IDIAL4P - Fremdsprachen für den Beruf Werbung

Foren für E-Mail-Partnersuche, DaF-Diskussionen und -Jobsuche

Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


Aktuelle Seite: 1 von 14
Ergebnisse 1 - 30 von 395
7 Monate zuvor
Anna2
ZitatGernot Back: Nein, du behauptest schlicht Falsches! Der Mindestbeitrag -zumindest zu meiner Krankenversicherung (DAK Gesundheit)- betrug im Falle geringer oder gar keiner laufenden Einkünfte schon seit Längerem weniger als 200 Euro. Daran ändert sich in diesem Jahr auch nichts. Wie gesagt: Ich habe zuletzt monatlich 183,21 Euro für "freiwillige gesetzliche" Kranken- und Pflegev
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
7 Monate zuvor
Anna2
"Menschen" hat eine steile Progression? Das halte ich aber für ein Gerücht. Wenn man das Buch nicht nur abarbeitet, sondern den Wortschatz und die Grammatik auch festigt, ist das schon recht kleinschrittig. Ich arbeite seit einigen Jahren mit dem Lehrwerk sehr erfolgreich in Integrationskursen. 64 UE ist für eine halbe Niveaustufe aber natürlich ein Hammer. Das würde ich mal als Konz
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
8 Monate zuvor
Anna2
ZitatIn den Genuss einer Entlastung bei den Krankenversicherungsbeiträgen kommen nur Arbeitnehmer, da deren Arbeitgeber ab 2019 auch etwaige Zusatzbeiträge hälftig übernehmen müssen, was vorher nicht der Fall war. Für freiberufliche Lehrer hat das aber keinerlei Auswirkung, da sie formal keinen Arbeitgeber haben und die Sozialversicherungsbeiträge ohnehin komplett selbst übernehmen müssen. Da
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
10 Monate zuvor
Anna2
ZitatHat jemand von euch schon verstanden, ob die Reduktion der Krankenkassenbeiträge auch uns Honorarkräfte in den IKs betreffen wird? Wir sind ja gar nicht freiwillig versichert, sondern müssen uns gesetzlich krankenversichern. Doch, wir sind freiwillig gesetzlich versichert. Die Freiwilligkeit besteht insofern, dass wir uns auch für eine Privatversicherung entscheiden könnten - eine Mögli
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
1 Jahr zuvor
Anna2
Klodi Kanani schrieb: ------------------------------------------------------- > B2 Prüfung ist immer schwiereiger geworden, egal Das ist ja auch erst mal richtig so, dass die Prüfung schwer ist. B2 ist eben laut Beschreibung im GER schon ein recht ordentliches Niveau und kann, machen wir uns da nichts vor, auch nicht von allen erreicht werden. Das Problem mit den Prüfungen ist eher, das
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
1 Jahr zuvor
Anna2
Oh Gott, Finger weg vom telc-Buch! Das ist eine absolute Katastrophe. Ich habe 2 Kurse damit unterrichtet und möchte es mal vorsichtig als das schlechteste Kursbuch, mit dem ich je gearbeitet habe, bezeichnen. Es ist schlecht durchdacht, voller Fehler (inhaltlich, grammatisch, fachlich), eine seltsame Mischung aus zu leicht und zu schwer, kaum kommunikativ einsetzbar, hat viel zu wenige Hörübu
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
2 Jahre zuvor
Anna2
Hallo Monika, ich habe selbst inzwischen 2 Kurse beendet, in denen auf diese Prüfung vorbereitet wurde. Aus diesen Kursen und dem, was ich von Kollegen an anderen Instituten gehört habe, ist die Bestehensquote (zumindest im schriftlichen Teil) unterirdisch. Du bist also keine Ausnahme. Meiner Ansicht nach liegt es zum Teil an der Prüfung selbst, besonders die extrem engen Zeitvorgaben sind
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
3 Jahre zuvor
Anna2
Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Frage richtig verstehe. Beide Beispiele machen doch genau das gleiche... Nur eben einmal mit Nomen (die Therapierisiken) und einmal mit Pronomen (sie), was sich jeweils aus dem Ausgangssatz mit dass ergibt. Ist das Problem vielleicht, dass der zweite dass-Satz ein Passiv enthält und im Infinitivsatz dann das Subjekt zum Objekt wird (eben: sie)?
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
3 Jahre zuvor
Anna2
Dracula schrieb: ------------------------------------------------------- > 'Damit' impliziert den Willen, nicht aber das > Können. Folglich brauche ich das 'können' separat > vom 'damit' - wenn es eben um Können geht ;) Ok. Aber dann gibt bes wieder die Sätze, in denen beides möglich ist: Sie fährt nach Italien, damit sie ihr Italienisch verbesse
Forum: Sprachberatung
3 Jahre zuvor
Anna2
