BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf WerbungBooksbaum Verlag

E-Mail-Infobrief Deutsch als Fremdsprache - WWW-Archiv

Deutsche Bibliothek: ISSN 1439-3611

Der Infobrief Deutsch als Fremdsprache (E-DaF-Info) ist eine kostenlose Serviceleistung des Instituts für Internationale Kommunikation (IIK Düsseldorf e.V.) für Lehrende und Lernende weltweit. Ziel ist insbesondere die Verwendung des Internet als Informations- und Lernmedium zu fördern.

E-DaF-Info Nr. 10/2003

INFOBRIEF DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE (E-DaF-Info)
6. Jahrgang, Nr. 10/2003
eine Serviceleistung des IIK Düsseldorf e.V.
ISSN 1439-3603

Düsseldorf, 21.10.2003
ÜBERBLICK
0.    Vorwort: Sokrates-Stipendienprogramm 2004
1.    Anzeige: Stipendien für Lehraufenthalt in Mittel- und Osteuropa
2.    Fußball-Dossier: 40 Jahre Bundesliga (1. Halbzeit)
3.    Online-Forum für Lehrende und Lernende aktuell
4.    Unterrichtstipp: Muss man wirklich noch selber denken?
5.    Recherche: Textplagiate aufdecken
6.    GFL 2/2003 - Unterrichtsmaterialien - EXPOLINGUA Berlin -
       Neue EU-Mitglieder -
7.    Amazon-Partnerprogramm
8.    Impressum/Abonnement

 

Guten Tag zusammen,

unsere letzte Fortbildung für dieses Jahr ging vor einigen Tagen zu Ende. Wenn auch Sie im nächsten Jahr an einer unserer Fortbildungen teilnehmen möchten, können Sie sich für ein Comenius-/Grundtvig-Stipendium bewerben - denn alle Fortbildungen am IIK sind durch die EU als förderungswürdig anerkannt worden.

Wichtig: Die Antragsfrist für ein Stipendium endet in manchen Ländern bereits am 01.11.2003 oder 01.12.2003. Erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer nationalen Sokrates-Agentur nach den jeweiligen Fristen.

Auf einer Webseite haben wir für Sie alle Links zum Sokrates-Stipendienprogramm 2004 für Lehrkräfte zusammengestellt:

  • Comenius-/Grundtvig-Katalog
  • Adressen der nationalen Agenturen, bei denen Sie sich bewerben müssen
  • allgemeine Informationen zum Comenius-Programm
  • Fortbildungen am IIK Düsseldorf (Internet im Sprachunterricht, Wirtschaftsdeutsch, Schule erleben - Schule gestalten, Interkulturelles Verhandlungs- und Präsentationstraining)
http://www.iik-duesseldorf.de/fortbildungen/sokrates.php

Viel Erfolg bei der Bewerbung und informative Minuten vor dem Bildschirm wünscht

Andreas Westhofen

Online-Redaktion IIK Düsseldorf  
redaktion@deutsch-als-fremdsprache.de

Redaktionsschluss Ausgabe 11-12/2003: 15.11.2003

oben


 
1. Anzeige 

Stipendien für Lehraufenthalt in Mittel- und Osteuropa

Stipendien für einen Lehraufenthalt in Mittel- und Osteuropa (einschließlich Russland, Kasachstan und Georgien) vergibt die Robert Bosch Stiftung für das Studienjahr 2004/2005.

Die Ausschreibung bezieht sich auf 50 Sprach- und 40 Fachlektorate an Hochschulen in Mittel- und Osteuropa. Sprachlektorate werden bevorzugt an Absolventen des Studienfaches Deutsch als Fremdsprache, der Germanistik, Slawistik oder einer anderen Fremdsprachenphilologie vergeben. Bewerber sollten nicht älter als 30 Jahre sein und die deutsche Sprache souverän beherrschen.

Stipendienbeginn: 01.08.2004
Bewerbungsschluss: 31.01.2004

Informationen und Bewerbungsformular:  http://www.boschlektoren.de/

oben


 
2. Fußball-Dossier: 40 Jahre Bundesliga (1. Halbzeit)
Von Andreas Westhofen (IIK Düsseldorf)

Umfragen in meinen Internet-Fortbildungen für Lehrende in diesem Sommer führten zu einem eindeutigen Ergebnis:

KollegInnen motivieren weltweit mit dem Thema Fußball ihre männlichen Kursteilnehmer beim Sprachenlernen. Auch der Erfolg des Dossiers zur WM 2002 belegt die Relevanz des schönsten Ballsportes für den Erwerb der deutschen Sprache.

