BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf WerbungErasmus+ Stipendien für Fortbildungen 2015

E-Mail-Infobrief Deutsch als Fremdsprache - WWW-Archiv

Deutsche Bibliothek: ISSN 1439-3611

Der Infobrief Deutsch als Fremdsprache (E-DaF-Info) ist eine kostenlose Serviceleistung des Instituts für Internationale Kommunikation (IIK Düsseldorf e.V.) für Lehrende und Lernende weltweit. Ziel ist insbesondere die Verwendung des Internet als Informations- und Lernmedium zu fördern.

E-DaF-Info Nr. 6/2008

INFOBRIEF DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE (E-DaF-Info)
11. Jahrgang, Nr. 6/2008
eine Serviceleistung des IIK Düsseldorf e.V.
ISSN 1439-3603

Düsseldorf, 17.06.2008
ÜBERBLICK
0.    Vorwort: Nachbetrachtung FaDaF-Tagung
1.    Anzeige: Gute Neuigkeiten für die Mittelstufe
2.    Unterrichtsmodul: Pünktlich zur EM ...
3.    WWW-Foren, Stellenangebote und Materialien aktuell
4.    Anzeige: Exklusiv für E-DaF-Abonnenten -
       Fortbildungen zum Last-Minute-Preis
5.    Unterrichtstipp: Landeskunde - Die Alpenrepublik Österreich
6.    Unterrichtsmodul: Wie möchten Sie wohnen?
7.    DaF-Szene: InfoDaF - Soundslides-Workshop -
       IDT 2009 - Wiki zum DSD - GFL 1/2008 -
       Deutschsprachige Filme neu im Kino
Impressum/Abonnement

 

Guten Tag zusammen,

wenn Sie zu den mehr als 500 Teilnehmern der FaDaF-Tagung gehörten, dann werfen Sie doch einfach einen Blick auf diese Impressionen von der Tagung in Düsseldorf.

Gerne weise ich Sie auf die Rabattaktion des IIK Düsseldorf hin: Wenn Sie kurzfristig eine Fortbildung im Sommer buchen, erhalten Sie einen Rabatt von 20% auf den Kurspreis! Ausführliche Informationen finden Sie im 4. Beitrag dieser Ausgabe.

Viele Grüße vom Rhein

Andreas Westhofen
Online-Redaktion

E-Mail: online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse als Schutz vor Spam zerlegt - einfach zusammensetzen)

Redaktionsschluss Sommer-Ausgabe 7-8/2008: 15.07.2008

oben


 
Werbe-Partnerschaft 

Das Sprachmagazin "Deutsch perfekt" (Spotlight Verlag) ist Werbepartner des E-DaF-Infos. Gewinnen Sie einen Eindruck von dieser neuen Zeitschrift über die zugehörige Website.

Unsere Abonnenten können ein Abo zum Sonderpreis bestellen (12 zahlen, 14 lesen).

Unten finden Sie einen Unterrichtstipp aus "Deutsch perfekt".

oben


 
1. Anzeige 

Gute Neuigkeiten für die Mittelstufe

"Ziel" ist das neue Lehrwerk für die Niveaustufen B1 plus, B2 und C1. Es macht es einfach, individuelle Lernschwerpunkte zu setzen und unterschiedliche Lernziele zu erreichen. "Ziel" vermittelt Lernenden sprachlich angemessenes Handeln in unterschiedlichen Situationen und verpackt die kommunikativen Ziele des Europäischen Referenzrahmens in handlungsorientierte Aufgaben und einen faszinierenden Themenmix.

