IDIAL4P - Fremdsprachen für den Beruf Werbung

Foren für E-Mail-Partnersuche, DaF-Diskussionen und -Jobsuche

Arbeitsmarkt und Honorare

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.

Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2
Wo auf der Welt unterrichten ohne formelle Qualifikation?
geschrieben von: lichtundheil ()
Datum: 30. Januar 2012 16:55

Hallo!

Ca. 8 Jahre lang habe ich Deutsch in Japan unterrichtet. Dort war es noch möglich, mit bloßem Hochschulabschluß, egal in welchem Fach, Deutsch zu unterrichten.

Nun möchte ich wieder ins Ausland (eigentlich nach Ozeanien, aber für eine gewisse Zeit würde ich wohl auch in viele andere Länder der Erde, gern auch in Asien, Arabien oder Südamerika gehen). Dabei habe ich festgestellt, daß anscheinend die Nachfrage nach formellen Qualifikationen zunimmt. (In die VR China möchte ich nicht, für Hong Kong oder eventuell Taiwan wäre ich offen.)

In welchen Ländern kann man denn auch ohne Germanistik, DaF oder Lehramt studiert zu haben, noch unproblematisch eine Stelle und gegebenenfalls ein Visum finden?

Für eventuelle Antworten schon einmal jetzt vielen Dank!

Lichtundheil

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wo auf der Welt unterrichten ohne formelle Qualifikation?
geschrieben von: Pat1980 ()
Datum: 30. Januar 2012 17:53

Taiwan und HK kannst Du vergessen. Da kommst Du selbst mit Promotion kaum noch an Jobs, es sei denn, Du hast schon eine Arbeitserlaubnis.
In China habe ich es in der Tat erlebt, dass ein deutscher Kollege ohne DaF- oder Germanistik-Qualifikation unterrichtet hat. Allerdings dürfte das auch nicht die Situation in den beliebteren Städten sein.
Generell wird es so sein, dass Du in Schwellen- oder Drittweltländern Glück haben kannst, allerdings werden die besseren Jobs an Leute mit DaF-Studium vergeben. "Besser" bedeutet in diesem Fall in der Regel, dass die Uni sich in einer attraktiven Stadt befindet.
Wenn Du bereit bist, nach Nordostchina oder in eine indische Mittelstadt zu gehen, dürftest Du was finden können. Aber da Du China - also den größten Markt - kategorisch ausschließt, könnte es schwierig werden.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.01.12 17:55.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wo auf der Welt unterrichten ohne formelle Qualifikation?
geschrieben von: Pat1980 ()
Datum: 30. Januar 2012 18:00

PS: Bei solchen Jobs musst Du dann auch mit Arbeitsbedingungen rechnen, die u.U. sehr viel schlechter sind, als Du es aus Japan gewöhnt bist.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wo auf der Welt unterrichten ohne formelle Qualifikation?
geschrieben von: Bettin ()
Datum: 30. Januar 2012 18:50

überall



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.01.12 21:01.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wo auf der Welt unterrichten ohne formelle Qualifikation?
geschrieben von: lichtundheil ()
Datum: 30. Januar 2012 21:36

und wie stellst Du das an, außer ganz privat?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wo auf der Welt unterrichten ohne formelle Qualifikation?
geschrieben von: Bettin ()
Datum: 30. Januar 2012 21:40

meinst du mich? Ich habe mein Fach studiert und habe noch nie privat Unterricht gegeben

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wo auf der Welt unterrichten ohne formelle Qualifikation?
geschrieben von: lichtundheil ()
Datum: 30. Januar 2012 22:09

Dann verstehe ich Deine Antwort nicht.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wo auf der Welt unterrichten ohne formelle Qualifikation?
geschrieben von: Bettin ()
Datum: 31. Januar 2012 08:10

Dann sei mir nicht böse, aber:

"Wo auf der Welt unterrichten ohne formelle Qualifikation?"

