BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf WerbungErasmus+ Stipendien für Fortbildungen 2015

E-Mail-Infobrief Deutsch als Fremdsprache - WWW-Archiv

Deutsche Bibliothek: ISSN 1439-3611

Der Infobrief Deutsch als Fremdsprache (E-DaF-Info) ist eine kostenlose Serviceleistung im Auftrag des Instituts für Internationale Kommunikation e.V. in Düsseldorf und Berlin für Lehrende und Lernende weltweit. Ziel ist insbesondere die Verwendung des Internet als Informations- und Lernmedium zu fördern.

E-DaF-Info Nr. 11-12/2014

Guten Tag zusammen,

von dieser Ausgabe an versenden wir nur noch eine Kurzfassung ds E-DaF-Infos: Alle längeren Beiträge werden anmoderiert und stehen im Webarchiv des E-DaF-Info zur Verfügung. Die Mailfassung ist damit übersichtlicher und nutzerfreundlicher, unter Beibehaltung der vielen didaktischen Tipps, Dossiers und Fachinformationen.

Viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren unserer didaktischen Tipps!

Hinweisen möchten wir noch auf das 25-jährige Jubiläum des Initiators und Sponsors dieses Infobriefs, des Instituts für Internationale Kommunikation e.V. (IIK) in Düsseldorf und Berlin. Über die große Jubiläumsfeier und die interessanten Vorträge des Fachkolloquiums am 28.11.2014 in Düsseldorf sowie die Wettbewerbsgewinner werden wir im neuen Jahr berichten:
http://www.iik-duesseldorf.de/25jahre/de

Im Namen der Online-Redaktion am IIK Düsseldorf wünsche ich Ihnen angenehme Feiertage zum Ausklang des Jahres und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Ihr
Andreas Westhofen
(Online-Redaktion: Matthias Jung, Rüdiger Riechert, Udo Tellmann und Jürgen Kleff)

E-Mail: online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse als Schutz vor Spam zerlegt - einfach zusammensetzen)
Redaktionsschluss Ausgabe 01/2015: 14.01.2015

nach oben

1. Anzeige: Der neue Kompaktkurs DaF: Motive

Hueber bietet jetzt mit Motive ein neues kompaktes und effizientes Lehrwerk. Motive führt lerngewohnte Erwachsene in 30 transparent aufgebauten Lektionen zu Niveau B1. Die klare und systematische Struktur ermöglicht den Lernenden ein schnelles Entdecken, Mitdenken und Verknüpfen. Motive A1 ist jetzt erschienen. Im Lehrwerkservice finden Sie weitere Informationen, Lese- und Hörproben:
http://www.hueber.de/motive

nach oben

2. Unterrichtsmodul: Die Kunst des Päckchenpackens
Von Dr. Bettina Küpper-Latusek (bkl: Sprach- und Kommunikationstraining)

Wenn das sorgfältig ausgewählte bunte Papier sich als äußerst widerspenstig erweist, das Dekomaterial sich dank des Sekundenklebers an den Fingern festgeklebt hat und die Glitzerbändchen sich hoffnungslos verheddert haben, dann, ja dann ist Weihnachtszeit!

Nicht wenigen Menschen graut es mehr vor dem Einpacken der Geschenke als vor dem Aussuchen der Geschenke, obwohl ja auch das bekanntermaßen eine große Herausforderung darstellt. Aus diesem Grund gibt es in den meisten Geschäften professionelle Verpacker/innen, die innerhalb kürzester Zeit und äußerst routiniert mit wenig Aufwand kleine Verpackungskunstwerke schaffen.

Allerdings sind die Päckchen dann so professionell, dass jeder Beschenkte sofort erkennt, dass sie nicht selbst gepackt wurden. Das wiederum kann Enttäuschung bei den Beschenkten auslösen und sie zu dem Gedanken veranlassen, dass der Schenkende sich nicht wirklich Mühe gegeben hat. Mit anderen Worten: Selberpacken kann durch nichts ersetzt werden.