Lesen Sie mehr dazu im Lehrwerkservice des Hueber Verlags:

http://www.hueber.de/ziel

oben


 
2. Unterrichtsmodul: Pünktlich zur EM ...
Von Dr. Bettina Küpper-Latusek (bkl: Sprach- und Kommunikationstraining)

Für manche Dinge brauche ich etwas länger. Während die Kollegen sich schon seit Monaten sprachlich und inhaltlich auf die EM vorbereiten, fällt mir so etwas immer erst im Laufe der ersten Spiele ein. Das hängt vor allem mit den Begleiterscheinungen zusammen. Mal abgesehen von schönem Fußball sind Fußballspiele vor allem wegen der Kommentare spannend und der darum herum verbreiteten Statistiken, Weisheiten und Lehrmeinungen. Als Übung im Hörverstehen eignen sich daher diverse Spielkommentare in der ZDF-Mediathek.

Geballtes Fachwissen, Kommentare und persönliche Berichte stehen aber auch als Blogs zur Verfügung:

http://blog.zdf.de/em-reporter/

http://sportblog.ard.de/euro2008/

Aber nicht nur die offiziellen Stimmen melden sich zu Wort, sondern jeder, der mitfiebert oder auch nicht, darf auch mitreden. So beispielsweise die Insassen der ZDF-Fanbusses, von denen niemand so richtig sagen kann, warum sie da eigentlich mitfahren und was sie so genau machen:

http://blog.zdf.de/fanbus08/

Aber man kann ja auch nicht erklären, warum es zu solchen Anlässen immer Millionen von Bundestrainern gibt.

Projektaufgabe:

Unterteilen Sie, wenn es geht, Ihre Teilnehmer in Fußball-Fans und Nicht-Fans. Lassen Sie beide Gruppen ein EM-Tagebuch, wenn technisch möglich, als Blog, und vergleichen Sie die unterschiedlichen Perspektiven auf das gleiche Ereignis.

Unterrichtsentwurf:

  1. Diskutieren Sie: Was interessiert und begeistert Fans am Fußball und was langweilt die Nicht-Fans? Stimmt es wirklich, dass alle Männer Fußball lieben und dass die meisten Frauen Fußball nicht mögen? Und wie ist das bei Ihren Teilnehmern?
  2. Fußball ist aber nicht nur als Sport, als Mannschaftsspiel und bei aktuellen Ereignisse interessant, sondern spielt auch in der Literatur eine Rolle: Lesen Sie einige Fußballgeschichten von Erwachsenen und Kindern:

    http://www.online-roman.de/fussball-weltmeisterschaft-index.html

    http://www.nachwuchsfussballschule.de/html/fussballgeschichten.html

  3. Schreiben Sie Ihre persönliche Fußballgeschichte! Hier können dann die Nicht-Fans schreiben, warum sie Nicht-Fans sind und was sie eigentlich am Fußball am meisten stört.

Wie immer zur Entspannung: Testen Sie Ihr Fußballwissen in verschiedenen Kategorien.

oben


 
3. deutsch-als-fremdsprache.de: WWW-Foren, Stellenangebote und Materialien aktuell

Links der Woche: Mit dem Finger auf der virtuellen Landkarte

Die neue Linkliste wurde freundlicherweise von Joachim Quandt zusammengestellt, Autor und Programmierer des Deutschlern.net.

Übungsdatenbank mit mehr als 1000 Ressourcen!

Diskussionsforen:
Forum "Stellenangebote" wird moderiert: Unsere Bedingungen zur Veröffentlichung einer Anzeige im Forum "Stellenangebote" wurden von einigen Anbietern leider nicht ernst genommen. Wir haben uns daher entschlossen, das Forum zu moderieren, d. h. Beiträge werden jetzt erst nach einer Sichtung durch die Redaktion freigeschaltet. Die Nutzungsbedingungen zum Nachlesen.

E-Mail-Partner-Datenbank: Hier können Lerner einen E-Mail-Austausch mit einem Partner in einem bestimmten Land suchen und/oder eine E-Mail-Partnerschaft anbieten.

oben

 
4. Anzeige 

Exklusiv für E-DaF-Abonnenten - Fortbildungen zum Last-Minute-Preis

Im Rahmen der Düsseldorfer Sommeruniversität finden ab Juli ein- bis zweiwöchige Fortbildungen für DaF-Lehrkräfte statt. Schwerpunkte werden Veranstaltungen zu den Themen E-Learning und Web 2.0 im DaF-Unterricht, Wirtschaftsdeutsch sowie Unterrichtspraxis DaF mit Hospitationen in der Erwachsenenbildung und im Schulbereich sein.

