BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf WerbungIntensivkurse Deutsch

E-Mail-Infobrief Deutsch als Fremdsprache - WWW-Archiv

Deutsche Bibliothek: ISSN 1439-3611

Der Infobrief Deutsch als Fremdsprache (E-DaF-Info) ist eine kostenlose Serviceleistung im Auftrag des Instituts für Internationale Kommunikation e.V. in Düsseldorf und Berlin für Lehrende und Lernende weltweit. Ziel ist insbesondere die Verwendung des Internet als Informations- und Lernmedium zu fördern.

E-DaF-Info Nr. 4/2016

Guten Tag zusammen,

eins der schönsten Smalltalk-Themen ist gutes Essen. Ob man Spezialitäten der heimischen Küche vorstellt, gute Restaurants empfiehlt oder Kochtipps gibt, es macht einfach Spaß sich über Essen und Trinken auszutauschen. Auch im Unterricht ist Ernährung ein beliebtes Thema, dem wir mit unserem didaktischen Dossier über Vegetarier und Essensgewohnheiten in Deutschland eine aktuelle Facette hinzufügen.

Viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe und Ausprobieren unserer Tipps!

Freundliche Grüße vom Rhein
Andreas Westhofen

E-Mail: online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse als Spamschutz zerlegt - einfach zusammensetzen)
Redaktionsschluss Ausgabe 5/2016: 13.05.2016

nach oben

1. Anzeige: Lebendig und praxisnah: Die Hueber-Lehrwerke Menschen im Beruf

Fachsprache macht Fachkenntnisse perfekt: Menschen im Beruf bietet zielgerichteten Sprachunterricht, der praxisnahe Kenntnisse vermittelt. Es ist das ideale Lehrwerk für fachsprachliche Kurse, ebenso gut kann es ergänzend zu jedem allgemeinsprachlichen Lehrwerk eingesetzt werden. Bisher sind Bände erschienen zu den Themen: Medizin, Pflege, Tourismus, Telefontraining.

Weitere Informationen und Leseproben finden Sie im Hueber Lehrwerkservice:
http://www.hueber.de/menschen-im-beruf

nach oben

2. Unterrichtsmodul: Vegetarier im Land der Bratwürste
Von Andreas Westhofen (Düsseldorf)

Der deutsche Rapper Marteria beschreibt in seinem Song "Kids" (2014) den Trend zur fleischlosen Ernährung in Deutschland künstlerisch überspitzt mit den Zeilen:

"Alle auf Salat — keiner mehr verstrahlt.
Jeder macht Diät — niemand isst mehr Fleisch."

Nimmt Deutschland also wirklich "Abschied vom Fleisch", wie die Tageszeitung "Die Welt" titelte? So weit haben sich die Essensgewohnheiten der Deutschen zwar noch nicht geändert, aber es hat sich viel bewegt. Vegetarische und vegane Ernährung liegen im Trend und haben das Ernährungsbewusstsein der Deutschen entscheidend beeinflusst.

Unterrichtstipps:

Mit einer Umfrage zur Ernährung der Kursteilnehmer*innen können Sie in die Unterrichtseinheit einsteigen: Was essen die Lernenden am liebsten? Mögen sie Fleisch, oder ernähren sich sich vegetarisch bzw. vegan?

Im zweiten Schritt (oder alternativ) sollen die Kursteilnehmer*innen ihre Kentnisse über die typisch deutsche Küche zusammentragen, wobei sicherlich Bratwurst, Braten, Schweinshaxe und andere Fleischgerichte genannt werden. Im Verlauf der Unterrichtseinheit werden sich diese Vorurteile über die Ernährung der Deutschen sicherlich relativieren.

Textarbeit:

Der Trend zur vegetarischen und auch zur veganen Ernährung hält seit Jahren an. Aber wie hoch ist der Anteil der Vegetarier und wie hat sich die Ernährung in Deutschland geändert? Aktuelle Zahlen und Fakten als Leseverstehen.

Der Vegetarierbund Deutschland (Vebu) stellt mehrere Studien und Umfragen zum Thema vor - die Tendenz ist bei allen identisch: Die Zahl der Vegetarier und Veganer ist in den letzten Jahren deutlich angestiegen. Sie finden im Text auch eine Statistik zu Vegetariern in anderen Ländern.

In diesem Beitrag werden 13 Anzeichen beschrieben, warum Gemüse in Deutschland eine immer größere Rolle spielt, inkl. einer Grafik.

