BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf Werbungintensive courses german

E-Mail-Infobrief Deutsch als Fremdsprache - WWW-Archiv

Deutsche Bibliothek: ISSN 1439-3611

Der Infobrief Deutsch als Fremdsprache (E-DaF-Info) ist eine kostenlose Serviceleistung des Instituts für Internationale Kommunikation (IIK Düsseldorf e.V.) für Lehrende und Lernende weltweit. Ziel ist insbesondere die Verwendung des Internet als Informations- und Lernmedium zu fördern.

E-DaF-Info Nr. 1/2000

0.    Vorwort
1.    Internet-Dossier: Musik im Unterricht (Teil 3):
       Was kann Musik im Fremdsprachenunterricht leisten?
2.    Weiterbildung: Internet im DaF-Unterricht
       Leseorte, Teil 11: Lafayette
3.    Anfrage aus Kolumbien: Kennen Sie gute Jugendbücher?
4.    Krimi und Liebesgeschichte: Beispiele für Webprojekte
5.    Übersichtsblatt "DaF-Service im Internet"
6.    Katalog zur deutschen und internationalen Geschichte
7.    Arbeitsblätter für Grundstufe und Frühdeutsch 
8.    Die besten Sprüche aus der Welt des Fußballs
9.    Stefan Schwan neu in der WWW-Galerie
10.  Stellenausschreibung: Sprachschule in Prag
11.  Weiterbildung: Jiddisch-Seminar für Fortgeschrittene
       Leseorte, Teil 12: Bamako
*     Impressum/Abonnement


 

Schönen guten Tag!

Auch im Januar finden Sie im E-DaF-Info wieder einige "Leseorte": Diese kurzen Impressionen aus dem Arbeitsalltag von Kollegen/innen - diesmal aus Lafayette und Bamako - erblickten als neue Rubrik erstmals in der letzten Ausgabe (Archiv: http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst) das Licht des Monitors. Anfangs als einmalige Weihnachtsaktion geplant, rissen die Zusendungen aber glücklicherweise nicht ab. Und es wäre doch sehr schön, wenn dies weiter so bliebe, oder? Sie haben noch keinen Beitrag geschrieben? Kein Problem! Sie können dies jetzt das ganze Jahr über noch nachholen ;-)

Für das neue Jahr denken Sie vielleicht über Fortbildungen und Sommerkurse für sich bzw. Ihre Lerner nach? Oder Sie möchten lieber ein maßgeschneidertes Angebot für eine ganze Gruppe erhalten? Oder Sie sind an Werbung im E-DaF-Info und anderen Online-Dienstleistungen interessiert? Mit den Angaben im Impressum (ganz am Ende) erhalten Sie per automatischem E-Mail-Abruf in Sekundenschnelle ausführliche Informationen über die entsprechenden Angebote des IIK Düsseldorf. Und die erste Internetfortbildung findet schon sehr bald statt, am 28.2.2000! (ausführlichere Infos unten).

Und noch etwas: Ihr E-Mail-Programm weist keine Funktionsstörung auf, der erste E-DaF-Infobrief im Jahr 2000 liegt tatsächlich erst jetzt in Ihrer Mailbox. Dies aber aus gutem Grund, weilte der verantwortliche Redakteur doch eine Woche auf einem Internet-Kongress in Moskau (organisiert vom dortigen Goethe-Institut sowie der Universität für Völkerfreundschaft) und musste erst einmal wieder auftauen, bevor er die Tastatur in gewohnter Weise bearbeiten konnte ;-) (An dieser Stelle herzliche Grüße an alle Teilnehmer/innen!)

Interessante Minuten vor dem Bildschirm wünscht Ihnen - wie immer -

Ihr
Andreas Westhofen

Online-Redaktion IIK Düsseldorf  mailto:redaktion@deutsch-als-fremdsprache.de

Redaktionsschluss für E-DaF-Info 2/2000: 11.02.2000
 


 
Internet-Dossier: Musik im Unterricht (Teil 3): Was kann Musik im Fremdsprachenunterricht leisten?
Von Dolores Rodriguez Cemillan, Madrid 

"Mein Beitrag zum Thema Musik im DaF Unterricht, nach der Lektüre des Fernstudienbriefes (Langenscheidt) von Uwe Lehners (Goethe Institut München) und meinen eigenen Erfahrungen im Unterricht und mit Ideen von Tim Murphys Buch 'Music and Songs'" (gekürzte Fassung; d. Red.).

