BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf WerbungThüringen sucht Dich! Werde Lehrkraft für Deutsch als Zweitsprache

E-Mail-Infobrief Deutsch als Fremdsprache - WWW-Archiv

Deutsche Bibliothek: ISSN 1439-3611

Der Infobrief Deutsch als Fremdsprache (E-DaF-Info) ist eine kostenlose Serviceleistung des Instituts für Internationale Kommunikation (IIK Düsseldorf e.V.) für Lehrende und Lernende weltweit. Ziel ist insbesondere die Verwendung des Internet als Informations- und Lernmedium zu fördern.

E-DaF-Info Nr. 3/2000

0.    Vorwort
1.    Shell-Jugendstudie 2000
2.    Unterrichts-Dossier: Kino (Teil 1): Gute Filme und beeindruckende Charaktere
3.    Sommerkursprogramm auf E-Mail-Abruf
4.    Online-Forum zur sprachlichen und soziokulturellen Integration und Beschäftigung
5.    Materialien: Online-Test: Richtig ernähren und gesund leben
6.    Pinnwand: Aktuelles aus der DaF-Szene
7.    Mit "Graf Ortho" die neue Rechtschreibung einüben
8.    Projekt: EURO-Rucksackbücherei
9.    Freie Stelle auf 2600 Metern Höhe in Bogota (Kolumbien)
*     Impressum/Abonnement


 

Schönen guten Tag,

spät - aber dies mit gutem Grund - fand dieser Infobrief seinen Weg in Ihren elektronischen Briefkasten: Am letzten Montag, dem 27. März, stellten die AutorInnen der Shell-Jugendstudie 2000 ihre Ergebnisse in einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vor. Diese Studie ist schon seit Jahrzehnten ein anerkanntes Instrument zur soziologischen Annäherung an Einstellungen, Lebensentwürfe und Meinungsbilder unter Jugendlichen in der Bundesrepublik.

Eine wichtige Materialgrundlage für interkulturelle (Jugend-)Vergleiche, Landeskunde-Seminare, Unterrichtseinheiten zu aktuellen gesellschaftlichen Themen und Diskussionen, die Ihnen sogar kostenlos zur Verfügung steht. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie im ersten Artikel dieser Ausgabe.

Interessante Minuten vor dem Bildschirm wünscht

Ihr
Andreas Westhofen

Online-Redaktion IIK Düsseldorf  mailto:redaktion@deutsch-als-fremdsprache.de

Redaktionsschluss für E-DaF-Info 4/2000: 14.04.2000
 


 
Shell-Jugendstudie 2000

Parallel zur offiziellen Vorstellung der neuen Shell-Studie "Jugend in Deutschland 2000" wurden am 27.März die zentralen Ergebnisse auch im Netz veröffentlicht. Eine vorbildliche Informationspolitik, die einen unmittelbaren Transfer des Materials in den Unterricht ermöglicht. Die Studie ist die bisher umfangreichste ihrer Art und berücksichtigte erstmals auch Aussagen ausländischer Jugendlicher.

Kostenloser Download der Hauptergebnisse (PDF-Format: 104 KB; Zip-Archiv: 78 KB) und Infografiken (PDF-Format: 400 KB; Zip-Archiv: 325 KB) sowie der Presseinformation (Langversion: Word6.0/95-Format: 27 KB):

http://www.shell-jugend2000.de/j2000/html/download01.htm

Analyse zur Studie im "Spiegel" (inkl. fehlerhafter Auslegung der Ergebnisse zum Thema Ausländerfeindlichkeit).

Richtigstellung der Autoren der "Shell-Studie" zur Interpretation im "Spiegel"-Artikel.

Download-Adresse der Richtigstellung (Word6.0/95-Format: 5 KB).
 


 
Unterrichts-Dossier:
Kino (Teil 1): Gute Filme und beeindruckende Charaktere

Beliebt ist er noch stets, der Besuch im Kino. Oder besser gesagt, der Besuch eines der neuen Multiplex-Kinos, die mit hoher technischer Qualität, Beinfreiheit, großen Sälen, Lasershows und breitem Gastronomieangebot den Kinobesuch zu einem neuen "Erlebnis" hochstilisiert haben.

