IDIAL4P - Fremdsprachen für den Beruf Werbung

Foren für E-Mail-Partnersuche, DaF-Diskussionen und -Jobsuche

Arbeitsmarkt und Honorare

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.

Aktuelle Seite: 2 von 2
Re: Streik!
geschrieben von: Credentia ()
Datum: 16. September 2013 06:44

Zitat

U.a. die "Meckereien" hier im Forum von Credentia, Roswitha, Angelo etc. haben mir die Kraft gegeben, endlich aus dieser Hölle auszusteigen. Mein ganzes Leben hat sich seitdem verbessert. Weniger Arbeit und Stress, dafür mehr Sicherheit, Geld und Selbstwert.

Zumindest war das "Meckern" nicht umsonst, wenn es jemand geholfen hat, auszusteigen.

Da das nicht die Endlösung sein kann, wird das "Meckern" aber weitergehen müssen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Streik!
geschrieben von: DaF2000 ()
Datum: 16. September 2013 07:13

Ex-Trem schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hier sind also nur noch etwa 8 enttäuschte
> Ehemalige und 3 frustrierte Aktive übrig?
>
> Die anonymen Meckereien und das ständige Gefruste
> hier haben wohl viele vertrieben. Die müssen dann
> aber trotz der Widrigkeiten weiterarbeiten und
> brauchen ihre ganze Kraft dazu.


Da haben Sie wohl meinen Post nicht gelesen oder nicht verstanden. Als ich noch für Klitschen tätig war, habe ich hier anonym mitgelesen, aber nicht selbst gepostet. Und so wird es vielen gehen.

Gerade die "anonymen Meckereien" und das "ständige Gefruste" haben mir die Kraft gegeben, gegen meine Situation anzugehen. Meiner Meinung nach sind dies die einzigen konstruktiven Beiträge in diesem Forum.

Bin also noch aktiv, aber ganz sicher nicht frustriert. Die Widrigkeiten habe ich aber dank der klaren Beiträge längst überwinden können. Gehe gleich arbeiten und werde allein am heutigen Tag mehr verdienen als früher in einer ganzen Woche. Und ich mache nichts anderes als früher auch, unterrichte weiterhin Deutsch.

Ein Streik ist sicher eine Sache, die andere Sache ist es aber, dass man sich auch selbst nach Alternativen umschauen kann.

Wer für Klitschen, in Integrationskursen oder als Honorarkraft fürs GI arbeitet, kann in der Regel noch nicht mal oder nur mit größten Einschränkungen seine gesetzlichen Pflichtbeiträge bezahlen, ist eventuell ein Aufstocker und ist von Altersarmut bedroht. Das ist eine Tatsache.

Der Staat und die Parteien unternehmen nichts gegen diese Situation, es bleiben mir also nur zwei Möglichkeiten.

1.) Ich mache auf meine Situation aufmerksam. Das geht zum Beispiel über einen Streik, über die Medien (die schienen mir bei meinen Kontaktversuchen völlig desinterssiert an dem Thema), oder aber über eindeutige und aufrüttelnde Posts in Foren wie diesem. Und dann muss ich auf Veränderung hoffen.

2.) Ich ziehe Konsequenzen. Das heißt entweder, dass ich mir eine Beschäftigung in einem anderen Bereich suche, oder ich versuche, meine Situation zu verbessern. Das geht über Firmenkurse, eine bewusstes und selbstsicheres Auftreten als Firma und über Nebenbeschäftigungen zur Sicherheit oder Überbrückung. Die meisten DaF-Lehrkräfte werden keine Probleme mit Lektoratsarbeiten haben.

Natürlich kann man auch beides machen.

Und als Möglichkeit 3 vielleicht noch: Ich glaube weiterhin an das Gute im GI und denke, dass im IK oder an der VHS doch noch Wunder geschehen.

