IDIAL4P - Fremdsprachen für den Beruf Werbung

Foren für E-Mail-Partnersuche, DaF-Diskussionen und -Jobsuche

Sprachberatung

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


Aktuelle Seite: 44 von 47
Ergebnisse 1291 - 1320 von 1398
14 Jahre zuvor
suzana guoth
Hallo Adam, soviel ich weiß, werden diese Abkürzungen speziell für das Wörterbuch entwickelt. Bei sächlichen Substantiven braucht man nichts zu schreiben, denn im Akkusativ gibt es keine Veränderung im Vergleich zum Nominativ. Deshalb werden im Wörterbuch für Akkusativ nur männliche Substantive als Beispiele gebracht. Wenn es maskulin ist, dann steht davor "e-n". "E-s"
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
Hallo Kaeurs, vielen Dank! Jetzt, wärend ich Deine Erklärungen las, fiel mir ein, dass ich tatsächlich die Hervorhebung mit "es" (und einem Relativsatz als Subjekt) irgendwo gelesen, aber inzwischen vergessen habe. also: "Peter ist es, der morgen in den Unterricht kommt." Aber ich glaube, dass es dort umgekehrt war: "Es ist Peter, der morgen in den Unterricht komm
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
Hallo Adam, "haben" steht mit Akkusativ. Eine "(e)-n" Endung kann nur maskulin haben. "Ein" hat nämlich keine Mehrzahl, also fällt Dativ Plural aus. Der unbestimmte sächliche Artikel hat im Akkusativ keine Endung. Ich möchte Dich auf einen Fehler aufmerksam machen: "Genuss" bedeutet ein angenehmes Gefühl und wird vom Verb "genießen" abg
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
Hallo Jürgen! Vielen Dank für deine Antwort, aber ich habe schon festgestellt, dass ich meine Frage nicht eindeutig formuliert habe, Ich denke an folgendes: Wenn man z.B. die Zeitangabe betonen will, beginnt man damit den Satz, und dann kommt das Subjekt an die dritte Stelle, gleich nach dem finiten Teil des Prädikats. Ebenso ist es mit der Ortsangabe. Aber ich weiß nicht, wie man das Prädikat
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
Hallo! Ein Satz mit der Konjunktion "so dass" leitet ein Folgesatz, also ein Konsekutivsatz ein. Du schreibst eine Tatsache, z.B. "Er hat sich ein Bein gebrochen," und dann schreibst du die Folge, "so dass er nicht Auto fahren kann." Aber "so" und "dass" können auch mit einer Komma getrennt werden. Dann ist das kein Konsekutivsatz mehr, sond
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
Ja, das stimmt. Aber meine Frage ist weiterhin offen: Wie wird die Betonung des Prädikats ausgedrückt. Mit freundlichen Grüßen Charlotte
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
Hallo Hussein! Das ist einfach toll, was Du mir da geschickt hast, mit vielen Beispielen und Variationen. Besonders mit "entweder-oder" hast Du mir viel geholfen, da ich bis jetzt nicht gewusst habe, warum die Wortstellung dabei verschieden sein kann. Ich dachte einfach, beides ist möglich, und sah keinen Grund für eine oder andere Wortstellung. Nochmals vielen Dank, und einen sc
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
Hallo! Das ist tatsächlich interessant! Ist das nicht deshalb, weil das Prädikat auf diese Weise hervorgehoben wird? Ich möchte gern erfahren, wie das Prädikat betont werden kann? Mit freundlichen Grüßen Charlotte
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
Hallo Dennis! Ich glaube folgendes: "sich weigern" kann als Ergänzung kein Objekt bei sich haben, deshalb ist ein "dass" Objektsatz auch nicht möglich. Nehmen wir ein anderes Verb: "sich entschließen" - Ich habe mich zu einer Reise entschlossen. Ich habe mich entschlossen, eine Reise zu machen. oder: "sich freuen" - Ich freue mich auf die Reise.
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
