IDIAL4P - Fremdsprachen für den Beruf Werbung

Foren für E-Mail-Partnersuche, DaF-Diskussionen und -Jobsuche

Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.

Anglizismen und Fremdwörter unterrichten (Aussprache)
geschrieben von: Steffi Meyer ()
Datum: 12. März 2013 07:32

Hallo,

wie geht ihr mit dem Thema um?

Ich habe folgendes "Problem":
Ich unterrichte alle Wörter so, wie sie auf "Duden.de" präsentiert werden. Also natürlich mit der korrekten Schreibweise, aber auch mit der auf "Duden.de" angegebenen Aussprache.

Ich empfinde es als falsch, wenn diese Wörter mit den deutschen Ausspracheregeln ausgesprochen werden, wenn das "normalerweise" nicht so gemacht wird. (Ich weiß natürlich, dass es einige Deutsche trotzdem so machen).


Ich möchte hinzufügen, dass ich nur so viele Anglizismen usw. unterrichte, wie ich es für notwendig halte, (aber das sind ja schon ziemlich viele inzwischen).

Außerdem biete ich später im Verlauf des Kurses auch eine gute Alternative an, wenn es diese gibt. Aber trotzdem möchte ich, dass die Schüler versuchen, diese ("englischen"/französischen usw.) Wörter zu lernen und auch, dass sie lernen, wie man diese "korrekt" ausspricht.

Allerdings habe ich einige Schüler, die sich sehr stark dagegen wehren. Sie sagen dann oft Sachen wie: "Wir lernen doch Deutsch" oder "Bei uns macht man das auch nicht so".

Ich versuche den Schülern natürlich auch ein bisschen zu erklären, warum das in Deutschland so ist, aber ich habe oft den Eindruck, sie wollen/können das nicht verstehen.


Was macht ihr also?
Besteht ihr darauf, dass die Schüler die Wörter so wie z.B. im Duden angegeben aussprechen oder toleriert ihr die angepasste Aussprache?
Beziehungsweise wie motiviert ihr die Schüler, diese Anglizismen/Fremdwörter zu lernen?

Danke für die Antworten

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Anglizismen und Fremdwörter unterrichten (Aussprache)
geschrieben von: MR ()
Datum: 12. März 2013 10:32

Hallo Steffi,

Maßstab für die Aussprache ist doch das Hörverstehen des Empfängers. Es geht darum, dass der andere versteht, was ich sage. Denn sonst kann keine Kommunikation stattfinden. = Motivation

Übrigens: Anglizismus (Entlehnung): Bsp.: engl. "fired" = dt. "gefeuert" oder engl. "activities" dt. "Aktivitäten" Also Übertragungen, Anpassungen aus dem Englischen ins Deutsche. oder " it does make sense" "das macht Sinn" anstatt "Das hat Sinn".

Du meinst sicherlich Fremdwörter! Die vermittle ich natürlich als Fremdwörter, die im Deutschen häufig gebraucht werden. Bsp. Handy, Engagement, Service, Computer usw.

Hoffe, ich konnte ein wenig helfen.

Viele Grüße

Martin :-)

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Anglizismen und Fremdwörter unterrichten (Aussprache)
geschrieben von: Steffi Meyer ()
Datum: 12. März 2013 12:58

Danke schon mal für die Antwort.


"Maßstab für die Aussprache ist doch das Hörverstehen des Empfängers. Es geht darum, dass der andere versteht, was ich sage. Denn sonst kann keine Kommunikation stattfinden. = Motivation"

Wenn man kein Englisch und kein Französisch spricht und normalerweise auch nicht hört, ist es eben sehr schwer, auf einmal Wörter in diesen Sprachen auszusprechen.
Wie kann ich sie also an die Wörter gewöhnen?
Immer wieder vorlesen? Oder regelmäßig wiederholen?
Es gibt einige Sachen, die ich regelmäßig wiederhole, vor allem eben bei Gruppen die sehr langsam lernen. Aber das hilft irgendwie nicht. Ich sage das Wort so oft auf die angemessene Weise, aber kurze Zeit später ist das Wort wieder "deutsch".

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Anglizismen und Fremdwörter unterrichten (Aussprache)
geschrieben von: MR ()
Datum: 12. März 2013 16:29

Hallo Steffi,

generell "muss" alles wiederholt werden, was gelernt werden soll. Die Spracherwerbsforschung spricht von 16 maligem Wiederholen bis etwas behalten bzw. memoriert bzw. gelernt ist. Und das möglichst in unterschiedlichen Kontexten und Situationen und mehrkanalig, damit das Wissen hinreichend vernetzt wird.

weiteres Stichwort: zyklische bzw. konzentrische Progression.d.h. Einführung/Einschleifen/Imitieren/Wiederholung/Festigung/Transfer/freie Anwendung mit steigender Komplexität.

Ich würde bei diesen gebräuchlichen Fremdwörtern die gleichen Wortbedeutungsvermittlungsstrategien -tolles Wort!!!- anwenden wie bei den deutschen Wörtern immer mit dem Hinweis, dass es sich um ein in Deutschland gebräuchliches Fremdwort handelt.

Viele Grüße

Martin

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Anglizismen und Fremdwörter unterrichten (Aussprache)
geschrieben von: Steffi Meyer ()
Datum: 13. März 2013 14:05

Hallo Martin,

ich wiederhole alles. Aber manche Sachen wiederhole ich häufiger als andere(Eben die Dinge, mit denen es mehr Probleme gibt als mit anderen).


Wenn ich jetzt darüber nachdenke, was wir geschrieben haben, fällt mir auf, dass wohl eher nicht die Technik das Problem ist, sondern überhaupt die Einstellung der Schüler.

Ich versuche ihnen, zu erklären, warum sie diese Wörter mit der jeweiligen fremdartigen Aussprache lernen sollen, aber irgendwie verstehen die Schüler nicht warum, denke ich.

Ständig kommen Fragen wie: Warum sollte ich das lernen? Wir lernen doch Deutsch! Wir machen das bei uns auch nicht so.


Wie erkläre ich meinen Schülern, warum wir die Wörter so aussprechen und wie motiviere ich sie dazu, das zu lernen?

Ich komme mir inzwischen schon ziemlich pedantisch vor...
Aber andere (deutsche) Lehrer unterrichten diese Wörter doch auch so, oder? Oder gibt es auch einige Lehrer, die die deutsche Aussprache akzeptieren?

Es klingt doch einfach für deutsche Menschen komisch, wenn man HAndy anstatt HÄndy sagt, wie man das nunmal in Deutschland so macht...


Wie gehen andere Lehrer mit dem Thema um? Ich meine jetzt ganz allgemein.

Optionen: AntwortenZitieren


Ihr vollständiger Name: 
Ihre Emailadresse: 
Thema: 
Schutz gegen unerwünschte Werbebeiträge (SPAM):
Bitte geben Sie den Code aus dem unten stehenden Bild ein. Damit werden Programme geblockt, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen. Wenn der Code schwer zu lesen ist, versuchen Sie ihn einfach zu raten. Wenn Sie einen falschen Code eingeben, wird ein neues Bild erzeugt und Sie bekommen eine weitere Chance.

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


This forum powered by Phorum.