BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf WerbungBooksbaum Verlag

E-Mail-Infobrief Deutsch als Fremdsprache - WWW-Archiv

Deutsche Bibliothek: ISSN 1439-3611

Der Infobrief Deutsch als Fremdsprache (E-DaF-Info) ist eine kostenlose Serviceleistung des Instituts für Internationale Kommunikation (IIK Düsseldorf e.V.) für Lehrende und Lernende weltweit. Ziel ist insbesondere die Verwendung des Internet als Informations- und Lernmedium zu fördern.

E-DaF-Info Nr. 9/1999

0.    Vorwort
1.    Anzeige von Klett International: Fremdsprache Deutsch
2.    DaF-Linksammlung von Fariborz Dadkhah im Forum DaF
3.    Materialien: Virtuelles Kalenderblatt
4.    Unterrichts-Tipp: Interkulturelle Vergleiche
5.    Rechtschreibreform: Regelauslegungen der deutschsprachigen Presse (2)
6.    Materialien: Umgangssprache
7.    Umfrage: WWW-Recherchen im DaF-Unterricht 
8.    Online: Buchbestellungen über das Internet
9.    Medien: Deutsche Rundschau
10.  Stellenausschreibung im DaF-Bereich aus Prag
11.  Recherche: Prominenten-Suchmaschine
*     Impressum/Abonnement


 
Hallo liebe KollegInnen vor den Computern,

mit dem einen oder anderen liebevoll ausgesuchten Tipp möchten wir auch in diesem Monat wieder Ihre Aufmerksamkeit ins Virtuelle umleiten - und wenn Sie ohnehin vom Online-Sein nicht mehr loskommen, haben Sie jetzt neue Argumente, um den PC noch nicht auszuschalten ;-) 

In dieser Ausgabe bittet ein Kollege um die Mitarbeit bei einer Online-Umfrage zur Durchführung und Relevanz von WWW-Recherchen im DaF-Unterricht, die er im Rahmen seiner Dissertation durchführt. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte Artikel Nr. 7 ("Umfrage: WWW-Recherchen im DaF-Unterricht") sowie den Erläuterungen auf der Webseite. 

Anregende Minuten beim Lesen wünscht Ihnen - wie immer - 

Ihr
Andreas Westhofen

Online-Redaktion IIK Düsseldorf
mailto:redaktion@deutsch-als-fremdsprache.de
 


 
Anzeige von Klett International

Fremdsprache Deutsch - Zeitschrift für die Praxis des Deutschunterrichts

Die Fachzeitschrift "Fremdsprache Deutsch" wird vom Goethe-Institut und Klett International/Edition Deutsch für Sekundarschullehrerinnen und -lehrer auf der ganzen Welt herausgegeben. 2 Themenhefte pro Jahr vermitteln praxisnah neuere Entwicklungen in Methodik und Didaktik des Deutschunterrichts. 

Neugierig geworden? Dann haben wir noch ein "Schmankerl" für Sie: Alle, die sich bis 31.03.2000 für ein Abonnement entscheiden, erhalten das Sonderheft "Autonomes Lernen" kostenlos! Auf diesen Web-Seiten gibt's ausführlichere Infos und die bereits vergriffenen Themenhefte "Landeskunde" und "Lebendiges Grammatiklernen" als kostenlosen PDF-Download.

Das Einzelheft kostet DM 16,80 zzgl. Versandkosten, das Abonnement bekommen Sie für DM 28,50 zzgl. Porto.

Online-Bestellungen:

http://www.klett-verlag.de/kontakt/bestellindex.html

Bestellungen per Post:

Klett International
Fremdsprache Deutsch
Postfach 10 60 16
D-70049 Stuttgart
 


 
DaF-Linksammlung von Fariborz Dadkhah im Forum DaF

Viele von Ihnen werden die Linksammlung von Fariborz Dadkhah bereits kennen, zählt sie doch zu den umfangreichsten und am besten gepflegten im Bereich Deutsch als Fremdsprache. Deshalb freut sich die Online-Redaktion besonders, dass diese Sammlung jetzt nicht mehr in München, sondern auf dem IIK-Server an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf liegt. Fariborz Dadkhah wird selbstverständlich auch wie bisher seine Liste pflegen und ausbauen. 