Guten Abend Michael! Vielen Dank! Das ist praktisch dasselbe, woran auch ich gedacht habe, nur wissenschaftlich ausgedrückt. Was ich aber nicht hierher ordnen würde, ist der letzte Punkt, unter "Aussagesätze". Ich habe mit dem Terminus Technicus Schwierigkeiten, aber ich versuche es auf meine Weise zu erklären. Meiner Auffassung nach ist der Satz "Seit ich hier bin, (hat
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
1301. Re: jemand
Hallo Kostas! Danke für Deine Antwort. Dr. Bopp existiert wirklich, oder ist das nur ein Deckname eines Forums, worunter ein Team in der Schweiz tätig ist? Interessante Fragen werden dort gestellt! Die Antworten von Franziska sind meistens lakonisch, Es ist nicht immer leicht sie zu dechiffrieren. Aber sie darf das nicht erfahren!-:) Mit freundlichen Grüßen Charlotte
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
Hallo Hussein! Vielen Dank! Es ist sehr lieb von Dir! Solche Nobel-Wörterbücher habe ich nicht. Also muss Heimatabend eine Art Volklorabend, Volklorveranstaltung sein. Ich habe es mir gedacht, aber war nicht ganz sicher. Mit freundlichen Grüßen Charlotte
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
Nirgends kann ich eine Erklärung des Wortes "Heimatabend" finden. "Und abends, nach einem ...... geht's zum Heimatabend in die Bayernhalle." Was ist das für eine Veranstaltung? Mit freundlichen Grüßen Charlotte
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
Hallo! Soviel ich weiß, beginnt der Satz mit einem Prädikat, wenn es sich um einen 1. Fragesatz 2. Imperativ 3. Einen verkürzten Bedingungssatz (ohne wenn) /Hätte ich Zeit, so würde ich..../ handelt. Meine Frage ist, ob es noch andere Fälle gibt, wo der Satz mit dem finiten Verbteil beginnen kann? Mit freundlichen Grüßen Charlotte
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
Hallo! Wer würde mir bitte den Unterschied zwischen folgenden Konjunktionen erhellen, Wann welche gebraucht wird: ob.........ob....... ob.........oder..... entweder...oder..... Ich bedanke mich im voraus. Mit freundlichen Grüßen Charlotte
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
Hallo! Wird im folgenden Satz das Prädikat oder das Subjekt hervorgehoben? "Bewährt hat sich auch die Sauna bei der Behandlung von Depressionszuständen." Wie kann überhaupt ein Prädikat betont werden, wenn es einteilig ist, nicht wie der obige Satz (falls in dem das Prädikat betont sei)? Meine andere Frage: Wie kann im Satz ein Subjekt betont werden, da dieses sowieso an der
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
1307. Re: jemand
Ich bin jemand, der/die etwas tun kann. Du bist jemand, der/die etwas bestimmtes machen kann. Mein Beispiel beim Unterricht ist gewöhnlich: Ich warte auf jemand, der/die mich nach Wien mitnimmt. Bei "der" kann sich hier ebenfalls auch um eine Frau handeln. Wenn das Geschlecht nicht betont wird, steht jeweils das Relativpronomen "der", ob es um eine Frau handelt, ode
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
1308. Re: jemand
Guten Abend Kostas! Ja, Du hast Recht. Ich habe dr. Bopp nicht in diesem Link gesucht. Sonst ist alles in Englisch. Trotzdem verstehe ich die Frage von Franziska immer noch nicht. Ich möchte wissen, ob meine Definition bezüglich der Köchin, Deiner Meinung nach falsch ist. Mit freundlichen Grüßen Charlotte
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
1309. Re: jemand
Hallo Franziska! Wozu sagt was Dr. Bopp? Leider kann ich nicht Englisch.
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
Hallo Oberhaenslir! Die obigen Sätze mit "kann" würde ich nicht als Erklärung anwenden, weil die Behauptung "kann" als die Beurteilung der Fachkenntnisse trifft ganz bestimmt nicht auf jede Köchin zu. Das ist einfach ein Beruf wie jeder andere. Die Beurteilung der Kochkenntnisse der betreffenden Person, also ob sie diesen Beruf ausüben kann oder nicht, wird grundsätzlich fa