Das ist schon mal kein deutscher Satz - richtig heißt es:

Wo KANN ich auf der Welt unterrichten, ohne eine formelle Qualifikation zu haben?

Wenn du in Japan warst, so hat man Verständnis, dass deine Arbeitsstelle nun event. zu gefährlich ist.

Es ist doch nicht so schwer zu verstehen - sehr viele Institutionen stellen Leute wie dich an - der Lohn ist so gering (Honorar ohne soziale Absicherung), dass die qualifizierten Leute theoretisch woanders sein sollten. Zusätzlich herrscht sogar in Deutschland eine Bildungsmisere - auch einschlägige Institutionen haben sich dahingehend verändert. Du hast vermutlich ein exotisches Fach studiert

1.) Wie lange suchst du schon?
2.) Sind deine Bewerberunterlagen top?
3. Hast du Nachweise/Zeugnisse von deinen letzten Arbeitsstellen -
4.) Wenn du in einer Sinnkrise bist, kannst du dich weiterqualifizieren und dann wieder bei deinem Traumjob sein



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 31.01.12 08:15.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wo auf der Welt unterrichten ohne formelle Qualifikation?
geschrieben von: lichtundheil ()
Datum: 31. Januar 2012 10:29

Wieso erwartest Du denn als Thema eines Beitrages einen ganzen Satz?

Danke für Deine anderen Anregungen.

In meinem (nicht exotischen) Studienfach habe ich keine weitere Berufspraxis, und da sich meine Neigung zu dem Fach in Grenzen hält und meine Begabung zudem eher auch in anderen Bereichen liegt, schaue ich immer nach Alternativen.

1.) Ich suche seit März, habe den Blick in einige der anderen Kontinente aber eher in den letzten Monaten gerichtet. Daher auch jetzt meine Frage.
2.) Ja. Und im allgemeinen sind die Leute beeindruckt. Soweit ich sehe, waren es eben v. a. die gesetzlichen Regelungen, die dazu geführt haben, daß ich nicht eingestellt wurde.
3.) Ja. Gute.
4.) Dazu braucht man ein Stipendium oder Geld aus anderen Quellen. Dazu wäre eine Arbeit hilfreich... Es gibt Programme, bei denen man Qualifikationen erwerben kann, während man unterrichtet und zugleich dafür bezahlt wird, aber da habe ich bis jetzt noch keines gefunden, was dort, wo ich eigentlich hinmöchte, entsprechend anerkannt würde.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wo auf der Welt unterrichten ohne formelle Qualifikation?
geschrieben von: lichtundheil ()
Datum: 31. Januar 2012 10:30

@ Pat 1980

Vielen Dank für die Informationen. Promoviert bin ich, nur eben nicht in Germanistik bzw. DaF. Das mit den Arbeitsbedingungen... Na ja, daß mir in Japan mein Wasser im Klassenraum von weiß behandschuhten Bediensteten gereicht wurde, kann ich da wohl nicht mehr erwarten ; ) War aber dann auch in Japan nicht mehr so. Wichtig wäre v.a., daß ich für eine Übergangszeit leben und genügend sparen könnte, um dann weiterzusehen oder wenigstens wieder ausfliegen zu können. Mehr wäre natürlich besser.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 31.01.12 10:37.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wo auf der Welt unterrichten ohne formelle Qualifikation?
geschrieben von: Bettin ()
Datum: 31. Januar 2012 12:20

-



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.10.12 09:50.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wo auf der Welt unterrichten ohne formelle Qualifikation?
geschrieben von: lichtundheil ()
Datum: 31. Januar 2012 15:31

Vielen Dank, ich gehe dem nach. War es bei der Arbeitsagentur dies, was Du meintest? Das hatte ich noch gar nicht wahrgenommen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wo auf der Welt unterrichten ohne formelle Qualifikation?
geschrieben von: huangdi ()
Datum: 02. Februar 2012 02:54

Zur Info:

In China muss man nicht unbedingt Germanist sein und/oder eine DaF-Ausbildung haben; für eine Lektorenstelle an einer Uni reicht ein Hochschulabschluss in einem beliebigen Fach aus.