Alle Fortbildungen können noch gebucht werden und für Lehrkräfte aus den EU-Staaten, der Türkei, Norwegen und Island stellt die EU im Rahmen Ihres Programmes "Lebenslanges Lernen" Vollstipendien zur Verfügung: http://www.iik-duesseldorf.de/fortbildungen/sokrates.php

Für alle Kolleginnen oder Kollegen, die sich auf eigene Kosten fortbilden wollen oder bei denen Ihr Arbeitgeber die Kosten übernimmt, haben wir im Rahmen des E-DaF-Infobriefes ein besonderes Last-Minute-Angebot:

20% Rabatt auf alle Fortbildungspreise

Geben Sie bei Ihrer Anmeldung das Codewort "E-DaF Juni 2008" ein und Sie erhalten automatisch den Rabatt auf den Kurspreis.

Noch ein Hinweis: Wenn Sie eine Sprach- bzw. Studienreise für Ihre Schüler oder Studenten planen, erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot mit besonders günstigen Konditionen. Ihr direkter Ansprechpartner für alle Fragen ist

Dr. Rüdiger Riechert
Tel. +49 (0)211/56622-110
E-Mail: riechert + @ + iik-duesseldorf.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)

oben


 
5. Unterrichtstipp: Landeskunde: Die Alpenrepublik Österreich

Aktuelle Themen im Unterricht behandeln: Das geht mit Deutsch perfekt "perfekt". Immer wieder gibt es Schwerpunkt-Themen mit mehreren Artikeln. Anlässlich der Fußballeuropameisterschaft steht in der aktuellen Juni-Ausgabe Österreich im Mittelpunkt.

Die Texte dazu eignen sich gut als Lesetraining, auch für vom Leistungsniveau her heterogene Gruppen. Verteilen Sie die Texte an Kleingruppen: Noch nicht so geübte Teilnehmer lesen die "Fakten zur Alpenrepublik" oder "20 Zahlen zur Fußballeuropameisterschaft", geübte Teilnehmer das Interview mit Hubert von Goisern oder "Die Doppelstadt" über Wien und Bratislava, sehr gute oder fortgeschrittene Teilnehmer lesen ein Rezept des Wiener Schnitzels oder den Text "Bollywood in Tirol".

Die Teilnehmer lesen ihren Text und unterstreichen Informationen, die sie für wichtig und erzählenswert halten. Als Hilfe für das anschließende Erzählen machen sie sich Stichpunkte. Gehen Sie herum und helfen Sie individuell bei Verständnisfragen.

Die Teilnehmer sitzen im Kreis. Jede Kleingruppe berichtet mithilfe der Stichpunkte über das Gelesene. Dabei sollen sie auch ihre Meinung sagen: was sie an den Informationen überraschend, interessant, lustig ... fanden. Die anderen dürfen Fragen stellen.

So erhalten alle Teilnehmer aktuelle Informationen über Österreich.

Mehr Ideen für den DaF-Unterricht finden Sie jeden Monat im Sprachmagazin Deutsch perfekt. Abonnenten von E-DaF-Info erhalten Deutsch perfekt zum Sonderpreis (14 lesen, 12 zahlen):

http://www.deutsch-perfekt.com/IIKeDaf

Weitere Infos:

Spotlight Verlag
Abteilung Schulmedien
Karina Lange / Corinna Hepke
Tel. +49 (0)89/856 81-113 / -116
E-Mail:
k.lange@spotlight-verlag.de
c.hepke@spotlight-verlag.de
http://www.spotlight-verlag.de

oben


 
6. Unterrichtsmodul: Wie möchten Sie wohnen?
Von Andreas Westhofen, Düsseldorf

Klassische Themen aus dem Sprachunterricht behandeln wir regelmäßig im E-DaF-Info - und in Zukunft sogar noch etwas häufiger. Zuletzt wurde in der Ausgabe 4/2008 eine "Einkaufssimulation für die Grundstufe" veröffentlicht.

