BerlinerID - Deutschkurse in Berlin des IIK Duesseldorf WerbungErasmus+ Stipendien für Fortbildungen 2015

E-Mail-Infobrief Deutsch als Fremdsprache - WWW-Archiv

Deutsche Bibliothek: ISSN 1439-3611

Der Infobrief Deutsch als Fremdsprache (E-DaF-Info) ist eine kostenlose Serviceleistung des Instituts für Internationale Kommunikation (IIK Düsseldorf e.V.) für Lehrende und Lernende weltweit. Ziel ist insbesondere die Verwendung des Internet als Informations- und Lernmedium zu fördern.

E-DaF-Info Nr. 4/2005

INFOBRIEF DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE (E-DaF-Info)
8. Jahrgang, Nr. 4/2005
eine Serviceleistung des IIK Düsseldorf e.V.
ISSN 1439-3603

Düsseldorf, 27.4.2005
ÜBERBLICK
0.    Vorwort
1.    Unterrichtsmodul: Wo erhält man kostenlos neue deutschsprachige Musik?
2.    WWW-Foren, Stellenangebote und Materialien aktuell
3.    Internetdatenbank "Germanistenverzeichnis.de"
4.    In eigener Sache: Orientierungskurs: "Studieren in Deutschland"
5.    Unterrichtsmodul: Deutsche Dialekte (Teil 3)
6.    In eigener Sache: Buchbestellungen bei Amazon
7.    DaF-Szene: Ressourcensammlung Deutschunterricht -
       Änderungen an der neuen Rechtschreibung? - FaDaF-Jahrestagung - ...
8.    Anzeige: "studio d" - das neue DaF-Lehrwerk für Erwachsene
Impressum/Abonnement

 

Guten Tag zusammen,

auch in diesem Jahr ist das IIK Düsseldorf - Hauptsponsor dieses Infobriefs - wieder mit einem Infostand und Vorträgen auf der Jahrestagung des Fachverbandes Deutsch als Fremdsprache (FaDaF) präsent, die vom 05.-07.05. in Jena stattfindet. Wir laden Sie deshalb ganz herzlich zu einem Plausch an unseren Stand ein, an dem Sie das neue Internetportal daf-netzwerk.org u.a. kennen lernen können.

Außerdem möchten wir Sie auf die Vorträge von Rüdiger Riechert ("DaF-Netzwerk - ein europäisches Netzwerk für Fremdsprachenlehrkräfte mit Schwerpunkt DaF" sowie "Europäische Bildungsprogramme erfolgreich nutzen - Erfahrungen und Tipps zur Nutzung von Stipendien- und Projektprogrammen im Fremdsprachenbereich") bzw. Matthias Jung (Themenschwerpunkt "Die Ökonomisierung der Bildung und Deutsch als Fremdsprache" sowie den Vortrag "Vom Sprachwissenschaftler zum Bildungsmanager. Von der allmählichen Veränderung des Bewusstseins beim Wirtschaften") aufmerksam machen.

Die genauen Termine entnehmen sie bitte dem Tagungsprogramm vor Ort. Wenn Sie sich noch zur FaDaF-Tagung anmelden oder einen Blick ins vorläufige Programm riskieren möchten: Den passenden Link finden Sie an der "Pinnwand" (Beitrag 7).

Viele Grüße aus Düsseldorf

Andreas Westhofen

Online-Redaktion  
online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de (Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)

P.S.: Besonders ans Herz gelegt sei Ihnen (bzw. Ihren Studenten) der neue Orientierungskurs Studieren in Deutschland im Sommer (02.-15.07.05). Genauere Infos gibt es unten.

