BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf WerbungErasmus+ Stipendien für Fortbildungen 2015

E-Mail-Infobrief Deutsch als Fremdsprache - WWW-Archiv

Deutsche Bibliothek: ISSN 1439-3611

Der Infobrief Deutsch als Fremdsprache (E-DaF-Info) ist eine kostenlose Serviceleistung des Instituts für Internationale Kommunikation (IIK Düsseldorf e.V.) für Lehrende und Lernende weltweit. Ziel ist insbesondere die Verwendung des Internet als Informations- und Lernmedium zu fördern.

E-DaF-Info Nr. 5/2012

INFOBRIEF DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE (E-DaF-Info)

15. Jahrgang, Nr. E-DaF-Info Nr. 5/2012
eine Serviceleistung des IIK Düsseldorf e.V.
ISSN 1439-3603

Düsseldorf, 22.05.2012

ÜBERBLICK

  1. Vorwort
  2. Unterrichtsmodul: Wenn kein Ende in Sicht ist...
  3. WWW-Foren, Stellenangebote und Materialien aktuell
  4. Unterrichtstipp: Faszination Geschichte
  5. Unterrichtstipp: Was wir mit den Händen sagen
  6. Anzeige: Abendkurs Deutsch als Fremdsprache
  7. Unterrichtsmodul: Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine
  8. DaF-Szene: FaDaF-Jahrestagung 2012 - Pop aus Deutschland - Jugendsprache - Mobiles Internet - Deutschsprachige Filme neu im Kino
  9. Impressum/Abonnement

Guten Tag zusammen,

sportliche Großereignisse werden in den nächsten Monaten auch im Sprachunterricht eine wichtige Rolle spielen. Den Anfang macht dabei die Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine.

Das passende didaktische Dossier (s. Beitrag 6) enthält auch einen Hinweis auf das Online-Tippspiel des Instituts für Internationale Kommunikation e.V., dem Hauptsponsor dieses Infobriefs. Hauptgewinn ist ein 4-wöchiger Deutschkurs (mit Zimmer) in Berlin ab September (Wert 865 EUR) oder eine Fortbildung für eine Woche inklusive Unterkunft im Wert von 775 Euro:

http://www.iik-duesseldorf.de/em2012

Viel Spaß beim Tippspiel und natürlich beim Ausprobieren unserer didaktischen Tipps!

Freundliche Grüße vom Rhein

Andreas Westhofen
Online-Redaktion

E-Mail: online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse als Schutz vor Spam zerlegt - einfach zusammensetzen)

Redaktionsschluss Ausgabe 6/2012: 08.06.2012

nach oben

1. Unterrichtsmodul: Wenn kein Ende in Sicht ist...
Von Dr. Bettina Küpper-Latusek (bkl: Sprach- und Kommunikationstraining)

Nachdem die Walpurgisnacht nun vorbei ist und die Hexen wieder ihrem bürgerlichen Leben nachgehen, ist es an der Zeit, sich um andere nicht alltägliche Menschen oder, vielleicht besser, ehemalige Menschen zu kümmern.

Vielleicht kennen Sie schon die Geschichte der Jakobe von Baden, die nach Düsseldorf verheiratet wurde:

http://www.rheinische-geschichte.lvr.de/persoenlichkeiten/J/Seiten/JakobevonBaden.aspx

Jakobe führte ein recht unglückliches Leben mit einem äußerst schwierigen Ehemann und starb 1597 unter ungeklärten Umständen. Jetzt sitzt sie der Legende nach immer noch im Schlossturm in Düsseldorf und kann nicht loslassen:

http://www.zeitspurensuche.de/02/jacobe1.htm

Jakobe von Baden ist aber nicht die einzige Dame mit oder ohne Kopf, die keine Ruhe findet. Mittlerweile gibt es schöne Übersichten darüber, wo welche Gespenster ihr Unwesen treiben. Hier lässt sich erkennen, dass es Gespenster überall auf der Welt gibt:

http://www.spukorte.de/

Belegte Spukorte in Deutschland finden Sie hier.

