BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf WerbungBooksbaum Verlag

E-Mail-Infobrief Deutsch als Fremdsprache - WWW-Archiv

Deutsche Bibliothek: ISSN 1439-3611

Der Infobrief Deutsch als Fremdsprache (E-DaF-Info) ist eine kostenlose Serviceleistung des Instituts für Internationale Kommunikation (IIK Düsseldorf e.V.) für Lehrende und Lernende weltweit. Ziel ist insbesondere die Verwendung des Internet als Informations- und Lernmedium zu fördern.

E-DaF-Info Nr. 10/2000

0.    Vorwort
       Anzeige: Lehrer für Lehrer - Materialien aus der Unterrichtspraxis
1.    Studieren in Deutschland
2.    Tipps der Duden-Sprachberatung
3.    Infoblätter "DaF im Internet"
4.    Das Wichtigste aus den letzten 100 Jahren
5.    DaF-Szene: Jobs - IDV-Tagung - Goethe Institut und Inter Nationes fusioniert -...
*     Amazon-Partnerprogramm
*     Impressum/Abonnement


 

Schönen guten Tag,

heute schon eine gute Tat vollbracht? Wenn nicht, könnte sich dies jetzt schlagartig ändern;-) Haben Sie die Kommunikationsform des "Chats" schon einmal im Unterricht eingesetzt oder vielleicht sogar eine Übung mit integrierter Chat-Nutzung entwickelt? Wenn dies der Fall sein sollte, wäre ich Ihnen für einen Hinweis auf die Webadresse oder einen kurzen Erfahrungsbericht dankbar. Bitte senden Sie Ihre Tipps per E-Mail an die Redaktionsadresse.

Die Informationen sollen nicht nur in das E-DaF-Info, sondern auch in die Veranstaltung "Internet im Unterricht Deutsch als Fremdsprache" einfließen, die ich an der Uni Düsseldorf dieses Semester halte. Denn obwohl das IIK als eingetragener Verein (e.V.) nicht mit einer Hochschuleinrichtung verwechselt werden darf, kooperieren wir doch eng auf vielen Ebenen, insbesondere natürlich mit dem "Studiengebiet Deutsch als Fremdsprache".

Genauere Infos zum Seminar bzw. dem Programm der "Zusatzqualifikation Deutsch als Fremdsprache", die von den Kolleginnen und Kollegen zwei Türen weiter angeboten wird, gibt es hier.

Schauen Sie mal rein, als fleißige Nutzer der IIK-Infobriefe und DaF-Portale werden Sie noch andere bekannte Namen entdecken.

Interessante Minuten vor dem Bildschirm wünscht Ihnen

Ihr
Andreas Westhofen

Online-Redaktion IIK Düsseldorf  mailto:redaktion@deutsch-als-fremdsprache.de

Redaktionsschluss für E-DaF-Info 11/2000: 10.11.2000

oben


 
Anzeige von Langenscheidt

"Lehrer für Lehrer - Materialien aus der Unterrichtspraxis"

Sie unterrichten mit Moment mal! und haben für Ihren Kurs zusätzliches Material entwickelt? Sie suchen gerade nach einer Zusatzübung oder einem Spiel?

Dann besuchen Sie das neue Forum Lehrer für Lehrer - Materialien aus der Unterrichtspraxis auf der Moment mal!-Homepage. Hier können Sie eigenes Material veröffentlichen - ganz einfach Formular ausfüllen und Word-Datei anhängen - oder das Material anderer Lehrender herunterladen.

Schauen Sie doch gleich mal rein - die ersten 20 Einsender erhalten einen Titel aus unserem DaF-Programm als Präsent.

http://www.moment-mal.com/praxis/lehrer/lehrer.html

oben


 
Service-Seiten: Studieren in Deutschland
vorgestellt von Andreas Westhofen, IIK Düsseldorf

Lange in der Defensive, gibt sich die Deutsche Welle im Zuge der Diskussion um ihre zukünftige Rolle in der Auswärtigen Kulturpolitik jetzt kämpferisch und innovationsfreudig. Mit einem "Multimedia-Projekt" (Film, Radio, Website) über die Attraktivität und Qualität des bundesdeutschen Hochschulstandortes geht die DW "in die Offensive". Ein Pressetext der "Deutschen Welle" stellt die neue Website als einen "ersten großen Schritt zum Informationsportal" vor. Alle, die sich schon einmal an der gewachsenen Unübersichtlichkeit der DW-Homepage erfreuen durften, werden nach diesen Worten wohl die ersten Zweifelsfalten auf der Stirn stehen.

