IDIAL4P - Fremdsprachen für den Beruf Werbung

Foren für E-Mail-Partnersuche, DaF-Diskussionen und -Jobsuche

Arbeitsmarkt und Honorare

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


Aktuelle Seite: 2 von 168
Ergebnisse 31 - 60 von 5020
8 Monate zuvor
Redeker, Bangkok
Des Abends wünsche ich gerne "Guten Abend", kennen Sie die Arbeit von Karin Pittner, Ist der Dativ dem Genitiv sein Tod? – Funktionen und Konkurrenzformen von Genitiv-NPs im heutigen Deutsch? Mit freundlichen Grüßen
Forum: Sprachberatung
8 Monate zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Abend, Blümchen, die Stellung ist relativ frei. Er ist von ihr abhängig. Er ist abhängig von ihr. Sie ist traurig über ihre Schwester. Sie ist über ihre Schwester traurig. Sie ist böse auf ihn. Sie ist auf ihn böse. Der Unterschied ist in der Betonung. Mit freundlichen Grüßen
Forum: Sprachberatung
8 Monate zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Abend, mittlerweile arbeiten meine Schüler und ich mit LanguageTool.de. Wenn man das mit einem German (Germany) Keyboard nutzt, zeigt es viele Rechtschreib-, Tipp- und sogar Zeichensetzungsfehler schon beim Tippen an. Das ist natürlich noch nicht perfekt, aber schon brauchbar. Mit freundlichen Grüßen
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
8 Monate zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Abend, Sie fragen: Ist es grammatisch richtig, dass man die Präposition zu benutzt, ohne dass man an die Richtung denkt? Aber ja. Die Gedanken sind frei. Mit freundlichen Grüßen
Forum: Sprachberatung
8 Monate zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Abend, alle Ihre Sätze sind richtig. Wenn ein Verb oder ein Verbteil am Ende isoliert stünde, sollte man den Relativsatz ans Satzende stellen. Mit freundlichen Grüßen
Forum: Sprachberatung
8 Monate zuvor
Redeker, Bangkok
36. Re: von
Guten Morgen, Herr Herrmann, Diskriminierung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund oder Diskriminierung der Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Mit freundlichen Grüßen
Forum: Sprachberatung
8 Monate zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Morgen, Lamby, "finde ich" ist ein Einschub, den Sie mit Kommas abtrennen sollten: Das hängt, finde ich, von verschiedenen Faktoren ab. Mit freundlichen Grüßen
Forum: Sprachberatung
8 Monate zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Morgen, Lena, für Wortschatzfragen sollten Sie das digitale Wörterbuch der deutschen Sprache nutzen. Dort finden Sie aufbrechen und der Aufbruch mit Bedeutungsvarianten und Beispielen. Mit freundlichen Grüßen
Forum: Sprachberatung
11 Monate zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Morgen, Charlotte, wenn es ein handschriftlicher Eintrag ist, steht "m.p." für "manu propria", "eigenhändig". Der Herr Pfarrer hat also selbst unterschrieben. Mit freundlichen Grüßen
Forum: Sprachberatung
11 Monate zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Tag, Herr Dürr, beide Sätze sind grammatisch richtig, beide Sätze bedeuten etwas anderes: Es gab keine Tote oder Verletzte = Femininum Singular, es gab keine tote oder verletzte Frau. Es gab keine Toten oder Verletzten = Plural, es gab keine toten oder verletzten Menschen. Schauen Sie hier in das DWDS. Mit freundlichen Grüßen
Forum: Sprachberatung
11 Monate zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Tag, Louisah, beide Varianten sind grammatisch korrekt - den feinen Unterschied haben Sie ja bemerkt und benannt. Mit freundlichen Grüßen
Forum: Sprachberatung
11 Monate zuvor
Redeker, Bangkok
Siehe oben: 16. November 2013 05:19 Alles klar.
Forum: Sprachberatung
11 Monate zuvor
Redeker, Bangkok
Azs dem DWDS: Die Verwendung der beiden möglichen Formen des Wortes richtet sich einerseits nach formalen Kriterien, andererseits tendenziell auch nach der beabsichtigten Bedeutung. Die Form ohne »-e« ist die einzige Möglichkeit, wo sonst starke Formen des Adjektivs gefordert wären (Ich verstehe kein Deutsch). Sie wird gewöhnlich dann verwendet, wenn von verschiedenen Ausprägungen der Sprache
Forum: Sprachberatung
12 Monate zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Tag bilal030, Nachdem ich in die U-Bahn eingestiegen war, fiel mir auf, dass ich meine Fahrkarte zu Hause vergessen hatte. Schauen Sie auch hier in die Online-Grammatik zur Zeitenfolge. Mit freundlichen Grüßen
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Morgen, Flo22, wie Sie richtig erkannt haben, ist die ursprüngliche Wortart von "gefühlt" Verb. "Gefühlt" ist das Partizip Perfekt oder Partizip II des Verbs "fühlen". "Gefühlt" wird auch als Adjektiv gebraucht und dann vor einem Nomen gebeugt. In dem Satz Gefühlt steht man immer in der falschen Reihe. wird dieses Partizip II adverbial ge