Unterrichtsentwurf:

  • Wahrscheinlich gibt es auch in Ihrem Heimatland Geschichten über Gespenster. Überlegen Sie, welche Gespenstergeschichten Sie kennen.
  • Recherchieren Sie, ob es noch mehr Geschichten über Gespenster gibt und stellen Sie sich zusammen.
  • Erstellen Sie einen "Gespenster-Katalog" Ihres Landes. Da es unterschiedliche Gründe gibt, ein Gespenst zu werden, ist es vielleicht sinnvoll, unterschiedliche Kategorien zu bilden und ein Register zu erstellen. Oder Sie unterteilen den Katalog nach Regionen und Städten.
nach oben

3. Unterrichtstipp: Wir sind Berlin (Folge 5): Faszination Geschichte
Von Sonja Ludwikowski, berlinerID / IIK Düsseldorf

Die Geschichte der Berliner Mauer ist immer wieder ein spannendes Thema im DaF-Unterricht. Von den grammatischen Strukturen wie Präteritum oder historischem Präsens einmal abgesehen, lässt sich dieses Thema hervorragend als Sprechanlass und Grundlage für individuell recherchierte Präsentationen nutzen.

Die Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße als zentraler Erinnerungsort an die deutsche Teilung bietet Berlin-Besuchern umfangreiche Informationen. Oder Sie besuchen ganz einfach diese Website.

Einen Überblick über das Gesamtkonzept zur Erinnerung an die Berliner Mauer finden Sie hier.

Da die meisten Deutschlerner sich bereits mit diesem Teil der deutschen Geschichte beschäftigt haben, liefert das Thema schon in der Einstiegsphase ausreichend Gesprächsstoff. Anhand eines Informationsabgleichs können sich fortgeschrittenere Kursteilnehmer dem Thema ganz individuell nähern. Umfassende Informationen rund um die Berliner Mauer, aus denen Sie und Ihre Kursteilnehmer einen oder mehrere Schwerpunktthemen auswählen können, finden Sie hier.

Besonders empfehlenswert ist eine Simulation eines Teils der Berliner Mauer an der Bernauer Straße. Diesen Film, der in Zusammenarbeit mit der Deutschen Welle entstanden ist, können Sie sich nicht nur im Besucherzentrum der Gedenkstätte, sondern auch online anschauen:

http://www.youtube.com/watch?v=jlbAUFvh04k

Udo Lindenbergs "Sonderzug nach Pankow" ist im Zusammenhang mit diesem Thema natürlich ein Klassiker. Informationen zu den Hintergründen des Liedes finden Sie hier.

Liedtext.

Hinweis: Wenn Sie mit Ihren Studenten Deutsch lernen und dabei Berlin erleben wollen, schauen Sie mal auf unsere Website oder kontaktieren mich persönlich:

http://www.berlinerid.de/
info@berlinerID.de

Und da die BerlinerID der neu eröffnete zweite Standort des Instituts für internationale Kommunikation e.V. (IIK) aus Düsseldorf ist (http://www.iik-duesseldorf.de/), erreichen Sie mich auch unter berlin@iik-duesseldorf.de

nach oben

4. Unterrichtstipp: Was wir mit den Händen sagen
Von Barbara Schiele (Sprachredakteurin Deutsch perfekt)

Zur gelungenen Kommunikation trägt nicht nur Sprache bei, sondern auch die nonverbale Kommunikation - zum Beispiel Gesten: Sie haben in verschiedenen Ländern zum Teil unterschiedliche Bedeutung und können so zu Missverständnissen führen. Oder man versteht eine Geste nicht, weil man sie nicht kennt. Um dieses spannende Thema geht es in dem Unterrichtsvorschlag. Basis dafür ist der Text auf Seite 28 - 32 der Maiausgabe von Deutsch perfekt.

Niveau: B1 - C2; Dauer: 70 Minuten; Material: Kopien von Seite 28 - 32 der Maiausgabe von Deutsch perfekt. Wiederholen Sie mit den Teilnehmern die Namen der Finger. Semantisieren Sie auch die Nomen "Faust" und "Handinnenfläche". Schreiben Sie die Wörter an die Tafel. Die Teilnehmer notieren sie in ihr Heft.