Im Gegensatz zu Ihnen sehe ich die anonymen Beiträge mit scharfem Ton also positiv. Was ich als wesentlich destruktiver empfinde, sind fast alle der "Stellenanzeigen" in diesem Forum. Die senken das Selbstwertgefühl der DaF-Lehrkräfte. Vielleicht sollte man besser diesen Teil des Forums mit Ausnahme der raren Universitätsstellen einmotten, strengere Kriterien einführen oder stattdessen ein Forum unter der Rubrik "Erfolgsgeschichten" eröffnen, in dem dann DaFler schreiben, die wie ich denn Absprung aus der Klitschenhölle geschafft haben.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Streik!
geschrieben von: Credentia ()
Datum: 16. September 2013 14:04

Zitat

Vielleicht sollte man besser diesen Teil des Forums mit Ausnahme der raren Universitätsstellen einmotten, strengere Kriterien einführen oder stattdessen ein Forum unter der Rubrik "Erfolgsgeschichten" eröffnen, in dem dann DaFler schreiben, die wie ich denn Absprung aus der Klitschenhölle geschafft haben.


Das waren wieder mal sehr klare Worte, für die ich dankbar bin.
Ich möchte hier anregebn, dass der Forenbetreiber hier eine solche Rubrik einrichtet, wo DaFler auch ihre Erfolgsgeschichten hinterlassen können, wenn sie denn eine zu erzählen haben. Das könte sicher auch anderen helfen und diese motivieren, wie auch immer etwas für sich zu ändern. Denn sobald man nicht mehr unter unwürdigen Bedingungen arbeiten muss, erhält so mancher auch eine wirkliche Lebensperspektive, ist weniger gefrustet und von Existenzangst bedroht, entspannter, und kann, wie es sich gehört, selbstbewusst von sich sagen, dass man nicht nur einen sinnvollen Beruf hat, sondern darin auch genug zum Leben verdient. Dann ist man trotz Vollzeitjob kein "Hungerleider" (früher waren das mal die Dichter) mehr und wird sich nicht mehr zu den Losern zählen müssen.

Die Erkenntnis der Wahrheit (die notwendige Selbstbefreiung aus der Klitschenwwelt und von allem, was dazu gehört) - entweder individuell oder durch eine erfolgreiche gemeinsame Aktion - wir4 frei machen...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Streik!
geschrieben von: Bloggkopp ()
Datum: 16. September 2013 19:06

Wenn hier aber kaum noch Leute mitlesen,

wie wäre es dann mit einem eigenen Blogg?

Dazu gibt es kostenlose Webangebote:

https://accounts.google.com/ServiceLogin?service=blogger&passive=1209600&continue=http://www.blogger.com/home&followup=http://www.blogger.com/home&ltmpl=start#s01

Mit Twitter kann man auch Millionen Leute erreichen. 140 Zeichen sind aber knapp.

https://twitter.com/



Zitat


Da das nicht die Endlösung sein kann, wird das "Meckern" aber weitergehen müssen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Streik!
geschrieben von: Georg321 ()
Datum: 19. September 2013 08:39

Joseph Roth schrieb:
-------------------------------------------------------
> Eigentlich sollte die Initiative Bildung Prekär
> ziemlich viele Adressen haben, allerdings sind sie
> eher damit beschäftigt, sich auf Rot-Grün
> einzuschießen. Ich kann mir auch nicht vorstellen,
> dass sie die Organisation eines Streiks
> hinbekommen würden.

Die Lehrkräfte sind noch nichtmal dazu zu bewegen, sich abends bei einem Treffen einzufinden. Die meisten arbeiten brav, halten sich irgendwie über Wasser und versuchen, sich durchzuwurschteln.

> denn bevor man überhaupt einen Streik beginnt,
> müssen die Forderungen vollkommen klar sein und
> das kann auf die Integrationskurse bezogen
> eigentlich nur eine Festanstellung sein, die vom
> Gehalt her in etwa dem der Lehrer an staatlichen
> Schulen entspricht.

Genau wegen dieser Forderung kritisieren wir Rot-Grün, denn Rot-Grün fordert ein Honorar in Höhe von 26 bzw. 30 €, was nach Abzug aller Abgaben ca. 800 - 900 € "Gewinn" bedeuten würde. Die GEW als Vertreterin der Volkshochschulen fordert das auch, schreibt im Kleingedruckten aber auch immer was von Festanstellung, obwohl sich Honorar und Festanstellung gegenseitig ausschließen.