Grafiken beschreiben:

Die Grafiken in den oben beschriebenen Texten können zu einer gesonderten Bearbeitung verwendet werden, verbunden mit Übungen zu Superlativ und Komparativ.

Speiseplan:

Gesunde, fettarme und fleischlose Ernährung ist auch in Mensen ein wichtiges Thema geworden. Beispielhaft dafür der Speiseplan der Mensen des Studierendenwerks Düsseldorf.

"V" hinter den Gerichten steht für vegan. Außerdem sind Gerichte und Beilagen mit Farben einer "Gastronomischen Ampel" gekennzeichnet, um zu zeigen, wie gesund die Speisen sind. Erläuterungen zur Ampelkennzeichnung (PDF-Dokument).

Diskussion:

Wie finden die Kursteilnehmer*innen die Kennzeichnung durch eine "Gastronomische Ampel"? Welche weiteren Kennzeichnungen könnte man bei Gerichten und Lebensmittel verwenden?

Aufgabe:

Drucken Sie einen aktuellen Speiseplan für eine Woche aus und lassen Sie die Lernenden die Gerichte sowie Beilagen übersetzen und klären Sie Fragen. Im nächsten Schritt sollen Sie mit Hilfe der "Gastronomischen Ampel" für jeden Tag der Woche ein gesundes und ein fettes, ungesundes Menü zusammenstellen.

Vegetarier:

Wie sehen die typischen Vegetarier aus? Gibt es Unterschiede zwischen den Geschlechtern? Die meisten Vegetarier sind weiblich und jung. Männer ernähren sich deutlich seltener vegetarisch.

Diskussion:

Warum ernähren sich Menschen vegetarisch? Und wie kann man erklären, dass sich deutlich mehr Frauen als Männer vegetarisch ernähren?

Fleisch vs. Gemüse:

Aus landeskundlicher Perspektive ist der Ernährungstrend nicht so eindeutig, wie er scheint. In Ostdeutschland essen die Menschen mehr Fleisch, im Westen leben mehr Vegetarier.

Seh- und Hörverstehen:

Das passende Video zum Fleischkonsum in Deutschland, ergänzend zum Text über die Essensgewohnheiten in Ost- und Westdeutschland.

nach oben

3. Ressourcen: Fachportale des IIK e.V. -
Didaktisierungen, Datenbanken, Diskussionsforen

Ressourcen: EU-Projekte unter Beteiligung des IIK e.V.

Unterrichtsmaterial des Monats

Aus den Fachportalen und EU-Projekten unter Beteiligung des IIK e.V. stellen wir Ihnen jeden Monat ein Beispiel vor.

Forum "Arbeitsmarkt und Honorare":
Diskussionsforum über Honorare, Arbeitgeber, Arbeitsbedinungen, Tipps zur Arbeit als Freiberufler*in und weitere Themen rund um die Arbeit als Dozent*in für Deutsch als Fremdsprache. Das Forum wird moderiert, d.h. die Beiträge werden nach Sichtung durch die Redaktion freigeschaltet.

nach oben

4. Anzeige: Deutschkurse in Düsseldorf und Berlin

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittene oder "Profis", das Institut für Internationale Kommunikation e. V. mit Standorten in Düsseldorf und Berlin bietet Kurse für alle Niveaustufen. In den Deutschkursen lernt man nicht nur Grammatik und Rechtschreibung, sondern auch freies und natürliches Sprechen. Darüber hinaus erweitern die Lernenden ihren Wortschatz, verbessern ihre Aussprache und trainieren Hör- und Leseverständnis. Die Unterrichtssprache ist von Beginn an Deutsch.

Bitte beachten Sie auch unsere Rabatte auf Kurse und Unterkünfte bei der Buchung von Langzeitprogrammen:

Standort Düsseldorf: http://www.iik-duesseldorf.de/deutschkurse/

Standort Berlin: http://www.berlinerid.de/

Das IIK Düsseldorf:

  • Deutsch für das Studium und den Beruf,
  • monatliche Sprachkurse, 100 Unterrichtsstunden,
  • 10 Niveaustufen ganzjährig,
  • ein vielfältiges Freizeitprogramm.