Fragen Sie im Kurs: "Mit welcher Geste zeigt man in Ihrer Heimat, dass a) jemand verrückt ist? b) jemand zu Ihnen kommen soll? Was bedeutet es bei Ihnen, mit dem Kopf zu nicken? Haben Sie den Eindruck, dass Deutsche viel gestikulieren?" Die Teilnehmer zeigen die passenden Gesten und antworten.

Verteilen Sie die Kopien von Seite 28 - 32. Bilden Sie Teams. Jedes Team liest mindestens einen Kasten zu den Gesten und stellt ihn dem Plenum vor. Die Teilnehmer berichten, ob es diese Gesten auch in ihrer Heimat gibt, was sie dort bedeuten oder wie man sie alternativ symbolisiert.

Die Teilnehmer lesen die ersten drei Abschnitte des Textes. Fragen Sie: "Waren Sie selbst schon einmal in einer Situation, in der eine Geste missverstanden wurde?" Die Teilnehmer erzählen. Die Teilnehmer lesen den Text still fertig. Sprechen Sie im Plenum über verschiedene Aspekte des Textes, zum Beispiel: "Was ist Ihnen persönlich in Deutschland aufgefallen bezüglich Gestik / nonverbaler Kommunikation / Berührung / Distanz?"

Hausaufgabe: Die Teilnehmer recherchieren idiomatische Ausdrücke mit den Wörtern "Faust" oder "Hand" und stellen sie in der nächsten Stunde vor (zum Beispiel: etwas passt wie die Faust aufs Auge; jemand hat alle Hände voll zu tun).

Weitere Ideen fuer den DaF-Unterricht erhalten Sie jeden Monat im Sprachmagazin Deutsch perfekt. Abonnenten von E-DaF-Info erhalten Deutsch perfekt zum Sonderpreis (13 lesen, 12 zahlen):

http://www.deutsch-perfekt.com/IIKeDaf

Weitere Infos:
Spotlight Verlag
Abteilung Schulmedien
Heidi Kral / Corinna Hepke
Tel. +49 (0)89/856 81-113 / -116
E-Mail:
h.kral@spotlight-verlag.de
c.hepke@spotlight-verlag.de
http://www.spotlight-verlag.de

nach oben

5. Anzeige: Abendkurs Deutsch als Fremdsprache

Egal ob Anfänger mit geringen Deutschkenntnissen, Fortgeschrittene oder "Profis", das IIK Düsseldorf bietet ab dem 11. April Abendkurse auf fünf Niveaustufen (A1.2 - C1) an. Die Kurse von jeweils 30 Unterrichtsstunden finden montags und mittwochs in der Zeit von 18:15 Uhr bis 20:30 Uhr statt. Sie richten sich an Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die ihre Deutschkenntnisse für den Lebensalltag und den Beruf verbessern möchten. Die Kurse zeichnen sich durch ein hohes Lerntempo aus. In kleinen Gruppen mit 6 bis 12 Personen wird praxisbezogen und alltagsnah gearbeitet. In den Kursen lernt man nicht nur Grammatik und Rechtschreibung, sondern auch freies Sprechen. Darüber hinaus erweitern die Lernenden ihren Wortschatz, verbessern ihre Aussprache und trainieren Hör- und Leseverständnis. Die Unterrichtssprache ist von Beginn an Deutsch.

  • Umfang: 30 Ustd. inkl. Einstufungsprüfung
  • Teilnehmer: 6 - 12
  • Inhalt: Wortschatz- und Grammatiktraining, freies Sprechen, Lesen, Hören und Schreiben
  • Preis: 220 Euro
  • Termine:

23.05. - 27.06.
09.07. - 15.08.
27.08. - 26.09.
08.10. - 07.11.
19.11. - 19.12.

Abendkurse montags und mittwochs von 18.15 - 20.30 Uhr
http://www.iik-duesseldorf.de/sprachkurse/deutsch/abendkurse/

IIK Düsseldorf e. V.
Palmenstraße 25
40217 Düsseldorf
Website: http://www.iik-duesseldorf.de/
Fotos: http://flickr.com/photos/iik-duesseldorf/
Facebook: http://www.facebook.com/iikduesseldorf/