Falls sich Mädchen und Frauen in Ihren Kursen dem Thema wenig aufgeschlossen zeigen: Gerade im Internetunterricht bietet sich eine thematische Binnendifferenzierung an. Die weiblichen Kursteilnehmer könnten sich z. B. dem Dossier "Heirat und Hochzeit in DACH" (E-DaF-Info 7/8-2003) widmen. Damit hätten wir dann alle Vorurteile bedient ... :-)

Fußball boomt: Die Zuschauerzahlen steigen ungebrochen an, der Verkauf von Dauerkarten liegt auf Rekordniveau. Fußball unterhält: Spieler werden zu "Popstars" stilisiert und ihr Leben medial lückenlos begleitet. Fußball gespielt wird auch: Die Spiele sind gesellschaftliche Großereignisse, gute Unterhaltung und ganz großes Geschäft.

Die deutsche Bundesliga feiert in diesem Jahr ihr 40. Jubiläum. Die folgenden Tipps zum Unterrichtseinsatz beziehen sich auf eine Website. Alle Rubriken erreicht man zentral über eine Einstiegsseite.

Zur besseren Verdeutlichung sind in den Text Links zu den Unterrubriken eingefügt. Eine Druckversion steht auf der Website leider nicht zur Verfügung.

Das Bundesliga-Archiv: Keine reine Faktensammlung, sondern Texte über die herausragenden und außergewöhnlichen Ereignisse von der ersten Saison 1963/1964 bis zur Saison 2002/2003.

Statistik muss nicht langweilen: "Die längsten Siegesserien" oder "Die am seltensten bezwungenen Torhüter". Texte mit vielen schönen Superlativen, die es zu erschließen gilt.

Fotogalerie: Freude, Enttäuschung, Dramatik. Emotionen aus 40 Jahren Fußball, im Foto verewigt und für Bildbeschreibungen im Unterricht geeignet. Die Fotos lassen sich auf Datenträger kopieren und ausdrucken. Das Betrachten im Netz läuft über eine Bildergalerie, die leider schwierig zu bedienen ist.

Vereinsporträt:

Alle Vereine der 1. und 2. Bundesliga auf einer Übersichtsseite. Neben aktuellen Nachrichten, erreichen Sie über einen Link die offizielle Homepage des jeweiligen Vereins.

Dieser Einstieg eignet sich für die Vorbereitung eines Vereinsporträts. Die Aufgabenstellung könnte lauten: Wählen Sie einen Verein aus der 1. oder 2. Bundesliga und sammeln Sie Informationen über die Geschichte und die aktuelle Saison.

Bei der Recherche helfen die Informationen zur laufenden Bundesliga-Saison 2003/2004 mit Tabelle, Meldungen sowie Statistiken über Torschützen, Zuschauer, der momentanen Spielstärke der Vereine usw.

Auch im Fußball-Fachmagazin Kicker wird man bei der Recherche fündig: Alle aktuellen Nachrichten über Bundesliga-Vereine sind zu finden in der linken Navigationsleiste unter der Rubrik "kicker aktuell".

Frauenfußball

Die deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen ist zum ersten Mal Weltmeister. Im Endspiel wurde Schweden mit 2:1 besiegt. Nachdem der Frauenfußball in Deutschland bisher wenig Beachtung fand, erhoffen sich die Verantwortlichen jetzt einen Aufschwung.

Dokumentation zur Fußball-WM in den USA.

Infoseiten des DFB (Deutscher Fußball-Bund) zur Frauennationalmannschaft.

- Pause -

Im November begrüßen wir Sie an gleicher Stelle zur 2. Halbzeit.

oben


 
3. Online-Forum für Lehrende und Lernende aktuell

Wenn Sie eine Fachfrage haben, mit Lehrenden diskutieren möchten, ein Online-Projekt planen, einen Job suchen oder eine Stelle neu besetzen müssen, sind Sie hier genau richtig:

Stellenangebote im DaF-Bereich: Marokko, Tschechische Republik und andere Länder.

Stellengesuche: DaF-Jobs in Barcelona und anderen Städten.
(Wenn Sie Ihr Stellengesuch anonymisieren möchten, beraten wir Sie gerne!)

Deutschunterricht mit und ohne Internet: DaF-Kurs für Krankenschwestern und Hebammen - Texte und Internetseiten gesucht.

Sprachberatung: Heißen Angestellte im Hotel "Dienstpersonal oder Bedienungspersonal"? u.v.a.m.

E-Mail-Partner: Tandempartner gesucht für Sprachkombinationen deutsch/spanisch und deutsch/englisch.

652 Einträge stehen Ihnen in der Ressourcendatenbank Deutsch als Fremdsprache für die Unterrichtsvorbereitung / das Selbstlernen zur Verfügung.

