IDIAL4P - Fremdsprachen für den Beruf Werbung

Foren für E-Mail-Partnersuche, DaF-Diskussionen und -Jobsuche

Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


Aktuelle Seite: 1 von 4
Ergebnisse 1 - 30 von 100
5 Tage zuvor
bluemoon
Danke für die Ausführungen! Das gleiche Phänomen tritt auf bei "hat geöffnet/ist geöffnet". Dazu gibt es hier im Forum auch schon einen Post, den ich im Zusammenhang mit meiner ursprünglichen Frage gefunden habe: Aber mir kam das komisch vor, dass "hat geöffnet" Perfekt sein soll. Daher hatte ich hier noch mal in Runde gefragt ...
Forum: Sprachberatung
6 Tage zuvor
bluemoon
Hallo, ich habe ein kurze Frage zu den beiden Formen Die Bäckerei hat geschlossen. (Ist das wirklich Perfekt???) Die Bäckerei ist geschlossen. (Das scheint jedenfalls Zustandspassiv zu sein) Aber meine Frage bezieht sich auf die Verwendung von "hat geschlossen" in folgendem Kontext: "Einmal war der Bäcker sehr krank und hat seinen Sohn gebeten, in die Bäckerei zu gehen und
Forum: Sprachberatung
5 Wochen zuvor
bluemoon
Gernot Back schrieb: ------------------------------------------------------- > Ich kann, wie gesagt, keine modale Bedeutung bei > »dank« erkennen. Dass man eine modale Bedeutung > herbeiführen kann, wenn man »dank« durch eine > Präposition mit modaler Bedeutung ersetzt, dass > eine andere Präposition also im gleichen Kotext > vorkommen kann wie »dank«, ist ja kein Hinwe
Forum: Sprachberatung
5 Wochen zuvor
bluemoon
Danke für den Hinweis, dass man in meinem Beispiel die Präposition "über" in ihrer modalen Bedeutung einsetzen könnte. Das hat mich zu der Überlegung geführt, dass "dank" in dem Beispielsatz doch so eine Art modale Bedeutung haben kann. Denn wenn man im Vergleich dazu folgenden Satz betrachtet: Dank des guten Wetters kann die Party draußen stattfinden. In diesem Satz
Forum: Sprachberatung
5 Wochen zuvor
bluemoon
Ich habe eine Frage zu folgendem Satz: Die Jugendlichen sind dank der sozialen Netzwerke immer mit ihren Stars verbunden. Könnte man die Angabe dank der sozialen Netzwerke auch mit der Frage Wie? Auf welche Art und Weise? erfragen oder nur mit Warum? Vielleicht hat jemand eine Antwort ...
Forum: Sprachberatung
5 Wochen zuvor
bluemoon
Bei der Komparation mit "als" oder "wie" gilt eine Ausnahmeregel.
Forum: Sprachberatung
2 Monate zuvor
bluemoon
Manche Ergänzungen haben eben eine stärkere Wertigkeit als andere. Um noch mal auf dein Beispiel zu dem Verb "etwas warten" im Sinne von "etwas pflegen") zurückzukommen: Da ist die Akkusativergänzung zwingend, sonst kann man das Verb nicht im Sinne von "etwas pflegen" verstehen. Daher würde bei dieser Bedeutung auch der kurze Satz "Ich warte" nicht funktion
Forum: Sprachberatung
2 Monate zuvor
bluemoon
Hallo Tiffy, ich kenne das erwähnte Valenz-Wörterbuch leider nicht. Ich würde bei deinen Beispielsätzen so argumentieren, dass es sich bei Satz 1 und 3 um vollständige Satzaussagen handelt, die man mit der Frage: "Was tue ich?" erschließen kann. "brauchen" hingegen kann einerseits mit Akkusativ stehen: Ich brauche eine neue Tasche. Aber es kann andererseits auch e
Forum: Sprachberatung
2 Monate zuvor
bluemoon
Ich denke nicht, dass es so kompliziert ist. Der Mann wartet auf den Bus. Worauf wartet er? Auf den Bus ist hier ein Präpositionalobjekt. Der Mann wartet an der Bushaltestelle. Wo wartet der Mann? An der Bushaltestelle ist hier eine lokale Angabe. Der Mann wartet. Was tut der Mann? Das Verb "warten" funktioniert auch ohne Ergänzung oder Angabe. Es ist also ein varianten
Forum: Sprachberatung
2 Monate zuvor
bluemoon
Der zweite Satz ist richtig.Das Subjekt ist im Plural.