Redaktionsschluss Ausgabe 5/2005: 15.05.2005

oben


 
1. Unterrichtsmodul: Wo erhält man kostenlos neue deutschsprachige Musik?
Von Andreas Westhofen (IIK Düsseldorf)

"Wo erhält man kostenlos deutschsprachige Musik?", fragte mich vor einigen Tagen ein Lektor aus Rumänien. Schwierig! Da ich natürlich nur legale Quellen und keine der hinlänglich bekannten Tauschbörsen im Netz empfehlen kann, bleiben folgende Quellen übrig:

  • Websites von Musikern und Gruppen
  • Online-Musikmagazine und -Radios
  • Websites der Musiklabel (selten)

Die passenden Links und Erläuterungen werden regelmäßig im E-DaF-Info veröffentlicht. Eine Auswahl der Dossiers aus den Jahren 2004 und 2005:

Unterrichtsmodule "Es regiert der Beat, denn das Herz schlägt im Takt":
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst/2004/daf-info3-04.php#5
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst/2004/daf-info4-04.php#5

Artikel über den Sänger Winson mit Song und Video online:
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst/2004/daf-info6-04.php#6

Online-Jugendmagazin Das Ding:
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst/2005/daf-info1-05.php#7

Ergänzend zu den Dossiers noch einige aktuelle Tipps zu kostenloser deutschsprachiger Musik von jungen, im Ausland oftmals unbekannten Gruppen:

Klee: Lieder und Videos zum Herunterladen in den Dateiformaten "mp3" und ".ra" (RealPlayer):
http://www.kleemusik.de/indexnu.htm

Tele: Livestream der aktuellen Songs plus Texte, d. h. man kann sich die Songs online komplett anhören und die Texte gleichzeitig mitlesen:
http://www.telemusic.de/

Tommy Finke: Auschnitte aus den aktuellen Songs zum Reinhören. Die Songtexte sind ebenfalls vorhanden:
http://www.tommy-finke.de/index2.html

Diese Interpreten finden Sie auch auf der kostenlosen CD "Zukunftsmusik" des Westdeutschen Rundfunks (WDR). Der WDR-Radiosender "Eins Live" fördert seit Jahren konsequent Musik aus Deutschland. In eigenen Sendungen wird dabei auch unbekannten Musikern Sendezeit eingeräumt. In dieses Konzept gehört auch die Veröffentlichung der CD "Zukunftsmusik" mit 10 Tracks deutscher Musiker, sechs der Lieder sind deutschsprachig.

Bestellung innerhalb von Deutschland:

Bei der Bestellung muss man einen ausreichend frankierten (1,44 Euro), gepolsterten und an sich selbst adressierten Rückumschlag der Größe DIN A5 per Post senden an:

Eins Live Freundeskreis
Anne Bäing
- ZUKUNFTSMUSIK -
Im Mediapark 5 d
50670 Köln

Bestellung aus dem Ausland:

Bestellungen aus dem Ausland sind nur möglich, wenn Sie den Rückumschlag ausreichend mit Marken der *deutschen Post*(!) frankiert haben! Daher ist die Bestellung der CD wohl leider nur für die KollegInnen in Deutschland realistisch ...

oben


 
2. deutsch-als-fremdsprache.de: WWW-Foren, Stellenangebote und Materialien aktuell

Diskussionsforen mit neuer Software!
Unsere Foren sind jetzt noch benutzerfreundlicher gestaltet: Wenn Sie sich als Nutzer kostenlos registrieren lassen, können Sie u. a. Ihre Beiträge selbst bearbeiten.

873 Ressourcen zur Unterrichtsvorbereitung und zum Selbstlernen finden Sie in der Datenbank Deutsch als Fremdsprache.

Webadressen und Ressourcen für den Unterricht in der monatlich aktualisierten Linksammlung von Fariborz Dadkhah.

E-Mail-Partner Datenbank

oben

 
3. Ressourcen: Internetdatenbank "Germanistenverzeichnis.de"
Von Dr. Dr. Friedrich Michael Dimpel (Universität Erlangen)

Der Deutsche Akademische Austauschdienst und der Deutsche Germanistenverband haben ein Internetverzeichnis für Germanistinnen und Germanisten an Hochschulen etabliert:
http://www.germanistenverzeichnis.de

Die Internetdatenbank ermöglicht eine zeitnahe Dateneingabe und Datenaktualisierung, sie bietet komfortable Such- und Recherchefunktionen, die eine schnelle und bequeme Suche etwa nach Personen, Universitäten, Forschungsgebieten und Publikationen erlauben. Nicht nur die zahlreichen Suchoptionen, sondern auch die Informationsvielfalt übersteigen die Möglichkeiten der Buchform erheblich.