Kriterien der Liedauswahl:

  • Lieder, die Spaß machen und motivieren
  • Lieder, deren Themen den Schüler anspricht
  • Lieder, die dem Schüleralter entsprechen
  • Lieder, die dem Sprachstand der Lernergruppe entsprechen
  • mit einem geeigneten Rhythmus
  • nicht zu lang
  • mit deutlicher Aussprache des Sängers
  • mit Refrain
  • mit landeskundlichen Aspekten
  • wenn möglich, ideal für konkrete/gezielte Übungen

Was man mit Liedern sonst noch machen kann:

  • die Unterrichtsroutine/Monotonie durchbrechen
  • Singen: gut für Ausspracheschulung/Intonation/Rhythmus
  • als Werbung/Promotion der Fremdsprache
  • Wortschatzfestigung und -erweiterung
  • Landeskunde vermitteln
  • Einführung von Dialekten/Umgangssprache
  • grammatische Strukturen üben/wiederholen
  • Leseanlass zum Thema(Lektüre)
  • eigene Fortbildung

Didaktisierungsvorschläge für (Rock)Lieder:

Vor dem Hören: Assoziogramme, Besprechung des Themas, Vorgabe mit Schlüsselwörtern

Nach dem Hören: Zuordnungsübungen, Fragen zum Text beantworten, Raster ausfüllen

Didaktische Tipps (Arbeitsaufgaben):

1. nur mit der Musik:

  • den Rhythmus zeichnen
  • die Musik beschreiben (Adjektive, Verben)
  • Musikinstrumente identifizieren
  • über die Musik, den Rhythmus und die Stimmen sprechen

2. zum Hörverständnis:

  • Lückentext ausfüllen
  • Zeilen/Abschnitte ordnen
  • Reime herausfinden lassen
  • falschen Text des Liedes korrigieren
  • aufschreiben, was man versteht
  • aufzählen, wie oft ein Wort/Satz vorkommt

3. zum Leseverstehen:

  • Lied rekonstruieren (Puzzle/Zeilen)
  • Glossar mit dem Wortschatz bilden
  • Teile des Liedes lesen und über Inhalt spekulieren

4. zum schriftlichen Ausdruck:

  • Paralleltext/-lied
  • Dialoge erfinden, aufschreiben und spielen
  • Geschichte zum Thema des Liedes
  • Brief an den Sänger
  • Kritik/Kommentar
  • semantische Felder
  • Lied weiterschreiben

5. zum mündlichen Ausdruck:

  • Umfrage zum Lied entwerfen und durchführen
  • Inhalt zusammenfassen
  • andere Titel erfinden
  • Minidialoge, Rollenspiele, Sketche mit dem Liedtext
  • über Thema/Personen/Handlung des Liedes diskutieren

6. Grammatik- und Wortschatzübungen:

  • alle Tempora wechseln
  • Personalpronomen wechseln
  • Adjektive wechseln (Antonyme/Synonyme)
  • schwierige Wörter im Wörterbuch suchen und definieren
  • Schlüsselwörter aufschreiben
  • Interpunktion ergänzen
  • Adjektivdeklination üben/ergänzen

7. Spielereien:

  • Textlied auf einem großen Papier aufschreiben. Wörter, die man mit einem Bild ersetzen könnte, auslassen, damit die Lerner in die Lücken Bilder einsetzen bzw. malen.

Folge 1 und 2 unseres Dossiers "Musik im Internet" mit den passenden WWW-Links können Sie in den Nummern 11 und 12-1999 des E-DaF-Infos nachlesen.
 


 
Weiterbildung: Internet im DaF-Unterricht

Die Ausbildung von Medienkompetenz im Rahmen des Lehramtsstudiums ist noch immer unzureichend, wie eine Studie der Universität Bielefeld jetzt belegt.

Es bleibt also der Eigeninitiative der Lehrenden überlassen, sich mit den Möglichkeiten des Internet für die Unterrichtsgestaltung und die eigene Weiterbildung vertraut zu machen.

Die erste Fortbildungsveranstaltung des IIK zu diesem Thema findet - unter maßgeblicher Beteiligung des gesamten Düsseldorfer Online-Redaktionsteams - schon bald statt:

vom 28. Febr. bis 3. März 2000!

Bei Interesse melden Sie sich gleich an!

Die weiteren Termine in diesem Jahr:

Kurs B: 16.-22. Juli 2000

Kurs C: 03.-09. September 2000

Das Kurzprogramm aus dem Jahr 1999 gibt Ihnen einen Überblick über Konzeption und Verlauf der Internet-Fortbildung für Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer.