Aber es gibt Abhilfe im Internet: Videoanleitungen, ob auf Youtube oder auf anderen Seiten bieten auch dem feinmotorisch eher Unbegabten schrittweise Erklärungen, die leicht nachzumachen sind, und führen ihn so dem Erfolg näher:
https://www.youtube.com/

http://www.glittr.de/Geschenke-verpacken

Aber nur das motorische Einpacken ist für viele Menschen ein Problem, sondern schon die Idee davor, also die Vorstellung davon, wie das Geschenk von außen aussehen soll. Schon lange ist es nicht mehr damit getan, einfach Papier und Bändchen zu verwenden, sondern das Geschenk soll nicht nur von innen sondern auch von außen möglichst originell sein:
https://www.youtube.com/

Und am besten mit biologisch abbaubaren Materialien und ohne Belastung der CO2-Bilanz:
https://www.geschenke.de/

Unterrichtsentwurf:

  • Stellen Sie sich vor, Sie möchten ein richtig gutes Buch verschenken. Die Form von Büchern ist ja relativ leicht zu erkennen und für den Beschenkten etwas langweilig, also wäre es schön, wenn die Verpackung etwas Besonderes wäre.
  • Überlegen Sie, wie Ihre perfekte Geschenkverpackung aussehen könnte.
  • Entwerfen Sie eine schriftliche Anleitung, nach der Ihre Geschenkidee nachzuvollziehen ist.
  • Wenn möglich: Drehen Sie ein Video, in dem Sie detailliert, aber möglichst unterhaltsam, ihre Verpackung und die Schritte dahin präsentieren.
nach oben

3. Ressourcen: Fachportale des IIK e.V. -
Didaktisierungen, Datenbanken, Diskussionsforen

Ressourcen: EU-Projekte unter Beteiligung des IIK e.V.

Unterrichtsmaterial des Monats

Aus den Fachportalen und EU-Projekten unter Beteiligung des IIK e.V. stellen wir Ihnen jeden Monat ein Beispiel vor.

Lingu@network worldwide:
Die neue Website wurde vor wenigen Tagen freigeschaltet. U.a. wurde der Zugriff auf die Sprachressourcen aus aller Welt vereinfacht.

nach oben

4. Anzeige: Deutschkurse in Düsseldorf und Berlin

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittene oder "Profis", das Institut für Internationale Kommunikation e. V. mit Standorten in Düsseldorf und Berlin bietet Kurse für alle Niveaustufen. In den Deutschkursen lernt man nicht nur Grammatik und Rechtschreibung, sondern auch freies und natürliches Sprechen. Darüber hinaus erweitern die Lernenden ihren Wortschatz, verbessern ihre Aussprache und trainieren Hör- und Leseverständnis. Die Unterrichtssprache ist von Beginn an Deutsch.

Bitte beachten Sie auch unsere Rabatte auf Kurse und Unterkünfte bei der Buchung von Langzeitprogrammen:

Standort Düsseldorf: http://www.iik-duesseldorf.de/deutschkurse/

Standort Berlin: http://www.berlinerid.de/

Das IIK Düsseldorf:

  • Deutsch für das Studium und den Beruf,
  • monatliche Sprachkurse, 100 Unterrichtsstunden,
  • 10 Niveaustufen ganzjährig,
  • ein vielfältiges Freizeitprogramm.

Erleben Sie Außergewöhnliches vor Ort:

  • Düsseldorf - eine Stadt mit wirtschaftlicher Dynamik und kosmopolitischem Flair
  • Berlin – Hauptstadt mit einzigartiger Geschichte und Kultur
  • ein abwechslungsreiches und spannendes Kulturprogramm mit Ausflügen in der Region sowie von Düsseldorf aus in europäische Metropolen (Amsterdam, Brüssel, Paris)

Für Gruppen stellen wir gerne auch besondere Programme zusammen und gewähren Rabatte.

IIK Düsseldorf e. V.
Palmenstraße 25
40217 Düsseldorf
Website: http://www.iik-duesseldorf.de/
Facebook: http://www.facebook.com/iikduesseldorf/
Das IIK-Büro ist für Sie montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet:
Tel.: 0211 56622-0
E-Mail: info@iik-duesseldorf.de

nach oben

5. Unterrichtstipp: Advent, Advent, ein Lichtlein brennt – romantische Weihnachtsstimmung entdecken!
Von Anabel Burmeister (Sprachredakteurin Deutsch perfekt)

Die Adventszeit beginnt und ist mit ihren Christkindlmärkten die schönste Einstimmung für Weihnachten. Der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt ist für viele ein besonderes Erlebnis und eine tolle Gelegenheit, Bräuche und Traditionen kennenzulernen. Ein idealer Sprechanlass für den DaF-Unterricht!