Jeder Hochschullehrer kann seinen Eintrag jederzeit auf den neuesten Stand bringen. So kann man Literaturlisten aktualisieren oder bei einem Ortswechsel ein neues Institut eintragen. Das Verzeichnis bietet aktuelle Informationen über neue Forschungsarbeiten, es erleichtert es, gezielt mit einschlägig ausgewiesenen Fachkollegen in Verbindung zu treten.

Derzeit informieren in dieser Datenbank mehr als 3.600 Fachkollegen aus 37 Ländern über ihre Forschungsgebiete; 3000 Kollegen im Monat nutzen diese Informationsquelle:
http://www.germanistenverzeichnis.de

oben


 
4. In eigener Sache: Orientierungskurs "Studieren in Deutschland" (02.-15.07.05)

Wer in Deutschland studieren will, ist oft nicht gut informiert, dabei will dieser große Schritt gut vorbereitet sein: Reichen meine Deutschkenntnisse? Welche Qualifikationen und Sprachnachweise brauche ich (TestDaF, DSH etc.)? Welche Termine muss ich einhalten? Welches Studium, welche Hochschule ist die richtige für mich? Kann ich mich an dieser Hochschule wohlfühlen?

Ein neuer "Schnupperkurs" im Sommer hilft weiter. Er kombiniert Deutschunterricht vormittags mit Infos über das Studium in Deutschland und persönlicher Beratung nachmittags. Der Kurs findet noch im Semester statt, so dass man bei Exkursionen zu unterschiedlichen Hochschulen und Hochschultypen in der Region Düsseldorf noch den ganz normalen Studienbetrieb erlebt. So vorbereitet kehrt man zurück in sein Heimatland und kann den Studienaufenthalt optimal vorbereiten. Alle weiteren Infos gibt es hier:

http://www.iik-duesseldorf.de/archiv/2005/kurse/07sdb/programm.php

oben


 
5. Unterrichtsmodul: Deutsche Dialekte (Teil 3)
Von Andreas Westhofen (IIK Düsseldorf)

Die bisher veröffentlichten Artikel unserer kleinen Dialektreihe finden Sie wie immer im Online-Archiv:

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst/2005/daf-info2-05.php
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst/2005/daf-info3-05.php

Und damit sich kein Dialektsprecher benachteiligt fühlt, sei noch einmal darauf hingewiesen, dass mit dieser Artikelreihe weder alle deutschen Dialekte abgebildet werden können, noch eine wissenschaftliche Darstellung angestrebt wird. Vielmehr geht es um die Erschließung sinnvoller Webadressen für den Unterricht.

Dieser Ansatz führt auch zu einer unterschiedlichen Linkdichte bei den vorgestellten Dialektgebieten: Es fanden sich einfach nicht immer gleich viele empfehlenswerte Websites.

Der letzte Teil unserer Rundreise durch Deutschland führt uns über den Osten, bis in den Norden der Republik:

Ostdeutschland:

Sachsen (Leipzig, Dresden):

Rotkäppchen auf Sächsisch mit Wörterbuch Hochdeutsch-Sächsisch zur Übersetzung des Textes:
http://www.sachsenwelt.de/sachsen/mundart/03_maerchen.htm

Berlin:

Ein kompletter Schulfilm über den Berliner Dialekt zum Herunterladen. Zum Betrachten des Schulfilms ist der RealPlayer nötig. Ein Berlinerisch-Lexikon und einige Fachartikel ergänzen das Angebot der Website:
http://www.fbls.uni-hannover.de/sdls/schlobi/berlinisch/

Das Märchen vom "Rotkäppchen" auf Berlinerisch:
http://home.snafu.de/mcs/rot/rotk06.htm

