BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf WerbungBooksbaum Verlag

E-Mail-Infobrief Deutsch als Fremdsprache - WWW-Archiv

Deutsche Bibliothek: ISSN 1439-3611

Der Infobrief Deutsch als Fremdsprache (E-DaF-Info) ist eine kostenlose Serviceleistung des Instituts für Internationale Kommunikation (IIK Düsseldorf e.V.) für Lehrende und Lernende weltweit. Ziel ist insbesondere die Verwendung des Internet als Informations- und Lernmedium zu fördern.

E-DaF-Info Nr. 3/1999

o Vorwort 
o Recherche: Neue Datenbank für Internet-Übungen 
o Landeskunde: Goethe-Institute und ihr Namensgeber 
o WWW-Unterrichtsprojekt: Die Reise nach Köln 
o DaF-Seiten und ihre MacherInnen, Folge 5: Beate Widlok (Helsinki) 
o Kästner-Jubiläum: Quer durch Berlin mit Emil und den Detektiven 
o Recherche-Tipp, Folge 2: Suchmaschinen-Suchmaschinen 
o Wirtschaftsdeutsch vor Ort: Fortbildungen im Sommer 
o Service-Seiten: DaF-Bibliographien im Internet 
o Materialien: Frühlingsimpressionen 
o Impressum/Abonnement

 

Hallo liebe KollegInnen vor den Computern, 

haben Sie ein Unterrichtsprojekt konzipiert und viel Lebenszeit investiert, um es im Internet für Studierende und Lehrende ansprechend zu gestalten? Die Zugriffszahlen - und damit die Würdigung Ihrer Arbeit - ist aber relativ gering? Dann machen Sie durch einen Hinweis oder einen kurzen Text im E-DaF-Info auf Ihr Projekt aufmerksam! 

Wenn es sich terminlich einrichten lässt, führen wir im Internetunterricht des IIK Düsseldorf einen Praxistest durch und berichten im E-DaF-Info über die Erfahrungen mit Ihrem Projekt. Das erste Beispiel für einen solchen Unterrichts-Erfahrungsbericht finden Sie in dieser Ausgabe (s. "Die Reise nach Köln"). Es müssen nicht nur Hinweise auf eigene Projekte sein: Falls Sie ein anderes attraktives Angebot kennen, dass die Kollegen/innen interessieren könnte – unsere E-Mailadresse ist Ihnen ja bekannt. 

Einige Tipps, wie Sie die Leichtigkeit des Frühlings in den Unterricht einbauen können, finden Sie am Ende dieses Infobriefes. Dort wird übrigens auch das Geheimnis gelüftet, wo sich der Osterhase das ganze Jahr über aufhält...! 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine schöne Zeit und viele anregende Minuten beim Lesen. 

Andreas Westhofen 
mailto:redaktion@deutsch-als-fremdsprache.de 
E-DaF-Info Online-Redaktion

 

RECHERCHE: Neue Datenbank für Internet-Übungen 

Das lange Suchen nach einer geeigneten Übung für den (Internet-) Unterricht hat endlich ein Ende: Seit kurzem existiert die erste Internet-Datenbank für Übungsmaterialien, die Sie online mit Ihrer Klasse oder auch ausgedruckt im traditionellen Unterricht einsetzen können. 

Das Serviceangebot wurde am IIK Düsseldorf entwickelt und ist in der Testphase jetzt für alle Interessierten zugänglich. Es soll in den nächsten Wochen deutlich ausgebaut und verbessert werden. Die Datenbank verfügt über zwei sich ergänzende Funktionen: 

1. Über eine Suchmaske können bequem Webangebot zu bestimmten Themen (Grammatik, Landeskunde, Spiele etc.) recherchiert werden. 
2. Sie können außerdem Online-Übungen zur Eintragung in die Datenbank vorschlagen. Die Redaktion überprüft daraufhin die Website und trägt diese ein, falls sie den geforderten Bedingungen entspricht: didaktisierte Materialien, keine Texte oder URLs, die nicht für Lehr-/Lernzwecke aufbereitet sind. 

(Wichtiger Hinweis: Alle AbonnentInnen der IIK-Infobriefe erhalten in einer Infobrief-Sonderausgabe ausführliche Informationen über dieses neue Serviceangebot für DaF und Wirtschaftsdeutsch.) 

http://www.iik-duesseldorf.de/Datenbanken/dafueb/ 

Viel Spaß beim Suchen!