Zumindest haben wir schonmal sortiert, dass Rot-Grün nichts bringt, und über Schwarz-Gelb brauchen wir wohl nicht zu reden.
Am 13.09.13 haben wir uns bei Migazin mit dem ALG II beschäftigt: [www.migazin.de] und als nächstes wollen wir uns das Thema Migranten - Bildungsarmut - ALG II vornehmen. Einen Streik können wir leider nicht auf die Beine stellen, aber wir beteiligen uns fleißig an Diskussionen.

Viele Grüße
Georg

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Streik!
geschrieben von: Georg321 ()
Datum: 19. September 2013 08:51

Ex-Trem schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hier sind also nur noch etwa 8 enttäuschte
> Ehemalige und 3 frustrierte Aktive übrig?
>
> Die anonymen Meckereien und das ständige Gefruste
> hier haben wohl viele vertrieben. Die müssen dann
> aber trotz der Widrigkeiten weiterarbeiten und
> brauchen ihre ganze Kraft dazu.


Du verstehst das Problem nicht. Es geht nicht um dieses Forum und nicht um Meckereien, sondern es geht um die Frage, warum Bildungsträger, die mit Steuern finanziert werden und von Bundesministerien bezahlt werden, nicht die Hälfte der Sozialabgaben der Lehrkräfte zahlen müssen, denn dass die Lehrkräfte nach staatlichen Vorgaben (Curricula) arbeiten, versteht sich wohl von selbst.
Weiterhin geht es um die Frage, warum so viel Geld in private Bildungsanbieter fließt und warum so wenig in die staatlichen Anbieter (Schulen) geht.
Und drittens geht es um die Frage, wie effektiv die privaten Bildungsangebote sind.
Ist es nicht ein bisschen seltsam, dass SchülerInnen von Hauptschulen abgehen, nur um dann bei einem privaten Bildungsträger richtig lesen zu lernen?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Streik!
geschrieben von: Georg321 ()
Datum: 19. September 2013 09:04

Credentia schrieb:

> Zumindest war das "Meckern" nicht umsonst, wenn es
> jemand geholfen hat, auszusteigen.

Man müsste ein richtiges "Aussteigerforum" aufmachen, um deutlich zu machen, dass die Bildungsbranche eine ziemlich ungünstige Branche ist.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Streik!
geschrieben von: Sowas ()
Datum: 19. September 2013 10:16

Georg321 schrieb:
-------------------------------------------------------

> Man müsste ein richtiges "Aussteigerforum"
> aufmachen, um deutlich zu machen, dass die
> Bildungsbranche eine ziemlich ungünstige Branche
> ist.


Aber es steigen doch schon alle aus diesem Forum aus.

(Und wo sollen sich die unterhalten, die "das Gefruste und die Meckereien" satt haben?)

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Streik!
geschrieben von: Credentia ()
Datum: 19. September 2013 11:58

Zitat

Aber es steigen doch schon alle aus diesem Forum aus.

Woher wissen Sie das?
Es steht jedem frei, das, was wir hier posten, zu lesen oder nicht zu lesen.
Ich denke, es ist einfach falsch, angesichts der miserablen Situation den Schönwetter-Leuten nach dem Mund zu reden, nur weil es ihnen so gefällt. So wird sich nie etwas ändern. Das ist vielleicht auch in deren Interesse, aber nicht im Interesse der Betroffenen.
So einfach ist das!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Streik!
geschrieben von: Sowas ()
Datum: 19. September 2013 12:02


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Streik!
geschrieben von: Credentia ()
Datum: 19. September 2013 12:55

Zitat

Das Aussteigen sollte gut überlegt sein:

Man steigt nur aus solchen Berufsfeldern bzw,. Branchen aus, wo es sich nicht lohnt. Der DaF-Bereich und der private "Bildungs"sektor überhaupt ist eine solche Branche. Der Ausstieg lohnt sich hier allein schon deswegen, weil eine Vollbeschäftigung in dieser Branche nicht genug bringt, um anständig davobn leben zu können. Insofern kann man da auch aussteigen, ohne im Moment eine weitere Perspektive zu haben. Besser ist, man hat bereits eine, wenn man aussteigt.