Sie erreichen die Linksammlung entweder über die Startseite des Forums oder über diese Web-Seite, auf der gleich vier Service-Angebote des IIK verlinkt sind:

  • Fariborz Dadkhahs Linksammlung
  • Internet-Datenbank für DaF-Übungen
  • Linkliste mit Weiterbildungsangeboten im DaF-Bereich
  • Kommentierte Webliographie Wirtschaftsdeutsch (KWW)

    Auf direktem Weg erreichen Sie die Linksammlung von Fariborz Dadkhah über diesen Link.
     


  •  
    Materialien:Virtuelles Kalenderblatt

    Der Blick zurück in die Zukunft ist jetzt noch etwas einfacher geworden: Das "virtuelle Kalenderblatt" enthält täglich einen neuen Artikel und weiterführende Links zu einem relevanten historischen Ereignis, das am selben Tag stattfand. 

    Dieses Angebot der "Deutschen Welle" greift auf Material aus der Hörfunk-Reihe "Rück-Blicke" zurück. Die Beiträge stehen auch als Audio-Datei (RealPlayer erforderlich) zur Verfügung. Ergänzt wird das Angebot durch die Rubriken "Zitat des Tages", Geburtstage (von Marianne Sägebrecht über Jasir Arafat bis Heidi Kabel) sowie "Historische Gedenktage". Darunter fassen die Redakteure mehr oder weniger bewegende Ereignisse aus Politik, Gesellschaft und Kultur zusammen: Neben dem ersten Flug eines Wasserstoff-Ballons finden sich am 27.August - dem Tag unserer Stichprobe - auch kurze Artikel über Audrey Hepburn und Lord Mountbatten.

    In allen Rubriken kann man auf ein umfangreiches Archiv zurück greifen. 

    Download-Adresse des kostenlosen RealPlayer G2 mit deutschsprachiger Benutzerführung.
     


     
    Unterrichts-Tipp: Interkulturelle Vergleiche

    "Andere Länder, andere Sitten", ist der programmatische Name einer Datenbank mit kurzen Tipps zum rücksichtsvollen Verhalten in asiatischen, afrikanischen und amerikanischen Ländern. Die praktischen Verhaltensregeln sind eigentlich für TouristInnen gedacht, die in der Fremde wohl manchmal etwas unsensibel auftreten ...

    Für den Unterricht lassen sich diese Tipps als Diskussionsanregung sowie als Grundlage für interkulturelle Vergleiche umfunktionieren. Für sehr viele - aber nicht für alle Länder - gibt es Ratschläge zu den Themenbereichen Tischsitten, Umgangs- und Anstandsformen (sog. "Geschlechter-Knigge"). Ergänzend finden sich außerdem kulturspezifische Hinweise, wie z.B. für das angemessene Verhalten beim Besuch eines chinesischen Tempels.
     


     
    Rechtschreibreform: Regelauslegungen der deutschsprachigen Presse (2)

    Es kam, wie es kommen musste: Die Zulassung der Wahlfreiheit zwischen alten und neuen Schreibweisen nutzten Presseverlage zur Umsetzung eigener Hausorthografien. Neben den Rechtschreibregeln der deutschsprachigen Presseagenturen und der Wochenzeitung "Die Zeit" (s. E-DaF-Info 6-7/1999), verfügt auch der Gruner&Jahr-Verlag ("Stern", "Geo", "Brigitte" etc.) über eine eigene Auslegung des Regelwerks (Hinweis von Frank Rosenbauer).

    Die Autoren dieser Hausorthografie distanzieren sich dabei nicht nur von den Neuerungen ("wir wollen für unsere Leser das vertraute Schriftbild so weit wie möglich erhalten"), sondern auch von Auslegungen der Presseagenturen. Übrigens hält sich auch das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" an diese Regeln.

