IDIAL4P - Fremdsprachen für den Beruf Werbung

Foren für E-Mail-Partnersuche, DaF-Diskussionen und -Jobsuche

Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2
Ergebnisse 1 - 30 von 57
5 Jahre zuvor
Pat1980
ZitatTja, damit ist der Traum vom der Auslandspromotion in den USA erstmal wieder ausgeträumt. Hallo Theo, das verstehe ich allerdings nicht wirklich. Diese Gebühren sind absolut normal und sollten einen nicht davon abhalten, seinen "Traum" zu verwirklichen. Ebensowenig die Dynamik hier im Forum, jede angebotene Möglichkeit sofort mit Negativschlagzeilen zu überhäufen. Geh dei
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
5 Jahre zuvor
Pat1980
ZitatEs geht nicht allein um diese individuellen Erfahrungen, das ist schon lange her, und ich habe daraus gelernt und meine Konsequenzen gezogen. Wenn ich aber hier die Stellenangebote diverser Anbieter wie GI usw. sehe, dann drängt sich mir der Eindrtuck auf, dass sich da gar nichts geändert hat und dass die organisierte Verantwortungslosigkeit weiter mit zum System gehört. Das gehört angeprang
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
5 Jahre zuvor
Pat1980
@MR: Prinzipientreue und Ordnung werden ja in Deutschland bekanntlich groß geschrieben. Trotzdem finde ich es schon etwas schäbig, noch mit der Moralkeule auf jemanden einzuschlagen, der offensichtlich vor Existenzsorgen schon am Boden liegt! Kant schreibt in seiner "Grundlegung zur Metaphysik der Sitten": "Pflicht ist die Notwendigkeit einer Handlung aus Achtung vor dem Geset
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
5 Jahre zuvor
Pat1980
Über diese Länder kann ich nichts Genaueres sagen. Aus China weiß ich aus eigener Erfahrung, dass dort an den Unis teilweise recht wahllos eingestellt wird - Hauptsache, man ist Muttersprachler und hat irgendein Hoschschulstudium absolviert. China ist da aber auch besonders lax. An privaten Sprachinstituten, egal wo auf der Welt, sind die Voraussetzungen allgemein viel niedriger als an Unis -
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
5 Jahre zuvor
Pat1980
Hallo Christoph, interessant wäre zu wissen, wohin Sie mit Ihrer Frau gehen. Es liegt nämlich auch am jeweiligen Land, wie offiziell die Ausbildung sein muss. Beste Grüße Pat
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
5 Jahre zuvor
Pat1980
In der Praxis wird es dann aber unter Umständen das Problem geben, dass der Auftraggeber sauer wird und einem keine Kurse mehr gibt. Das ist ja genau die Krux, dass man in bestimmtem Maße von der Gunst des Auftraggebers abhängig ist. Alles muss man sich deswegen sicher nicht gefallen lassen, - sich grundsätzlich gegen Hospitationen zu wehren, kann aber doch zu Problemen führen. Zumal qualitätso
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
5 Jahre zuvor
Pat1980
...Es ist aber doch interessant! Sie kappeln sich, sie zanken, sie necken sich - und das jeden Tag aufs Neue! Das ist irgendwie zu meiner Daily Soap geworden, die ich nicht missen möchte. Dazu die Spannung, in regelmäßigen Abständen neue Details zu Credentias Identität aufgedeckt zu bekommen... Herrlich! Bitte lasst die beiden Herren so weiter machen! Ich glaube, auch ihnen würde ernsthaft w
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
6 Jahre zuvor
Pat1980
Mit der Arbeitserfahrung würde ich auch absolut zu einem richtigen Lehrauftrag im Ausland raten und nicht zu einem Praktikum. Wenn Du dennoch ein Praktkium bevorzugst, empfehle ich die Praktikumsbörse der Uni Mainz (DaF), über deren Internetauftritt Du Kontakte findest: Bei der Bewerbung würde ich dann raten, einen Platz mit einem DAAD-Lektor oder einem anderen Deutschen vor Ort zu suche
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
6 Jahre zuvor
Pat1980
Hallo , generell kann ich Dir sagen, dass Du kein Lehramtsstudium brauchst, um in der Erwachsenenbildung international zu arbeiten. Generell sollte man hier allerdings Muttersprachler sein und ein entsprechendes Studium (z.B. Germanistik, Deutsch als Fremdsprache) absolviert haben. Wenn Du Deutscher bist, würde ich daher eher auf DaF setzen und nicht so sehr auf Englisch, da wie gesagt eher
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
6 Jahre zuvor
Pat1980
Hallo, ich kann aus eigenen Erfahrungen in China und Taiwan berichten und schreibe daher einfach mal drauf los. Zunächst zu China und DaF: Generell werden dort immer Deutsch-Lehrer gesucht. China ist zur Zeit wahrscheinlich der größte Markt für DaFler. Es ist relativ einfach, auch an renommierteren Universitäten eine Stelle zu bekommen. Die Unis stellen meist zu einem Gesamtpaket ein: In
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
6 Jahre zuvor
Pat1980
Das ist illegal und das weiß auch jede Kasse. Sie versuchen es halt trotzdem. Jede gesetzliche Kasse muss Dich zu jeder Zeit aufnehmen. Ohne Nachzahlung für unversicherte Phasen.