Niveau: B1 - C2; Dauer: 75 Minuten; Material: Text S. 14 - 21 aus dem Dezember-Heft von Deutsch perfekt; drei große Bögen Papier (A2), Marker, evtl. Internet.

Schreiben Sie zur Vorentlastung des Leseverstehens die Begriffe "Salzburg", "Weihnachten" und "Stille Nacht" an die Tafel. Die Teilnehmer sagen alles, was ihnen dazu einfällt. Schreiben Sie die Assoziationen zu den Begriffen dazu.

Teilen Sie den Kurs in drei Gruppen. Jede Gruppe bekommt einen Bogen Papier und einen Marker. Alle lesen den Text, wobei sich die erste Gruppe auf die Informationen zur Stadt konzentriert, die zweite auf alles, was mit Weihnachten zu tun hat, und die dritte auf die Aktion der Franziskaner. Die Gruppen haben dann etwa 15 Minuten Zeit, um ihre Informationen zu ordnen und ein Poster anzufertigen, das sie dann im Kurs vorstellen.

Singen Sie gemeinsam mit den Teilnehmern "Stille Nacht" oder ein anderes Weihnachtslied. Es gibt im Internet viele Karaokeseiten, die Ihnen dabei helfen, wenn Sie möchten. Fordern Sie die Teilnehmer auf, im Internet nach weiteren Informationen zu den Adventsmärkten (Kasten S. 18) zu suchen.

Fragen Sie die Teilnehmer, wie sie selbst Weihnachten feiern. Wenn sie nicht aus christlich geprägten Ländern kommen: Welche anderen großen Feste gibt es? Was wird wann und wie gefeiert?

Weitere Ideen für den DaF-Unterricht erhalten Sie jeden Monat im Sprachmagazin Deutsch perfekt.

Aktion: Übungsheft gratis! Abonnenten des "E-DaF-Info" erhalten bei Bestellung von "Deutsch perfekt" ein Jahr lang das Übungsheft gratis:
http://www.spotlight-verlag.de/plus-iik

Weitere Infos:
Spotlight Verlag
Abteilung Schulmedien
Susanne Mürbeth / Gabriela Haßler
Tel. +49 (0)89/856 81-113 / -116
E-Mail:
s.muerbeth@spotlight-verlag.de
g.hassler@spotlight-verlag.de
http://www.spotlight-verlag.de

nach oben

6. Stipendien: Erasmus+ - neue Antragsrunde 2015 zur Beantragung von Stipendien für Lehrerfortbildungen (Teil 2)
Von Von Dr. Rüdiger Riechert (IIK Düsseldorf)

Wir wollen uns in der heutigen Folge etwas genauer anschauen, wer eigentlich im Programm Erasmus+ antragsberechtigt ist und welche Programme förderfähig sind, um mit einem Stipendium an einer Fortbildung teilnehmen zu können.

Die Stipendien im Programm Erasmus+ sind Mobilitätsstipendien, d.h. die Fortbildung, die man besuchen will, darf nicht in dem Land stattfinden, in dem man lebt und arbeitet. Es kommt dabei also nicht auf die eigene Staatsangehörigkeit an, sondern den Lebens- und Arbeitsmittelpunkt.

So können z. B. deutsche Lehrkräfte, die im europäischen Ausland leben und arbeiten, durchaus über ein Erasmus+ Stipendium an einer Fortbildung in Deutschland teilnehmen. Nur wenn sie in Deutschland leben und arbeiten, müssen sie zur Teilnahme an einer geförderten Fortbildung ins europäische Ausland reisen.

Neben Teilnehmern aus den europäischen Mitgliedsstaaten werden auch Teilnehmer aus Norwegen, Island, Liechtenstein, der Türkei und der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien gefördert. Ob die Schweiz 2015 wieder teilnehmen kann ist noch offen.

Neu ist im Programm Erasmus+ auch, dass es keine Wartezeiten mehr für Lehrkräfte gibt, nachdem sie eine Fortbildung besucht haben. Wenn eine Schule oder Institution eine Förderung im Programmbereich "KA1: Lern-Mobilität von Personen" für ein oder zwei Jahre erfolgreich beantragt hat, kann dieselbe Lehrkraft mehrere Fortbildungen besuchen – im Prinzip sogar mehrere Fortbildungen hintereinander im gleichen Jahr.