Wenn Sie eine leere Mail an die folgende E-Mail-Adresse senden, erhalten Sie weitere Informationen zum Programm und zur Organisation der Kurse (automatischer E-Mail-Abruf):

mailto:internetfortbildung@rundbrief.de

Persönlich antwortet Ihnen auch gerne Andreas Westhofen

Tel. IIK-Sekretariat: +49-(0)211/81-15182
 


 
Leseorte, Teil 11: Lafayette

Ich lese euren Infobrief in Lafayette (ca. 45 Kilometer von San Francisco entfernt) auf meinem Computer, der meine Nabelschnur zu Deutschland und dem Rest der Welt ist, da man hier irgendwie alles außer den USA oft vergisst.

Vielen Dank für die vielen wertvollen Tipps und Informationen, die ich sowohl beim Unterricht in meiner Mittelschule als auch beim Goethe-Institut verwenden kann. Die Sonne scheint, der berühmte SF-Nebel hat sich gerade verzogen. Es ist 5 Grad.

Claudia Windfuhr, Stanley Intermediate School, Lafayette
 


 
Anfrage: Kennen Sie gute Jugendbücher? (C. Bürkle, Cali)

Welche Lektüren (Jugendbücher), modern und aktuell können Sie für die Altersstufe 12 bis 18 Jahre empfehlen? Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen.

Herzliche Grüße

Ihre Caroline Bürkle, StD, Schulleiterin DS Cali (Kolumbien)

Buchempfehlungen bitte an:
redaktion@deutsch-als-fremdsprache.de


 
Krimi und Liebesgeschichte: Beispiele für Webprojekte

Bevor man sich mit seinem Kurs an die Konzeption eines Web-Projektes macht, an dessen Ende fertig gestaltete Webseiten im Netz stehen sollen, ist es ganz sinnvoll, sich vorher einige Beispiele anzuschauen und daraus seine Schlüsse im Positiven oder Negativen zu ziehen. Eine umfangreiche Sammlung von Projekten steht zur Begutachtung auf der Website der Jugendbildungsstätte Waldmünchen bereit. In relativ kurzer Zeit entstanden, spiegeln die Umsetzungen die Möglichkeiten zeitlich begrenzter Webprojekte wider.

Zwei Projekte sind besonders gut umgesetzt und lassen sich auch in den Unterricht einbauen:

  • "Web-Theater: Krimi-Time: Pillows Letzter Fall"
  • "WWW-Workshop-Wochenende: Die Fotolovestory"

 

 
Forum DaF: Übersichtsblatt "DaF-Service im Internet"

Halten Sie unsere Service-Angebote "DaF im Internet" (Infobriefe, Datenbank mit Online-Übungen, Webliographie Wirtschaftsdeutsch, Online-Fachberatung, Stipendien ...) auf http://www.deutsch-als-fremdsprache.de für empfehlenswert? Das sollten Sie Ihren Kollegen/innen nicht verheimlichen ;-)

Als Unterstützung, um auch den letzten Offliner und Internetmuffel zu überzeugen, haben wir auf einem Übersichtsblatt zum Ausdrucken die Online-Ressourcen des IIK Düsseldorf zusammengefasst. Verteilen Sie es an Kolleg/innen, Lerner/innen, Studierende. Das Blatt kann direkt als Word-Dokument (331 KB) oder auch in einer komprimierten Form als Zip-Datei (262 KB) über das Forum Deutsch als Fremdsprache heruntergeladen werden.

Wir schicken es aber auf Wunsch auch gerne in beliebiger Stückzahl zu. Einfach mit Angabe Ihrer Postadresse anfordern unter www-info@iik-duesseldorf.de

Oder Sie leiten dieses E-Mail an in Frage kommende Personen weiter. Vielen Dank!


 
Recherche: Katalog zur deutschen und internationalen Geschichte

Die Vorbereitung einer landeskundlichen Unterrichtseinheit wird mit diesem Katalog etwas einfacher: Ausgewählte und - nach Angaben der Website-Betreiber - geprüfte Links zu den Themen

  • Epochen der Geschichte
  • Deutsche Geschichte
  • Technikgeschichte
  • Europäische Geschichte
  • Fachliteratur
  • Weltgeschichte
  • Persönlichkeiten
  • Institute

bieten zumindest einen Einstieg zum Thema und sparen damit wertvolle Online-Zeit.


 
Arbeitsblätter für Grundstufe und Frühdeutsch

Die Arbeitsblätter zum Herunterladen (RTF-Dateiformat) oder Ausdrucken (Leseblätter zu Umlauten, Diktate, Lückentexte usw.) sind für den Deutschunterricht in der Grundschule konzipiert worden, lassen sich aber auch im Sprachunterricht auf Grundstufenniveau einsetzen.