Forum: Sprachberatung
3 Monate zuvor
bluemoon
Die Regeln zur Unterscheidung von "durch" und "von" in Passivsätzen finden sich, so wie ich sie wiedergegeben habe, auch in der Übungsgrammatik "C-Grammatik - Sprachniveau C1-C2" (Schubert Verlag).
Forum: Sprachberatung
3 Monate zuvor
bluemoon
Die Unterscheidung zwischen "von" und "durch" im Agens wird im Lehrwerk Sicher! B2.1 (Hueber Verlag) in Lektion 2 erklärt: "von" benutzt man bei Personen und Institutionen, während der Agens mit "durch" für das Mittel, das Instrument, die Ursache steht. Dazu gibt es auch einen Grammatikkasten und Beispielsätze. Die Pausen sollten durch Bewegung und durch
Forum: Sprachberatung
3 Monate zuvor
bluemoon
Entschuldigung erstmal für den peinlichen Fehler mit "werden" statt "wird".;-) Aber ich wollte noch einmal auf das Passiv zurückkommen. Da ist mir jetzt noch etwas eingefallen. Wie ich es gelernt habe, bezeichnet der Agens mit "durch" das Mittel/das Instrument/die Ursache (im Gegensatz zum Agens mit "von", der eine Person oder Institution bezeichnet). Al
Forum: Sprachberatung
3 Monate zuvor
bluemoon
Hallo, ich habe zwei Fragen zu folgenden Sätzen: Lachen aktiviert eine große Anzahl von Prozessen, die den Körper positiv beeinflussen. Wichtige Hormone, einschließlich Endorphine, werden dadurch gebildet. 1. Der TN hatte ursprünglich statt "dadurch" "damit" geschrieben. Warum muss es hier "dadurch" heißen? Durch das Lachen werden eine große Anzahl von Proz
Forum: Sprachberatung
4 Monate zuvor
bluemoon
15. Passiv
Hallo, ich habe mal wieder eine Frage, diesmal zum Passiv. In Deutschland trinkt man viel Apfelsaft und Karottensaft. Ins Passiv gesetzt müsste er doch lauten: In Deutschland wird viel Apfelsaft und Karottensaft getrunken. "viel Apfelsaft und Karottensaft" ist im Aktivsatz das Akkusativobjekt, im Passivsatz also das Subjekt. Die Frage ist nun, ist es Plural oder Singular
Forum: Sprachberatung
4 Monate zuvor
bluemoon
Ja klar, das stimmt. Was ich mich jetzt noch gefragt habe, ist, ob es auch eine lokale Angabe sein kann, auf die Frage "Wo?" Ich erinnere mich, dass für Aktivitäten und Personen die Präposition "bei" als lokale Präposition verwendet wird. Ich bin beim Sport/Essen. Wo bist du? Ich lache nicht beim Sport:-) Wo lachst du nicht? Und eine Aktion ist ja auch nicht grun
Forum: Sprachberatung
4 Monate zuvor
bluemoon
Ja, stimmt, das leuchtet ein! Aber wie erkläre ich der Teilnehmerin, dass sie in dem Fall "Wann?" fragen muss und nicht "Wobei?", um herauszufinden, ob es sich um eine Angabe oder eine Ergänzung handelt?
Forum: Sprachberatung
4 Monate zuvor
bluemoon
Hallo, normalerweise benutzt man das Verb "lachen" mit der Präposition "über": über etwas lachen. Eine Teilnehmerin fragte mich, ob auch "bei" in einigen Sätzen korrekt sei: Dabei musste ich lachen. Bei dieser Aktion musste ich lachen. Sind die Sätze korrekt? Eigentlich doch schon, oder?
Forum: Sprachberatung
5 Monate zuvor
bluemoon
Hallo, normalerweise gilt bei Verben mit zwei Ergänzungen die Regel, dass die Dativergänzung vor der Akkusativergänzung steht: Sie leiht ihrer Freundin ein Buch. Er kauft seinen Kindern ein Eis. Bei dem Verb "jmdm. etwas widmen" scheint es anders zu sein: Sie widmete ihr Leben einem guten Zweck. Oder: Sie widmete ihr Leben dem Umweltschutz. Hat jemand vielleicht eine kurze
Forum: Sprachberatung
5 Monate zuvor
bluemoon
Die Antworten von ChatGPT sind zwar umfassend, aber dennoch sehr allgemein gehalten und stereotyp. Wirklich innovative Gedanken oder auch Empathie in einer Diskussion und im Lernprozess vermag die KI (noch) nicht hervorzubringen.