Das IIK-Büro ist für Sie montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet:
Tel.: 0211 56622-0
E-Mail: info@iik-duesseldorf.de

nach oben

6. Unterrichtsmodul: Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine
Von Andreas Westhofen (Düsseldorf)

Die Fußball-Europameisterschaft findet auch in diesem Jahr wieder in zwei Ländern statt: Nach der Schweiz und Österreich im Jahre 2008 veranstalten in diesem Jahr Polen und die Ukraine eins der bedeutendsten Fußball-Turniere der Welt. Von den deutschsprachigen Ländern hat sich lediglich die deutsche Nationalmannschaft als eins von 16 Teams für die EM qualifiziert:

http://de.uefa.com/uefaeuro/season=2012/teams/index.html

Am 08. Juni beginnt die EM mit dem Auftaktspiel zwischen Polen und Griechenland in der polnischen Hauptstadt Warschau. Das Endspiel wird am 1. Juli in der ukrainischen Hauptstadt Kiew ausgetragen. Der Spielplan zur Europameisterschaft, auch als PDF-Dokument zum Ausdrucken:

http://www.dfb.de/index.php?id=511167&no_cache=1

Unterrichtstipp: Tippspiel

1. Variante: Immer spannend sind Tippgemeinschaften im Sprachkurs. Alle müssen sich dabei auf Spielergebnisse einigen und diese vorher diskutieren. Damit spricht man auch KursteilnehmerInnen an, die dem Fußball nicht so viel abgewinnen können. Damit man im Sprachkurs weniger Arbeit mit der Aufzeichnung der Tipps haben, können Sie einen Tabellenrechner verwenden, der die abgegebenen Tipps direkt umrechnet und die möglichen Tabellen der Turniergruppen darstellt:

http://www.kicker.de/news/fussball/em/startseite/europameisterschaft/2012/1/tabellenrechner.html

Zum Anreiz benötigen Sie natürlich noch kleine Preise für die Sieger/innen der Tipprunden. Am besten sammelt man eine geringe Teilnehmergebühr pro Person ein und kauft davon kleine Präsente, die mit der deutschen Sprache in Verbindung stehen.

2. Variante: Das Institut für Internationale Kommunikation e.V., Hauptsponsor dieses Infobriefs, führt ein Online-Tippspiel durch, bei dem man Preise im Wert von 1200 Euro gewinnen kann. Hauptgewinn ist ein 4-wöchiger Deutschkurs (mit Zimmer) in Berlin ab September (Wert 865 EUR) oder eine Fortbildung für eine Woche inklusive Unterkunft im Wert von 775 Euro:

http://www.iik-duesseldorf.de/em2012/

Unterrichtstipp: Reiseplanung

Planen Sie virtuell die Anreise zu einem Spiel der deutschen, oder einer anderen Nationalmannschaft! Durchstreifen Sie mit den Kursteilnehmer/innen zuerst einmal die Veranstaltungsorte in Polen und der Ukraine. Sammeln Sie Informationen über die Städte, die Stadien, Kultur und Tourismus. Sehr gut eignet sich dazu der "Fanguide" der Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS): Neben Tipps zur Reisevorbereitung, werden die Gastgeberländer kulturell, gesellschaftlich und politisch vorgestellt:

http://www.fanguide-em2012.de/

Unterrichtstipp: Textarbeit

Verlassen wir die Vorbereitungen zur Fußball-Europameisterschaft und widmen uns dem Fußball aus ganz anderen Perspektiven. Fußball ist mehr als die beliebteste Sportart der Welt. Die Vereine und Sportverbände spiegeln die Gesellschaft und versuchen ihrer Verantwortung gerecht zu werden. In einer Broschüre des Deutschen Fußballbundes (DFB) wird der Spielbetrieb, die Wertevermittlung bei der Vereinsarbeit sowie das gesellschaftpolitische Engagement der Verbände dargestellt. Die Texte sind informativ und regen an zur Diskussion über den Einfluß von Sport bzw. Fußball in der Gesellschaft:

http://www.dfb.de/uploads/media/CSRReport_NEU_A4_FINAL_02.pdf
nach oben

Partnerprogramm: Buchbestellungen bei Amazon

Bequem Fachbücher, deutschsprachige Literatur und CDs für den Unterricht online bestellen ebenso wie Hard-, Software u.v.a.m.

Medien werden innerhalb der deutschsprachigen Länder bei einer Bestellung im Wert von mindestens 20 Euro versandkostenfrei geliefert.