Erleben Sie Außergewöhnliches vor Ort:

  • Düsseldorf - eine Stadt mit wirtschaftlicher Dynamik und kosmopolitischem Flair
  • Berlin – Hauptstadt mit einzigartiger Geschichte und Kultur
  • ein abwechslungsreiches und spannendes Kulturprogramm mit Ausflügen in der Region sowie von Düsseldorf aus in europäische Metropolen (Amsterdam, Brüssel, Paris)

Für Gruppen stellen wir gerne auch besondere Programme zusammen und gewähren Rabatte.

IIK Düsseldorf e. V.
Palmenstraße 25
40217 Düsseldorf
Website: http://www.iik-duesseldorf.de/
Facebook: http://www.facebook.com/iikduesseldorf/
Das IIK-Büro ist für Sie montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet:
Tel.: 0211 56622-0
E-Mail: info@iik-duesseldorf.de

nach oben

5. Unterrichtstipp: Hört, hört! – Redemittel für die Einbindung des Zuhörers

Um ein lebendiges Gespräch zu führen, sollte man sich immer wieder mit Nachfragen oder Kommentaren an den Zuhörer wenden. In einer Fremdsprache kann das aber schwerfallen, wenn die sprachlichen Mittel fehlen. Erarbeiten Sie mit Ihren Teilnehmern wichtige Redemittel zur Einbindung des Zuhörers in die Kommunikation, und lassen Sie sie die Ausdrücke in Dialogen in Partnerarbeit festigen!

Niveau: A2; Dauer: 60 Minuten; Material: ein Exemplar von Deutsch perfekt für jeden TN, Zettel, kleine Karteikarten.

Vorbereitung: Wählen Sie Fotos oder kurze Beiträge aus, über die Ihre TN in einem kleinen Dialog sprechen können (z.?B. S. 6 - 7 „Deutschland-Bild“, S. 8 - 13 „Panorama“, S. 42 Wortschatzseite). Notieren Sie die Seitenzahlen jeweils auf zwei kleine Zettel, sodass für jedes Thema immer zwei Zettel mit der entsprechenden Seitenzahl vorliegen.

Teilen Sie Deutsch perfekt und drei kleine Karteikarten pro Person aus. Lesen Sie mit den TN die Redemittel auf der Sammelkarte „Sprechen“ (S. 45 - 46), und erläutern Sie ggf. die kommunikativen Funktionen der Wendungen. Die TN notieren sich von jedem Abschnitt auf der Sammelkarte zwei bis drei für sie neue Redemittel.

Jeder TN zieht einen der vorbereiteten Zettel mit den Seitenzahlen. Jeder muss den Partner mit der gleichen Seitenzahl finden. Mithilfe der Redemittel auf den Karteikarten sprechen die beiden über den jeweiligen Text oder ein Bild.

Sobald sie über ein Thema geredet haben, können die TN ein weiteres auswählen, das ihnen gefällt, und ein neues Gespräch beginnen. Auf Signal (Glocke) ist auch ein Partnerwechsel möglich.

Hausaufgabe: Jeder TN bereitet einen Minutenvortrag zu einem Thema des Hefts vor und hält ihn in der nächsten Unterrichtsstunde.

Aktion: 20% Rabatt und jederzeit kündbar! Abonnenten des "E-DaF-Info" erhalten bei Bestellung eines Sprachmagazins aus dem Spotlight Verlag 20% Rabatt und flexible Laufzeiten: Lehrerende erhalten zum Abo zusätzlich die kostenlose Unterrichtsbeilage:
http://www.deutsch-perfekt.com/IIKedaf

Weitere Infos:
Spotlight Verlag
Abteilung Lehrer und Dozenten
Gabriela Haßler
Tel. +49 (0)89/85681-150
E-Mail:
g.hassler@spotlight-verlag.de
http://www.spotlight-verlag.de

nach oben

Partnerprogramm: Buchbestellungen bei Amazon

Bequem Fachbücher, deutschsprachige Literatur und CDs für den Unterricht online bestellen ebenso wie Hard-, Software u.v.a.m.

Medien werden innerhalb der deutschsprachigen Länder bei einer Bestellung im Wert von mindestens 20 Euro versandkostenfrei geliefert.

Wenn Sie Ihre Bestellung nach dem Anklicken dieser Adresse durchführen, unterstützen Sie das Erscheinen des E-DaF-Infos. Die für jede Buchbestellung vom Amazon gezahlte Provision wird zur Deckung von Hosting- und Redaktionskosten der Website www.deutsch-als-fremdsprache.de bzw. dieses Infobriefs verwendet.

nach oben

6. Pinnwand: Kurzmeldungen aus und für die DaF-Szene

  • Sprachliche Integration geflüchteter Menschen (Call for Manuscripts):
    In der Reihe "Materialien Deutsch als Fremdsprache" (MatDaF) des FaDaF soll Anfang 2017 ein Sammelband zur sprachlichen Integration geflüchteter Menschen erscheinen. Beitragsvorschläge als Abstract können bis zum 30.04.2016 eingereicht werden.