Mit Hilfe des umfangreichen Berlin-Wörterbuchs, sollte die Übersetzung kein Problem sein:
http://www.berlin-stadtfuehrung.de/berliner_woerterbuch.htm

Auch das laute Vorlesen des Textes könnte ganz lustig werden, wenn man sich vorher mit der Aussprache des Berlinerischen vertraut gemacht hat. Dazu kann man diese Wörterliste mit Tondokumenten verwenden:
http://www6.dw-world.de/de/1087.php

Norddeutschland: Plattdeutsch (Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein):

Plattdeutsch-Kurs von "Radio Bremen" mit 19 Lektionen. Alles vorhanden, was man so zum Unterrichten braucht: Lebensnahe Situationen (Kneipe, Einkauf, Urlaub usw.), Grammatik, Redewendungen, Aussprache, Übungen und Hörmaterialien (Lieder, Gespräche, Monologe). Die einzelnen Lektionen können auch komplett heruntergeladen werden:
http://www.radiobremen.de/online/platt/kurs/

Zur Vertiefung der Kenntnisse bieten sich die "Plattdüütsch (= Plattdeutsch; d. Red.) Nahrichten" zum Hören und Mitlesen an. Die Audiodateien können nicht heruntergeladen werden, sondern werden nur als Livestream angeboten:
http://www.radiobremen.de/nachrichten/platt/

Wer sich noch intensiver mit plattdeutschen Texten beschäftigen möchte, dem sei das Grundgesetz der
Bundesrepublik Deutschland auf Plattdeutsch zur Lektüre empfohlen: http://www.radiobremen.de/online/platt/grundgesetz/

Kennen Sie den sympathischen Gruß der Norddeutschen? Zu jeder Tages- und Nachtzeit heißt es dort "Moin Moin". Was dieser Gruß bedeutet, wird hier auch in Hochdeutsch erklärt:
http://www.plattmaster.de/moinmoin.htm

Umfangreiche Liste mit Webadressen rund um das Plattdeutsche: Musik, Plattdeutschsprecher weltweit usw.:
http://www.plattmaster.de/links.htm

Und zum Schluss:

Welchen Dialekt finden Sie denn persönlich am Schönsten? Sammeln Sie die Meinungen Ihrer KursteilnehmerInnen. Sind es Dialekte, die man versteht oder die einen durch die Klangfarbe berühren?

Eine Umfrage unter Muttersprachlern zum erotischsten(!) deutschen Dialekt lieferte überraschende Ergebnisse, die Sie hier nachlesen können.

oben


 
6. Partnerprogramm: Buchbestellungen bei Amazon

Bequem Fachbücher, deutschsprachige Literatur und CDs für den Unterricht online bestellen.

Medien werden innerhalb der deutschsprachigen Länder bei einer Bestellung im Wert von mindestens 20 Euro versandkostenfrei geliefert.

Wenn Sie Ihre Bestellung nach dem Anklicken dieser Adresse durchführen, unterstützen Sie das Erscheinen des E-DaF-Infos. Die für jede Buchbestellung vom Amazon gezahlte Provision wird zur Deckung von Hosting- und Redaktionskosten der Website www.deutsch-als-fremdsprache.de bzw. dieses Infobriefs verwendet:

http://www.amazon.de/exec/obidos/redirect-home?tag=forumdeutschalsf&site=home

oben


 
7. Pinnwand: Kurzmeldungen aus und für die DaF-Szene

Erstellt wurden die mehr als 700 Arbeitsblätter vom Schweizer Lehrer Lorenz Derungs und 2001 ins Web gestellt. Die Ressourcen wurden jetzt für die Nutzung an deutschen Schulen überarbeitet. Die kostenlosen PDF-Dokumente eignen sich u. a. für die Nachhilfe von 12- bis 18-jährigen Schülern an Hauptschulen, Realschulen, Gymnasien und Berufsschulen.

oben

Der "Rat für Rechtschreibung" hat Vorschläge zu einer Korrektur bei der Getrennt- und Zusammenschreibung formuliert. Die endgültigen Vorschläge werden im Juni veröffentlicht und müssen dann von der Kultusministerkonferenz abgesegnet werden. Ob es jedoch noch zu Änderungen an den Regeln kommt, ist nicht deutlich.