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
6 Jahre zuvor
Pat1980
Definitiv Deutsche Welle. Ist zwar etwas unübersichtlich, die Seite, aber es gibt unendlich viel.
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
6 Jahre zuvor
Pat1980
Liebe KollegInnen, ich unterrichte einen B1-Kurs, dessen Teilnehmer teilweise größere Mängel im einfachen Wortschatz haben. Natürlich kenne ich Bücher, die nach Wortfeldern bzw. Kompetenzstufen Wortschatz bereithalten, frage mich aber, ob es eine gute Website gibt, bzw. eine App. / ein Programm, die einen Vokabeltrainer inkl. thematischer Vokabellisten bereitstellt, inkl. englischer Übersetz
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
6 Jahre zuvor
Pat1980
Lass sie einen Prominenten aus ihrem Land vorstellen, eine Tradition aus ihrem Land oder etwas in der Art. Habe ich schon oft gemacht. Funktioniert gut, da es etwas ist, womit sie sich identifizieren. Wahlweise könnten sie auch das Leben in D. mit dem Leben in ihrer Heimat vergleichen. B1 sollte man nicht unterschätzen, sie können schon ziemlich viel, wenn sie zu Hause genügend Zeit haben, es
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
6 Jahre zuvor
Pat1980
Wenn Du die Wahl zwischen diesen beiden treffen musst, würde ich Dir dringend zu Themen raten! Studio D ist ein Lehrwerk, bei dem Du sehr viel zuarbeiten musst (eigene Arbeitsblätter und Übungen zusteuern), da die Bandbreite an Übungen einfach zu schmal ist. Die Einführung der Grammatik ist irgendwie chaotisch und die Progression zu flach. Ehrlich gesagt, habe ich Studio D als mittelschwere K
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
6 Jahre zuvor
Pat1980
Ich empfehle gar nichts, es ging nur um die Frage, in welchen Jobs man mehr verdienen kann...und die gibts halt eher nicht auf dem Land.
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
6 Jahre zuvor
Pat1980
Die Seite ist oft mal ein paar Tage down und dann irgendwann wieder erreichbar. Das letzte Mal war das vor etwa einem Jahr. Denke, die kommt wieder.
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
6 Jahre zuvor
Pat1980
...und wem wirft man dann die eigene Entscheidung, aufs Dorf zu ziehen, vor? Den "Strukturen"? Das macht doch keinen Sinn! Wenn ich Schauspieler sein will, zieh ich auch nicht nach Pellworm, sondern in eine Stadt mit vielen Bühnen oder gleich nach Hollywood. Oder man muss es sich halt vorher überlegen, ob DaF das richtige Jobmodell ist, wenn man unbedingt auf dem Land leben möchte
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
6 Jahre zuvor
Pat1980
...zumal man ja DaF in der Regel nicht studiert, damit man dann in seinem Dorf hängen bleibt. Was nützt das Meckern? Man muss flexibel sein und vielleicht auch mal den Sprung in die nächst größere Stadt wagen. Sich dort inititativ an Unis für Deutschkurse bewerben oder Privatunterricht geben (als Beispiele). Der DAAD steht darüber hinaus jedem Studierten prinzipiell offen für die richtig gut
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
6 Jahre zuvor
Pat1980
Die sind immer mal wieder für ein paar Tage off und kommen dann wieder.