 

LANDESKUNDE:Goethe-Institute und ihr Namensgeber 

Das Jubiläumsjahr des Dichters wird von den Goethe-Instituten weltweit selbstverständlich mit einem umfangreichen Programm gebührend gefeiert. Ob auch in Ihrer Nähe eine der zahlreichen Aktivitäten stattfindet, können Sie diesem Veranstaltungsindex entnehmen: 

http://www.goethe.de/z/10/goethe99/deindex.htm 

Ein englischsprachiger Server mit den geplanten Veranstaltungen, nicht nur des GI, in den USA: 

http://www.goethe.de/uk/ney/dejwg.htm 

Mit einem Wettbewerb, einem Quiz sowie einem Vorschlag für eine Deutschlandreise auf den Spuren Goethes schärft das GI Tokyo das Interesse am bekanntesten Jubilar des Jahres: 

http://www.goethe.de/os/tok/goethe99/deindex.htm

 

WWW-UNTERRICHTSPROJEKT: Die Reise nach Köln 

Es muss nicht immer Berlin oder Wien sein! Auch andere deutschsprachige Metropolen sind reizvoll und mindestens einen virtuellen Besuch während des Unterrichts wert! Neben dem wunderschönen Düsseldorf ;-) bietet sich hier natürlich auch die rheinische Nachbarstadt Köln an, die mehr zu bieten hat, als der berühmte Dom im Stadtzentrum vermuten läßt: 

Nehmen wir den Kunst- und Mediensektor. Hier nimmt Köln nicht nur im nationalen, sondern auch im internationalen Vergleich aufgrund der Konzentration wichtiger Kunstgalerien, Museen und Fernsehsender - wie z.B. WDR, RTL, VOX, VIVA - eine Spitzenposition ein. Und nach wie vor pilgern die KunstliebhaberInnen jedes Jahr zur "Art Cologne", der bedeutendsten internationalen Messe für bildende Kunst. 

Gründe genug also, um sich mit dieser Stadt zu beschäftigen, dachte sich wohl auch der Kölner Kollege Richard Heinen (Homepage mit Links zu weiteren DaF-Projekten: http://www.k.shuttle.de/ross/richard.htm
und entwarf das Unterrichtsprojekt "Die Reise nach Köln": 

Projektbeschreibung: 

Im Zentrum steht ein Brief von Jenny aus Dublin an Jan in Köln, in dem sie (indirekte) Fragen zu ihrer geplanten Reise in die Domstadt stellt. Die Studierenden filtern diese Fragen aus dem Brief heraus (1. Aufgabe) und beantworten sie anschließend mit Hilfe von WWW-Serviceangeboten (2. Aufgabe). Die dazu benötigten Quellen (Deutsche Bahn, Kölner Verkehrsberiebe, Vergnügungspark usw.) sind bereits verlinkt (s. Rubrik "Dschungelbuch": wohl eine Anspielung auf das Überleben in der Großstadt!?). 

Wenn die gesuchten Informationen recherchiert sind, soll eine Antwort an Jenny formuliert werden (3. Aufgabe). Die Ergebnisse der eigenen Recherche bzw. Textproduktion können die StudentInnen mit Lösungsvorschlägen vergleichen, die zu allen Ausgaben auf der Webseite abgerufen werden können. 

Unterrichtserfahrung: 

Am IIK Düsseldorf wurde das Internet-Projekt mit einer Mittelstufe II (>600 Unterrichtsstunden) in Gruppenarbeit (jeweils zwei Studierende an einem PC) durchgeführt. Die Übungen können auch von Kursen auf dem Niveau einer Mittelstufe I/Grundstufe III (>400 Ustd) bewältigt werden. Sehr hilfreich für Kurse auf niedrigerem Niveau oder leistungsschwächere Gruppen sind die zur Verfügung stehenden Online-Wörterbücher. 

Durch das übersichtliche Webseiten-Design (Infospalte mit Links, Arbeitsbereich mit Brief und Hinweisen) und die Verlinkung der Online-Quellen war die technische Handhabung auch für weniger geübte TeilnehmerInnen unproblematisch. 