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Tag, an dem Satz "Ob er sich bei der Arbeit wohlfühlt, kommt auf die Kollegen an." gibt es eigentlich nichts auszusetzen. Wird der Nebensatz nachgestellt, steht "es" als Platzhalter in der 1. Position. Schöner fände ich allerdings: "Ob er sich bei der Arbeit wohlfühlt, hängt von den Kollegen ab." Aber, es kommt darauf an, was Sie mit diesem Satz a
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Abend, Kostas, überraschende, heftige, schlagartig anfallende Kosten, Gebühren, Ausgaben werden mit der Metapher "Kostenhammer" bezeichnet. Mit freundlichen Grüßen
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Tag, "um unseren Abfall und die Auswirkungen auf unseren ("Auf wen oder was" wirkt unser Abfall/Konsum/Verhalten? = Akkusativ) schönen Planeten zu reduzieren" und "Tests (sind) nur an freiwilligen (Präposition "an" plus Dativ Plural) Personen erlaubt" Danke im Voraus (idiomatische Wendung; "Voraus" ist ein Nomen.) M
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Tag, beides geht. Mit freundlichen Grüßen
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Morgen, wir öffnen etwas und wenn es dann geöffnet ist, ist es auch offen. "Wir haben geöffnet." wird bei einem Laden, Geschäft, Cafe oder einem Service mit Publikumskontakt gebraucht. Umgangssprachlich "sind wir dann auch offen" oder "haben / sind wir dann auf". Für eine Deutschprüfung oder im gehobenen Gespräch geht aber nur "Wir haben ge
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Abend, Moses Oweya, die Grammatik-Seite hat eine neue Adresse. Sie finden die Beispiele jetzt hier. Mit freundlichen Grüßen
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Morgen, Adam, ja, Ihre Vermutung ist richtig. Statt "durch meine Gattin" würde ich "von meiner Frau" sagen. "Gattin" ist aber auch schön altertümlich und bürokratisch. Mit freundlichen Grüßen
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Tag, in den Beiträgen von "rogerkol" werden Phrasen und schon beantwortete Fragen aus vorherigen Texten im Threat kopiert, die dann in einer Bearbeitung mit Werbe-Links versehen werden. Das scheint eine Masche zu sein, um das Werbeverbot zu umgehen. Mit freundlichen Grüßen
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Abend Herr Mohamed Sko, Der Grund meines Schreibens an Sie ist, dass ich mich über einen Ski-Kurs, den ich vor einem Monat bei Ihnen besuchte, beschweren möchte. Auf eine angemessene und schnelle Reaktion von Ihnen würde ich mich sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Morgen, Alexandra, die Kinder meiner Nachbarn spielen oft mit Stöcken, die sie draußen im Garten finden. Die Äste werden dann über Nacht im Flur in die Ecke gestellt. In dem Lied von "Deine Freunde" beklagt ein Kind die mit Lernspielen optimierte Zeit. Der Stock, der Ast, das Stück Holz ist in den Augen der Eltern "nutzlos", die Eltern haben noch nichts von dem Wer
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Morgen, Lydy, der einfache Infinitiv in Ihrem Beispiel ist "wegzuziehen", nicht "Die Idee wegzuziehen". Der Infinitiv des trennbaren Verbs ist "wegziehen", der Infinitiv mit zu "wegzuziehen". Wenn Sie diesen Infinitiv mit zu jetzt noch z. Bsp. mit einer Ortsangabe erweitern, "ins Ausland wegzuziehen", haben Sie einen erweiterten Infini
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Morgen, Mutako, "Wenn es im Satz ein "es gibt" gibt, dann kann kein anderes Nomen im Nominativ sein." Es gibt eine Regel / ein Beispiel / einen Grund. (Akkusativ) ABER "Wenn es im Satz ein "es ist" gibt, dann muss ein anderes Nomen im Nominativ sein." Es ist eine Regel / ein Beispiel / ein Grund. (Gleichsetzungsnominativ) Mit
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Morgen, Mutako, das Stichwort in der Grammatik heißt "Platzhalter-es". "Es" hat einige Funktionen im Satz. Das "es" steht oft als Ersatz, als Platzhalter für das Subjekt. Wenn es dann in der Position 1 steht, ist es obligatorisch (es muss geschrieben werden: "Es ist viel Verkehr!" Wenn es in einer anderen Position steht, ist es fakultat
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Morken, Kostas, Merkzettel, Anleitung, Lösung, Lösungsweg. Wegweiser. Mit freundlichen Grüßen
Forum: Sprachberatung
1 Jahr zuvor
Redeker, Bangkok
Guten Tag, Aniqua, nein. Ein Punkt ist verwirrend, denn es ist nicht klar ob Sie mit 1.250 eintausendzweihundertfünfzig oder 1 1/4 meinen. Hier ist ein Artikel zur DIN-Norm. Mit freundlichen Grüßen
Forum: Sprachberatung
Aktuelle Seite: 2 von 168

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


This forum powered by Phorum.