BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf WerbungErasmus+ Stipendien für Fortbildungen 2015

E-Mail-Infobrief Deutsch als Fremdsprache - WWW-Archiv

Deutsche Bibliothek: ISSN 1439-3611

Der Infobrief Deutsch als Fremdsprache (E-DaF-Info) ist eine kostenlose Serviceleistung im Auftrag des Instituts für Internationale Kommunikation e.V. in Düsseldorf und Berlin für Lehrende und Lernende weltweit. Ziel ist insbesondere die Verwendung des Internet als Informations- und Lernmedium zu fördern.

E-DaF-Info Nr. 7-8/2014

Guten Tag zusammen,

nach einem langen Fortbildungs-Sommer am IIK Düsseldorf mit Seminaren zu E-Learning, Web 2.0, Moodle und Methodentrainings Deutsch als Fremdsprache melden wir uns zurück mit aktuellen Tipps und Dossiers für Ihren Unterricht.

Außerdem wirft die große Tagung der Internationalen Vereinigung der Germanisten (IVG) in Shanghai 2015 ihren Schatten voraus. Hinzu kommen wie immer zahlreiche weitere Hinweise aus und für die DaF-Szene. Gerne verweisen wir in Kurzform auch auf Ihre Tagung oder nützliche Website. Schreiben Sie uns!

Viel Spaß beim Lesen, Klicken und beim Ausprobieren unserer Tipps!



Freundliche Grüße vom Rhein
Andreas Westhofen

E-Mail: online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse als Schutz vor Spam zerlegt - einfach zusammensetzen)
Redaktionsschluss Ausgabe 9/2014: 05.09.2014

nach oben

1. Unterrichtsmodul: Fußballträume II
Von Dr. Bettina Küpper-Latusek (bkl: Sprach- und Kommunikationstraining)

Jetzt ist die WM vorbei und aus deutscher Sicht auch richtig gut gelaufen. Also wird es Zeit, sich einmal mit denjenigen zu beschäftigen, die nicht auf dem Platz, sondern um den Platz und die Mannschaften herum arbeiten. Dabei gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, die direkt mit dem Fußball zusammenhängen:

http://www.unicum.de/abi-und-dann/beruf-oder-studium/ausbildung/berufe-rund-um-den-profifussball/

Es gibt so viele mögliche Berufe, dass sogar der DFB zusammen mit dem BIZ, dem Berufsinformationszentrum der Arbeitsagentur, ein Projekt ins Leben gerufen hat, in dem Jugendliche einen Überblick darüber erhalten können, welche Berufe es um den Fußball herum und im Fußballverein gibt:

http://www.fd21.de/165534.asp

Auch für diejenigen, die sich nicht direkt mit dem Fußball, sondern eher mit den Bedürfnissen und Wünschen der Fußballfans auseinandersetzen möchten, oder die sich vom Fußball zu einer Geschäftsidee inspirieren lassen möchten, gibt es eine Reihe von spannenden Möglichkeiten:

http://www.best-practice-business.de/blog/geschaeftsidee/2014/07/06/5-clevere-geschaeftsideen-rund-um-die-fussball-wm

Unterrichtsentwurf:

  • Brainstorming I: Wenn Sie vom Beruf des Profifußballers absehen: Welche Berufe fallen Ihnen spontan rund um das Thema Fußball ein?
  • Brainstorming II: Welche Geschäftsideen fallen Ihnen rund um das Thema Fußball (Profi oder Amateur) ein?
  • Bilden Sie Gruppen von 3-4 Teilnehmern. Jede Gruppe bekommt die Aufgabe, sich eine Geschäftsidee zu überlegen und eine Kurzpräsentation vorzubereiten. In der Kurzpräsentation soll die Idee so vorgestellt werden, dass potentielle Geldgeber davon überzeugt werden, in die Geschäftsidee zu investieren.
  • Am Ende entscheidet die ganze Gruppe in der Rolle der Investoren einstimmig darüber, welche Idee gefördert werden soll.
nach oben

2. Ressourcen: Fachportale des IIK e.V. -
Didaktisierungen, Datenbanken, Diskussionsforen

Ressourcen: EU-Projekte unter Beteiligung des IIK e.V.

Unterrichtsmaterial des Monats

Aus den Fachportalen und EU-Projekten unter Beteiligung des IIK e.V. stellen wir Ihnen jeden Monat ein Beispiel vor.