    Allgemeine Wörterliste, Liste feststehender Begriffe (Adjektiv-Substantiv-Fügungen), Feste Wendungen (Ausnahmeliste bei der Getrennt- und Zusammenschreibung) nach den Regeln der deutschsprachigen Presseagenturen. Die Listen können auch als Word- oder PDF-Dokument heruntergeladen werden.
     


     
    Materialien: Umgangssprache

    Was haben "toff", "oberaffengeil" und "oky-doky" gemeinsam?

    Genau!

    Sie sind null angesagt, halt einfach nicht abgefahren genug, um das krasse Abhängen an den angesagten Locations echt rüberzubringen. Alles klar? Wenn nicht, auch kein Problem. Es gibt ja genügend Quellen um sich über aktuelle Entwicklungen in der Umgangssprache auf dem Laufenden zu halten:

    Da wäre einmal die Radiosendung "Deutsche im Alltag - Alltagsdeutsch" der Deutschen Welle. Die Sendungen behandeln jeweils ein Thema (Farben, Jugendsprache, Liebe und Auto usw.), dem sich die AutorInnen intensiv und mit großer Sprachsensibilität nähern, bis auch die letzte Bedeutungsnuance und Redewendung behandelt ist. Die Transkripte der Sendungen können über E-Mail als Word-Dokument abonniert werden.

    Das umfangreiche Archiv zur Alltagssprache.

    Leider steht dieses Angebot der DW kurz vor dem endgültigen Aus. Daher möchten wir Sie auf eine Möglichkeit der indirekten Einflussnahme hinweisen, die von der DW-Redaktion auf deren Server veröffentlicht wurde:

    "Aufgrund der massiven Etatkürzungen bei der Deutschen Welle kann es sein, dass wir unser Angebot 'Alltagsdeutsch' demnächst einstellen müssen. Wir würden nun gerne von Ihnen erfahren, in welchem Umfang Sie von unserem Service Gebrauch machen. Schicken Sie einfach eine Email an:"

    mailto:online@dwelle.de

    Es nennt sich zwar "Lexikon der Jugendsprache" enthält aber umgangssprachliche Ausdrücke, die nicht nur exklusiv von einer bestimmten Altersgruppe verwendet werden. Das Lexikon entstand als Gruppenarbeit von Schülerinnen und Schülern eines Deutschkurses (8 Schuljahr) an der Gesamtschule Duisburg-Süd. Sie griffen dabei auf ihren eigenen Wortschatz und -gebrauch sowie eine Umfrage unter 160 Schülern ihres Jahrgangs zurück. Zur Materialbasis gehört ebenfalls die Auswertung des Sprachgebrauchs in Jugendzeitschriften.

    Beispiel einer Unterrichtseinheit unter Einbindung des Lexikons.

    Auf dieser Liste aus der JUMA (Jugendmagazin; im Auftrag der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen) sind ebenfalls einige ungangssprachliche Ausdrücke näher erläutert. Die Worterklärungen stehen im Original-Layout als Kopiervorlage zur Verfügung. Mit einem Test können außerdem die Kenntnisse der Jugend- bzw. Umgangssprache abgefragt werden. Alle Materialien stehen als PDF-Dokumente zum Herunterladen bereit.

    Download-Adresse des kostenlosen AcrobatReaders mit deutschsprachiger Benutzerführung.
     


     
    Online-Umfrage: WWW-Recherchen im DaF-Unterricht. Von Richard Heinen

    In diesem Infobrief finden Sie immer wieder Anregungen für WWW-Recherchen, die Sie mit Ihren Lernern im Unterricht durchführen können. Aber werden tatsächlich Recherchen durchgeführt und wie bewerten Sie als Lehrkraft diese Erweiterung Ihres Unterrichts?

    Darüber ist denkbar wenig bekannt. Daher führe ich im Rahmen meiner Dissertation eine Fragebogenaktion durch, die erhebt,

  • was z.Z. an WWW-Recherche-Projekten im DaF-Unterricht durchgeführt wird,
  • in welchen Kursen dies geschieht
  • welche Probleme auftreten
  • und welchen Nutzen sie haben.