Wenn Sie Ihre Bestellung nach dem Anklicken dieser Adresse durchführen, unterstützen Sie das Erscheinen des E-DaF-Infos. Die für jede Buchbestellung vom Amazon gezahlte Provision wird zur Deckung von Hosting- und Redaktionskosten der Website www.deutsch-als-fremdsprache.de bzw. dieses Infobriefs verwendet:

http://www.amazon.de/exec/obidos/redirect-home?tag=forumdeutschalsf&site=home

nach oben

7. Pinnwand: Kurzmeldungen aus und für die DaF-Szene

  • FaDaF-Jahrestagung 2012:

    Die 39. Jahrestagung findet vom 31.05. bis 02.06. an der Universität Hildesheim statt. Motto ist in diesem Jahr Motto "Zur Sprache.k?m. Deutsch als Fremd- und Zweitsprache".

  • Pop aus Deutschland:

    Immer wieder gerne weisen wir auf deutsche Musik und Musikgeschichten hin, die man in den Unterricht einbauen kann. Dieses Mal empfehlen wir die gleichnamige Artikelreihe des Goethe-Instituts.

    Und zum 30-jährigen Bühnenjubiläum gratulieren wir als Düsseldorfer natürlich ganz herzlich den Toten Hosen.

  • Jugendsprache:

    Ein didaktisierter Text mit einem Mini-Lexikon der Jugendsprache aus der Sprachbar der Deutschen Welle (DW).

  • Mobiles Internet:

    Eine kostenlose Broschüre zur Nutzung des Internets mit Smartphones, Tablets und E-Reader der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen.

  • Deutschsprachige Filme neu im Kino

    Filmbeschreibungen, Hintergrundinformationen und Filmtrailer:

nach oben

Impressum

HERAUSGEBER:

IIK Firmenservice GmbH
Internationale Kommunikation, Trainings und Trainerausbildung
Geschäftsführung: Dr. Matthias Jung
Amtsgericht Düsseldorf HRB 47502
Finanzamt Düsseldorf-Süd Nr. 106/5713/2032

Tel: +49 (0)211/56622-0, Fax: +49 (0)211/56622-300
E-Mail: buero + @ + iik-firmenservice.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)
Eulerstr. 50
40477 Düsseldorf
Deutschland

Postfach 26 01 53
40094 Düsseldorf
Deutschland
http://www.iik-firmenservice.de

Die IIK Firmenservice GmbH ist eine hundertprozentige Tochter des IIK Düsseldorf e.V.
http://www.iik-duesseldorf.de/
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/

KONTAKT:

Themenvorschläge, Beiträge und Leserbriefe bitte an:
online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)

PORTAL:

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de

INTERNET-ARCHIV:

(ISSN 1439-3611) - Alle Texte mit Umlauten:
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst

AUTOR DIESER AUSGABE:

Andreas Westhofen

REDAKTIONSTEAM:

Andreas Westhofen, M.A., Dr. Matthias Jung (V.i.S.d.P.), Dr. Rüdiger Riechert

COPYRIGHT:

Die Veröffentlichung von Artikeln aus dem E-DaF-Infobrief in Mailinglisten und anderen Fachpublikationen über E-Mail im Bereich Deutsch als Fremdsprache ist unter Nennung der Quelle sowie der Internet-Plattform http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/ erlaubt. Für alle anderen Formen der Veröffentlichung und Archivierung ist die Erlaubnis der Redaktion einzuholen.

IIK-KURSANGEBOTE:

Die Kursprogramme des IIK Düsseldorf (DaF-Kurse, Fremdsprachen, Weiterbildungen) sowie eine Selbstdarstellung zum Herunterladen.

ADRESSENÄNDERUNG:

Löschen der alten E-Mail-Adresse: Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe. Anschließend melden Sie sich mit der neuen Adresse wieder an.

ABO BESTELLEN:

Ein Abo bestellen können Sie über unser zentrales Online-Formular

Wichtig: Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, die Sie an den Absender zurücksenden müssen. Erst nach dieser Bestätigung Ihrer Anmeldung werden Sie in den Verteiler aufgenommen!

ABO BEENDEN:

Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe.

nach oben