Und dies vollkommen zu Unrecht. Die Online-Fassung des Projekts Studieren in Deutschland (die anderen Umsetzungen wurden nicht geprüft; d. Red.) ist rundum gelungen: Die Website ist übersichtlich strukturiert, empfiehlt sich durch kurze Ladezeiten, eine fast intuitive Benutzerführung und Textmaterial, das neben einer hohen Informationsdichte gut lesbar ist. Eigens eingerichtete Druckfassungen der Texte erleichtern den Materialtransfer (Button unter dem gewünschten Text anklicken):

http://www.gateway-to-germany.de/

Einzig das Auffinden des Lexikons mit Fachtermini aus dem Universitäts- und Bildungsbereich entzieht sich der Intuition des Surfers. Wer das Lexikon nicht über einen Textlink aufruft, findet es über ein leicht zu übersehendes Symbol in der Menüleiste am rechten oberen Rand der jeweiligen Webseite.

Die Oberrubriken: News, Studium in Deutschland, Leben in Deutschland, Studienorte und DW-Serie (mit PDF-Skripten und Audiodateien zur Filmreihe) werden wiederum in Unterrubriken unterteilt, die fast alle wesentlichen Aspekte des Studierenden-Alltags behandeln (u.a. Visum, Studienverlauf, Hochschultypen, Studienabschlüsse, Tipps für den Studienbeginn, Stipendien, Krankenkasse, Lebenshaltungskosten, Essen, Feiern).

Das Textmaterial eignet sich nicht nur für die reine Beratung oder eigene Recherchen der Studierenden, sondern lässt sich auch für den Unterricht einsetzen, da die Beiträge prägnant die wesentlichen Strukturen und institutionellen Zusammenhänge abhandeln und dabei auf Verständlichkeit geachtet wurde. Die Site ist übrigens in vier Sprachen übersetzt worden (Englisch, Russisch, Spanisch bzw. Kastilisch sowie Portugiesisch).

In der Rubrik: Leben in Deutschland finden sich Texte von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Welle, die fast alle aus einem anderen Land stammen und eine erfrischende interkulturelle Note in Themen wie "Schwule und Lesben", "Kleidung", "Umweltbewusstsein", "Feiern", "Essen" oder "Arbeiten" hineinbringen.

Wirklich lesenswert sind die Beiträge "Flirten: Jede Sekunde zählt" und die "Flirt-Tipps für Singles", die herrlich unverkrampft und witzig auf Rituale der Einheimischen bei der Partnersuche eingehen.

Ein weiteres lohnenswertes Thema unter vielen ist eine Reihe von atmosphärischen Porträts bundesdeutscher Universitätsstädte (Rubrik Studienorte). Hier fehlen aber leider weiterführende Links, die zu einer vertiefenden Webrecherche genutzt werden könnten. Wenn Sie zu diesen Thema ein Projekt im Unterricht planen sollten, sind diese Kataloge dabei behilflich:

http://www.meinestadt.de
http://www.kommon.de

Nach Angaben der DW-Pressestelle ist eine ständige Aktualisierung des Portals geplant.

oben


 
Tipps der Duden-Sprachberatung

Kurz und bündig werden die letzten Geheimnisse der deutschen Sprache jetzt per E-Mail gelüftet. Vor allem in Zeiten orthografischer Unsicherheit dürfte dieser seit Juni zu beziehende Infobrief auf offene Mailboxen stoßen. Im zweiwöchentlichen Rhythmus veröffentlicht die Duden-Redaktion Antworten auf häufig gestellte Fragen an die (kostenpflichtige) Sprachberatung des Verlags. Angereichert wird der Infobrief mit allgemeinen Informationen zur deutschen Sprache.