Dieses Mal geht es um das Thema Wohnen, Einrichtungsstile, Möbel und damit auch um die Frage, wie man wohnen möchte.

Unterrichtsentwurf:

Zu Beginn kann man in einem Kursgespräch klären, welchen Einrichtungsstil die KursteilnehmerInnen bevorzugen bzw. welche Einrichtungsgegenstände und Möbel besonders geschätzt werden. Damit erfährt man direkt, wie gut die Vokabelkenntnisse sind.

- Eine Wohnung einrichten: Anschließend sollen die Kursteilnehmer in Gruppenarbeit eine Wohnung komplett neu einrichten. Neben der Beschäftigung mit den Vokabeln sollen sie sich auch auf bestimmte Möbel einigen, d. h. über die Auswahl reden. Dieses kleine Projekt ist mit oder ohne PC möglich, da die benötigten Materialien auch ausgedruckt und von den Lehrkräften zur Verfügung gestellt werden können.

Die Website eines bekannten schwedischen Einrichtungshauses bietet sich an, da man für jedes Zimmer eine große Auswahl an Möbel in verschiedenen Stilen vorfindet. Die Rubriken befinden sind in der oberen Navigationsleiste. Am übersichtlichsten ist der Zugriff über die Rubrik "Alle Produkte":

http://www.ikea.com/de/de/

Direkter Link auf die Rubrik "Alle Produkte".

In dieser Rubrik finden Sie in der rechten Navigationsspalte auch einen Link auf die Montageanleitungen zu allen Produkten. Die Anleitungen sind als PDF-Dokumente abgelegt und eignen sich für verschiedene Unterrichtsaufgaben:

  • Verschriftlichung der bildlichen Darstellungen.
  • Mündliche Erklärung der Montageanleitungen.
  • Vertiefung der Wortfeldarbeit (Werkzeuge).
  • Wiederholung/Einführung des Passivs.

Direkter Link auf die Rubrik "Montageanleitungen".

Die Kataloge und Broschüren mit aktuellen Angeboten können einzeln als PDF-Dokument herunterladen und ausgedruckt werden:

http://www.ikea.com/

Auch bei diesem Möbel-Discounter haben Sie einen übersichtlichen Zugriff auf Einrichtungsgegenstände für verschiedene Zimmer, um eine komplette Wohnung neu einzurichten.

oben


 
Partnerprogramm: Buchbestellungen bei Amazon

Bequem Fachbücher, deutschsprachige Literatur und CDs für den Unterricht online bestellen.

Medien werden innerhalb der deutschsprachigen Länder bei einer Bestellung im Wert von mindestens 20 Euro versandkostenfrei geliefert.

Wenn Sie Ihre Bestellung nach dem Anklicken dieser Adresse durchführen, unterstützen Sie das Erscheinen des E-DaF-Infos. Die für jede Buchbestellung vom Amazon gezahlte Provision wird zur Deckung von Hosting- und Redaktionskosten der Website www.deutsch-als-fremdsprache.de bzw. dieses Infobriefs verwendet:

http://www.amazon.de/exec/obidos/redirect-home?tag=forumdeutschalsf&site=home

oben


 
7. Pinnwand: Kurzmeldungen aus und für die DaF-Szene

Kommentare und Rezensionen zu 99 Neuerscheinungen aus dem DaF-Bereich enthält die aktuelle Ausgabe von "Info DaF - Informationen Deutsch als Fremdsprache", die Sie hier bestellen können.