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
Hallo Hussein! "Fragen" heißt eine Frage an jemanden richten, um etwas Konkretes zu erfahren. Z.B.: Ich habe sie gefragt, ob sie mit mir ins Konzert gehen möchte. "Sich umhören" bedeutet, mehreren Leuten Fragen stellen, um ihre Meinung über ein bestimmtes Thema zu erfahren. Das macht z.B. ein Journalist, der ein Thema erörtert, damit er seine Behauptungen mit denen von a
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
1312. Re: jemand
Guten Abend Dennis! Ich glaube,beides ist richtig, weil "jemand" ein unbestimmter Pronomen ist. Also: "Eine Köchin ist jemand, die/der die Suppe kocht." Doch ist der Gebrauch von "der" in solchen Fällen üblicher. Ich würde aber anders die Bedeutung des Wortes erklären: Eine Köchin ist eine Fachfrau/Fachmännin, die beruflich Speisen zubereitet. Oder noch
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
Hallo Hussein! "Wann bist du wieder da?" bedeutet: Wann kommst du zurück? Hier habe ich das Rezept vom arabischen Brot gelesen: Gute Nacht Charlotte
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
1314. Re: Vortag
Hallo Hussein! Danke für das Bild. Ich habe im Google dem Rezept nachgesehen. Es gibt praktisch keinen großen Unterschied. Nur gibt es in unserem Brot kein Öl. Das Bild mit den Fliegen ist nicht schön. Aber ich habe bessere Bilder gefunden. Mit freundlichen Grüßen Charlotte
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
1315. Re: Vortag
Das stimmt damit überein, was ich geschrieben habe. Worin besteht der Unterschied zwischen unserem und arabischem Brot? Mit freundlichen Grüßen Charlotte
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
1316. Re: Vortag
Hallo Hussein! "Brot vom Vortag" ist das gestrige Brot, also nicht mehr ganz frisches. Deshalb haben sie seinen Preis gesenkt. Also kannst Du es ruhig kaufen. Man sagt, es ist sogar gesünder als das frische Brot und macht nicht dick. Nur muss man gute Zähne haben, um es ohne Schwierigkeiten essen zu können. Du könntest aber das Brot zu Hause selbst backen, und zwar nicht mit der Masc
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
Beispiel 3: Ich spare Geld, um ein Auto kaufen zu können. b) Ich spare Geld, damit ich ein Auto kaufen kann. Diese Sätze sind richtig. Ich habe nochmals nachgedacht. Der Satz "Ich spare Geld, damit ich ein Auto kaufe.", ist auch meiner Meinung nach nicht richtig. Es ist schwer zu erklären, Ich glaube, mit dem Satz "Ich spare Geld, damit ich ein Auto kaufe.",
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
Hallo Kostas! Ich habe Deine Antwort gleich dann gelesen und bitte um Entschuldigung, dass ich mich für Deine Antwort nicht bedankt habe. Also vielen herzlichen Dank und sei mir bitte nicht böse. Mit freundlichen Grüßen Charlotte
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
Guten Morgen! Eure Diskussion war für mich sehr aufschlussreich. Das ist auch eine Frage der Intonation. Mit der Intonation, die ich jetzt bei diesen Sätzen gelernt habe, und mit den Erklärungen, dass hier auch Kommas wegbleiben können, kann ich jetzt auch die Sätze dieser Art interpretieren. Ich danke Euch. Mit freundlichen Grüßen Charlotte
Forum: Sprachberatung
14 Jahre zuvor
suzana guoth
Hallo Kostas! Deine Erklärung ist phantastisch. Also handelt es sich hier um zwei Sätze, wo aber die Kommata fehlen. So verstehe ich jetzt diese Konstruktion. Fehlen die Kommata mit Recht, oder aus Versehen? Mit freundlichen Grüßen Charlotte
Forum: Sprachberatung
Aktuelle Seite: 44 von 47

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


This forum powered by Phorum.