Arbeitsblätter "Trinkgelder für ausgewählte Berufe":

Übersicht über landesübliche Trinkgelder u.a. im Bereich der Gastronomie und Hotellerie.

nach oben

3. Tagungshinweis: IVG: Germanisten-Tagung 24.-30.08.2015 in Shanghai

Alle 5 Jahre findet die Tagung der Internationalen Vereinigung der Germanisten (IVG) mit rund 3.000 Kolleginnen und Kollegen aus aller Welt statt Ausrichter 2015 ist die Tongji-Universität in Shanghai (24.-30.08.2015). 12 der rund 50 geplanten Sektionen beschäftigen sich speziell mit Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Für folgende Sektionen gibt es hier die Calls:

Die vollständige Liste der Sektionen und weitere Infos gibt es auf der Tagungshomepage (Hinweis: Erst nach einer Registrierung sind alle Infos sichtbar!).

nach oben

Partnerprogramm: Reisekrankenversicherung von "Care Concept"

Über unseren Kooperationspartner Care Concept können Sie als Deutschlerner eine Krankenversicherung abschließen - online noch vor der Einreise nach Deutschland. Diese Versicherung bietet für Sprachstudierende einen Mindestschutz gegen Kosten, die bei Krankheit oder Unfall entstehen können schon ab 26 €/Monat:

http://www.care-concept.de/sprachschueler.php?vmnr=003027000G&mail=daf@iik-duesseldorf.de

nach oben

4. Anzeige: Deutschkurse in Düsseldorf und Berlin

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittene oder "Profis", das Institut für Internationale Kommunikation e. V. mit Standorten in Düsseldorf und Berlin bietet Kurse für alle Niveaustufen. In den Deutschkursen lernt man nicht nur Grammatik und Rechtschreibung, sondern auch freies und natürliches Sprechen. Darüber hinaus erweitern die Lernenden ihren Wortschatz, verbessern ihre Aussprache und trainieren Hör- und Leseverständnis. Die Unterrichtssprache ist von Beginn an Deutsch.

Bitte beachten Sie auch unsere Rabatte auf Kurse und Unterkünfte bei der Buchung von Langzeitprogrammen:

Standort Düsseldorf: http://www.iik-duesseldorf.de/deutschkurse/

Standort Berlin: http://www.berlinerid.de/

Das IIK Düsseldorf:

  • Deutsch für das Studium und den Beruf,
  • monatliche Sprachkurse, 100 Unterrichtsstunden,
  • 10 Niveaustufen ganzjährig,
  • ein vielfältiges Freizeitprogramm.

Erleben Sie Außergewöhnliches vor Ort:

  • Düsseldorf - eine Stadt mit wirtschaftlicher Dynamik und kosmopolitischem Flair
  • Berlin – Hauptstadt mit einzigartiger Geschichte und Kultur
  • ein abwechslungsreiches und spannendes Kulturprogramm mit Ausflügen in der Region sowie von Düsseldorf aus in europäische Metropolen (Amsterdam, Brüssel, Paris)

Für Gruppen stellen wir gerne auch besondere Programme zusammen und gewähren Rabatte.

IIK Düsseldorf e. V.
Palmenstraße 25
40217 Düsseldorf
Website: http://www.iik-duesseldorf.de/
Facebook: http://www.facebook.com/iikduesseldorf/
Das IIK-Büro ist für Sie montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet:
Tel.: 0211 56622-0
E-Mail: info@iik-duesseldorf.de

nach oben

5. Unterrichtstipp: Bringen Sie Bewegung in den Kursraum!
Von Barbara Schiele (Sprachredakteurin Deutsch perfekt)

"Sitzen" oder "(sich) setzen"? "Stehen" oder "(sich) stellen"? Diese Verben bezeichnen eine (feste) Position oder eine Bewegung, eine Aktion. Wie können Sie diese Verben, die leicht verwechselt werden, aktiv wiederholen? - Am besten mit Bewegung! Lesen Sie in dieser Unterrichtsidee, wie Sie die Teilnehmer dazu aktivieren können.

Niveau: A2 - B1; Dauer: 80 Minuten; Material: Text Seite 40 - 41 vom August-Heft von Deutsch perfekt; eine CD und eine Flasche

Schreiben Sie in zwei Spalten an die Tafel: (sich) legen – liegen; (sich) stellen – stehen.

Zeigen Sie den Unterschied zwischen Aktions- und Positionsverben anhand dieser Verben mit einer CD und einer Flasche. Während Sie die Handlungen ausführen, sprechen Sie: "Ich lege die CD auf den Tisch. Und jetzt liegt sie auf dem Tisch. Ich stelle die Flasche auf den Tisch. Jetzt steht sie auf dem Tisch."

Fragen Sie, zu welcher Spalte an der Tafel die Nomen "Aktion" oder "Position" passen. Schreiben Sie sie darüber.

Die Teilnehmer nennen weitere Verbpaare zum Thema. Notieren Sie sie in der passenden Spalte (sich setzen – sitzen; etwas (wohin) hängen – hängen; etwas (wohin) stecken – stecken).

