IDIAL4P - Fremdsprachen für den Beruf Werbung

Foren für E-Mail-Partnersuche, DaF-Diskussionen und -Jobsuche

Arbeitsmarkt und Honorare

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.

Aktuelle Seite: 2 von 2
Re: Rentenversicherung// HILFE//Brauche TIPPS
geschrieben von: dodi ()
Datum: 16. Dezember 2005 23:09

Hallo!

Auf die Frage, warum ich in England von der Honorardiskussion nicht betroffen bin - ich habe hier einen Vertrag als Teaching Assistant, der steuer- und sozialversicherungsfrei ist (und von dem man mittlerweile auch leben kann). Nebenbei promoviere ich. Zusaetzlich gebe ich noch zwei Stunden pro Woche als Honorarkraft an der gleichen Uni.
Falls sich jemand fuer diese Vertraege interessiert - man muss allerdings nebenher promovieren - meine Uni hat naechstes Jahr wieder zwei Stellen ausgeschrieben. Mehr Infos kann ich auf Anfrage gerne weiterleiten.

Doris


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Rentenversicherung// HILFE//Brauche TIPPS
geschrieben von: Dörte ()
Datum: 17. Dezember 2005 10:57

Hi, Dodi!

Als promovierte DaF-Kraft visierst Du dann aber wahrscheinlich nicht den "klassischen" DaF-Markt an? Ich nehme an, dass Du mit dieser akademischen Dekoration im Universitätsbetrieb bleibst? Ich kann mir gar nicht vorstellen, was unsere lieben Sprachschulträger einer promovierten DaF-Kraft zahle wollen. Nein, ich kann es doch: 13,50 statt 13,00!

Darf man Dein Promotionsthema wissen?

Liebe Grüße

Dörte

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Rentenversicherung// HILFE//Brauche TIPPS
geschrieben von: celilie ()
Datum: 17. März 2006 12:38

Hallo levent/dörte/x,
habe eine Frage an euch bezügl. dessen, was XXX gepostet hat: ich bin eingeschriebene Promovendin und arbeite nebenher als DaF-Honorarkraft an einem Institut der Uni. Falle ich auch unter die BfA-Versicherungspflicht als Selbstständige? Den horrenden Krankenkassenbeitrag zahle ich schon notgedrungen - an die BfA hab ich allerdings bisher nicht gedacht, kreischpanik!
Wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir da weiterhelfen könntet.
LG von celilie

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Rentenversicherung// HILFE//Brauche TIPPS
geschrieben von: revoluzzer ()
Datum: 17. März 2006 13:29

aktueller Stand zu meiner BfA (die ja jetzt so einen putzigen Namen hat...)-Geschichte:
Nachdem die Clearingstelle derselbige 2 (!) Mal bestätigt hat, dass ich in meiner DaF Tätigkeit NICHT selbstständig, sondern versicherungspflichtig tätig war, verklagte die Stadt XXX die BfA vor dem Sozialgericht. Jetzt kommt der Hammer : die BfA rudert zurück (" äh, tut uns Leid, war nicht so gemeint") und bittet allen Ernstes den Richter um Erteilung eines Urteils im Sinne der Stadt !!!!
Das ist dann auch postwendend erfolgt. Nun steht die BfA ja nicht in dem Ruf, besonders arbeitnehmer/dozentenfreundlich zu sein. Sie werden also nicht aus Jux und Dollerei zu ihren ersten 2 Einschätzungen gekommen sein (das dauerte übrigend mehr als 2 Jahre....) und jetzt das??
Da sollte doch nicht etwa ein Präzedenzfall vermieden werden, der mehr Honorarkräften Mut gemacht hätte, für ihre Rechte vor Gericht zu gehen ?

Ja , da bewahrheitet sich der alte Spruch : Recht haben und Recht kriegen ist nicht das Gleiche....
Ich arbeite definitiv nicht mehr auf Honorar. Außer dieses ist den zu leistenden Abgaben angemessen.

viele Grüße
revoluzzer

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Rentenversicherung// HILFE//Brauche TIPPS
geschrieben von: Natasha ()
Datum: 17. März 2006 16:07

Hallo Revoluzzer,

ich finde deinen Satz, dass du definitiv nicht mehr auf Honorarbasis (außer es gibt ein angemessenes Honorar) arbeitest,toll. Ich habe auch in der letzen Zeit zwei Schulen eine Absage erteilt, da deren Honorar 10 Euro je UE betrug. Ich finde es wichtig, dass man den Schulen klar macht, dass man eine gute Kraft ist und dafür auch angemessen bezahlt werden muss. Soweit so gut. Jetzt meine Frage an dich: Wie wirst du in Zukunft deinem "Motto" treu bleiben? Ich habe einfach Angst, dass ich im DaF-Bereich keine Arbeit mehr finde, wenn ich diese (absolut notwendige) Konsequenz durchziehe. Die Sprachschulen, an denen ich es bisher tat, haben sich dann halt andere gesucht, die bereit sind, für den letzten Hungerlohn alles zu tun. Ich meine, was machst du in der Zwischenzeit, wenn du keinen Lehrauftrag hast, da die Bezahlung ein echter Scherz ist? Ich hoffe, dass immer mehr Leute wie du, Levent oder ich bereit sind, die ganze Ausbeuterei nicht mehr mitzumachen. Aber ich glaube, das wird leider nur eine Illusion bleiben.

Kopf hoch,
Natasha

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Rentenversicherung// HILFE//Brauche TIPPS
geschrieben von: John ()
Datum: 22. März 2006 11:15

Bedenkt bitte bei Euren Berechnungen, dass Ihr 19,5% des zu versteuernden Einkommens abführen müsst.
Bei einer geschickten Einkommensüberschussrechnung bei der Steuererklärung kann so schon einiges gespart werden.

Übrigens behandelt der Versicherungsträger uns gerade NICHT wie Anwälte, Steuerberater, Ärzte oder andere Selbstständige; vielmehr gehören wir zu der kleinen Gruppe der versicherungspflichtigen Selbstständigen (wie auch Fahrlehrer und Hebammen), denen der Staat besonder Schutzbedürftigkeit (!) zuspricht und sie deswegen zur Altersvorsorge zwingt.

Gruß
John

Optionen: AntwortenZitieren
Aktuelle Seite: 2 von 2


Ihr vollständiger Name: 
Ihre Emailadresse: 
Thema: 
Schutz gegen unerwünschte Werbebeiträge (SPAM):
Bitte geben Sie den Code aus dem unten stehenden Bild ein. Damit werden Programme geblockt, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen. Wenn der Code schwer zu lesen ist, versuchen Sie ihn einfach zu raten. Wenn Sie einen falschen Code eingeben, wird ein neues Bild erzeugt und Sie bekommen eine weitere Chance.
Dies ist ein moderiertes Forum. Ihr Beitrag bleibt solange unsichtbar, bis er von einem Moderator genehmigt wurde.

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


This forum powered by Phorum.