.

  • Deutschsprachige Filme neu im Kino

    Filmbeschreibungen, Hintergrundinformationen und Filmtrailer:

nach oben

Impressum

HERAUSGEBER:

IIK Firmenservice GmbH
Internationale Kommunikation, Trainings und Trainerausbildung
Geschäftsführung: Dr. Matthias Jung
Amtsgericht Düsseldorf HRB 47502
Finanzamt Düsseldorf-Süd Nr. 106/5713/2032

Tel: +49 (0)211/56622-0, Fax: +49 (0)211/56622-300
E-Mail: buero + @ + iik-firmenservice.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)
Eulerstr. 50
40477 Düsseldorf
Deutschland

Postfach 26 01 53
40094 Düsseldorf
Deutschland
http://www.iik-firmenservice.de

Die IIK Firmenservice GmbH ist eine hundertprozentige Tochter des IIK Düsseldorf e.V.
http://www.iik-duesseldorf.de/
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/

KONTAKT:

Themenvorschläge, Beiträge und Leserbriefe bitte an:
online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)

PORTAL:

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de

INTERNET-ARCHIV:

(ISSN 1439-3611) - Alle Texte mit Umlauten:
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst

AUTOR DIESER AUSGABE:

Andreas Westhofen

REDAKTIONSTEAM:

Andreas Westhofen, M.A., Dr. Matthias Jung (V.i.S.d.P.), Dr. Rüdiger Riechert

COPYRIGHT:

Die Veröffentlichung von Artikeln aus dem E-DaF-Infobrief in Mailinglisten und anderen Fachpublikationen über E-Mail im Bereich Deutsch als Fremdsprache ist unter Nennung der Quelle sowie der Internet-Plattform http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/ erlaubt. Für alle anderen Formen der Veröffentlichung und Archivierung ist die Erlaubnis der Redaktion einzuholen.

IIK-KURSANGEBOTE:

Die Kursprogramme des IIK Düsseldorf (DaF-Kurse, Fremdsprachen, Weiterbildungen) sowie eine Selbstdarstellung zum Herunterladen.

ADRESSENÄNDERUNG:

Löschen der alten E-Mail-Adresse: Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe. Anschließend melden Sie sich mit der neuen Adresse wieder an.

ABO BESTELLEN:

Ein Abo bestellen können Sie über unser zentrales Online-Formular

Wichtig: Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, die Sie an den Absender zurücksenden müssen. Erst nach dieser Bestätigung Ihrer Anmeldung werden Sie in den Verteiler aufgenommen!

ABO BEENDEN:

Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe.

nach oben