Lesen Sie mit den Teilnehmern Seite 40. Klären Sie, wann Akkusativ oder Dativ steht.

Die Teilnehmer lösen Aufgabe 1 und 2 jeweils still. Verbesserung im Plenum.

Aufgabe 3 lösen die TN zu zweit.

Bilden Sie zwei Teams, A und B. Je ein Teilnehmer aus Team A und B tauschen einen Gegenstand. Team A verlässt den Kursraum, Team B bleibt im Raum: Die Teilnehmer aus Team B verstecken den Gegenstand des Partners irgendwo im Raum.

Danach verlässt Team B den Raum. Team A kommt herein und versteckt die Gegenstände des Partners aus Team B.

Alle Teilnehmer sind wieder im Raum. Die Partner fragen sich: "Wo ist mein/meine ...?" Der Partner antwortet: "Den/die/das ... habe ich auf/in/an ... gestellt/gelegt/gehängt/gesteckt." Fehler werden im Plenum verbessert. Jeder Teilnehmer geht zu dem bezeichneten "Versteck" und nimmt seinen Gegenstand wieder zu sich.

Weitere Ideen für den DaF-Unterricht erhalten Sie jeden Monat im Sprachmagazin Deutsch perfekt.

Aktion: Übungsheft gratis! Abonnenten des "E-DaF-Info" erhalten bei Bestellung von "Deutsch perfekt" ein Jahr lang das Übungsheft gratis:

http://www.spotlight-verlag.de/plus-iik

Weitere Infos:
Spotlight Verlag
Abteilung Schulmedien
Susanne Mürbeth / Gabriela Haßler
Tel. +49 (0)89/856 81-113 / -116
E-Mail:
s.muerbeth@spotlight-verlag.de
g.hassler@spotlight-verlag.de
http://www.spotlight-verlag.de

nach oben

6. Unterrichtsmodul: Ab in den Urlaub: Reisen planen
Von Andreas Westhofen (Düsseldorf)

Vorfreude ist die schönste Freude. Diese deutsche Redewendung passt perfekt zur Vorbereitung einer Reise. Schon der Gedanke an den Urlaub und die damit verbundenen Erlebnisse machen Spaß. Und die Vorbereitung des Urlaubs gehört natürlich dazu - je besser geplant, desto entspannter verlaufen die schönsten Wochen des Jahres. Nach dieser Unterrichtseinheit können Ihre Sprachlernenden die Reiseplanung auch auf Deutsch durchführen.

Unterrichtsentwurf:

Vorentlastung:

Als erster Schritt werden im Unterricht die verschiedenen Formen einer Urlaubsreise eingeführt und vorgestellt: z. B. Städtereise, Erlebnisreise (Sport, Natur usw.), Erholungsreise, Bergurlaub, Strandurlaub. Außerdem sollte der Unterschied zwischen einer gebuchten Pauschalreise und einer selbst organisierten Individualreise geklärt werden. Im Sprachkurs sollte eine große Deutschlandkarte oder mehrere kleine Karten für die Gruppenarbeit zur Verfügung stehen.

Einstieg:

Die Lernenden diskutieren in Kleingruppen (2-3 Personen) über die Form, Länge und Art der Reise (z. B. Städtereise, eine Woche, individuell vorbereitet) und bestimmen ein Reiseziel in Deutschland.

Ablauf:

Die Kleingruppen bestimmen, wo sie die Reise buchen (Reisebüro, Internet) und wie die Anreise verlaufen soll (Auto, Flug, Schiff usw.). Von der Entscheidung zur Anreise hängen die Reisevorbereitungen ab. Die Reisevorbereitung wird in verschiedene Phasen unterteilt, zu denen die Lernenden Checklisten erstellen sollen. Die Frage lautet: Was muss bei der Reisevorbereitung beachtet werden?

  1. Phase: Vor der Reise (z. B. Reisepass noch gültig?)
  2. Phase: Koffer packen (Was braucht man z. B. am Strand? Welche Reiseapotheke gehört in den Koffer?)
  3. Phase: Abreisetag (z. B. Wasser abgestellt, Fenster und Türen verschlossen?)
  4. Phase: Anreise (z. B. Pausen bei Autofahrt einplanen, evtl. Zwischenaufenthalt bei längeren Reisen einplanen.)

Vertiefung:

Entweder als Vertiefung nach der selbstständigen Gruppenarbeit oder als begleitendes Material können folgende Listen eingesetzt werden:

nach oben

Partnerprogramm: Buchbestellungen bei Amazon

Bequem Fachbücher, deutschsprachige Literatur und CDs für den Unterricht online bestellen ebenso wie Hard-, Software u.v.a.m.