Vom Kino-Trend der letzten Jahre profitierten auch deutsche Filme, deren Publikumsakzeptanz sich erfreulich positiv entwickelte und die so manchem Hollywoodimport den angestammten Platz an der Spitze der Zuschauergunst mit Erfolg streitig machten. Gründe genug also, sich mit der Filmkunst etwas näher zu beschäftigen. Im ersten Teil werden gute Leitseiten zum deutschsprachigen Kino vorgestellt und Tipps zu deren Einsatz im DaF-Unterricht gegeben.

Hier erfährt man alles Wesentliche über neu anlaufende Kinofilme, Erfolge an der Kinokasse, beliebte Schauspieler/innen und die Filmszene (Preisverleihungen, Klatsch und Tratsch usw.):

Film.de
Kinoweb.de

Die Websites film.de und kinoweb.de reflektieren aber nicht nur das aktuelle Geschehen, sondern bieten über Datenbanken auch einen Zugriff auf ältere Filme (Inhaltsangabe, Besetzungslisten) sowie auf Wissenswertes über deutsche und internationale SchauspielerInnen (Zitate, Bio- und Filmographie).

Unterrichts-Tipps:

  • Recherche des aktuellen Filmangebots in einer deutschen Stadt in Gruppenarbeit: Film aussuchen und alle Informationen dazu sammeln. Anschließend mündliche Vorstellung des Films und Begründung der Wahl:
http://www.kinoweb.de/info/kino.deutsch.html
http://www.film.de/kinoprogramm.htm
  • Die beliebtesten Filme aller Zeiten: Führen Sie im Kurs/in der Klasse eine Umfrage über die beliebtesten Filme durch und vergleichen Sie das Ergebnis mit dieser Liste, die auf den Einspielergebnissen in Nordamerika basiert:
http://www.film.de/asp/content/kinocharts100.asp
  • Datenbanken als Material-Grundlage für Referate und Unterrichtseinheiten:

Film-Datenbanken:

http://www.kinoweb.de/wochen/archiv.html
http://www.film.de/asp/content/datenbankfilme.asp
http://www.cinema.de/filmarchiv/index.html

Star-Datenbank:

http://www.film.de/asp/content/starsintro.asp

Video und Internet:

  1. Vorbereitende Recherche zu einem Film, der anschließend auf Video im Unterricht oder im Rahmen des Kulturprogramms gezeigt wird.
  2. Die Studierenden sichten deutschsprachige Filme in den Datenbanken und stellen eine Liste von Titeln zusammen, die sie gerne sehen möchten. Auf diese Weise können die Studierenden in die Gestaltung des Unterrichts und/oder Kulturprogramms eingebunden werden.

 

 
Sommerkursprogramm auf E-Mail-Abruf

Um schnell, kurz und bündig über das dieses Jahr erneut ausgebaute Kurs- und Fortbildungsprogramm des IIK Duesseldorf informiert zu werden (Daten, Preise, Inhalte), haben wir unser System des automatischen E-Mail-Abrufs (sogenannte "Autoresponder") komplettiert:

Mit einem Doppelklick auf eine der E-Mail-Abrufadressen wird ihr Mailprogramm automatisch gestartet. Sie müssen die E-Mail dann nur noch absenden und erhalten sofort elektronische Post mit Infos über den jeweiligen Kurs. Interessant dürften für Sie als Leser des "E-DaF-Infos" vor allem die Fortbildungen

Internet im DaF-Unterricht

Deutschland aktuell: Landeskunde online/offline:

sowie für Ihre KursteilnehmerInnen unsere Intensivsprachkurse Deutsch sein.

(Falls Ihr Browser die Adressen nicht in Hyperlinks umsetzt, geben sie diese ohne "mailto:" in das "To:"- oder "An:"-Feld des Mailprogramms ein.)

Besonders erfreulich finden wir übrigens die Entwicklung hin zu immer mehr festen Partnern, die uns regelmäßig Kursteilnehmer schicken. Das ist für beide Seiten angenehm. Wir honorieren das durch zusätzliche Serviceleistungen wie Abholung vom Bahnhof/Flughafen, Freiplätze etc. Vielleicht sehen wir uns ja diesen Sommer in Düsseldorf?