 
Materialien: Die besten Sprüche aus der Welt des Fußballs

Lesen Sie unbedingt weiter! Auch wenn Sie schon beim Gedanken an diesen herrlichen Sport das blanke Entsetzen packt. Ihren Kursteilnehmer/innen dürfen Sie diese erstaunlichen Geistesblitze in der ansonsten eher unterkomplexen Welt des Fußballs nicht vorenthalten. Aber lassen Sie sich doch von dieser mit Liebe zusammengestellten Auswahl überzeugen:

  • "Ich habe in einem Jahr 16 Monate durchgespielt!" (Franz Beckenbauer)
  • "Das ist eine Deprimierung." (Andy Möller)
  • "Man darf jetzt nicht alles so schlechtreden, wie es war." (Fredi Bobic)
  • "Mal verliert man und mal gewinnen die anderen." (Otto Rehhagel)
  • "Mein Problem ist, dass ich immer sehr selbstkritisch bin, auch mir selbst gegenüber." (Andy Möller)
  • Günter Jauch: "Wie ist denn ihre Prognose?" Antwort von Franz Beckenbauer "Ja, gut. Es gibt nur eine Möglichkeit: Sieg, Unentschieden oder Niederlage!"

Aber wie erklärt sich jetzt diese geballte sprachliche Kreativität? Schwer zu sagen, vielleicht stimmen die Fußballer ja ihrem dänischen Kollegen Thomas Gravesen zu: "Ich bin wohl 'ne Hümörbömbe." Wie auch immer: "Man darf den Sand nicht in den Kopf stecken." (Lothar Matthäus)

Und noch mehr Sprüche von Fußballern, Trainern und Funktionären:

http://www.blutgraetsche.de/start.htm
(Rubrik " Struuunz!" anklicken)

Nicht nur Kicker sind immer für ein Bonmot zu haben, auch andere Sportler können durchaus mithalten, wie in dieser Sammlung dokumentiert ist:

  • "Das Zitat habe ich niemals gesagt. Man hat es einfach zitiert." (Tanja Szewczenko)
  • "Ich habe einen Film über China gesehen - vielleicht eine viertel Stunde lang. Da kriegst Du eigentlich alles mit, was so ein Land zu bieten hat." (Michael Schumacher)

http://homepages.munich.netsurf.de/Helmut.Sasse/sport.html


 
Forum DaF: Neues Porträt in der WWW-Galerie: Stefan Schwan

In diesem Monat stellen wir Ihnen im Online-Forum Deutsch als Fremdsprache (Rubrik "DaF-Seiten und ihre MacherInnen") Stefan Schwan und seine Service-Seiten vor. Der Kollege arbeitet seit 1997 als DAAD-Lektor an der Universität Breslau in Polen.


 
Stellenausschreibung: Sprachschule in Prag

Die Sprachschule Akcent in Prag sucht für September 2000 - Juni 2001 (Verlängerung bis Juni 2002 möglich) deutsche Muttersprachlerinnen und Muttersprachler für den Unterricht von Deutsch als Fremdsprache auf allen Stufen. Es handelt sich dabei um Vollzeitstellen mit 24 Unterrichtseinheiten (je 45 Minuten) pro Woche, die nach tschechischem Gehalt bezahlt werden.

BewerberInnen sollten Erfahrung im DaF-Unterricht haben und folgende Unterlagen einreichen:

  • tabellarischer Lebenslauf mit Schwerpunkt Unterrichtserfahrung
  • persönlicher Begleitbrief
  • Kopien relevanter Examens- und/oder Kursbestätigungen

Bewerbungen richten Sie bitte an:
Akcent Sprachschule
Ph Dr.Tanja Maresova
Bitovska 3
CZ - 140 00 Praha 4
Faxnr.: 004202/422.845

Fragen zur Stellenausschreibung beantwortet:
Tanja Maresova (Koordinatorin der deutschen Abteilung)
mailto:tanja@akcent.cz
Tel. 004202/414.803.15

>Diese Rubrik wird in Zusammenarbeit mit dem "Lehr- und Forschungsgebiet Deutsch als Fremdsprache" an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zusammengestellt.<