Die Studierenden vertieften sich unmittelbar mit großem Interesse in die Recherche und lösten innerhalb der zur Verfügung stehenden Zeit (90 Min.) die ersten beiden Aufgaben. Die abschließende Bewertung der "Reise nach Köln" fiel dann auch durchweg sehr positiv aus: 

http://www.k.shuttle.de/ross/reise/diereise.htm 

 Praktischer TIPP: Als sehr nützlich erwies es sich, aus der Projektbeschreibung der Website ein Arbeitsblatt zu gestalten. Die Studierenden erhalten damit einen schnellen Überblick über die zu lösenden Aufgaben. 

Technischer Exkurs: 
Um aus einem Online-Text ein Arbeitsblatt zu gestalten, können Sie u.a. folgenden technischen Weg einschlagen: 
Gewünschten Text anklicken, mit STRG+A markieren, mit STRG+C kopieren, mit STRG+V in ein neues Dokument in Ihrem Textverarbeitungsprogramm einfügen und dort bearbeiten. Fertig!

 

KOLLEGINNEN: DaF-Seiten und ihre MacherInnen, Folge 5: Beate Widlok (Helsinki) 

Was fällt Ihnen spontan ein, wenn Sie an Finnland denken? Kälte, Schnee, Renntiere, sehr viel Schnee, Eishockey, noch mehr Schnee? Filmfreunde würden wohl sicher auf den Regisseur Aki Kaurismäki und die Schauspielerin Kati Outinen hinweisen. Wir aber machen Sie in diesem Kontext auf die Kollegin Beate Widlok aufmerksam, die am Goethe-Institut Helsinki ein umfangreiches Serviceangebot für Deutsch als Fremdsprache aufgebaut hat. 

Welches Angebote Beate Widlok konzipierte, persönliche Anmerkungen der Kollegin, atmosphärische Fotos aus Helsinki und den Kommentar der E-DaF-Info-Redaktion zu diesem Online-Service kann man auf unserer allgemeinen Internet-Plattform für Deutsch als Fremdsprache nachlesen: 

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/

 

UNTERRICHTSTIPP: Kästner-Jubiläum: Quer durch Berlin mit Emil und den Detektiven (von Matthias Jung) 

Am 23.2.1999 hat sich zum 100. Mal der Geburtstag Erich Kästners gejährt (gestorben 1974). Klar, dass dem - insbesondere wegen seiner Kinderbücher - bekannten Schriftsteller und Kritiker des Hitlerregimes im laufenden Jahr viel Aufmerksamkeit geschenkt wird. So ist gerade eine Neuverfilmung des idyllisch-sozialkritischen Romans "Pünktchen und Anton" (Geschichte einer Kinderfreundschaft über die sozialen Klassenschranken hinweg) in die Kinos gekommen und allerortens gibt es Veranstaltungen, Sendungen und Neuausgaben der Werke Erich Kästners. 

Da darf auch das Internet nicht fehlen. Herausgreifen möchte ich hier von den zahlreichen Links zum Thema nur eine Adresse, die sich sehr gut im DaF-Unterricht einsetzen läßt. Unter 

http://www.zlb.de/projekte/kaestner/start.htm 

haben die Zentral- und Landesbibliothek Berlin sowie das Zentrum für Berlin-Studien den Roman "Emil und die Detektive" internetgerecht umgesetzt. 

16 WWW-Seiten fassen die Geschichte von Emil kurz zusammen: Emil wird im Zug auf der Fahrt zu seiner Großmutter von einem Mitreisenden bestohlen. Doch mit Hilfe der Berliner "Straßenkinder" kann er den Dieb, der sich schließlich sogar als gesuchter Bankräuber entpuppt, auf einer Jagd quer durch das Berlin Ende der 20er Jahre zur Strecke bringen. 

Jede WWW-Seite ist mit historischen Bildern, weiterführenden Links und kurzen Originalzitaten aus dem Roman angereichert. Dazu gibt's, falls gewünscht, jede Menge Erklärungen zu Leben und Werk Erich Kästners, zu Berlin und zur damaligen Zeit. Die Seiten sind nicht überfrachtet und zeichneten sich beim Test durch gute Ladezeiten aus. 