Redeker, Bangkok schrieb: ------------------------------------------------------- > Guten Tag Anna, > > Sie liegen ganz richtig. > > Die > Konjunktion "damit" leitet Finalsätze ein. > > Sie nimmt das Fahrrad, damit sie ihr Kind in > den Kindergarten bringen kann. > > > Die Konjunktion (damit) und wird gerne mit einem > Relativpro
Forum: Sprachberatung
3 Jahre zuvor
Anna2
Hallo, ich bin in einem Kurs auf eine Frage zu Finalsätzen gestoßen, die ich so leider nicht beantworten konnte. Folgender Satz war Anstoß des Problems: Sie nimmt das Fahrrad, damit sie ihr Kind in den Kindergarten bringt. Mein Sprachgefühl sagt mir, dass es heißen sollte: ... damit sie ihr Kind in den Kindergarten bringen kann. (Mal davon abgesehen, dass ich den Satz als mit um...
Forum: Sprachberatung
3 Jahre zuvor
Anna2
Hallo, dafür gibt es doch eigentlich vor dem Kurs eine Einstufung. Analphabeten sollten dann in einen Alphabetisierungskurs eingestuft werden und nicht in einen regulären IK, denn dort haben sie doch absolut keine Chance.
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
4 Jahre zuvor
Anna2
ZitatDanke schon mal für die Antworten, auch wenn ich mich gefreut hätte, hier begeisterte Erfahrungsberichte zu lesen ;) Na dann, bitteschön! ;-) Ich kann mich meinen Vorrednern nicht im geringsten anschließen. Ich arbeite sehr gern und sehr erfolgreich mit dem Lehrwerk "Menschen" - allerdings nur bis maximal B1.1. Beim B1.2-Band habe ich das Gefühl, der musste nun schnell noch
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
4 Jahre zuvor
Anna2
Hallo Marcel, ganz ehrlich, das klingt alles nicht nach einem Lernproblem, sondern nach einem Motivations bzw. Einstellungsproblem. Ich hatte es ja oben schon mal gesagt: vielleicht wäre es gut, wenn deine Freundin erst mal eine Pause macht. Mit der Einstellung, die sie (laut deiner Einschätzung) momentan an den Tag legt, kommt sie nicht weiter. Egal an welcher Schule und mit welchem Lehrer.
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
4 Jahre zuvor
Anna2
Zitat1. Nach schriftlichen Prüfungen höre ich immer wieder von Teilnehmern, dass ihnen massiv während der Prüfung geholfen wurde. Deshalb erreichen auch Tn mit massiven Fehlzeiten und schwachen Deutschkenntnissen das Prüfungsziel. Genau aus diesem Grund sitzen soweit ich weiß inzwischen externe Prüfer in der DTZ bzw. muss eine der beiden Aufsichtspersonen schulextern sein. Da das allerdings d
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
4 Jahre zuvor
Anna2
ZitatMein Frage lautet nun, wie viel Tschechisch ich denn beim Unterrichten benutzen soll, besonders am allerersten Anfang. Auch wenn die Antwort vielleicht etwas spät kommt, aber hier kommt sie trotzdem: am besten gar kein Tschechisch benutzen. Da kommst du nie wieder raus und die Lerner verlassen sich darauf, dass sie alles auf Tschechisch präsentiert bekommen und sprechen dann sicher auch
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
4 Jahre zuvor
Anna2
Zitat Sie kriegt immer Zettel mit nach Hause und damit hat sie mehr als zu tun. Aber es bleibt keine Zeit um wirklich neue Wörter zu lernen. Irgendwie eine Idee was hilft? Zettel weg, eventuell sogar erst mal den B2/C1-Unterricht abbrechen und die Basis festigen/wiederholen. Entweder allein oder in einem Kurs bzw. mit Privatlehrer. Und aufhören zu übersetzen! (Außer sie will Übersetzerin wer
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
5 Jahre zuvor
Anna2
ZitatNur von Schritte würde ich abraten. Da habe ich auch kaum Übungen gefunden, die man als Ergänzung nutzen kann. Dass ich kein Schritte-Fan bin, hab ich ja bereits gesagt. Aber "kaum Übungen gefunden, die man als Ergänzung nutzen kann" kann ich nicht nachvollziehen. Es gibt zu jedem Schritte-Band ein Lehrerhandbuch mit durchaus sehr guten Übungen/Kopiervorlagen, es gibt zu jeder S
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
5 Jahre zuvor
Anna2
DaF2000 schrieb: > Nein, dem ist nicht so. > Hier nachzulesen. Haha! ;-) Ich würde Schritte nicht grundsätzlich verdammen, aber ich fand es auch sehr kindisch. Besonders genervt haben mich die "Ausländer" in den dämlichen Hörgeschichten, die allesamt akzentfrei Deutsch sprechen und ab und zu so tun, als würden sie irgendein Wort nicht kennen oder verstehen. Furchtbar! Z
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
5 Jahre zuvor
Anna2
Dracula schrieb: ------------------------------------------------------- > Da wäre ich mir nicht zu sicher. Ich habe meine > Infos immerhin vom Chef-Designer persönlich. Gut möglich, aber ich nehme diese Prüfung seit über 5 Jahren halbwegs regelmäßig ab und eine Grafik ist da noch nicht einmal vorgekommen.