Noch ein Tipp: Interesse an einem kostenlosen Kursplatz (mit Unterkunft) in einer einwöchigen Internetfortbildung in Düsseldorf? Das IIK hat einen solchen Kursplatz für eine Internetumfrage zu DaF gestiftet. Fürs Mitmachen gibt es noch zahlreiche weitere Preise zu gewinnen!

Wenn Sie noch Fragen zum Kursprogramm haben oder unsere Broschüre "Düsseldorfer Sommerkurse" bestellen möchten, wenden Sie sich bitte an:

mailto:iik@phil-fak.uni-duesseldorf.de

http://www.iik-duesseldorf.de

Institut für Internationale Kommunikation in Zusammenarbeit 
mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (IIK e.V.) 
Universitätsstraße 1, 40225 Düsseldorf 
Tel +49/(0)211/81-15182, Fax -12537 
 


 
Online-Forum zur sprachlichen und soziokulturellen Integration und Beschäftigung
Von Susanne Linke, Neuss (Deutschland)

Alle, die wir schon einmal ein Projekt durchgeführt haben bzw. in dem Bereich Deutsch als Fremdsprache arbeiten, kennen die Situation, dass wir nach irgendwelchen Tagungen hochmotiviert an unseren Arbeitsplatz zurückkehren: Wieder einmal haben wir durch andere Projekte und deren Arbeitsweise zahlreiche neue und interessante Anregungen und Ideen erhalten. Der Wunsch nach einem regelmäßigen Austausch ist groß, aber die Zeit knapp.

Wir schaffen Abhilfe! Für alle MitarbeiterInnen in EU-Projekten, Migrantenorganisationen und regional kooperierenden Institutionen in der Integrationsarbeit bieten wir nun ein Forum, um die Netzwerkarbeit zu verbessern. Mit diesen Zeilen richten wir uns insbesondere an ExpertInnen im Bereich DaF bzw. interkultureller Kommunikation. In regelmäßigen Abständen stellen wir Diskussionsthemen zu den Modulen

  • Sprachvermittlung und Kommunikation
  • Selbstwert und Orientierung
  • Interkulturelle Sozialarbeit
  • Praktikum und Arbeitsvermittlung
  • Integration durch Ehrenamt und Bürgerarbeit

ins Internet. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Diskussionswünsche.

Zusätzlich werden Pinboards als direkte Unterstützung der Projektarbeit angeboten: Sie stellen eine Informations- und Austauschbörse über Lerninhalte, Methoden und allgemeine Fragen dar. Sie können im Board und von den TeilnehmerInnen direkt beantwortet werden.

Damit Sie aber auch wissen, mit wem Sie es hier zu tun haben: Wir, das sind die MitarbeiterInnen des EU-geförderten Projekts SIB der Stadt Neuss. SIB steht für Soziokulturelle Integration und Beschäftigung. Wir betreuen und vermitteln Sozialhilfe-EmpfängerInnen aller Nationalität auf den ersten Arbeitsmarkt. Über unsere Arbeit finden Sie weitere Informationen auf unserer Homepage.
 


 
Materialien: Online-Test: Richtig ernähren und gesund leben

In diesen Tagen wärmen die Sonnenstrahlen die Luft endlich wieder stärker auf, so dass viele schon euphorisch die Sommerkleidung aus den Tiefen des Kleiderschranks ans Frühlingslicht zerren. Und dann beginnt der erbitterte Kampf mit den plötzlich viel zu engen Hosen und den knapp sitzenden T-Shirts. Hätte man sich in den dunklen Wintermonaten nur ausgewogen ernährt und sich etwas mehr bewegt ... Aber noch ist nichts zu spät:

Immerhin kann man am PC seine und die Ernährungsgewohnheiten der Kursteilnehmer/innen und SchülerInnen testen lassen und gleichzeitig die Wortfelder "Ernährung" und "Gesundheit" auf spielerische Weise einüben. Die Auswertung des Online-Fragebogens ist mit Hinweisen versehen, wie Sie Ihre Ernährung positiv umstellen können - ohne auf leckeres Essen verzichten zu müssen. Der Test kann am Ende einer Unterrichtseinheit die neu erworbenen Kenntnisse abfragen und erweitern helfen. Bitte "Machen Sie den Bodycheck" anklicken.
 