Stellungnahme des Vorsitzenden des Deutschen Philologenverbandes zu den Vorschlägen.

oben

Für alle Kurzentschlossenen, die an der 33. Jahrestagung des FaDaF vom 05.05.-07.05.2005 in Jena teilnehmen möchten. Online-Anmeldeformular und das vorläufige Programm.

oben

  • Deutschsprachige Filme - neu im Kino

- "Barfuß", Komödie, Deutschland 2005, Regie: Til Schweiger:
http://film.de/moviecontent.php/id/3446/

- "Bluthochzeit", Drama, Deutschland/Belgien 2005, Regie: Dominique Deruddere, mit Uwe Ochsenknecht und Armin Rohde:
http://film.de/moviecontent.php/id/3555/

- "Kebab Connection", Komödie, Deutschland 2004, Regie: Anno Saul, FSK ab 12 Jahren:
http://film.de/moviecontent.php/id/3546/

"Deutsch lernen mit jetzt.de" heißt ab diesem Monat: "JETZT Deutsch lernen" (kurz: "jetzt"). Außerdem wurde die Navigation auf der Website für fortgeschrittene Deutschlerner überarbeitet.

oben


 
8. Anzeige 

"studio d" - das neue DaF-Lehrwerk für Erwachsene

"studio d" heißt das neue DaF-Lehrwerk für Erwachsene, das mit einem multimedialen Begleitprogramm erscheint. Zum Lehrwerksverbund gehören unter anderem eine CD-ROM zur Unterrichtsvorbereitung und ein Video. Mehr Informationen zu "studio d" unter:
http://www.cornelsen.de/studio-d

oben


 
Impressum

HERAUSGEBER 

IIK Düsseldorf e.V.
(Institut für Internationale Kommunikation in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Heine-Universität)
Geb. 23.31, Raum U1.73
Universitätsstrasse 1
D-40225 Düsseldorf
Deutschland

Tel: +49/(0)211/81-15182
Fax: +49/(0)211/81-12537
E-Mail: daf + @ + iik-duesseldorf.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)
WWW-Infos: http://www.iik-duesseldorf.de

PORTAL 

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de

INTERNET-ARCHIV (ISSN 1439-3611) - Alle Texte mit Umlauten:

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/infodienst

REDAKTIONSTEAM 

Andreas Westhofen, M.A., Dr. Matthias Jung (V.i.S.d.P.), Dr. Rüdiger Riechert

AUTOR DIESER AUSGABE 

Andreas Westhofen 

COPYRIGHT 

Die Veröffentlichung von Artikeln aus dem E-DaF-Infobrief in Mailinglisten und anderen Fachpublikationen über E-Mail im Bereich Deutsch als Fremdsprache ist unter Nennung der Quelle sowie der Internet-Plattform http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/ erlaubt. Für alle anderen Formen der Veröffentlichung und Archivierung ist die Erlaubnis der Redaktion einzuholen.

KONTAKT 

Themenvorschläge, Beiträge und Leserbriefe bitte an:
online-redaktion + @ + deutsch-als-fremdsprache.de
(Adresse ist als Schutz vor Virenmails in Teile zerlegt - einfach wieder zusammensetzen.)

ADRESSENÄNDERUNG 

Löschen der alten E-Mail-Adresse: Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe. Anschließend melden Sie sich mit der neuen Adresse wieder an.

ABO BESTELLEN Können Sie über unser zentrales Online-Formular

Wichtig: Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, die Sie an den Absender zurücksenden müssen. Erst nach dieser Bestätigung Ihrer Anmeldung werden Sie in den Verteiler aufgenommen!

ABO BEENDEN 

Verwenden Sie dazu bitte den Unsubscribe-Link im Kopf oder am Ende der Infobriefe.

oben