Medien werden innerhalb der deutschsprachigen Länder bei einer Bestellung im Wert von mindestens 20 Euro versandkostenfrei geliefert.

Wenn Sie Ihre Bestellung nach dem Anklicken dieser Adresse durchführen, unterstützen Sie das Erscheinen des E-DaF-Infos. Die für jede Buchbestellung vom Amazon gezahlte Provision wird zur Deckung von Hosting- und Redaktionskosten der Website www.deutsch-als-fremdsprache.de bzw. dieses Infobriefs verwendet:

http://www.amazon.de/exec/obidos/redirect-home?tag=forumdeutschalsf&site=home

nach oben

7. Pinnwand: Kurzmeldungen aus und für die DaF-Szene

  • FaDaF-Jahrestagung 2015:

    Die FaDaF-Jahrestagung 2015 findet vom 05. bis zum 07. März am Sprachen & Dolmetscher Institut München e. V. (SDI) statt, voraussichtlich wieder mit Preconferences am 04.03.2015.

  • Neue Medien und Digitalisierung:

    Dossier mit mehreren Texten auf der Website der Initiative "Deutsch 3.0 - Debatten über Sprache und ihre Zukunft".

  • Bericht "Wissenschaft Weltoffen 2014":

    "Deutschland ist nach den USA und Großbritannien für ausländische Studierende das beliebteste Gastland", lautet eine der Aussagen des Berichtes über ausländische Studierende in Deutschland und die internationale Mobilität deutscher Studierender.

  • ÖDaF-Jahrestagung 2015: Call for Papers

    Am 17. und 18. April 2015 findet in Donaustadt die Jahrestagung des ÖDaF statt. Beiträge können noch bis zum 30.9.2014 eingereicht werden. Erläuterungne zu den thematischen Schwerpunkten der Tagung.

  • Tablets im Unterricht:

    Text von Prof. Dr. Kerstin Mayrberger, veröffentlicht im "Fachmagazin Sprache" des Goethe-Institutes.

  • Faltbücher:

    Faltbücher (Lapbooks) lassen sich als Leporello, Pop-up usw. mehrfach aufklappen und eignen sich auch für den Grammatik- und Literaturunterricht.

  • Deutschsprachige Filme neu im Kino
    Filmbeschreibungen, Hintergrundinformationen und Filmtrailer:


    nach oben

Impressum

HERAUSGEBER:

IIK Firmenservice GmbH
Internationale Kommunikation, Trainings und Trainerausbildung
Geschäftsführung: Dr. Matthias Jung
Amtsgericht Düsseldorf HRB 47502
Finanzamt Düsseldorf-Süd Nr. 106/5713/2032

Tel: +49 (0)211/56622-0, Fax: +49 (0)211/56622-300
E-Mail: buero + @ + iik-firmenservice.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)
Eulerstr. 50
40477 Düsseldorf
Deutschland

Postfach 26 01 53
40094 Düsseldorf
Deutschland
http://www.iik-firmenservice.de

Die IIK Firmenservice GmbH ist eine hundertprozentige Tochter des IIK Düsseldorf e.V.
http://www.iik-duesseldorf.de/
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/

KONTAKT:

Themenvorschläge, Beiträge und Leserbriefe bitte an:
online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)

PORTAL:

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de

INTERNET-ARCHIV:

(ISSN 1439-3611) - Alle Texte mit Umlauten:
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst

AUTOR DIESER AUSGABE:

Andreas Westhofen

REDAKTIONSTEAM:

Andreas Westhofen, M.A., Dr. Matthias Jung (V.i.S.d.P.), Dr. Rüdiger Riechert

COPYRIGHT:

Die Veröffentlichung von Artikeln aus dem E-DaF-Infobrief in Mailinglisten und anderen Fachpublikationen über E-Mail im Bereich Deutsch als Fremdsprache ist unter Nennung der Quelle sowie der Internet-Plattform http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/ erlaubt. Für alle anderen Formen der Veröffentlichung und Archivierung ist die Erlaubnis der Redaktion einzuholen.

IIK-KURSANGEBOTE:

Die Kursprogramme des IIK Düsseldorf (DaF-Kurse, Fremdsprachen, Weiterbildungen) sowie eine Selbstdarstellung zum Herunterladen.

ADRESSENÄNDERUNG:

Löschen der alten E-Mail-Adresse: Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe. Anschließend melden Sie sich mit der neuen Adresse wieder an.

ABO BESTELLEN:

Ein Abo bestellen können Sie über unser zentrales Online-Formular

Wichtig: Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, die Sie an den Absender zurücksenden müssen. Erst nach dieser Bestätigung Ihrer Anmeldung werden Sie in den Verteiler aufgenommen!

ABO BEENDEN:

Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe.

nach oben