Einsatzmöglichkeiten im DaF-Unterricht gibt es viele: 

- Schulung des Leseverstehens, als historisch-landeskundlich-literarische Einheit 
- Vorbereitung einer Berlin-Reise 
- Einstieg in eine allgemeine Unterrichtsreihe zu Kästner oder in die Lektüre des Romans 
- Einstieg in das Thema "Straßenkinder früher und heute" 
- WWW-Hausaufgabe, online im Unterricht oder in ausgedruckter/kopierter Form im traditionellen Unterricht 

Weitere Links zum Thema: 

http://www.kinderfilm-online.de/abkidneu/filmabc/page/inhalt/
page/buch-p/punkanto.htm
 
http://www.ekg.gp.bw.schule.de/kaestner/index.htm 
http://www.goethe.de/ne/hel/depek.htm 
http://www.stern.de/webguide/webreporter/deutschland/1999/02/23/kaestner.html 

Aufmerksam auf diese Adresse hat mich übrigens ein im doppelten Sinne benachbarter Infobrief gebracht: Er heißt schlicht "Germanistik-5-Newsletter", wird von Eric Horn gestaltet und entsteht institutionell gesehen sozusagen nur ein paar Meter weiter. Inhaltlich geht es um Interessantes für den muttersprachlichen Deutschunterricht. Abonnieren und die bisherigen Ausgaben einsehen kann man über 

http://www.phil-fak.uni-duesseldorf.de/germ5/newsletter.html

 

RECHERCHE TIPP, Folge 2: Suchmaschinen-Suchmaschinen 

Das deutsche Internet ist seit Mitte der neunziger Jahre explosionsartig gewachsen. Das ist begrüßenswert, hat aber auch einen daraus entstehenden Nachteil: Die gebräuchlichen Suchmaschinen und Meta-Suchmaschinen zeigen zu viel Datenmüll an oder platzieren die gesuchten Dokumente erst an 73 Stelle der Trefferliste... Außerdem enthalten die Datenbanken dieser Suchinstrumente immer nur einen begrenzten Teil der existierenden Webseiten. 

Um nach einem bestimmten Thema oder speziellen Webseiten (z.B. Server in einer bestimmten Region, für eine landeskundliche Einheit) zu suchen, bieten sich Suchmaschinen an, die wiederum nach Suchmaschinen zu speziellen Themen recherchieren. 

o Der Service "Klug Suchen" ist auf deutschsprachige Dokumente spezialisiert und listet nur Suchmaschinen mit einer deutschsprachigen Nutzerführung auf. Bei der Sucheingabe empfehlen wir, alle zur Verfügung stehenden Optionen auszunutzen, um die Recherche zu präzisieren. Es besteht neben einer Suchmaske auch die Möglichkeit über thematische Rubriken auf die gelisteten Server zuzugreifen. Teilweise kann sogar über die "Klug-Suchen"-Site eine einfache Recherche auf einer dieser Suchmaschinen durchgeführt werden: 

http://www.klug-suchen.de/ 

o Ein weiterer deutschsprachiger Dienst mit Suchmaske und Katalog nennt sich "Metadir". Die Kategorien sind jedoch allgemein gehalten, was eine gezielte Recherche über diese Einträge erschwert. Außerdem ist der Umfang der Liste deutlich geringer als bei "Klug Suchen" und listet auch englischsprachige Angebote auf. Sinnvoll sind die kurzen Hintergrundinfos zur Funktion der verschiedenen Suchmaschinentypen, die Einsteigern einen ersten Überblick zum Thema vermitteln: 

http://www.metadir.de/

 

KURSHINWEIS IN EIGENER SACHE: 
Wirtschaftsdeutsch vor Ort: Fortbildungen im Sommer 

1. Internationale Sommerintensivkurse Wirtschaftsdeutsch 

Sich mit aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen in Deutschland und Europa auseinandersetzen, dabei seine Fachsprachenkenntnisse verbessern, bei Exkursionen Firmen vor Ort kennen lernen oder während Projektarbeiten selbst aktiv mit Kolleginnen und Kollegen aus der ganzen Welt an Problemlösungen arbeiten - alles Bestandteile der Wirtschaftsdeutschkurse am IIK Düsseldorf: 

o Kurstermine: 

Kurs A: 6.-30. Juli 1999 
(25 Tage mit 100 Unterrichtsstunden) 
Kurs B: 2.-27. August 1999 
(26 Tage mit 120 Unterrichtsstunden) 
Kurs C: 1.-24. September 1999 
(24 Tage mit 100 Unterrichtsstunden) 

o Der Unterricht in Wirtschaftsdeutsch erfolgt auf verschiedenen Niveaustufen und mit folgenden Themenschwerpunkten: 

-Vortrags- und Verhandlungstraining 
-Projektarbeit 
-Unternehmensbesichtigungen 
-Möglichkeit zum Erwerb der Düsseldorfer Wirtschaftszertifikate 
-Ausflüge in die nähere Umgebung, z.B. Köln, Bonn etc. 

weitere attraktive Serviceleistungen (Kulturprogramm, kostenloser E-Mailzugang etc.) ergänzen das Kursangebot. 