Der Verlag hat die Rezensionen als PDF-Dokument auch im Web abgelegt: http://www.rezensionen.daf.de.

oben

Ziel des Soundslide-Workshops ist es, Freizeit und Unterricht, Landeskunde und kreatives Schreiben, traditionelle und moderne Medien miteinander zu verknüpfen und mit Hilfe eines internetbasierten Mediums zu veröffentlichen. Ausgangspunkt ist beispielsweise eine Stadtführung in Düsseldorf. Fotos sind dabei nicht nur als Erinnerung für die Teilnehmer interessant, sondern elementarer Bestandteil der anschließenden Arbeit. Aus den zunächst vielleicht noch willkürlich gemachten Aufnahmen entstehen in einem zweiten Schritt im Unterricht Fotostrecken, die Geschichten erzählen.

In Einzel- oder Partnerarbeit entstehen Texte zu den Bildern, in denen die Teilnehmer alle Freiheiten haben, ihre Deutschkenntnisse ihrem Kenntnisstand gemäß, aber auch ihren jeweiligen Interessen folgend, kreativ und eigeninitiativ aktiv anzuwenden. Aus den fertigen Texten werden Podcasts, die Teilnehmer haben die Möglichkeit, im Sprachlabor ihren mündlichen Ausdruck und das freie Sprachen mit einem Mikrofon zu trainieren und dabei Feinheiten der Intonation zu verbessern. Fotostrecken und Podcast werden abschließend zu IIK-Soundslides verknüpft und im IIK-Blog veröffentlicht.

Projektbeschreibung und IIK-Soundslides

oben

Unbedingt schon mal vormerken: Die 14. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer findet vom 3. bis 8. August 2009 in Jena und Weimar statt: Programmvorschau.

oben

Neu im Wiki-Angebot der "Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet" (ZUM e. V.).

oben

Die aktuelle Ausgabe der Online-Fachzeitschrift steht im Netz.

oben

  • Deutschsprachige Filme neu im Kino

Filmbeschreibungen, Hintergrundinformationen und Filmtrailer:

oben


 
Impressum

HERAUSGEBER: 

IIK Firmenservice GmbH
Kommunikationsdesign, -training , -recherche
Geschäftsführung: Dr. Matthias Jung
Amtsgericht Düsseldorf HRB 47502
Finanzamt Düsseldorf-Süd Nr. 106/5713/2032

Tel: +49 (0)211/81-15182, Fax: -12537
E-Mail: buero + @ + iik-firmenservice.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)
Universitätsstraße 1, Geb. 23.32
40225 Düsseldorf
http://www.iik-firmenservice.de

Die IIK Firmenservice GmbH ist eine hundertprozentige Tochter des IIK Düsseldorf e.V.
http://www.iik-duesseldorf.de/
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/

KONTAKT: 

Themenvorschläge, Beiträge und Leserbriefe bitte an:
online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)

PORTAL: 

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de

INTERNET-ARCHIV: (ISSN 1439-3611) - Alle Texte mit Umlauten:

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst

AUTOR DIESER AUSGABE: 

Andreas Westhofen 

REDAKTIONSTEAM: 

Andreas Westhofen, M.A., Dr. Matthias Jung (V.i.S.d.P.), Dr. Rüdiger Riechert

COPYRIGHT: 

Die Veröffentlichung von Artikeln aus dem E-DaF-Infobrief in Mailinglisten und anderen Fachpublikationen über E-Mail im Bereich Deutsch als Fremdsprache ist unter Nennung der Quelle sowie der Internet-Plattform http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/ erlaubt. Für alle anderen Formen der Veröffentlichung und Archivierung ist die Erlaubnis der Redaktion einzuholen.

ADRESSENÄNDERUNG: 

Löschen der alten E-Mail-Adresse: Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe. Anschließend melden Sie sich mit der neuen Adresse wieder an.

ABO BESTELLEN:

Ein Abo bestellen können Sie über unser zentrales Online-Formular

Wichtig: Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, die Sie an den Absender zurücksenden müssen. Erst nach dieser Bestätigung Ihrer Anmeldung werden Sie in den Verteiler aufgenommen!

ABO BEENDEN: 

Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe.

oben