IDIAL4P - Fremdsprachen für den Beruf Werbung

Foren für E-Mail-Partnersuche, DaF-Diskussionen und -Jobsuche

Stellenangebote und Honorartätigkeiten

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.

Goethe-Institut Hanoi sucht zwei DaF-Lehrkräfte
geschrieben von: Michael Flucht ()
Datum: 02. Dezember 2016 04:21

Das Goethe-Institut Hanoi sucht zum 06.02.2017 für einen Zeitraum von sechs Monaten (mit Verlängerungsoption) zwei muttersprachliche, rundum erfahrene, auslandserprobte Lehrkräfte für die Erteilung von Deutschunterricht auf den Niveaustufen B1 und B2.

Ziel ist die (fach-)sprachliche Vorbereitung von jungen Vietnamesen (Altersgruppe Anfang 20) auf eine im Spätsommer 2017 in Deutschland bei seriösen, angesehenen Trägern einsetzende Ausbildung zu Pflegefachkräften.

Kurstragendes Lehrwerk ist Studio 21 /Aspekte.

Ein souveräner Umgang mit moderner Unterrichtstechnik (IQ-Board, elektronische Moodle-Kursräume, iPads, Dokumentenkamera) wird vorausgesetzt. Es sollte Bereitschaft bestehen, sich rasch in die vorhandenen Zusatzmaterialien zur Optimierung von Intonation und Artikulation vietnamesischer Lerner einzuarbeiten. Klassen- und Lehrerzimmer sind gut und modern ausgestattet und voll klimatisiert. Sie arbeiten in einem Team deutscher und vietnamesischer Lehrer-Kolleginnen.

Ein entsprechender akademischer Abschluss - mit Blick auf die hier zu beantragende Befreiung von der Arbeitserlaubnis idealerweise im Bereich DaF/ Germanistik - wird vorausgesetzt und ist mitsamt aussagekräftiger Unterlagen entsprechend zu belegen.

Die Beschäftigung erfolgt auf Honorarbasis.

Die Unterrichtsverpflichtung beträgt 25 UE/Woche. Das Honorar liegt bei 24 EUR/UE, das in der Landeswährung VND zur Auszahlung kommt und mit einem Steuersatz von 20% pauschal versteuert wird.

Das Goethe-Institut Vietnam leistet umfassende Unterstützung bei der Visabeantragung sowie der Beantragung der Befreiung von der Arbeitserlaubnis und trägt bzw. erstattet alle in diesem Zusammenhang entstehenden Kosten.

Die Flug- und Transferkosten trägt das Goethe-Institut.

Hanoi, die Hauptstadt der Sozialistischen Republik Vietnam, ist eine interessante und lebendige Stadt, in deren Zentrum sich das Goethe-Institut befindet. Die Versorgungslage ist gut. Sicherheitsprobleme bestehen eher nicht. In der Stadt findet sich eine Reihe von international aufgestellten Kliniken. Die Verkehrssituation wird von vielen als gewöhnungsbedürftig wahrgenommen.

Die Lebenshaltungskosten liegen bei ca. 600 EUR pro Monat. Eine Wohnung/ ein Zimmer in einer WG lässt sich relativ leicht finden.

Der Nachweis des Abschlusses einer Auslandskrankenversicherung mit Rückholservice, wie z.B. angeboten von der Deutschen Rettungsflugwacht, ist notwendige Voraussetzung für den Abschluss des Honorarvertrages.

Aussagekräftige Bewerbungen richten Sie bitte bis 15.12. per Email an flucht@hanoi.goethe.org

Goethe-Institut Hanoi
Herrn Michael Flucht
Stellv. Institutsleiter
Leiter der Spracharbeit
56-58 Nguyen Thai Hoc, Ba Dinh
Hanoi
Vietnam
Tel.: +84 43 73 422 51 /2 /3, ext. -13
Handy: +84 93 601 32 78
Fax: +84 437 34 22 54
Skype: spr.hanoi
www.goethe.de/hanoi

Optionen: AntwortenZitieren


Sie haben nicht die erforderliche Berechtigung, um in diesem Forum zu schreiben.

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


This forum powered by Phorum.