    Die Ergebnisse der Fragebogenauswertung sollen dazu dienen, weitere Recherchenvorschläge zu erarbeiten, die dann eine noch größere Bereicherung des Unterrichts darstellen können. Damit das funktioniert, ist Ihre Mithilfe gefragt:

    Nehmen Sie sich 10 Minuten, um diesen Fragebogen auszufüllen und über die WWW-Recherche-
    Projekte, die Sie schon durchgeführt haben, zu berichten.

    Über die Ergebnisse werden Sie später im E-DaF-Infobrief informiert.

    Aber zunächst vielen Dank für Ihre Mitarbeit!
     


  •  
    Online: Buchbestellungen über das Internet

    Die Beschaffung von Fachmaterialien oder anderen deutschsprachigen Publikationen ist im Ausland nicht immer leicht, dafür oft teuer und mit langen Lieferzeiten verbunden. Da drängen sich die Online-Versandhäuser im World Wide Web förmlich als Alternative auf. Inzwischen ist auch dieser Bereich sehr unübersichtlich geworden - neben den bekannten Anbietern drängeln sich auch viele kleinere Firmen auf dem heiß umkämpften Markt.

    Die deutsche Verbraucherorganisation STIFUNG WARENTEST testete im September die Qualität der Buchhändler im Internet. Das Ergebnis fiel ausgesprochen negativ aus: "Klicken, wählen, ärgern"!

    So buchten einige Anbieter zwar Geld vom Konto ab, lieferten aber keine Ware. Die STIFUNG WARENTEST machte aber nicht nur schlechte Erfahrungen, wie Sie im Test nachlesen können. Der Link zum Artikel "Einkauf im Internet" ist unter der Rubrik "Handel" abgelegt.

    Der amerikanische Internet-Buchversand "amazon.com" veröffentlicht übrigens seit kurzem Daten seiner Käufer im Internet. Jede/r kann sich jetzt darüber informieren, welche Bücher von Angestellten großer Firmen und Institutionen online bestellt werden. Hoffen wir nur, dass diese PR-Strategie ein ärgerlicher Einzelfall bleibt.
     


     
    Medien: Deutsche Rundschau

    Die "Deutsche Rundschau" ist eine zweisprachige Zeitung für Auslandsdeutsche und Deutschsprechende im Ausland, die monatlich in Deutsch und Englisch erscheint. Juri Klugmann zeichnet für Idee und Konzeption dieser unabhängigen, weltweit erscheinenden Auslandszeitung verantwortlich, die im Juni 1997 auf einer Farm in Ontario - einer Region im englischsprachigen Teil Kanadas - gegründet wurde.

    Inzwischen ist die Zahl der Leserinnen und Leser nach Angaben des Herausgebers auf mehr als 60.000 in über 140 Ländern angewachsen. Die Artikel stammen von 45 freien Mitarbeitern bzw. Korrespondenten, die teilweise vor Ort recherchieren.

    Die "Deutsche Rundschau" fungiert sowohl als Mittler als auch als klassische journalistische Informationsquelle. Drei Schwerpunkte stehen bei der redaktionellen Arbeit besonders im Mittelpunkt:

  • Erhaltung und Pflege der deutschen Sprache und Kultur im Ausland
  • Information über das Leben sowie politische, wirtschaftliche und kulturelle Ereignisse in der neuen und alten Heimat
  • Abbau von Klischeevorstellungen über Auswanderer und deren Nachkommen in den deutschsprachigen Ländern

    In der Online-Ausgabe der "Deutschen Rundschau" kann auf ein Archiv mit ausgewählten Beiträgen aus der Printausgabe zurückgegriffen werden. Die Linkliste wird regelmäßig aktualisiert und enthält eine Rubrik mit Adressen zu einem aktuellen Thema, wie z.B. zur Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin.

    Das Abonnement kostet jährlich 40.00 US Dollar (in Kanada 40 CA Dollar). Die Bestellung ist schriftlich oder auch über ein Online-Formular möglich.
     