 
Pinnwand: Aktuelles aus der DaF-Szene

** Im Infobrief Wirtschaftsdeutsch sind in diesem Monat u.a. praxisbezogene Dossiers mit Tipps zur Organisation von Fachfortbildungen sowie zur Verwaltung von Lesezeichen (Bookmarks/Favoriten) im Browser nachzulesen. Abo des Infobriefs über ein Online-Formular.

** 12. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer:

Mit dem ersten Vorprogramm liegt jetzt die Rahmensetzung der nächsten IDT vor, die vom 30.Juli bis 4.August 2001 in Luzern (Schweiz) stattfindet. In 30 Sektionen werden sich die Kongressteilnehmer schwerpunktmäßig mit dem Thema "Mehrsprachigkeit" auseinander setzen. Die Website informiert über den Stand der Vorbereitung und das für den August angekündigte 2. Vorprogramm, dem ein Formular zur Anmeldung von Teilnehmern und Fachbeiträgen beigefügt wird.

Bestellung des 2. Vorprogramms per Post:

Tagungssekretariat der IDT 2001
wbz cps, Monika Clalüna
Bruchstraße 9a
Postfach 6000
Luzern 7
Schweiz

** LeaNet ("Lehrerinnen - Angebot im Netz"):

Das Lehrerinnen Netzwerk "LeaNet" ist eine Initiative von "Schulen ans Netz", die mit diesem kostenlosen Service-Paket die technische und fachliche Fortbildung sowie den Austausch unter Kolleginnen fördern möchte. Um alle Angebote (Chat, Diskussionsforen, E-Mail-Adresse, Downloads u.v.m.) nutzen zu können, ist eine Anmeldung erforderlich:

http://www.leanet.de
 


 
Mit Graf Ortho die neue Rechtschreibung einüben

Ein Online-Kurs zur neuen Rechtschreibung mit dem Prädikat: "Geeignet für Lernende ab Mittelstufen-Niveau (> 400 Ustd.)". Kursleiter/innen können mit diesen Übungen entweder ihre eigenen Kenntnisse der mittlerweile nicht mehr taufrischen "neuen" Regeln testen, die Aufgaben für Arbeitsblätter adaptieren oder auch einfach in den Internet-Unterricht am PC einbauen. Die eingetragenen Lösungen werden interaktiv überprüft, wobei zu jeder Aufgabe die passende Regel eingeblendet wird.
 


 
EURO-Rucksackbücherei 2000
Von Manfred Huth, Madrid

Bei diesem Projekt geht es darum, dass SchülerInnen sich aus einem breiten Buchangebot IHR Buch auswählen, es lesen und dann eigenständig - einzeln, zu zweit oder in Gruppen - handlungs- und produktorientiert interpretieren. Produkte und Bücher werden dann in einen Rucksack gepackt und eine von den SchülerInnen gewählte SchülerInnen-Delegation präsentiert Bücher und Projektergebnisse in deutscher Sprache vor der Kooperations-Klasse in einer anderen Stadt und ab jetzt in einem anderen Land.

Das Projekt habe ich, Fachberater für Deutsch in Spanien (Bundesverwaltungsamt, ZfA, Köln), mit spanischen DaF-LehrerInnen und SchülerInnen im Jahre 1996/97 erstmals im DaF-Unterricht an Sekundar- und Primarschulen ausprobiert. Inzwischen haben es viele spanische Schulen bereits in ihr DaF-Curriculum integriert. Auch in Frankreich und Dänemark und der Bundesrepublik haben sich während Fortbildungsveranstaltungen LehrerInnen mit dem Lesebazillus infizieren lassen uns experimentieren mit diesem Projekt auf nationaler Ebene.

Nähere Informationen:

Rucksackbücherei an Primar- und Sekundarschulen in Spanien, Dänemark, Frankreich, Portugal.

Internationales Literatur-Projekt: EURO-Rucksackbücherei 2000.

Aktuelle Information zur ersten Grenzüberschreitung.

Kommentierte Literaturlisten geeigneter Bilderbücher, Kinderbücher und Jugendbücher.
 


 
Freie Stelle auf 2600 Metern Höhe in Bogota (Kolumbien)

Ausschreibung einer geteilten Stelle für DaF zwischen Goethe Institut Bogota und der Universität Andes oder Universität Andes und Universität Nacional.