    Direkter Link zur Ausschreibung (PDF-Dokument).

  • Handbuch Internetsicherheit:
    Ein speziell für Lehrkräfte entwickeltes Handbuch zur Sicherheit im Internet mit didaktischen Anregungen für die Arbeit im Unterricht. Das Handbuch kann beim PAD heruntergeladen oder bestellt werden.

  • "Zehn Schritte zu deinem Studium":
    Videoreihe des Portals "Study in Germany" mit Tipps zum Studium in Deutschland. Schritt für Schritt werden alle Aspekte von zwei Studierenden erläutert. Gute praktische Tipps für internationale Studierende.

  • Neues Konzept "Fluter.de":
    VWeg von monothematischen Beiträgen, hin zu spannenden, aktuellen Themen. "Alles" lautet daher die neue redaktionelle Linie im Online-Portal des Jugendmagazins "Fluter".

  • Gefährliche Gesundheits-Apps?
    Didaktisierung der Deutschen Welle (DW) mit Text und Audiodatei zur Frage, ob Fitnessarmbänder und Gesundheits-Apps für die Nutzer*innen mit Nachteilen verbunden sind (Niveau B1).

  • IDT 2017 (Call for Abstracts):
    "Brücken gestalten – mit Deutsch verbinden. Unter diesem Motto findet vom 31. Juli bis 4. August 2017 in Freiburg (Schweiz) die XVI. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer statt. Beiträge können vom 1. April bis 30. September 2016 eingereicht werden.

  • Deutschsprachige Filme neu im Kino
    Filmbeschreibungen, Hintergrundinformationen und Filmtrailer:

  • nach oben

Impressum

HERAUSGEBER:

IIK Firmenservice GmbH
Internationale Kommunikation, Trainings und Trainerausbildung
Geschäftsführung: Dr. Matthias Jung
Amtsgericht Düsseldorf HRB 47502
Finanzamt Düsseldorf-Süd Nr. 106/5713/2032

Tel: +49 (0)211/56622-0, Fax: +49 (0)211/56622-300
E-Mail: buero + @ + iik-firmenservice.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)
Eulerstr. 50
40477 Düsseldorf
Deutschland

Postfach 26 01 53
40094 Düsseldorf
Deutschland
http://www.iik-firmenservice.de

Die IIK Firmenservice GmbH ist eine hundertprozentige Tochter des IIK Düsseldorf e.V.
http://www.iik-duesseldorf.de/
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/

KONTAKT:

Themenvorschläge, Beiträge und Leserbriefe bitte an:
online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)

PORTAL:

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de

INTERNET-ARCHIV:

(ISSN 1439-3611) - Alle Texte mit Umlauten:
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst

AUTOR DIESER AUSGABE:

Andreas Westhofen

REDAKTIONSTEAM:

Andreas Westhofen, M.A., Dr. Matthias Jung (V.i.S.d.P.), Dr. Rüdiger Riechert

COPYRIGHT:

Die Veröffentlichung von Artikeln aus dem E-DaF-Infobrief in Mailinglisten und anderen Fachpublikationen über E-Mail im Bereich Deutsch als Fremdsprache ist unter Nennung der Quelle sowie der Internet-Plattform http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/ erlaubt. Für alle anderen Formen der Veröffentlichung und Archivierung ist die Erlaubnis der Redaktion einzuholen.

IIK-KURSANGEBOTE:

Die Kursprogramme des IIK Düsseldorf (DaF-Kurse, Fremdsprachen, Weiterbildungen) sowie eine Selbstdarstellung zum Herunterladen.

ADRESSENÄNDERUNG:

Löschen der alten E-Mail-Adresse: Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe. Anschließend melden Sie sich mit der neuen Adresse wieder an.

ABO BESTELLEN:

Ein Abo bestellen können Sie über unser zentrales Online-Formular

Wichtig: Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, die Sie an den Absender zurücksenden müssen. Erst nach dieser Bestätigung Ihrer Anmeldung werden Sie in den Verteiler aufgenommen!

ABO BEENDEN:

Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe.

nach oben