2. Dozentenfortbildung Wirtschaftsdeutsch 

o Kurs A (05. - 16. Juli 1999) wurde für 

-Deutschlehrerinnen und Lehrer 
-Dozentinnen und Lehrerstudenten 

konzipiert und umfasst folgende Angebote und Themen: 

-Materialien Wirtschaftsdeutsch 
-Unterrichtspraktische Übungen 
-Einführung in Börse, Außenhandel, Marketing u. a. 
-Unternehmensbesuche & Workshops mit Geschäftsleuten 
-Internet als Materialquelle und im Unterricht 

o Kurs B (19. - 30. Juli 1999) richtet sich an 

-Manager 
-Deutschlehrer und Dozentinnen 
-Wirtschaftsabsolventen 
-Dolmetscher 

und beinhaltet folgende Themen & Angebote: 

-Interkulturelles Kommunikationstraining 
-Schriftliches und mündliches Verhandeln 
-Branchenspezifische Texte verstehen 
-Fallstudien und Geschäftssimulation 
-Internet als Recherchewerkzeug 

o Für beide Kurse werden zusätzliche Leistungen angeboten, wie z.B. 

-Ausflüge in die nähere Umgebung (Köln, Bonn etc.) 
-Kostenlose Nutzung des Internets in der Freizeit 

Ausführliche Informationen über 
http://www.iik-duesseldorf.de 

Persönliche Auskunft/Anmeldung über 
mailto:iik@phil-fak.uni-duesseldorf.de

 

SERVICE SEITEN: DaF-Bibliographien im Internet 

Zwei neue WWW-Angebote sind jetzt ans Netz gegangen, die sich um die bibliographische Listung von Unterrichtsmaterialien für Deutsch als Fremdsprache bemühen: 

o Das "Forum Deutsch" ist ein Gemeinschaftsprojekt der ansonsten nur durch gepflegte Konkurrenz miteinander verbundenen großen Fachverlage, Inter Nationes sowie dem Goethe-Institut als federführender Institution. Bei einer erfolgreichen Stichworteingabe in der Suchmaske erhält man kurze bibliographische und inhaltliche Erläuterungen zu den gefundenen Titeln. Links weisen auf die Verlagsseiten oder - falls vorhanden - Internetforen der Lehrwerke hin, wo ausführlichere Informationen abgerufen werden können. 

Das Veranstaltungsverzeichnis (Rubrik "Veranstaltungen") des "forums deutsch" mit einer Auswahl an (Buch)Messen, Fachtagungen, Symposien usw. ist übersichtlich gestaltet und reicht bis ins Jahr 2001 hinein: 

http://www.forum-deutsch.de 

o Die "Kommentierte Bibliographie Deutsch als Fremdsprache" des Goethe-Instituts ist das erste Angebot seiner Art im Internet. Sie ist nach den Teilgebieten der Fachdidaktik "Deutsch als Fremdsprache" aufgebaut und enthält Informationen über (Selbst-)Lernmaterialien, Didaktik-Methodik, Materialien zur Lehrerfortbildung sowie wichtige Zeitschriften. 

Zumindest theoretisch, denn bisher steht nur der bibliographische Fachbereich "Frühes Fremdsprachenlernen" 
http://www.goethe.de/cgi-bin/acwww25/frfs.pl?db=katalop 
zur Verfügung. Die anderen Bereiche werden sukzessive ergänzt: 

http://www.goethe.de/z/82/acwww25/katalop/deindex.htm

 

MATERIALIEN: Frühlingsimpressionen 

o Briefe erhalten die Freundschaft, heißt es zumindest. Aber welche Wirkungen müssen dann erst von liebevoll gestalteten Internet-Grußkarten ausgehen? 