Es ist richtig, dass man wie in dem Spiegel-Artikel ausgesagt, mit einem Soziologie- und anschließendem MBA-Abschluss heute nicht mehr unbedingt mit Kusshand von denen genommen wird, von denen man hofft, dass die sich um einen reißen würden. Einerseits sind diese Fachrichtungen auf dem Markt nicht unbedingt so gefragt; andererseits sind die Anforderungen an die, die über eine Qualifikation in einer nicht besonders nachgefragten Fachrichtung verfügen, heute so unrealistisch hoch, dass man da realiter wenig Chancern hat - so nach dem Motto "wir suchen 30jährige mit 40 Jahren Berufserfahrung". Man tut dann gut daran, sich nicht auf dieses Karussel zu setzen, sondern für sich selber auszulooten, was man gerne macht und wo man realistische Chancen hat, unterzukommen mit einem Einkommen, von dem man leben kann. Das muss ohnehin jeder für sich selber tun; es ist aber lange noch kein Grundf, sich in einer Branche wie dem privaten Bildungsmarkt durchzuhangeln, wo nur der eine absahntz und der andere lediglich mit ein paar Brosamen nach Hause geht.

So einfach ist das!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Streik!
geschrieben von: Pfeife ()
Datum: 19. September 2013 15:23

Wenn man aber die Hoffnung, eines Tages doch noch einen richtigen DaF-Arbeitsplatz zu erlangen, nicht aufgeben mag, bleibt einem nichts anderes übrig als sich mit kleinen, aber immerhin nicht fachfremden Jobs über Wasser zu halten.

Wer will sich schon eingestehen, das Falsche studiert und einen Holzweg eingeschlagen zu haben.

Ihr habt gut lachen.
Um gutbezahlte Firmenkurse zu erhalten, muss man ja erst einmal von den Firmen gefunden werden können. Die schauen einfach unter "Sprachschulen" in die Gelben Seiten, melden sich bei den dort gelisteten Sprachschulen und wählen den kostengünstigsten Anbieter. Da beißt sich die Katze in den Schwanz.

Ich stehe ja nicht in den Gelben Seiten.

In dem Artikel oben heißt es ganz richtig:

"Am Freiberuflertum schreckt ihn aber nicht nur das unternehmerische Risiko: "Wenn ich einmal selbständig bin, ist der Ofen aus. Dann sagt jeder Personalchef: Die Pfeife hat halt nichts Festes gefunden.""

Dann darf man sich also nicht nur hier, sondern muss sich auch dort verspotten lassen?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Streik!
geschrieben von: Bloggkoppnochmal ()
Datum: 19. September 2013 16:10

Ein Blogg wie dieser hier erreicht einfach viel mehr Leute.

Wo hat dieser Mensch Deutsch gelernt?

Die KLicks hier im Forum werden ja angezeigt, das sind wirklich nicht viele.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Streik!
geschrieben von: DaF2000 ()
Datum: 19. September 2013 17:51

Pfeife schrieb:
-------------------------------------------------------
> Wenn man aber die Hoffnung, eines Tages doch noch
> einen richtigen DaF-Arbeitsplatz zu erlangen,
> nicht aufgeben mag, bleibt einem nichts anderes
> übrig als sich mit kleinen, aber immerhin nicht
> fachfremden Jobs über Wasser zu halten.
>
> Wer will sich schon eingestehen, das Falsche
> studiert und einen Holzweg eingeschlagen zu
> haben.
>
> Ihr habt gut lachen.
> Um gutbezahlte Firmenkurse zu erhalten, muss man
> ja erst einmal von den Firmen gefunden werden
> können. Die schauen einfach unter "Sprachschulen"
> in die Gelben Seiten, melden sich bei den dort
> gelisteten Sprachschulen und wählen den
> kostengünstigsten Anbieter. Da beißt sich die
> Katze in den Schwanz.
>
> Ich stehe ja nicht in den Gelben Seiten.
>
> In dem Artikel oben heißt es ganz richtig:
>
> "Am Freiberuflertum schreckt ihn aber nicht nur
> das unternehmerische Risiko: "Wenn ich einmal
> selbständig bin, ist der Ofen aus. Dann sagt jeder
> Personalchef: Die Pfeife hat halt nichts Festes
> gefunden.""
>
> Dann darf man sich also nicht nur hier, sondern
> muss sich auch dort verspotten lassen?