Noch eine Neuerung: der Besuch von Fortbildungen hing in früheren Jahren davon ab, dass die besuchten Veranstaltungen ein didaktisch-methodisches Unterrichtskonzept für Lehrkräfte beinhaltet hatten.

In Erasmus+ ist es nun allen Lehrkräften auch möglich, reine Sprachkurse zu besuchen.

Auch die verlangte Dauer der Veranstaltungen hat sich geändert: Wie auch bei Fortbildungsveranstaltungen müssen die Kurse mindestens 2 Tage lang sein, ohne An- und Abreisetag gerechnet. An- und Abreisetag zählen zwar bei der Berechnung der individuellen Aufenthaltspauschale (meistens) mit, aber wenn es um die Mindestdauer einer Veranstaltung geht zählen sie nicht mit.

Leider gibt es bei der genauen Berechnung der Zuschüsse für die Kurskosten und der Zuschüsse in Form der individuellen Aufenthaltspauschale auch ein Jahr nach Start der neuen Programmgeneration Erasmus+ noch Unterschiede in der Auslegung der Programmrichtlinien durch die einzelnen Nationalen Agenturen. So werden teilweise halbe Kurstage (Unterricht morgens bis zum Mittag) von den Agenturen bezuschusst, teilweise aber auch nicht. Ebenso werden reine An- und Abreisetage bei der Berechnung der Aufenthaltspauschale von einigen Agenturen berücksichtigt, von anderen wiederum nicht. Hier hilft also nur ein direkter Kontakt zu der jeweiligen Nationalen Agentur.

Wie Sie aber in der Beispielrechnung in der ersten Folge unserer Artikelreihe sehen konnten, lohnt sich ein Stipendienantrag über Erasmus+ auf jeden Fall – in den meisten Fällen erhalten Sie eine Stipendiensumme, die alle Kurskosten inkl. Reise, Unterkunft und Verpflegung deckt.

Mehr Infos in der ersten E-DaF-Ausgabe im neuen Jahr – und denken Sie daran: 04. März 2015 ist Bewerbungsschluss für Neuanträge!

Weitere konkrete und stets aktualisierte Hilfen zur Antragstellung finden Sie auf dem Erasmus+ Portal:
http://www.erasmus-plus-eu.de

Allgemeine Fragen zum Antrag können Sie natürlich per E-Mail weiterhin gerne an Dr. Rüdiger Riechert aus unserem Redaktionsteam richten:
riechert@iik-duesseldorf.de

Weitere Informationen zum Erasmus+ Programm und zur Beantragung von Stipendien in den nächsten E-DaF-Infobriefen!

nach oben

7. Unterrichtsmodul: Weihnachtsmärkte in Dresden und Leipzig
Von Andreas Westhofen (Düsseldorf)

Mit viel Licht, Musik, süßen Speisen und warmen Getränken, traditionellen Bräuchen und Veranstaltungen für jung und alt lässt sich die kühle und dunkle Jahreszeit sehr gut ertragen. Hätten wir noch keine gemütlichen Weihnachtsmärkte, wir müssten sie glatt erfinden!

Schlendern wir zum Ausklang des Jahres virtuell über einige der ältesten deutschen Weihnachtsmärkte und prüfen, wie wir diese schöne Tradition im Sprachunterricht thematisieren können.

Vorentlastung:

  • Welche deutschen Weihnachtsbräuche und Traditionen sind den Lernenden in Ihrem Sprachkurs bekannt? Sammeln Sie alle Beispiele und thematisieren Sie nach Möglichkeit auch deren Kontext.
  • Haben Ihre Lernenden bereits einen Weihnachtsmarkt besucht? Wenn ja, sollen sie genau beschreiben (mündlich oder auch schriftlich), wie der Markt gestaltet war, was man dort essen, trinken und kaufen konnte.
  • Wenn Ihre Lernenden noch nie einen Weihnachtsmarkt besucht haben, sollen sie Vermutungen formulieren, wie dieser Markt ausssehen könnte.