 
Weiterbildung: Jiddisch-Seminar für Fortgeschrittene

Die Abteilung für Jiddische Kultur, Sprache und Literatur der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf veranstaltet

vom 27.3. bis 31.3.2000

einen einwöchigen Intensivkurs für Fortgeschrittene. Dieser Kurs in Zusammenarbeit mit dem Oxford Institute for Yiddish Studies behandelt folgende Themen:

  • der Roman "fischke der krumer" (Dr. Michail Krutikov)
  • Jidische stilistik (Dr. Gennady Estraikh)
  • Geschichte fun der jidischer forschung (Holger Nath)

Die drei Seminare werden auf Jiddisch abgehalten und finden täglich statt. Teilnehmer können an allen drei Seminaren gleichzeitig teilnehmen. Interessierte können sich für weitere Auskünfte wenden an:

Abteilung für Jiddische Kultur, Sprache und Literatur
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Universitätsstr. 1 / Geb. 23.03
40225 Düsseldorf
Tel. 0211- 81 13228/14292/14293
Fax 0211 - 81 12027

E-Mail: jiddisch@phil-fak.uni-duesseldorf.de

Homepage: http://www.phil-fak.uni-duesseldorf.de/jiddisch/


 
Leseorte, Teil 12: Bamako

Ich sitze im sonnigen, warmen Bamako (MALI) in einem klimatisierten Internet-Café. Seit etwa einem Jahr bin ich als Deutschlehrerin am hiesigen Sprachenzentrum tätig. In Mali ist Deutsch neben Russisch und Chinesisch an den hiesigen Gymnasien als zweite Fremdsprache nach Englisch eingeführt worden. Allerdings beträgt das Lehrer-Schüler-Verhältnis oft 1:150!

Am Spracheninstitut unterrichte ich Malier in der deutschen Sprache und malische Deutschlehrer in Fortbildungsseminaren. Der Infobrief ist eine Bereicherung für unseren Unterricht, wir würden uns aber auch über Tipps für den Anfängerunterricht freuen.

Bei fast 30 Grad hier wünsche ich ein erfolgreiches Jahr 2000!

Marietta Siebeke
 


 
Impressum

HERAUSGEBER 

Institut für Internationale Kommunikation in Zusammenarbeit 
mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (IIK e.V.) 
Universitätsstraße 1, 40225 Düsseldorf 
Tel +49/(0)211/81-15182, Fax -12537 

    mailto:iik@phil-fak.uni-duesseldorf.de

    http://www.iik-duesseldorf.de

INTERNET-PLATTFORM 

    http://www.deutsch-als-fremdsprache.de

ARCHIV ALLER BISHERIGEN AUSGABEN (ISSN 1439-3611)

    http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst

REDAKTIONSTEAM 

Andreas Westhofen, M.A., Dr. Matthias Jung (V.i.S.d.P.), Dr. Rüdiger Riechert,

AUTOR DIESER AUSGABE 

Andreas Westhofen 

E-MAIL-ABRUFSERVICE (Kurse, Online-Preise) 

Beim Senden einer LEEREN E-Mail an die angegebenen Adressen (Autoresponder) erhalten Sie in Sekundenschnelle ausführlichere Informationen zum jeweiligen Thema:

Online-Preisliste (Werbung und WWW-Auftragsarbeiten): online-werbepreise@rundbrief.de

Internetfortbildungen 2000: internetfortbildung@rundbrief.de

Prospekte Sommerkurse 2000: sommerkurse@iik-duesseldorf.de
(bitte Postadresse in Mail angeben)

COPYRIGHT 

Die Veröffentlichung von Artikeln aus dem E-DaF-Infobrief in Mailinglisten und anderen Fachpublikationen über E-Mail im Bereich Deutsch als Fremdsprache ist unter Nennung der Quelle sowie der Internet-Plattform http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/ erlaubt. Für alle anderen Formen der Veröffentlichung und Archivierung ist die Erlaubnis der Redaktion einzuholen.

KONTAKT 

Themenvorschläge, Beiträge und Leserbriefe bitte an:
infobrief@deutsch-als-fremdsprache.de

ADRESSENÄNDERUNG 

1. Löschen der alten E-Mail-Adresse: Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe.

2. Anmelden der neuen E-Mail-Adresse über das IIK-Online-Formular

oder per leerer Mail an:

mailto:join-e-daf-info@rundbrief.de

ABO-WÜNSCHE 

    http://www.iik-duesseldorf.de/infoabo.php3

oder: 

    mailto:join-e-daf-info@rundbrief.de

ABO BEENDEN 

Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe.
 

Was haben wir vergessen oder übersehen? Kommentare, Meinungen und Anregungen bitte an:
redaktion@deutsch-als-fremdsprache.de