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
bluemoon
Hallo Simon, vielleicht war in deinem Beispielsatz das Plusquamperfekt für den Hauptsatz gedacht: Wir waren alle unzufrieden gewesen, bevor wir den Urlaub mit unseren Kollegen und dem Chef abstimmten. Schau mal hier:
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
bluemoon
Zu Ihrem am tt.mm.jjjj veröffentlichten Artikel "Telearbeit" möchte ich gern Stellung beziehen.
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
bluemoon
Liebes Forum, hat jemand vielleicht einen Tipp, welches Lehrwerk man für einen 12-jährigen Jungen nehmen kann, der die B1-Prüfung in Italien bereits mit Sehr gut bestanden hat? Ich habe nur das Buch "Mit uns" aus dem Hueber Verlag gefunden, das es auch für das B2-Niveau gibt, alles andere reicht nur bis B1. Bei dem Lehrwerk "Mit uns" befürchte ich allerdings, dass es doc
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
1 Jahr zuvor
bluemoon
Danke für den Hinweis! Aber es stimmt doch, dass man Angaben, die man besonders betonen möchte, an Position 1 stellen kann, oder? So habe ich das jedenfalls gelernt. Vielleicht können Sie mir da noch mal kurz weiterhelfen.
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
bluemoon
Vielen Dank für die schnelle Antwort! Allerdings hätte ich dann noch eine Frage zum ersten Satz: Steht hier die modale Angabe vor der temporalen, weil man sie besonders betonen möchte? Meinem Empfinden nach würde es sich nicht richtig anhören, wenn man hier sagen würde: 40% der Eltern kaufen regelmäßig laut Umfrage Bioprodukte im Supermarkt. Ich weiß, tekamolo beschreibt nur eine Tendenz, a
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
bluemoon
Hallo, ich habe ein Frage zu folgenden Sätzen: 1. 40% der Eltern kaufen laut Umfrage regelmäßig Bioprodukte im Supermarkt, Ist "laut Umfrage" eine eine kausale oder eine modale Angabe? Fragt man wie? oder warum? 2. Spätestens seit der Konferenz im September letzten Jahres ist die Bedeutung des Themas "Trinkwasser für alle" in Wien auch in der Öffentlichkeit präsent
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
bluemoon
Ich möchte ganz viel Eis (=eine große Menge) "Vieles" hingegen ist spezifischer, es hat eine engere Bedeutung und die Sachen lassen sich aufzählen. Vieles von dem, was wir im Urlaub erlebt haben, wird uns in Erinnerung bleiben (-> einzelne Situationen, Aktivitäten usw.) Noch ein Beispiel zur Unterscheidung: Ich habe viel gegessen (= Ich bin richtig satt). Ich habe viel
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
bluemoon
Hallo an alle, ich habe eine Frage: denken an etwas oder jmdn. + Akkusativ teilnehmen an etwas + Dativ Beide Verben haben die Präposition "an". Wie erkläre ich den TN, dass auf das eine Verb der Akkusativ, auf das andere aber der Dativ folgen muss? Gibt es eine Regel? Kann mir vielleicht jemand kurz helfen? Vielen Dank und viele Grüße
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
bluemoon
Hallo, ich habe eine kurze Frage. Wie kann man den Unterschied zwischen viel und vieles in den folgenden Sätzen erklären: Sie hat das und noch Vieles mehr erfahren. Sie hat das und noch viel mehr erfahren. "Vieles" wird substantivisch in der neutralen Form verwendet und "viel" als Adverb? Aber eigentlich sagen beide Sätze das Gleiche aus, oder?
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
bluemoon
Vielen Dank für die interessante Info! :-)
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
Aktuelle Seite: 1 von 4

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


This forum powered by Phorum.