Unterrichtstipps:

Dresden:

Am 27.11. wurde der 580. Striezelmarkt in Dresden eröffnet. Striezel ist eine alte Bezeichnung für Stollen, heute weltweit bekannt als Dresdner Christstollen. Eine Webcam vermittelt einen Eindruck vom Treiben auf dem Markt und ein kurzer Text erläutert die Geschichte des Striezelmarktes:
http://www.weihnachtsmarktdresden.com/

In 580 Jahren haben sich viele Traditionen entwickelt, die zum Teil auch heute noch gepflegt werden. Ihre Lernenden sollen eine Attraktion des Striezelmarktes auswählen und diese im Sprachkurs vorstellen. Am besten bilden Sie dazu Kleingruppen. Wenn Sie keine Internetanbindung haben, können Sie die Texte natürlich auch ausdrucken, wie alle anderen Materialien auch, die hier vorgestellt werden:
http://www.weihnachtsmarktdresden.com/attraktionen

Die Rubrik "Markttreiben" eignet sich, wenn die Lernenden sich einen allgemeinen Überblick über die Angebote des Weihnachtsmarktes verschaffen möchten:
http://www.dresden.de/

Spannende Themen sind natürlich "Essen und Trinken" mit Texten über Dresdner Christstollen, Pfefferkuchen und Glühwein. Beim "Weihnachtlichen Kunsthandwerk" wird u. a. die typische Holzkunst der Region vorgestellt, d. h. Weihnachtspyramiden, Schwibbögen, Räuchermännchen und Nussknacker.

Markterkundung/Orientierung:

Was findet man auf dem Striezelmarkt? Und vor allem, wie kommt man dorthin? Es gibt einen interaktiven Online-Plan des Dresdner Striezelmarkts und eine Version zum Ausdrucken. Ich empfehle für Einsteiger die Printfassung und für fortgeschrittene die interaktive Fassung:
http://www.dresden.de/

Mit dem Plan zum Ausdrucken kann man das Wortfeld "Weihnachtsmarkt" ergänzen und vertiefen. Außerdem eignet er sich hervorragend für Orientierungsspiele: Wie kommt man z.B. zum Märchenhaus oder zum Adventskalender?

Auf dem interaktiven Online-Plan kann man z. B. die Rubrik "Dresdner Stollen/Süßwaren" auswählen und durch Anklicken auf die Stände prüfen, was dort genau angeboten wird.

Leipzig:

Der Weihnachtsmarkt in Leipzig geht ebenfalls auf eine Tradition aus dem 15. Jahrhundert zurück. In einer Kurzbeschreibung wird die Geschichte dieses atmosphärischen Marktes vermittelt:
http://www.leipzig.de/news/news/leipziger-weihnachtsmarkt

Impressionen der Leipziger Weihnachtsmärkte aus den letzten Jahren (Fotos und Video):
http://www.leipzigerweihnachtsmarkt.de/

Programm des Leipziger Weihnachtsmarktes:
http://www.leipzig.de/

Markterkundung/Orientierung:

Karten des Weihnachtsmarktes; didaktische Tipps s. Dresden:
http://www.leipzig.de/

http://www.leipzigerweihnachtsmarkt.de/

nach oben

Partnerprogramm: Buchbestellungen bei Amazon

Bequem Fachbücher, deutschsprachige Literatur und CDs für den Unterricht online bestellen ebenso wie Hard-, Software u.v.a.m.

Medien werden innerhalb der deutschsprachigen Länder bei einer Bestellung im Wert von mindestens 20 Euro versandkostenfrei geliefert.

Wenn Sie Ihre Bestellung nach dem Anklicken dieser Adresse durchführen, unterstützen Sie das Erscheinen des E-DaF-Infos. Die für jede Buchbestellung vom Amazon gezahlte Provision wird zur Deckung von Hosting- und Redaktionskosten der Website www.deutsch-als-fremdsprache.de bzw. dieses Infobriefs verwendet:
http://www.amazon.de/exec/obidos/redirect-home?tag=forumdeutschalsf&site=home

nach oben

8. Pinnwand: Kurzmeldungen aus und für die DaF-Szene

  • 25 Jahre Mauerfall:

  • FaDaF-Jahrestagung 2015:
    Die FaDaF-Jahrestagung 2015 findet vom 05. bis zum 07. März an der Hochschule für Angewandte Sprachen / Sprachen & Dolmetscher Institut München e. V. (SDI) statt, am 04.03.2015 sind eine Reihe von Pre-Conferences geplant. Hier finden Sie die Calls für die insgesamt 4 Fachsektionen und 2 Foren.

