IDIAL4P - Fremdsprachen für den Beruf Werbung

Foren für E-Mail-Partnersuche, DaF-Diskussionen und -Jobsuche

Sprachberatung

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


Aktuelle Seite: 88 von 88
Ergebnisse 2611 - 2623 von 2623
11 Jahre zuvor
Milorad Gavrilovic
Guten Morgen Michael, ZitatVielleicht müssten Sie einmal über Ihren Begriff von "deutsch" nachdenken? Die Frage "Was ist deutsch?" ist meiner Meinung nach nicht so leicht zu beantworten. Sind nur Namen deutsch, die Ihre Wurzeln im Althochdeutschen haben? Also etwa Hartmut und Gudrun. Mit freundlichem Gruß Milorad Gavrilovic
Forum: Sprachberatung
11 Jahre zuvor
Milorad Gavrilovic
Guten Abend Michael, Sie haben Recht, wenn Sie behaupten, dass die deutschen Vornamen die bunte Herkunft der Deutschen spiegeln. Es ist ja klar, dass in die deutsche Sprache fremde Namen eingedrungen sind. Andererseits sind auch germanische bzw. deutsche Namen bei den Nachbarvölkern gebräuchlich geworden. Germanische Rufnamen zum Beispiel im Französischen sind Henri (Heinrich), Renard (Rei
Forum: Sprachberatung
11 Jahre zuvor
Milorad Gavrilovic
Guten Abend Michael, ich habe mir die beliebtesten Vornamen von 1890 bis 2011 angeschaut. Es gibt hier aber eine große Zahl fremder Vornamen. Ich gebe nur eine kleine Auswahl. Hebräische: Eva, Anna, Michael (Michel), Joseph, Gabriel, Thomas u. a. Griechische: Philipp, Sophie, Barbara, Andreas u. a. Lateinische: Emil, Felix, Fabian, Beate u. a. Aus nordischen Ländern stammen: Erich, Knut, O
Forum: Sprachberatung
11 Jahre zuvor
Milorad Gavrilovic
Guten Morgen, in Deutschland gibt es weibliche und männliche Vornamen, die früher sehr beliebt und populär waren. Heute scheinen sie langsam aus der Mode zu kommen. Auf der anderen Seite werden manche Vornamen immer beliebter. Gibt es eine offizielle Statistik über die Vergabe der Vornamen im deutschsprachigen Raum? Welche weiblichen und männlichen Vornamen sind heute bei den Deutschen beli
Forum: Sprachberatung
11 Jahre zuvor
Milorad Gavrilovic
Guten Abend, ich möchte keine Eulen nach Athen tragen, aber ich persöhnlich finde das Übersetzen von Vor- und Nachnamen sehr interessant. Meiner Meinung nach ist es immer wieder lustig, wenn man den Leuten sagen kann, wie ihr Vor- oder Nachnname in anderen Sprachen (Deutsch, Englisch etc.) heißt. Man muss dazu sagen, dass es ähnliche Namen in verschiedenen Sprachen gibt. Ich habe darüber etwa
Forum: Sprachberatung
11 Jahre zuvor
Milorad Gavrilovic
Guten Morgen, ich interessiere mich sehr für Bedeutung, Herkunft und Übersetzungsäqivalente von Vor- und Nachnamen, wobei die Ausgangssprache Serbisch und die Zielsprache Deutsch ist. Dabei denke ich an einen kontrastiven Vergleich im Serbischen und Deutschen.Ich möchte gerne wissen, ob jemand darüber Recherchen angestellt hat. Für einen Jungen in Serbien ist Bora/Boro ein toller Vorname. Wie
Forum: Sprachberatung
11 Jahre zuvor
Milorad Gavrilovic
Hallo Krisi! Der Mann ist lyrisch, die Frau episch, die Ehe dramatisch. Die Ehe funktioniert am besten, wenn beide Partner ein bisschen unverheiratet bleiben. Eine glückliche Ehe ist eine, in der sie ein bisschen blind und er ein bisschen taub ist. Paare, die in "wilder Ehe" leben, können genauso glücklich sein wie verheiratete. Auch die wilde Ehe zähmt. Warum sagt man eigentlich &q
Forum: Sprachberatung
12 Jahre zuvor
Milorad Gavrilovic
Guten Tag! Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Normen von gestern die Fehler von heute sind. Mit freundlichen Grüßen Milorad Gavrilovic
Forum: Sprachberatung
12 Jahre zuvor
Milorad Gavrilovic
Hallo zusammen, ich habe den Eindruck, dass dieses Thema bei vielen Menschen großes Interesse erweckt hat. Es geht auch darum, dass die Fehler von heute die Normen von morgen sind. Kostas schrieb, dass die meisten Deutschen den angeführten Satz höchst wahrscheinlich als falsch bzw. als äußerst ungewöhnlich empfinden würden. Einem wiederholten Satz glaubt man meiner Meinug nach leichter.
Forum: Sprachberatung
12 Jahre zuvor
Milorad Gavrilovic
Hallo zusammen! Friedrich der Zwote, Hugo der Zwote, der zwote Gitarrist etc. Zwo ist die weibliche Form für die Kardinalzahl zwei im Deutschen. Beispiele: zwo Frauen, aber zween Männer und zwei Kinder Warum wird sie aber kaum noch in dieser Funtion verwendet? Mit freundlichem Gruß Milorad Gavrilovic
Forum: Sprachberatung
12 Jahre zuvor
Milorad Gavrilovic
Hallo zusammen! Egal ob man "weiß" oder "hell" und "klar" sagt, der beste Riesling kommt aus Deutschland. Deutsche Riesling - Weine genießen ein hohes Ansehen auch auf den internationalen Märkten. Der Riesling ist das Aushängeschild des deutschen Weinbaus. Für einen Feinschmecker ist ein Abendessen ohne Wein unvorstellbar - wie ein Tag ohne Sonnenschein. Auf Ih
Forum: Sprachberatung
12 Jahre zuvor
Milorad Gavrilovic
Hallo Krisi! Das Geheimnis einer glücklichen Ehe liegt darin, dass man einander verzeiht, sich gegenseitig geheiratet zu haben. Ehe - ein Buch, bei dem das erste Kapitel in Poesie geschrieben ist und die übrigen in Prosa. Man kann eine Ehe führen, leben, schließen, brechen etc. Ehen zur linken Hand/zur Linken werden auch geschlossen. Allerdings würde ich niemandem empfehlen, in die Ehe z
Forum: Sprachberatung
12 Jahre zuvor
Milorad Gavrilovic
Guten Tag Anna! Danke für Ihren interessanten Beitrag! Zum Thema Farben gibt es sehr viele Beispiele. In der Nacht sind alle Katzen grau. Warum sind bei Nacht alle Katzen grau? Im Serbischen verwendet man in diesem Kontext die Farbe schwarz. Tauben sind nicht grau, sondern blau. Ist die Farbwahrnehmung als subjektive Empfindung zu bezeichnen? Mit freundlichen Grüßen! Milorad
Forum: Sprachberatung
Aktuelle Seite: 88 von 88

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


This forum powered by Phorum.