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
6 Jahre zuvor
Pat1980
...so viel kann man durchaus verdienen... Wenn man den Mut hat, sich bei den guten Jobs zu bewerben. Stattdessen meckern die meisten aber lieber (z.B. hier im Forum) und lassen sich weiter in schlechten Jobs ausbeuten.
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
6 Jahre zuvor
Pat1980
3 x pro Woche je 75 min... klingt nach amerikanischem System... So wie ich diese Intensivkurse kennengelernt habe, musst Du nicht so viel HA aufgeben. Dann rennen die Dir eh davon, wenn Du zusätzlich zu den 6 Stunden noch so viel aufgibst. Du wirst wahrscheinlich im Unterricht sehr viel Zeit für die Übungen und zum Wiederholen haben, so dass Du gar nicht so viel HA aufgeben musst. Zeit fü
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
7 Jahre zuvor
Pat1980
Hallo! Gezählt werden nur die Einkünfte aus der Lehrtätigkeit, da andere selbständige Einkünfte in der Regel nicht RV pflichtig sind. Also mach Dir über Spareinkündfte etc. keine Gedanken. Angerechnet wird in der Tat ein Mittelwert. Allerdings - und das ist sehr wichtig - werden nur die Monate gemittelt, in denen Du tatsächlich als Lehrer tätig warst. Es funktioniert also nicht, in wenig
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
7 Jahre zuvor
Pat1980
PS: Bei solchen Jobs musst Du dann auch mit Arbeitsbedingungen rechnen, die u.U. sehr viel schlechter sind, als Du es aus Japan gewöhnt bist.
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
7 Jahre zuvor
Pat1980
Taiwan und HK kannst Du vergessen. Da kommst Du selbst mit Promotion kaum noch an Jobs, es sei denn, Du hast schon eine Arbeitserlaubnis. In China habe ich es in der Tat erlebt, dass ein deutscher Kollege ohne DaF- oder Germanistik-Qualifikation unterrichtet hat. Allerdings dürfte das auch nicht die Situation in den beliebteren Städten sein. Generell wird es so sein, dass Du in Schwellen- ode
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
7 Jahre zuvor
Pat1980
JK schrieb: ------------------------------------------------------- > wer sagt eigentlich, dass hier nur > muttersprachliche Akademiker, die in Deutschland > leben oder ihren "Lebesnmittelpunkt" haben, > mitlesen? Das sagt niemand. Aber erklärtermaßen suchen viele Universitäten im Ausland gerade Deutsche, die aus der eigenen jüngsten Erfahrung heraus ein aktuelles, v
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
7 Jahre zuvor
Pat1980
Zitatwarum sollte ein Ausländer in einem Land mit vielen Armen einen Lohn erwarten oder verdienen, der ein Mehrfaches des ortsüblichen Gehalts der inländischen Kollegen ausmacht? ...weil ein Ausländer fast immer laufende Kosten in seinem Land zu decken hat, die von dem Gehalt mitbezahlt werden müssen. Weil er zu Hause z.B. für seine Rente zu sorgen hat, um die er sich selbst kümmern muss. Weil
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
7 Jahre zuvor
Pat1980
ZitatSog. "Ortslehrkräfte", die ohne offizielle Entsendung von deutschen Stellen wie DAAD, GI usw. auf eigenes Risiko nach China gehen, sind vor Ort dann Lehrkräfte zweiter Klasse im Gegensatz zu den auch oft nicht besser qualifizerten Leuten vom DAAD usw. Letztere lassen es aber einen schon spüren, das man nur ein "Ortsfuzzi" ist; das habe ich am Anfang meiner Berufslaufbahn
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
7 Jahre zuvor
Pat1980
7 Jahre zuvor
Pat1980
Lieber Huangdi, der Ort ist nicht Beijing sondern Zhuhai. Ich war noch nie dort, gehe aber davon aus, dass die Lebenshaltungskosten niedriger sein dürften als in BJ. Und das Appartement kostet gerade mal 80 ¤ pro Monat, also wirklich kein Drama. Bei den standardmäßigen 14 Stunden / Woche verdient man in China aktuell etwa 4000 RMB / Monat, womit man weit unter 200 RMB liegt. Bei dem bespr
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


This forum powered by Phorum.