Themen der Ausgabe vom 13.10.2000:

  • Fremdwörter aus dem Englischen
  • Zeichensetzung nach Schlussformeln

Einziges Manko: Die Infobriefe werden nicht in einem Online-Archiv abgelegt. Da kann man nur hoffen, dass dieser Standard-Service noch eingerichtet wird. Schließlich erhöht er nicht nur die Nutzungsfreundlichkeit, sondern verstärkt gleichzeitig auch die Abonnentenbindung. Das An- und Abmelden des kostenlosen Abos läuft über ein Online-Formular.

oben


 
Infoblätter "DaF im Internet"

Finden Sie unsere Service-Angebote "DaF im Internet" (Infobriefe, Stipendien, Datenbank mit Online-Übungen, Webliographie Wirtschaftsdeutsch, Sprachberatung ...) empfehlenswert? Wenn dies zutreffen sollte, verheimlichen Sie nichts! Über kollegiale Hinweise auf unsere Angebote würden wir uns freuen:-)

Auf einem Übersichtsblatt sind alle Online-Ressourcen des IIK Düsseldorf zusammengefasst, die wir Ihnen auf Wunsch gerne in beliebiger Stückzahl zuschicken. Dazu senden Sie diese E-Mail unter Nennung Ihrer Anschrift und der gewünschten Stückzahl einfach ans IIK-Büro.

Das Übersichtblatt steht auch als Word-Dokument (331 KB) und in einer komprimierten Form als Zip-Datei (262 KB) zum Herunterladen bereit.

oben


 
Geschichte:  Das Wichtigste aus den letzten 100 Jahren

Harte historische Fakten und Unterhaltsames aus Kultur- und Alltagsgeschichte stehen auf dieser Site eng beieinander und ergeben so eine unterhaltsame und lehrreiche Mischung. Die Texte sind recht kurz und nicht zu anspruchsvoll, so dass einem Unterrichtseinsatz nichts im Weg stehen sollte. Vor allem der Bezug zur Realität überzeugt: Die dargestellten Ereignisse beziehen sich immer auf das aktuelle Datum und bewegen sich in der Zeitrechnung bis zu 100 Jahre zurück.

Neben wichtigen Ereignissen werden auch berühmte Persönlichkeiten vorgestellt, die an diesem Tag ihren Geburtstag feiern (würden). Und auch hier stimmt die Mischung. Es sollte also für jeden etwas dabei sein, ob jetzt aus Musik, Sport, Kultur oder Politik. Zu allen großen Themen werden ebensolche Personen porträtiert.

Da wir gerade beim Thema sind, hier noch zwei Adressen zur nationalen und internationalen Geschichte. Die letzten 100 Jahre deutscher Geschichte in Schlaglichtern, kurzen Texten, Fotos sowie weiterführenden Links.

In Gruppenarbeit können Sie im Internetunterricht ein Quiz mit Fragen zur internationalen und bundesdeutschen Zeitgeschichte der letzten 100 Jahre durchführen. Ein Zufallsgenerator wählt zehn teilweise anspruchsvolle Fragen aus, die es zu lösen gilt.

oben


 
Pinnwand: Kurzmeldungen aus der DaF-Szene
  • Jobs über den PAD
    Wer im Ausland zwischen 7 und 10 Monaten unterrichten möchte, kann sich jetzt für das Schuljahr 2001/2002 als Fremdsprachenassistent/in beim Pädagogischen Austauschdienst bewerben, der als zentrale Mittlerbehörde für die Vergabe von Stellen bei ausländischen Bildungseinrichtungen zuständig ist: http://lo.san-ev.de/dyn/210171.asp?url=../dyn/229901.htm.

  • Jobs über den DAAD
    Gleich 5 Vollzeitstellen für Testentwicklung, -erstellung und -korrektur im Rahmen des Projektes "Testdaf" schreiben die Fernuniversität Hagen und der DAAD aus. Die stellen sind zunächst auf 2 Jahre befristet. Bewerbungen bis zum 27.10. an die Fernuni Hagen: http://www.jobs.zeit.de/cgi-bin/ZEIT-Robot
    (dann Suchwort "Testdaf" eingeben)

  • Fusion von Goethe-Institut und Inter Nationes perfekt
    Seit dem 21.09.00 existiert eine neue, aber irgendwie doch altbekannte Mittlerorganisation namens "Goethe-Institut Inter Nationes": http://www.goethe.de/z/03/notiz/depm024.htm
    (Die Anregung für diese Meldung verdanken wir der "hudaf.lis", der Mailingliste des GI Budapest: http://www.goethe.de/ms/bud/sfort/deshudaf.htm)