Aber auch das kann sich ändern bzw. ändert sich gerade...

Es gibt Nichts, das wirklich Nichts ist, denn selbst das Nichts ist auch ein Etwas - nämlich "Nichts".

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wo auf der Welt unterrichten ohne formelle Qualifikation?
geschrieben von: christine zeiler ()
Datum: 19. März 2012 21:05

Iphigenie auf Tauris - Linearanalyse 4. Aufzug 3. Auftritt
[dokumente-online.com]

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wo auf der Welt unterrichten ohne formelle Qualifikation?
geschrieben von: suse ()
Datum: 31. März 2012 14:04

Es ist immerwieder spannend in Foren zu lesen, wie herrlich arrogant so manch einer seine beschraenkten Weissheiten zum Besten gibt und dabei im stillen Kaemmerlein seinem aufgeblaehten Ego Genugtuung verschafft. Weiter so, ich amuesiere mich koestlich ueber meine Landsleute, von denen man leider nicht zu Unrecht behaupted, sie liebten die Schulmeisterei, wuessten einfach alles besser und sind dabei unertraeglich arrogant.

Viel Spass noch bei der interlektuellen Sebstbefriedigung.
LG , Suse

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wo auf der Welt unterrichten ohne formelle Qualifikation?
geschrieben von: Bettin ()
Datum: 31. März 2012 19:57

Sehr komisch -


Es ist immerwieder spannend in Foren zu lesen, wie herrlich arrogant so manch einer seine beschraenkten Weissheiten zum Besten gibt und dabei im stillen Kaemmerlein seinem aufgeblaehten Ego Genugtuung verschafft. Weiter so, ich amuesiere mich koestlich ueber meine Landsleute, von denen man leider nicht zu Unrecht behaupted, sie liebten die Schulmeisterei, wuessten einfach alles besser und sind dabei unertraeglich arrogant.

Viel Spass noch bei der interlektuellen Sebstbefriedigung.


Jemand verliert wegen Fukushima seinen Job und irgendeine Suse bewertet das Engagement als
stilles Kaemmerlein
aufgeblaehten Ego
interkulturelle Selbstbefriedigung


Das sind allein schon drei Beleidigungen in einem wirklich billigen Absatz, vielleicht findet man noch mehr.

Wenn die Verfasserin ihrer Weisheiten nur einmal nachdenken würde.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wo auf der Welt unterrichten ohne formelle Qualifikation?
geschrieben von: Gaucho ()
Datum: 01. April 2012 02:16

"Weiter so, ich amuesiere mich koestlich ueber meine Landsleute, von denen man leider nicht zu Unrecht behaupted, sie liebten die Schulmeisterei, wuessten einfach alles besser und sind dabei unertraeglich arrogant."

Wer weiss wo und was besser? Bezug?

Wer im Übrigen in Dritt-Welt- oder Schwellenländern lebt oder gelebt hat, der weiss, dass Deutsche durchschnittlich bei weitem nicht generell als Besserwisser oder arrogant gelten (das trifft eher auf ehemalige und noch aktuell weltweit operierende Kolonialmächte zu) und im Gegenteil schätzt man sogar nicht selten mit einem neidischen Blick deutsches Know-How und die Tatsache, dass Deutsche einige Dinge sehr gut auf die Reihe bekommen und eine Ahnung davon haben. Die Tatsache, dass in Deutschland, ein im weltweiten Vergleich flächenmässig eher kleines Land, eine sehr hohe Lebensqualität und Sicherheit herrscht (im Gegensatz zu Schwellen- und Dritt-Welt-Ländern), kommt nicht von ungefähr (Gleiches gilt für Österreich und die Schweiz).