  • Doku-Projekt "Junge Menschen in Deutschland":
    In einem Google-Projekt stellen junge Menschen aus Deutschland ihr oftmals ungewöhnliches Leben vor.

  • Abschlussveranstaltung "Deutsch 3.0":
    Die Abschlussveranstaltung des interdisziplinären Diskurs-Projektes zur Bedeutung und Zukunft der deutschen Sprache (Goethe-Institut, Duden, Institut für Deutsche Sprache, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft sowie 60 weitere Akteure aus Gesellschaft, Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft) findet statt am 1. Dezember 2014 um 19.00 Uhr im Museum für Kommunikation, Leipziger Straße 16, Berlin. Eintritt frei.

  • Freiwilligendienst "kulturweit":
    >Die Bewerbungsphase für den Freiwilligendienst läuft noch bis zum 2. Dezember. Für ein freiwilliges soziales Jahr im Ausland können sich junge Erwachsene zwischen 18 und 26 Jahren bewerben. Einsatz ab September 2015 für sechs oder zwölf Monate. Schulen aus dem Ausland, die am Freiwilligenprogramm teilnehmen möchten, wenden sich bitte an den PAD.

  • 3. Staffel "Jojo sucht das Glück":
    Ab dem 11. Dezember 2014 erscheint jeden Donnerstag eine neue Folge der beliebten Deutschlerner-Telenovela. Die 33 Folgen werden ergänzt durch interaktive Übungen für den Unterrichtseinsatz.

  • Deutschsprachige Filme neu im Kino
    Filmbeschreibungen, Hintergrundinformationen und Filmtrailer:

    • Bocksprünge, Komödie/Drama, Deutschland 2013, ohne Altersbeschränkung.

    nach oben

Impressum

HERAUSGEBER:

IIK Firmenservice GmbH
Internationale Kommunikation, Trainings und Trainerausbildung
Geschäftsführung: Dr. Matthias Jung
Amtsgericht Düsseldorf HRB 47502
Finanzamt Düsseldorf-Süd Nr. 106/5713/2032

Tel: +49 (0)211/56622-0, Fax: +49 (0)211/56622-300
E-Mail: buero + @ + iik-firmenservice.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)
Eulerstr. 50
40477 Düsseldorf
Deutschland

Postfach 26 01 53
40094 Düsseldorf
Deutschland
http://www.iik-firmenservice.de

Die IIK Firmenservice GmbH ist eine hundertprozentige Tochter des IIK Düsseldorf e.V.
http://www.iik-duesseldorf.de/
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/

KONTAKT:

Themenvorschläge, Beiträge und Leserbriefe bitte an:
online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)

PORTAL:

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de

INTERNET-ARCHIV:

(ISSN 1439-3611) - Alle Texte mit Umlauten:
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst

AUTOR DIESER AUSGABE:

Andreas Westhofen

REDAKTIONSTEAM:

Andreas Westhofen, M.A., Dr. Matthias Jung (V.i.S.d.P.), Dr. Rüdiger Riechert

COPYRIGHT:

Die Veröffentlichung von Artikeln aus dem E-DaF-Infobrief in Mailinglisten und anderen Fachpublikationen über E-Mail im Bereich Deutsch als Fremdsprache ist unter Nennung der Quelle sowie der Internet-Plattform http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/ erlaubt. Für alle anderen Formen der Veröffentlichung und Archivierung ist die Erlaubnis der Redaktion einzuholen.

IIK-KURSANGEBOTE:

Die Kursprogramme des IIK Düsseldorf (DaF-Kurse, Fremdsprachen, Weiterbildungen) sowie eine Selbstdarstellung zum Herunterladen.

ADRESSENÄNDERUNG:

Löschen der alten E-Mail-Adresse: Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe. Anschließend melden Sie sich mit der neuen Adresse wieder an.

ABO BESTELLEN:

Ein Abo bestellen können Sie über unser zentrales Online-Formular

Wichtig: Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, die Sie an den Absender zurücksenden müssen. Erst nach dieser Bestätigung Ihrer Anmeldung werden Sie in den Verteiler aufgenommen!

ABO BEENDEN:

Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe.

nach oben