  • XII. IDV-Tagung in Luzern 2001 (30.07.-04.08.)
    Das 2. Vorprogramm zur 12. Tagung des Internationalen Deutschlehrerverbandes steht im Netz: Neben dem vorläufigen Programm, werden die Konzepte der einzelnen Sektionen ausführlich vorgestellt und organisatorische Infos zur Anmeldung und Anreise in die Schweiz gemacht: http://www.idt-2001.com/information/idtaktuell/index.html

  • Expolingua Berlin
    Die 13. Internationale Messe für Sprachen und Kulturen findet in diesem Jahr vom 17.-19.11. statt. "Expolingua" ist ein Forum für Schulen, private Bildungsträger, Verlage, Reiseveranstalter und andere Institutionen, die sich mit Fremdsprachen beschäftigen. Alles Weitere finden können Sie hier nachlesen: http://www.expolingua.com/

  • Die Zweite Ausgabe der Webzeitschrift German as a Foreign Language (GFL) steht im Netz. Sie finden dort u.a. eine Stellungnahme des ÖDaF zur Regierungsbeteiligung der rechtspopulistischen FPÖ in Österreich (Rubrik "Tagungsberichte/Dokumentationen"): http://gfl-journal.com

    oben

 
Amazon-Partnerprogramm

Deutschsprachige Bestseller, Fachbücher, CDs und andere Datenträger online zu bestellen kann nicht nur für Lehrende im Ausland von Interesse sein. Bücher werden innerhalb deutschsprachiger Länder versandkostenfrei und zum Ladenpreis direkt nach Hause oder an die Dienstadresse geliefert.

oben


 
Impressum

HERAUSGEBER 

Institut für Internationale Kommunikation in Zusammenarbeit 
mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (IIK e.V.) 
Universitätsstraße 1, 40225 Düsseldorf 
Tel +49/(0)211/81-15182, Fax -12537 

mailto:iik@phil-fak.uni-duesseldorf.de

http://www.iik-duesseldorf.de

Der Stellenservice wird in Zusammenarbeit mit dem "Lehr- und Forschungsgebiet Deutsch als Fremdsprache" an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zusammengestellt.

INTERNET-PLATTFORM 

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de

ARCHIV ALLER BISHERIGEN AUSGABEN (ISSN 1439-3611)

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst

REDAKTIONSTEAM 

Andreas Westhofen, M.A., Dr. Matthias Jung (V.i.S.d.P.), Dr. Rüdiger Riechert,

AUTOR DIESER AUSGABE 

Andreas Westhofen 

E-MAIL-ABRUFSERVICE (Kurse, Online-Preise) 

Beim Senden einer leereeen E-Mail an die angegebenen Adressen (Autoresponder) erhalten Sie in Sekundenschnelle ausführlichere Informationen zum jeweiligen Thema: * Dozenten-Fortbildungen mailto:fortbildungen@iik-duesseldorf.de?subject=Fortbildungen-edaf10 fortbildungen@iik-duesseldorf.de

Dozenten-Fortbildungen

Intensivkurse Deutsch als Fremdsprache (ganzjährig)

Informationen über das IIK Düsseldorf

Online-Preisliste  (Werbung und WWW-Auftragsarbeiten)

Stipendien des IIK

COPYRIGHT 

Die Veröffentlichung von Artikeln aus dem E-DaF-Infobrief in Mailinglisten und anderen Fachpublikationen über E-Mail im Bereich Deutsch als Fremdsprache ist unter Nennung der Quelle sowie der Internet-Plattform http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/ erlaubt. Für alle anderen Formen der Veröffentlichung und Archivierung ist die Erlaubnis der Redaktion einzuholen.

KONTAKT 

Themenvorschläge, Beiträge und Leserbriefe bitte an:
infobrief@deutsch-als-fremdsprache.de

ADRESSENÄNDERUNG 

1. Löschen der alten E-Mail-Adresse: Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe.

2. Anmelden der neuen E-Mail-Adresse über das

IIK-Online-Formular

oder per leerer Mail an:

mailto:join-e-daf-info@rundbrief.de

ABO-WÜNSCHE 

http://www.iik-duesseldorf.de/infoabo.php3

oder: 

mailto:join-e-daf-info@rundbrief.de

ABO BEENDEN 

Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe.
 

Was haben wir vergessen oder übersehen? Kommentare, Meinungen und Anregungen bitte an:
redaktion@deutsch-als-fremdsprache.de