IDIAL4P - Fremdsprachen für den Beruf Werbung

Foren für E-Mail-Partnersuche, DaF-Diskussionen und -Jobsuche

Arbeitsmarkt und Honorare

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.

mögliche Festanstellung
geschrieben von: morpheus ()
Datum: 21. Februar 2014 20:13

Hallo zusammen,

ich habe da eine Frage.
Momentan bin ich,wie fast jeder da, Honorardozentin. Aber das kann sich ändern. Ich habe eine reale Chance fest angestellt zu werden. Ein Gespräch mit der Chefin hatte ich schon. Sie hat mir paar Dinge gesagt, die mich jetzt beschäftigen und ich würde gerne wissen, was ihr dazu meint.

Vollzeit beträgt bei dieser Einrichtung 39 Zeitstunden pro Woche.

Ich soll 30 UE wöchentlich unterrichten. Chefin hat ausgerechnet, dass es 27 Zeitstunden sind. Das ist zu wenig, also soll ich auch in anderen Kursen helfen und aquirieren etc. usw, damit ich mindestens auf 32 Zeitstunden komme.
Meine Frage ist, kann man UE in Zeitstunden umrechnen? Es ist etwas anderes, wenn ich im Büro sitze und wenn ich unterrichte, oder? Und wieso rechnet sie nicht die Vor- und Nachbereitungszeit? Das soll sie auch berücksichtigen, oder? man muss sich zu Hause vorbereiten, in der Schule kopieren, Arbeiten korrigieren usw.

Ich freue mich auf eure Antworten.

Liebe Grüße

Morpheus

Optionen: AntwortenZitieren
Re: mögliche Festanstellung
geschrieben von: DaF2000 ()
Datum: 22. Februar 2014 13:00

Ich denke, dass Du die Antwort auf Deine Fragen schon kennst.

Vor- und Nachbereitung, Korrekturen etc. gehören natürlich zur Arbeitszeit. Entweder die potentielle Chefin hat keine Ahnung vom Unterrichten oder sie will Dich von Anfang an ausnutzen.

30 UE/Woche entsprechen auf jeden Fall einer Vollzeitstelle.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: mögliche Festanstellung
geschrieben von: morpheus ()
Datum: 22. Februar 2014 20:02

Danke für die Antwort.
So was habe ich mir schon gedacht. Nur, wenn ich dann mit der Chefin rede, möchte ich, dass meine Argumente richtig aussagekräftig sind. Ich will ihr beweisen, dass ihre Berechnung falsch ist und die Beweise zeigen.
Ich habe schon im Internet recherchiert, aber nichts richtige gefunden. Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: mögliche Festanstellung
geschrieben von: Credentia ()
Datum: 23. Februar 2014 08:27

Zitat

Vor- und Nachbereitung, Korrekturen etc. gehören natürlich zur Arbeitszeit. Entweder die potentielle Chefin hat keine Ahnung vom Unterrichten oder sie will Dich von Anfang an ausnutzen.

Es scheint, dass diese "Chefin" keine Ahnung hat. Und von ahnungslosen Chefs sollte man sich besser fernhalten, denn die wälzen sonst ihr eigenes Unvermögen auf die Lehrkraft ab, und das geht auf die Dauer nicht gut - zumindest, wenn die Lehrkraft etwas auf sich hält!

Ich würde eher sagen;: Hände weg davon!!!!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: mögliche Festanstellung
geschrieben von: DaF2000 ()
Datum: 23. Februar 2014 13:31

morpheus schrieb:
-------------------------------------------------------
> Danke für die Antwort.
> So was habe ich mir schon gedacht. Nur, wenn ich
> dann mit der Chefin rede, möchte ich, dass meine
> Argumente richtig aussagekräftig sind. Ich will
> ihr beweisen, dass ihre Berechnung falsch ist und
> die Beweise zeigen.
> Ich habe schon im Internet recherchiert, aber
> nichts richtige gefunden. Vielleicht kann mir
> jemand einen Tipp geben.