Ich verstehe Ihre Einstellung nicht.

1.) Es gibt auch andere Möglichkeiten, sich über Wasser zu halten. Und ich denke nicht, dass so etwas wie Lektoratsarbeiten fachfremd ist.

2.) Ein Holzweg ist die Beschäftigung bei VHS, GI und bei Klitschen, nicht aber das Unterrichten an sich.

3.) Man muss nicht von den Firmen gefunden werden, man muss die Firmen suchen und finden. Jede größere Firma und viele kleinere Firma hat ausländische Mitarbeiter. Und ich denke, es wäre für einen DaF-Lehrer auch nicht zu viel verlangt, einen Callcenter mit Muttersprachlern in Telefondeutsch zu schulen. Und niemand hindert einen daran, sich eine Internetseite zu bauen.

4.) Sicher gibt es nicht wenige HR-Leute, die auf Freiberufler allergisch reagieren. Deren Fehler, ein Freiberufler hat Mitarbeitern mit festen Anstellungen sicher einiges voraus. Ganz abgesehen davon, dass man als DaF-Lehrkraft ja sowieso in den meisten Fällen frei arbeiten muss.

5.) Niemand wird hier verspottet und niemand soll sich so fühlen. Kopf hoch, Ärmel hoch, Selbstwertgefühl hoch und den widerlichen Klitschen den Mittelfinger zeigen, sobald man die ersten gut bezahlten Aufträge bekommen hat. So, wie Sie schreiben, können Sie Deutsch nicht nur unterrichten, sondern noch anderweitig mit der Sprache arbeiten. Schulungen, Lektorat, Firmenkurse, vlt. Übersetzungen ins Deutsche, PR, Marketing etc. Meiner Meinung nach alles eine Möglichkeit für Sie. Nur nicht unterkriegen lassen!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Streik!
geschrieben von: Daf2000 ()
Datum: 19. September 2013 17:54

Bloggkoppnochmal schrieb:
-------------------------------------------------------
>
> Wo hat dieser Mensch Deutsch gelernt?
>

Steht doch im Artikel: "Er ist männlich, Student und in Deutschland geborener Deutschtürke." Also von seinen Eltern, in der Schule, an der Uni.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Streik!
geschrieben von: DaF2000 ()
Datum: 19. September 2013 17:59

Sowas schrieb:
-------------------------------------------------------
> Das Aussteigen sollte gut überlegt sein:
>
> [url=http://www.spiegel.de/karriere/berufsstart/au
> shilfsjobs-falle-fuer-akademiker-a-916284.html]htt
> p://www.spiegel.de/karriere/berufsstart/aushilfsjo
> bs-falle-fuer-akademiker-a-916284.html[/url]


Das wiederum verstehe ich nicht. Die beschriebenen Aushilfsjobsfallen sind doch auch nicht schlechter als die Realität von DaFlern in IK, beim GI, an der VHS oder an Klitschen.

Und die DaF-Berufserfahrung wird in den Personalabteilungen sicher auch nicht als positiv angesehen. Leider!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Streik!
geschrieben von: mitleser ()
Datum: 23. September 2013 17:50

Ist damit die Luft schon raus?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Streik!
geschrieben von: Credentia ()
Datum: 24. September 2013 00:33

Zitat

Ist damit die Luft schon raus?

Mit Verlaub - aber:
Wenn Sie "nur" Mitleser sind/waren, war dann schon jemals Luft in Bezug auf Sie persönlich drin?

Optionen: AntwortenZitieren
Aktuelle Seite: 2 von 2


Ihr vollständiger Name: 
Ihre Emailadresse: 
Thema: 
Schutz gegen unerwünschte Werbebeiträge (SPAM):
Bitte geben Sie den Code aus dem unten stehenden Bild ein. Damit werden Programme geblockt, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen. Wenn der Code schwer zu lesen ist, versuchen Sie ihn einfach zu raten. Wenn Sie einen falschen Code eingeben, wird ein neues Bild erzeugt und Sie bekommen eine weitere Chance.
Dies ist ein moderiertes Forum. Ihr Beitrag bleibt solange unsichtbar, bis er von einem Moderator genehmigt wurde.

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


This forum powered by Phorum.