Die Institutionen:

Universidad Los Andes in Bogota auf 2600 Metern Höhe (entspricht Frühlingsklima in Deutschland), private Universität mit 10.000 StundentInnen; Goethe-Institut Bogota mit 600 StudentInnen in DaF; Universidad Nacional: öffentliche Universität mit 50.000 StudentInnen

Rahmendaten:

Unterricht in Grundstufe und Mittelstufe mit "Themen Neu (1-3) und "em Brücken- und Hauptkurs" ab August (Herbstsemester 2000) für ein Honorar von ca. DM 25 pro Stunde (ein Kurs hat zwischen 5 und 6 Unterrichtsstunden und läuft 16 Wochen lang).

Voraussetzungen:

Abgeschlossenes Studium, Grundkenntnisse Spanisch, Unterrichtserfahrung (zumindest aus dem Praktikum), selbstständiges Arbeiten, Interesse an Lateinamerika

Bewerbungen und Fragen per E-Mail an:

Dra. Carmen Janssen: cjanssen@uniandes.edu.co
Departamento de Lenguajes y Estudios Socioculturales
Universidad de Los Andes
Santafe de Bogota
Cra. 1E No. 18A-70
Kolumbien
Fax: 0057-1-3324508 Tel.: 0057-1-3324337

Diese Rubrik wird in Zusammenarbeit mit dem Lehr- und Forschungsgebiet Deutsch als Fremdsprache an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zusammengestellt.
 


Impressum

HERAUSGEBER 

Institut für Internationale Kommunikation in Zusammenarbeit 
mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (IIK e.V.) 
Universitätsstraße 1, 40225 Düsseldorf 
Tel +49/(0)211/81-15182, Fax -12537 

mailto:iik@phil-fak.uni-duesseldorf.de

http://www.iik-duesseldorf.de

INTERNET-PLATTFORM 

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de

ARCHIV ALLER BISHERIGEN AUSGABEN (ISSN 1439-3611)

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst

REDAKTIONSTEAM 

Andreas Westhofen, M.A., Dr. Matthias Jung (V.i.S.d.P.), Dr. Rüdiger Riechert,

AUTOR DIESER AUSGABE 

Andreas Westhofen 

E-MAIL-ABRUFSERVICE (Kurse, Online-Preise) 

Beim Senden einer leereeen E-Mail an die angegebenen Adressen (Autoresponder) erhalten Sie in Sekundenschnelle ausführlichere Informationen zum jeweiligen Thema:

Informationen über das IIK Düsseldorf

Internetfortbildungen 2000

Landeskunde-Fortbildung: "Deutschland aktuell: Landeskunde online und offline"

Wirtschaftsdeutsch:  Sprachkurse und Fortbildungen

Intensivkurse Deutsch als Fremdsprache (ganzjährig)

Prospekte Sommerkurse 2000
(bitte Postadresse in Mail angeben)

Stipendien des IIK

Online-Preisliste (Werbung und WWW-Auftragsarbeiten)

COPYRIGHT 

Die Veröffentlichung von Artikeln aus dem E-DaF-Infobrief in Mailinglisten und anderen Fachpublikationen über E-Mail im Bereich Deutsch als Fremdsprache ist unter Nennung der Quelle sowie der Internet-Plattform http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/ erlaubt. Für alle anderen Formen der Veröffentlichung und Archivierung ist die Erlaubnis der Redaktion einzuholen.

KONTAKT 

Themenvorschläge, Beiträge und Leserbriefe bitte an:
infobrief@deutsch-als-fremdsprache.de

ADRESSENÄNDERUNG 

1. Löschen der alten E-Mail-Adresse: Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe.

2. Anmelden der neuen E-Mail-Adresse über das

IIK-Online-Formular

oder per leerer Mail an:

mailto:join-e-daf-info@rundbrief.de

ABO-WÜNSCHE 

http://www.iik-duesseldorf.de/infoabo.php3

oder: 

mailto:join-e-daf-info@rundbrief.de

ABO BEENDEN 

Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe.
 

Was haben wir vergessen oder übersehen? Kommentare, Meinungen und Anregungen bitte an:
redaktion@deutsch-als-fremdsprache.de