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
5 Jahre zuvor
Anna2
Vielen Dank für die Antworten. Ich rühr mich erst mal gar nicht und harre der Dinge, die eventuell von der RV direkt kommen. Ob mir ein Statusfeststellungsverfahren hilft, weiß ich nicht. Ich habe zwar auch IKs unterrichtet, aber ich achte immer darauf, nicht zu viele Stunden bei einem Träger zu arbeiten, um mich nicht zu abhängig zu machen. Weiß jemand, wie es ist, wenn man aus verschieden
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
5 Jahre zuvor
Anna2
Hallo, ein Kursträger, für den ich in der Vergangenheit gearbeitet habe, hat mich angeschrieben, weil wohl eine Prüfung durch die Rentenversicherung ansteht. Man hat mich gebeten, meine Rentenversicherungsnummer mitzuteilen. Dürfen die das? Also, ich meine, darf mich ein Kursträger nach meiner Rentenversicherungsnummer fragen oder geht die das gar nichts an? Vermutlich verlagere ich das
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
5 Jahre zuvor
Anna2
Ohne mich zu sehr einmischen zu wollen, aber einen Hinweis kann ich mir nicht verkneifen: aus linguistischer Sicht ist auch Hochdeutsch nur ein Dialekt. Nur eben kein regional begrenzter. Und zu den Begrifflichkeiten "Hochdeutsch", "Alltagsdeutsch" usw. gab es hier glaube ich auch schon so einige Diskussionen. Zu meinem Alltagsdeutsch gehört es z.B. sehr wohl zu sagen: E
Forum: Sprachberatung
5 Jahre zuvor
Anna2
Hallo, "ja" ist eine Modalpartikel und hat somit tatsächlich keine lexikalische Bedeutung. Schau mal z. B. hier: Unter Bedeutung der Modalpartikeln heißt es da: ja - Andeutung, dass Adressat vielleicht schon über die Information verfügt „Ich bin ja vorhin schon einmal da gewesen.“ - Verstärkung freudiger wie negativer Verwunderung: "Das ist ja super / eklig!"
Forum: Sprachberatung
5 Jahre zuvor
Anna2
ZitatBei vernünftiger Vor- und Nachbereitung/V.+ N. kommst du auf 1 UE + 1 Std. Das erscheint mir etwas übertrieben. Ein normaler IK-Tag besteht aus 5 UE und ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand für die Vor- und Nachbereitung 5 Stunden braucht - nicht mal ein Anfänger. Zur Honorarhöhe an sich stimme ich dir zu, das sollte natürlich bedeutend mehr sein, als es in der Realität ist.
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
5 Jahre zuvor
Anna2
Meines Erachtens ist dies bereits vor Jahren passiert und es gibt nur noch die Bilder (mit Text).
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
6 Jahre zuvor
Anna2
Credentia schrieb: ------------------------------------------------------- > ZitatKeine Antwort ist natürlich auch eine > Antwort. > Das ist dann zwar kein qualifiziertes Feedback, > aber das Unlustprinzip ist im Prinzip auch eine > disqualifizierende Aussage. > > Oh wei, jetzt geht das schon wieder los! Was denn, Credentia? Ist man hier inzwischen schon ein Troll,
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
6 Jahre zuvor
Anna2
ZitatDie C2-Prüfung ist ja keineswegs vom Niveau her mit dem KDS, GDS oder der Zentralen Oberstufenprüfung gleichzusetzen. Durch die Abschaffung dieser Prüfungen ist eine Lücke entstanden, die dringend gefüllt werden muss. Für wen ist eine Lücke entstanden und warum? Sprachprüfungen haben i.d.R. doch den Zweck einen offiziellen und anerkannten Nachweis über das Beherrschen oder Nicht-Beher
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
6 Jahre zuvor
Anna2
ZitatWir wollen der Idee gerecht werden, dass das neue Prüfungsformat eine quasi muttersprachliche Kompetenz erfordert. Neben Sprachkenntnissen soll auch ein gewisses Bildungsniveau in die Konzeption des Testformats einfließen. Mal ganz davon abgesehen, dass der GER kein D-Niveau (und ja, ich verstehe, das D-test nur der Arbeitstitel ist)kennt, entspricht diese Beschreibung dem C-Niveau und w
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
6 Jahre zuvor
Anna2
ZitatKönnen die TN die DTZ-Prüfung mit B1 bestehen, wenn sie die Inhalte von SP 6 nicht vermittelt bekommen? Ja, können sie, wenn der Rest ordentlich vermittelt und außerdem natürlich etwas Prüfungstraining gemacht wurde. Der DTZ bleibt meiner Meinung nach sowieso unter dem Niveau B1, bzw. kann man problemlos mit B1 bewertet werden, wenn man eigentlich eher nur A2 hat. Ein telc-Dozent sagte u
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
Aktuelle Seite: 1 von 14

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


This forum powered by Phorum.