Linksammlung für den Unterricht Deutsch als Fremdsprache - erstellt und gepflegt von Fariborz Dadkhah.

oben


 
4. Unterrichtstipp: Muss man wirklich noch selber denken?
Von Bettina Küpper-Latusek  (IIK Düsseldorf)

Jeder Lehrer freut sich über gute Leistungen seiner Schüler und Studenten. Aber Vorsicht: Wenn einer Ihrer Studenten immer druckreife Arbeiten abliefert, die sauber recherchiert und sprachlich hochwertig geschrieben sind, dann handelt es sich entweder um einen wirklich begabten und fleißigen Menschen oder aber vielleicht um einen Zeitgenossen, der sich gut auf den einschlägigen Seiten des Internets auskennt.

Einen ersten Überblick über die Vielzahl der Anbieter findet man auf: http://www.gute-noten.de Dieser Überblick ist auch sinnvoll, denn es gibt mittlerweile sehr viele Seiten, die sich mit der Sammlung von Material für Schüler und Studenten beschäftigen.

Rechercheaufgabe:

Was findet sich unter der Rubrik Grammatik? Gibt es etwas, was für Ihre Teilnehmer interessant ist, wenn ja, auf welchen Seiten und wie beurteilen sie die Qualität der Beiträge?

Für Schüler ist vor allem das umfangreiche Angebot auf http://www.hausaufgaben.de

interessant. Hier werden nach Fächern geordnete Arbeiten unterschiedlicher Qualität geboten, von kurzen Inhaltsangaben bis zu ausführlichen Interpretationen. Ein bisschen ärgerlich ist die Werbung, die sich ständig öffnet, aber dafür ist auch alles kostenlos.

Nicht nur die Schulen, sondern mittlerweile auch die Universitäten kennen das Problem der abgeschriebenen Hausarbeiten.

Die Website http://www.referate.de bietet Referate sowohl für Schule als auch Uni, wobei die Schulreferate in einem eigenen Archiv, die Uni-Referate aber auf das Archiv von http://www.hausarbeiten.de zurückgreift. Das Angebot der Fächer reicht von Afrikawissenschaften über Ethnologie bis zu Wirtschaftswissenschaften. Unter der Rubrik "Stöbern" findet man übersichtlich gegliedert alle angebotenen Fachbereiche alphabetisch geordnet.

Schulreferate sind kostenfrei lesbar, wobei es auch eine kostenpflichtige Speicherversion gibt. Einige Uni-Hausarbeiten sind kostenpflichtig, was sowohl Vor- als auch Nachteile hat. Der Nachteil ist klar, aber der Vorteil ist, dass man hier auch seine eigenen Seminararbeiten einstellen kann und damit Geld verdient, wenn sie von anderen heruntergeladen werden.

Bei all der Hilfestellung für die Lernenden gibt es auch einen kleinen Trost für die Lehrenden: Schoolunity ist für Schüler und Studenten vielleicht nicht so ideal, weil alles kostenpflichtig ist, aber für Lehrer vielleicht doch interessant, denn unter dem Stichwort "Klausuraufgaben" findet man jede Menge (kostenfreie) Anregungen zu Klausurfragen, was (angeblich) auch rege genutzt wird.

Unterrichtsansatz:

Teilen Sie Ihren Kurs in drei Gruppen auf und geben Sie ihnen ein zu bearbeitendes Thema. Eine Gruppe soll das Thema selbstständig mithilfe herkömmlicher Mittel (z. B. Bücher), eine andere Gruppe mithilfe "normaler Seiten" des Internets, die dritte Gruppe mithilfe der o. g. Seiten bearbeiten. Vergleichen Sie die Ergebnisse!

Diskutieren Sie:

Sind vorbereitete Arbeiten wirklich sinnvoll a) um gute Noten zu bekommen b) um etwas zu lernen? Was denken die Lehrer, was denken die Schüler?

Ihre Meinung zum Thema "Plagiat":

Ein heikles Thema, das uns sicherlich noch länger beschäftigen wird. Ihre Strategien beim Umgang mit dieser Problematik interessieren uns sehr. Wir sammeln Ihre Beiträge und veröffentlichen Sie in der nächsten Ausgabe.

Bitte senden Sie Ihre Erfahrungen zum Thema "Plagiat" an:
redaktion@deutsch-als-fremdsprache.de

oben


 
5. Recherche: Textplagiate aufdecken
Von Andreas Westhofen (IIK Düsseldorf)

Wenn Sie einen Seminarteilnehmer im Verdacht haben, eine komplette Arbeit oder Teile aus dem Web kopiert zu haben, können Sie dies online nachprüfen.

  1. Nutzen Sie die im vierten Beitrag genannten Web-Adressen und suchen Sie dort nach thematisch ähnlichen Arbeiten. Verwenden Sie dabei auch interne Suchformulare, falls vorhanden.
  2. Nutzen Sie in Suchmaschinen die "Erweiterte Suche" bzw. "Profisuche". Wählen Sie Titel, Überschrift oder eine besonders gelungene Formulierung aus der Arbeit und geben Sie diese in die Phrasensuche ein. Die Suchmaschinen vergleichen die Phrase mit den Dokumenten in ihrem Archiv. Falls Sie kein Ergebnis erhalten, probieren Sie ruhig eine zweite Suchmaschine aus.