  •  
    Berufliches: Stellenausschreibung im DaF-Bereich aus Prag

    Die Sprachschule Akcent in Prag sucht für September 1999 - Juni 2000 (Verlängerung bis Juni 2001 möglich) deutsche Muttersprachlerinnen und Muttersprachler für den Unterricht von Deutsch als Fremdsprache auf allen Stufen. Es handelt sich dabei um zwei Vollzeitstellen, d.h. 26 Unterrichtseinheiten (je 45 Minuten) pro Woche, die nach tschechischem Gehalt bezahlt werden.

    BewerberInnen sollten ein abgeschlossenes Hochschulstudium und Erfahrung im DaF-Unterricht haben und folgende Unterlagen einreichen:

  • tabellarischer Lebenslauf mit Schwerpunkt Unterrichtserfahrung
  • persönlicher Begleitbrief
  • Kopien relevanter Examens- und / oder Kursbestätigungen

    Bewerbungen richten Sie bitte an:

    Akcent Sprachschule
    PhDr.Tanja Marešová
    Bítovská 3
    CZ - 140 00 Praha 4
    Faxnr. 004202 / 422 845

    Fragen zur Stellenausschreibung beantwortet:

    Tanja Maresova (Koordinatorin der deutschen Abteilung)
    mailto:tanja@akcent.cz
    Tel. 004202 / 425827
     


  •  
    Recherche: Prominenten-Suchmaschine

    Die kurze Vorstellung eines Prominenten aus Sport, Kultur, Film oder Fernsehen kann man sehr schön zur Auflockerung des Unterrichts oder ergänzend zu landeskundlichen Themen einsetzen. Mit Hilfe dieser speziellen Suchmaschine könnten Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer auch selbstständig einen Vortrag über eine bekannte Persönlichkeit recherchieren und anschließend die Ergebnisse im Kurs vorstellen.
     


     
    Impressum

    HERAUSGEBER 

    Institut für Internationale Kommunikation in Zusammenarbeit 
    mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (IIK e.V.) 
    Universitätsstraße 1, 40225 Düsseldorf 
    Tel +49/(0)211/81-15182, Fax -12537 

        mailto:iik@phil-fak.uni-duesseldorf.de

        http://www.iik-duesseldorf.de

    INTERNET-PLATTFORM 

        http://www.deutsch-als-fremdsprache.de

    ARCHIV ALLER BISHERIGEN AUSGABEN 

        http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst

    REDAKTIONSTEAM 

    Andreas Westhofen M.A., Dr. Matthias Jung, Dr. Rüdiger Riechert 

    VERANTWORTLICH FÜR DIESE AUSGABE 

    Andreas Westhofen (V.i.S.d.P.)

    COPYRIGHT 

    Die Veröffentlichung von Artikeln aus dem E-DaF-Infobrief in Mailinglisten und anderen Fachpublikationen über E-Mail im Bereich Deutsch als Fremdsprache ist unter Nennung der Quelle sowie der Internet-Plattform http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/erlaubt. Für alle anderen Formen der Veröffentlichung und Archivierung ist die Erlaubnis der Redaktion einzuholen. 

    KONTAKT 

    Die Einbindung unserer Leserinnen und Leser (genau: Sie sind gemeint!) hat sich erfreulich positiv entwickelt. Das Netz beginnt langsam seinen anonymen Charakter zu verlieren und sich zu einem wirklichen Kommunikationsmedium zu entwickeln. Wir warten also gespannt und voller Vorfreude ;-) auf Ihre Themenvorschläge, Beiträge und Leserbriefe: 

        mailto:redaktion@deutsch-als-fremdsprache.de

    ABO-WÜNSCHE 

        http://www.iik-duesseldorf.de/infoabo.php3

    oder: 

        mailto:join-e-daf-info@rundbrief.de

    ABO BEENDEN 

        mailto:leave-e-daf-info[persönliche Identifikationsnummer]@rundbrief.de

     



    Was haben wir vergessen oder übersehen? Kommentare, Meinungen und Anregungen bitte an:
    redaktion@deutsch-als-fremdsprache.de