Klischees kann man aber natürlich auch schön bewahren und pflegen (wie ja auch in nicht wenigen DaF-Lehrwerken oder kulturpolitischen Massnahmen).

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wo auf der Welt unterrichten ohne formelle Qualifikation?
geschrieben von: Bernardo ()
Datum: 05. März 2013 02:32

In Brasilien ist es möglich, "ohne formelle Qualifikation" DEUTSCH zu unterrichten.
Es gibt z.B. mehrere private Sprachschulen, die händeringend nach Deutschlehrern suchen. Ich selbst habe mich dazu überreden lassen.

Weitere Info gibt es auf Anfrage.

VG Bernardo

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wo auf der Welt unterrichten ohne formelle Qualifikation?
geschrieben von: Joseph Roth ()
Datum: 05. März 2013 11:31

Ich würde spontan sagen, dass es in Deutschland am einfachsten ist. Bei einigen von diesen Klitschenketten ist es sogar von Vorteil, wenn man kein DaF-Studium oder ähnliches hat. Eine Sprachschule aufzumachen ist auch ohne jegliche Vorkenntnisse möglich, also ist Deutschland diesbezüglich ein Paradies.

Das Problem? Na ja, das Honorar....

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wo auf der Welt unterrichten ohne formelle Qualifikation?
geschrieben von: Credentia ()
Datum: 06. März 2013 17:44

Zitat

In Brasilien ist es möglich, "ohne formelle Qualifikation" DEUTSCH zu unterrichten. Es gibt z.B. mehrere private Sprachschulen, die händeringend nach Deutschlehrern suchen

Und sind da die Bedingungen für DaFler besser als hier? Das darf doch bezweifelt werden.

Im Übrigen möchte ich hier noch auf Eines ganz deutlich hinweisen:

Lernende, die für ihren Unterricht bezahlen, haben auch Anspruch auf einen qualifizierten Unterricht, den ein entsprechend nicht vorgebildeter Quereinsteiger (also auch jemand ohne formale Qualifikation) so nicht geben können wird. Für viele Berufene, aber auch "Unberufene", ist so ein Job manchmal notwendig für den Broterwerb. Aber das heißt noch lange nicht, dass solche, die ohne entsprechende Qualifikation DaF unterrichten zu können glauben, diesen berechtigten Anspruch des Lernenden auch tatsächlich erfüllen (können).

Ich jedenfalls würde solche Quereinsteiger ohne die erforderliche fachliche Qualifikation nicht beschäftigen - weder in Vollzeit sozialversicherungspflichtig noch scheinselbständig.

Sicher ziehe ich mir jetzt wieder virtuelle Prügel zu, wenn ich dies so poste, aber sei's drumm...Auch dieser Punkt ist ein realer Teil der Missstände auf diesem DaF-Markt, der keiner ist, und das Ganze führt doch nur zur allegemeinen Lohndrückerei.

OK, und bevor hier entsprechende Einwände gemacht werden:

Wer hat Lust, sich von einem Chirurgen operieren zu lassen, der als Quereinsteiger eine Fortbildungsveranstaltung der Arbeitsagentur namens "Chirurg in 30 Tagen" besucht hat?...LOL

Also bitte überall die gleiche Messlatte anlegen....

Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2


Ihr vollständiger Name: 
Ihre Emailadresse: 
Thema: 
Schutz gegen unerwünschte Werbebeiträge (SPAM):
Bitte geben Sie den Code aus dem unten stehenden Bild ein. Damit werden Programme geblockt, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen. Wenn der Code schwer zu lesen ist, versuchen Sie ihn einfach zu raten. Wenn Sie einen falschen Code eingeben, wird ein neues Bild erzeugt und Sie bekommen eine weitere Chance.
Dies ist ein moderiertes Forum. Ihr Beitrag bleibt solange unsichtbar, bis er von einem Moderator genehmigt wurde.

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


This forum powered by Phorum.