Wählen Sie "Erweiterte Suche" bzw. "Profisuche" und tragen Sie die Phrase in das entsprechende Formularfeld ein:

Weitere Recherche-Tipps:

  • Suchen Sie explizit nach deutschsprachigen Dokumenten.
  • Einige Suchmaschinen ermöglichen das gezielte Durchsuchen bestimmter Datenbankbereiche. Interessant ist hierbei das Recherchieren nach bestimmten Dokumenttypen (pdf, doc, ppt usw.), in denen Seminar- und Hausarbeiten erstellt werden.

oben

 
&. Pinnwand: Kurzmeldungen aus und für die DaF-Szene

Die neue Ausgabe des deutsch-englischen Fachmagazins enthält u. a. einen Beitrag zur "Entwicklung, Einsatz und Evaluierung von Lernaufgaben".

oben

Eine nette Seite eines Gymnasiums mit Grammatikübersichten, auch als Mind-Map, Tipps zur Anfertigung von Aufsätzen und Online-Übungen.

oben

Die Sprachfamilie der Europäischen Union bekommt 2004 Zuwachs. Besucher der Expolingua können sich auf der Messe u. a. über die neuen Beitrittsländer informieren.

Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur
Friedrichstraße 176-179, 10117 Berlin
21.-23. November 2003 von 10-18 Uhr

oben

Basisinformationen und Links für die Recherche im Unterricht. Geeignet für Sekundarstufe I und II, ab Klasse 10.

oben

Der Titel der Seite ist ein bisschen irreführend. Online-Übungen nicht nur für Legastheniker, sondern gut geeignet als Konzentrationsübungen und für jüngere Schüler.

oben


 
Amazon-Partnerprogramm

Deutschsprachige Bestseller, Fachbücher, CDs und andere Datenträger online zu bestellen kann nicht nur für Lehrende im Ausland von Interesse sein. Bücher werden innerhalb deutschsprachiger Länder bei einer Bestellung im Wert von mindestens 20 Euro versandkostenfrei geliefert.

oben


 
Impressum

HERAUSGEBER 

IIK Düsseldorf e.V.
(Institut für Internationale Kommunikation in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Heine-Universität)
Geb. 23.31, Raum U1.73
Universitätsstrasse 1
D-40225 Düsseldorf
Deutschland

Tel: +49/(0)211/81-15182
Fax: +49/(0)211/81-12537
E-Mail: buero@iik-duesseldorf.de
WWW-Infos: http://www.iik-duesseldorf.de

INTERNET-PLATTFORM 

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de

ARCHIV ALLER BISHERIGEN AUSGABEN (ISSN 1439-3611)

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst

REDAKTIONSTEAM 

Andreas Westhofen, M.A., Dr. Matthias Jung (V.i.S.d.P.), Dr. Rüdiger Riechert

AUTOR DIESER AUSGABE 

Andreas Westhofen 

E-MAIL-ABRUFSERVICE (Kurse, Online-Preise) 

Beim Senden einer leeren E-Mail an die angegebenen Adressen (Autoresponder) erhalten Sie in Sekundenschnelle ausführlichere Informationen zum jeweiligen Thema:

Das komplette Kursangebot

Dozenten-Fortbildungen

Online-Preisliste (Werbung und WWW-Auftragsarbeiten)

Informationen über das IIK Düsseldorf

Stipendien des IIK

COPYRIGHT 

Die Veröffentlichung von Artikeln aus dem E-DaF-Infobrief in Mailinglisten und anderen Fachpublikationen über E-Mail im Bereich Deutsch als Fremdsprache ist unter Nennung der Quelle sowie der Internet-Plattform http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/ erlaubt. Für alle anderen Formen der Veröffentlichung und Archivierung ist die Erlaubnis der Redaktion einzuholen.

KONTAKT 

Themenvorschläge, Beiträge und Leserbriefe bitte an:
redaktion@deutsch-als-fremdsprache.de

ADRESSENÄNDERUNG 

1. Löschen der alten E-Mail-Adresse: Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe.

2. Anmelden der neuen E-Mail-Adresse über das

IIK-Online-Formular

oder per leerer Mail an:

join-e-daf-info@rundbrief.de

ABO-WÜNSCHE 

http://www.iik-duesseldorf.de/infoabo.php3

oder: 

join-e-daf-info@rundbrief.de

ABO BEENDEN 

Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe.

oben



Was haben wir vergessen oder übersehen? Kommentare, Meinungen und Anregungen bitte an:
redaktion@deutsch-als-fremdsprache.de