Für DaF-Stellen wirst Du eventuell nichts finden, aber für vergleichbare Lehrberufe. Lehrer an allgemeinbildenden Schulen sind ja immer wieder dem Vorwurf ausgesetzt, nur die Stunden im Klassenraum zu abzuarbeiten und sich ansonsten auf die faule Haut zu legen. Da wirst Du einiges ergoogeln können.

Ansonsten hast Du ja sicher schon ein paar Erfahrungen, selbst erstelle Materialien, Didaktisierungen von Filmen und Videos, Testvorlagen, Dokumentationsarbeit etc. Das alles könntest Du der Chefin zeigen und somit nachweisen, dass Du nicht nur während des Unterrichts die Seiten des Lehrbuchs umschlägst und Punkt für Punkt durchgehst, sondern Dich auch zu Hause mit Deinem Unterricht beschäftigst.

Abgesehen davon unterrichtet man eigentlich immer auf 100 %, die ganzen kurzen Pausen, die bei einer Büroarbeit üblich sind, fallen bei uns weg.

Die meisten Kollegen würden übrigens sagen, dass schon eine Wochenunterrichtszeit von 25 UE einer Vollzeitstelle entspricht.

Viel Glück und Erfolg!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: mögliche Festanstellung
geschrieben von: aw ()
Datum: 25. Februar 2014 08:16

morpheus schrieb:
-------------------------------------------------------

> Vollzeit beträgt bei dieser Einrichtung 39
> Zeitstunden pro Woche.
>
> Ich soll 30 UE wöchentlich unterrichten. Chefin
> hat ausgerechnet, dass es 27 Zeitstunden sind. Das
> ist zu wenig, also soll ich auch in anderen Kursen
> helfen und aquirieren etc. usw, damit ich
> mindestens auf 32 Zeitstunden komme.

Ehrlich gesagt verstehe ich diese Rechnung nicht. 30 EU sind 27 Zeitstunden? Wie viele Minuten hat eine UE? Etwa 54? Normalerweise sind 30 UE doch 22,5 Zeitstunden. Dazu kommt dann die Vorbereitungszeit. Bei einer 39 Std.-Stelle wären das 16,5 Stunden Vorbereitung.

Um 32 Zeitstunden zu unterrichten, müsste man ca. 43 UE pro Woche machen und hätte dann bei einer 39 Std.-Stelle 7 Zeitstunden Vorbereitungszeit zur Verfügung.

Ob und wie man UE in Zeitstunden umrechnen kann und errechnen will, wie viele UE als Vollzeit gelten, ist sicher Verhandlungssache (irgendwie muss das wohl gehen, schließlich ist das in anderen Bereichen wie Uni, Schule usw. auch möglich).
Aber man sollte sich selbst im Klaren darüber sein, wie viele Zeitstunden eine UE sind und wie viel Vor- und Nachbereitungszeit man für eine bestimmte Stundenzahl haben möchte.
Natürlich sollte die Chefin auch transparent machen, wie SIE rechnet, z.B. wie diese 27 Zeitstunden zustanden kommen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: mögliche Festanstellung
geschrieben von: Credentia ()
Datum: 25. Februar 2014 12:43

Zitat

Natürlich sollte die Chefin auch transparent machen, wie SIE rechnet

Kann die "Chefin" das überhaupt?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: mögliche Festanstellung
geschrieben von: Joseph Roth ()
Datum: 26. Februar 2014 19:05

Es sind bei einer Festanstellung doch einige Sachen zu beachten, die es bei einer freiberuflichen Tätigkeit nicht gibt. Die Arbeitszeitgesetze gehören zum Beispiel dazu. Ich denke auch, dass es nicht so einfach möglich ist, die Arbeitszeit zu stückeln. Im Normalfall müsste es also so aussehen, dass man das Büro betritt und ab dann beginnt die Arbeitszeit und sie endet nach 8 Stunden. Es ist dann Sache des Arbeitgebers, wie er diese Zeit gestaltet.

Meines Erachtens ist es aber nicht möglich, dass man zwei Stunden Unterricht hat, dann Pause, wieder zwei Stunden Unterricht, 1 Stunde Vorbereitung etc.