Aus einem großen Angebot von Online-Karten, u.a. zu den Themen Blumen, Kinderbilder, Landschaften, Tiere, Weihnachten/Neujahr und Reisen, wählen wir natürlich "Ostern" aus und lassen die Studierenden Grußtexte an Freunde und Bekannte formulieren. Damit hätten wir auch eine Antwort auf die eingangs gestellte Frage gefunden: Grußkarten stimulieren die Lust zu schreiben! 

http://www.kauf.de/postkarte/scripts/pw.idc#Daten 

o Ostern beginnt in Deutschland unmittelbar nach Weihnachten - wenn man die Süßigkeitsangebote der Kaufhäuser als Orientierungshilfe in Anspruch nehmen würde - und erreicht seinen Höhepunkt bei der alljährlichen Ostereiersuche im hoffentlich nicht verschneiten Garten. 
Mit einem kleinen Osterhasen-Quiz, bei dem Fragen zu Texten auf der Website beantwortet werden müssen, läßt sich der Unterricht jahreszeittypisch verzaubern. 
(Diese Seite beantwortet auch die bewegende Frage nach dem festen Wohnsitz des Möhrenfreundes: Der Ort heisst Ostereistedt!) 

http://www.hanni-hase.de/index.htm 

o Mit einem Gedichtband im Park sitzen, das Erwachen der Natur beobachten und die ersten warmen Sonnenstrahlen auf der Haut spüren - wie angenehm der Frühling doch sein kann! Einige Gedichte recht bekannter Autoren, mit denen diese fröhliche Jahreszeit auch im Unterricht gewürdigt werden kann: Als Grundlage für Naturbeobachtungen (Wortfeldarbeit), klassische Interpretationsübungen oder auch Anregung für Textproduktionen bestens geeignet: 

- Eduard Mörike: Der Frühling 
http://www.seilnacht.tuttlingen.com/Moerike1.htm 
- Fontane: Frühling 
http://gutenberg.aol.de/fontane/gedichte/fruehlng.htm 
- Mathias Claudius: Der Frühling, Am ersten Maimorgen: 
http://gutenberg.aol.de/claudius/gedichte/fruehlin.htm 
- Else Laske-Schüler: Frühling 
http://www.spinnrad.de/literatur/fruehling2.htm 
- Rainer Maria Rilke: Frühling 
http://www.bgzehnwn.ac.at/klimt/seite1.htm 
- Clemens Brentano: Frühling 
http://gutenberg.aol.de/brentano/gedichte/fruehlin.htm 

(Hinweise auf Frühlingsgedichte aus: Schroedel Schulpost, 38, 10. März 1999. Im E-DaF-Info 11/1998 wurde der Infobrief des Schroedel Verlags übrigens ausführlich vorgestellt. Archivlink: s. unten.)

 

Impressum 

HERAUSGEBER 

Institut für Internationale Kommunikation in Zusammenarbeit 
mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (IIK e.V.) 
Universitätsstraße 1, 40225 Düsseldorf 
Tel +49/(0)211/81-15182, Fax -12537 

mailto:iik@phil-fak.uni-duesseldorf.de 

http://www.iik-duesseldorf.de 

INTERNET-PLATTFORM 

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de 

ARCHIV ALLER BISHERIGEN AUSGABEN 

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst 

REDAKTIONSTEAM 

Andreas Westhofen M.A., Dr. Matthias Jung, Dr. Rüdiger Riechert 

VERANTWORTLICH FÜR DIESE AUSGABE 

Andreas Westhofen, Matthias Jung 

KONTAKT 

Die Einbindung unserer Leserinnen und Leser (genau: Sie sind gemeint!) hat sich in den letzten Monaten erfreulich positiv entwickelt. Das Netz beginnt langsam seinen anonymen Charakter zu verlieren und sich zu einem wirklichen Kommunikationsmedium zu entwickeln. Wir warten also gespannt und voller Vorfreude ;-) auf Ihre Themenvorschläge, Beiträge und Leserbriefe: 

mailto:infobrief@deutsch-als-fremdsprache.de 

ABO-WÜNSCHE 

http://www.iik-duesseldorf.de/infoabo.php3 

oder: 

mailto:infobrief@deutsch-als-fremdsprache.de?subject=DaF-Info-Start 

ABO BEENDEN 

mailto:infobrief@deutsch-als-fremdsprache.de?subject=DaF-Info-Stop
 



Was haben wir vergessen oder übersehen? Kommentare, Meinungen und Anregungen bitte an:
redaktion@deutsch-als-fremdsprache.de