IDIAL4P - Fremdsprachen für den Beruf Werbung

Foren für E-Mail-Partnersuche, DaF-Diskussionen und -Jobsuche

Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.

Unterschied "DaF Methodik und Didaktik" und "DaF Grundlagen und Konzepte"
geschrieben von: Teacher28 ()
Datum: 08. Oktober 2013 22:14

Hallo an alle : )

da ich mich für ein Fernstudium am GI interessiere, wollte ich kurz eure Meinung hören. Ich habe kein Lehramtstudium oder Germanistik absolviert, sondern einen Bachelor-Abschluss im Fach Anglistik gemacht.

Sehe ich es richtig, dass für mich nur das "DaF Methodik und Didaktik" Fernstudium in Frage kommt, welches mit 990€ etwas günstiger ist als der andere Kurs? Folgendes steht außerdem unter dem "DaF Grundlagen und Konzepte" Abschnitt der Goethe Internetseite:

Bis Kursende müssen alle Teilnehmer nachweisen:

1) mindestens 120 Stunden Sprachlehrerfahrung oder
2) zweiwöchiges betreutes Praktikum oder
3) Zweites Staatsexamen

Diese Aspekte sind jedoch nicht unter dem "DaF Methodik und Didaktik" Teil aufgeführt. Könnte man mit dem "DaF Methodik und Didaktik" Fernstudium auch später an "Jugendintegrationskursen" unterrichten bzw. sich beim Bamf bei der Zulassung von Lehrkräften in Integrationskursen anmelden?

Danke für eure Antworten im Voraus.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Unterschied "DaF Methodik und Didaktik" und "DaF Grundlagen und Konzepte"
geschrieben von: Credentia ()
Datum: 13. Oktober 2013 14:11

Die zweite, etwas teuere Variante ist die des Hochschul-Zertifikats in Verbindung mit der LM-Uni in München, die ich grundsätzlich empfehlen würde. Denn das Gi-Zertifikat ist hingegen weniger "respektiert" bei potenziellen Arbeitgebern.

Die zweite Variante setzt als Einschreibungsvariante u.a. voraus, dass Du ein volles Germanistk-Studium hast, was nach Deinen Angaben nicht der Fall ist. Folglich bleibt in Deinem Fall nur die erste, etwas preiswertere Variante.

Nun zu Deiner zweiten Frage:

Zitat

Könnte man mit dem "DaF Methodik und Didaktik" Fernstudium auch später an "Jugendintegrationskursen" unterrichten bzw. sich beim Bamf bei der Zulassung von Lehrkräften in Integrationskursen anmelden?

Da sind die Richtlinien des BamF zu beachten, und soweit ich weiß, wird das nicht ganz ausreichen, müsstest also noch gewisse Nachschulungen bei privaten Anbietern machen -auf eigene Kosten, und das ist nicht ganz billig. Am Ende kriegst Du aber nachcher bei eimem Einsatz in solchen Kursen so wenig bezahlt, dass Du Mühe hast, die Kosten dafür wieder rauszubekommen. Und leben kann man davon auch nicht.
Also, lass es sein - es lohnt sich nicht!

DaF kannst Du mittleweile (leider) auch ohne Qualifikation unterrichten; es gibt auch andere DaF-Prüfungen, die für Jugendliche geeignet sind und wo Du den ganzen BamF-Schmonz nicht mitmachen musst. An Deiner Stelle würde ich mich mal in dieser Richtung als Alternative umschauen; da verdienst Du auch nicht viel mehr bzw, weniger; die sog. "Entlohnung" ist überall gleich SCHLECHT - mit oder ohne DaF-Unterrichts-Quali-Schein.

Lass es einfach bleiben!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Unterschied "DaF Methodik und Didaktik" und "DaF Grundlagen und Konzepte"
geschrieben von: Tinjugfc ()
Datum: 25. November 2018 00:12

Hallo
Ich wollte mich auch für diesen online Kurs anmelden, aber leider lese ich oft schlechte Erfahrungen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Unterschied "DaF Methodik und Didaktik" und "DaF Grundlagen und Konzepte"
geschrieben von: bobaka ()
Datum: 25. November 2018 13:34

Die strukturellen Probleme dieses Online-Anbieters bestehen fort und werden wohl auch in absehbarer Zeit nicht behoben worden sein.

Warum viel Geld für einen schlechten Service ausgeben agesichts der Hungerlöhne, die in der DaF-Branche allgemein gezahlt werden?

Man sollte sich besser einen "anständigen" Job außerhalb von DaF suchen!
Das Ganze ist unwirtschaftlich und lohnt sich einfach NICHT!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.11.18 13:35.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Unterschied "DaF Methodik und Didaktik" und "DaF Grundlagen und Konzepte"
geschrieben von: Grillemeyer ()
Datum: 08. Dezember 2018 17:21

Ich habe vor ein paar Jahren den Vorgängerkurs beim GI gemacht. Inhaltlich ist das alles OK, man kann durhaus was lernen dort. Aber die Betreuung und vor allem die "Attitude" im Hause Goethe ist ziemlich verbesserungsbedürftig: Man sitzt dort auf einem ziemlich hohen Roß.

Im konkreten Fall mußte ich mich für meine Modulwahl rechtfertigen. Problem dabei: ich hatte -laut Bedingungen- die freie Wahl. Offenbar hatte man im Hause Goethe eine etwas eigenwillige Vorstellung von der Bedeutung des Wortes "frei".
Ich bekam am Ende zwar das Modul, das ich wollte - aber wurde bei alledem den Eindruck nicht los, daß es vor allem auf die Kursgebühren ankam, und weniger auf Wissensvermittlung.

Ob das Zertifikat Türen öffnet oder nicht, kann ich nicht sagen...
ich habe schon DaF gelehrt bevor ich es hatte, danach dann beim GI selbst als Honrarkraft noch fleißig weiter Erfahrung gesammelt (sprich: mich fragt keiner mehr nach irgendwelchen Qualifikationen). Das BAMF will vor allem Unterrichtserfahrung sehen, ich kriegte die Anerkennung also problemlos hin.

Wie an anderer Stelle allerdings schon gesagt wurde: über die Honorare in der Branche kann man eigentlich nur lachen. Auch wenn sie eigentlich zum Weinen sind.


Grille

Optionen: AntwortenZitieren


Ihr vollständiger Name: 
Ihre Emailadresse: 
Thema: 
Schutz gegen unerwünschte Werbebeiträge (SPAM):
Bitte geben Sie den Code aus dem unten stehenden Bild ein. Damit werden Programme geblockt, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen. Wenn der Code schwer zu lesen ist, versuchen Sie ihn einfach zu raten. Wenn Sie einen falschen Code eingeben, wird ein neues Bild erzeugt und Sie bekommen eine weitere Chance.

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


This forum powered by Phorum.