Ahnungslosigkeit schützt einem ja nicht davor, dass man sich strafbar macht. So dilettantisch wie diese "Arbeitgeberin" hier vorgeht, steht sie schon mit einem Bein im Knast. Mein Mitleid hält sich da aber wirklich in Grenzen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: mögliche Festanstellung
geschrieben von: DaF2000 ()
Datum: 27. Februar 2014 12:00

Joseph Roth schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ich denke auch, dass es nicht so einfach möglich ist,
> die Arbeitszeit zu stückeln. Im Normalfall müsste
> es also so aussehen, dass man das Büro betritt und
> ab dann beginnt die Arbeitszeit und sie endet nach
> 8 Stunden. Es ist dann Sache des Arbeitgebers, wie
> er diese Zeit gestaltet.
>
> Meines Erachtens ist es aber nicht möglich, dass
> man zwei Stunden Unterricht hat, dann Pause,
> wieder zwei Stunden Unterricht, 1 Stunde
> Vorbereitung etc.

Nun ja, ähnlich sieht es doch auch bei anderen Berufen aus. Ein Angestellter, der auf Dienstreise ist, ein Vertreter, Lehrer an staatlichen Schulen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: mögliche Festanstellung
geschrieben von: morpheus ()
Datum: 27. Februar 2014 14:47

Vielen Dank für das Interesse und die Antworten.

Ich habe es nicht ausgehalten und habe meine Ex-Kollegin angeschrieben, die beim gleichen Arbeitgeber arbeitet, nur in einer anderen Stadt. Und sie hat mir folgendes geschrieben:

Ihre 6 UE werden als 7,5 Zeitstunden berechnet (Vor- und Nachbereitungszeiten sind schon eingerechnet). Das sieht schon anders aus, oder?

Ich werde noch mal mit meiner Chefin reden und ihr zeigen, wie es eigentlich aussehen soll. Es wurde mir von einer meiner Kollegin hinter geschlossener Tür gesagt, dass es hier Dinge passieren, und dass ich mich wehren soll.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: mögliche Festanstellung
geschrieben von: Angelo ()
Datum: 28. Februar 2014 15:21

In der ganzen Branche passieren Dinge, und dies hat m.E. zwei Ursachen:

1. "Arbeit- & Auftraggeber" wähnen sich auf dem ganz, ganz hohen Ross und denken zuerst an sich.
2. Auftrag- und Arbeitnehmer haben Angst, Angst, und nochmals Angst - daher lassen sie alles, aber auch wirklich alles mit sich machen.

Fole: Es gibt an den meisten Sprachschulen - ob öffentlich oder privat - bald nur noch Unterricht miserabelster Qualität, denn wer gut ist, steigt aus oder macht es nicht mehr mit.

Wir erleben bei uns haufenweise Leute ,miot B2-Zertifikat, die keinen Satz fehlerfrei rauskriegen, die dann im Gesundheitswesen (Ärzte oder Pfleger) arbeiten wollen. Na denn prost.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: mögliche Festanstellung
geschrieben von: Roswitha Haala ()
Datum: 01. März 2014 15:46

Hallo "Morpheus",

in IntV-Integrationskursen sind 25 UE pro Woche eine Vollzeitstelle. Wenn du mich anmailst, schick ich dir die Berechnung Honorar abzgl. Sozialversicherungsbeiträge, Ergebnis Nettoeinkommen zu. Deine Mail-Adresse im Outlook konnte ich nicht anmailen. Kam wieder zurück.

Bis dann, Roswitha

Optionen: AntwortenZitieren


Ihr vollständiger Name: 
Ihre Emailadresse: 
Thema: 
Schutz gegen unerwünschte Werbebeiträge (SPAM):
Bitte geben Sie den Code aus dem unten stehenden Bild ein. Damit werden Programme geblockt, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen. Wenn der Code schwer zu lesen ist, versuchen Sie ihn einfach zu raten. Wenn Sie einen falschen Code eingeben, wird ein neues Bild erzeugt und Sie bekommen eine weitere Chance.
Dies ist ein moderiertes Forum. Ihr Beitrag bleibt solange unsichtbar, bis er von einem Moderator genehmigt wurde.

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


This forum powered by Phorum.