IDIAL4P - Fremdsprachen für den Beruf Werbung

Foren für E-Mail-Partnersuche, DaF-Diskussionen und -Jobsuche

E-Mail-Partner zum Deutschlernen suchen

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


Aktuelle Seite: 1 von 25
Ergebnisse 1 - 30 von 737
3 Tage zuvor
Gernot Back
Mamalene schrieb: ------------------------------------------------------- > "Warum voller grammatischer Tücken und > nicht voller grammatischEN Tücken?" > > Attributive gereihte Adjektive werden gleich > dekliniert. Voller ist hier aber kein Adjektiv, sondern eine Präposition, die den Genitiv, manchmal auch den Dativ erfordert.
Forum: Sprachberatung
3 Tage zuvor
Gernot Back
kostas71 schrieb: ------------------------------------------------------- > welches Verb kommt gut mit Planung? Als erstes > fällt mir "Planung machen" ein. Siehe hier unter "ist Akk./Dativ-Objekt von". Durchführen (Nr. 51) und vornehmen (Nr. 39) gefallen mir am besten.
Forum: Sprachberatung
7 Tage zuvor
Gernot Back
Milorad Gavrilovic schrieb: ------------------------------------------------------- > - Geld ist genug da. > Zeit für Steuergerechtigkeit > > - Geld ist genug da > Reichtum in Deutschland Hier wird „genug“ aber weder als prädikatives noch adverbiales, sondern als attributives Adjektiv verwendet. Es handelt sich um eine Split-NP-Topikalisierung von: Es ist genug Gel
Forum: Sprachberatung
8 Tage zuvor
Gernot Back
Redeker, Bangkok schrieb: ------------------------------------------------------- > der Satz "Die Wohnung liegt an der > Beispielstraße." ist richtig. Dieser Satz mag grammatisch wohlgeformt sein; ob er aber auch "richtig" ist, im Sinne von "dem entsprechend, was Rosana sagen möchte", steht auf einem anderen Blatt! Die Präposition "an" in Ver
Forum: Sprachberatung
9 Tage zuvor
Gernot Back
AppleCar schrieb: ------------------------------------------------------- > ich möchte sagen, "sth is enough", können wir > sagen: Etwas (z.B. die Zeit/das Geld usw.) ist > genug? Ich weiß, genug ist ein Adverb aber kann > "genug" noch als Prädikativ fungieren? Nein, genug würde ich so wie das Wiktionary als Adjektiv ansehen, aber ich gebe zu; als Adjektiv
Forum: Sprachberatung
13 Tage zuvor
Gernot Back
Redeker, Bangkok schrieb: ------------------------------------------------------- > schreiben Sie: > > > Hiermit melde ich mich zur Elternvertreter-Wahl > an. > Ob Lara Marie dabei nur ihr aktives oder auch ihr passives Wahlrecht wahrnehmen will, geht aus der Formulierung nicht hervor. > > Viel Erfolg! Sollte nur Ersteres der Fall sein, denke ich nicht,
Forum: Sprachberatung
14 Tage zuvor
Gernot Back
Lara Marie schrieb: ------------------------------------------------------- > ist das richtig: > > hiermit melde ich mich zu Elternvertreter Wahl. > > oder das hier: > > hiermit melde ich mich für ein Elternvertreter > Wahl. Das stimmt beides nicht. Mir ist auch nicht unbedingt klar, was du damit meinst. Willst du als Elternvertreterin kandidieren? Dann schr
Forum: Sprachberatung
16 Tage zuvor
Gernot Back
Deutschprofessor schrieb: ------------------------------------------------------- > Zu diesem Medizinstudium, braucht man ein sehr > gutes Abitur. (Voraussetzung ) Dein obiger Satz klingt nicht idiomatisch. Meinst du (ohne Komma!): Für ein Medizinstudium braucht man ein sehr gutes Abitur.??? > Was nun? Deine Frage ist unverständlich. Was soll nun schon sein? Nichts!
Forum: Sprachberatung
25 Tage zuvor
Gernot Back
Redeker, Bangkok schrieb: ------------------------------------------------------- > Nehmen Sie also den einfachen Satz A: > > "Schreib mir die Themen, die du nicht weißt." Den Originalsatz von Bertan hatte ich ganz aus dem Blickfeld verloren, aber selbst wenn man das fehlende "t" bei "weiß" ergänzt, ergibt er wenig Sinn. Wenn ich Themen nicht wei
Forum: Sprachberatung
26 Tage zuvor
Gernot Back
bertan schrieb: ------------------------------------------------------- > Mehrdeutlichig: "Er zeigte ihm die Bilder, die > verkäuflich waren." > Deutlicher: "Er zeigte ihm diejenigen Bilder, die > verkäuflich waren." > > Ich verstehe nicht den ganzen Unterschied zwischen > dem Satz A und dem Satz B. Im ersten Fall ist der Relativsatz entweder e
Forum: Sprachberatung
28 Tage zuvor
Gernot Back
Mimmmim schrieb: ------------------------------------------------------- > Warum voller grammatischer Tücken und nicht voller > grammatischEN Tücken? Nach Nullartikel folgt die starke Deklination beim attributiven Adjektiv. Zitathttps://dict.leo.org/grammatik/deutsch/Wort/Adjektiv/FRegeln-A/Deklinationstyp/Stark.html?lang=deAttributiv verwendete Adjektive (und substantivisch verwen
Forum: Sprachberatung
6 Wochen zuvor
Gernot Back
Douae schrieb: ------------------------------------------------------- > Was bedeutet so ist sogar von einer Ablöse des > Kapitalismus die Rede_? Das bedeutet nichts, das ergibt keinen Sinn!
Forum: Sprachberatung
6 Wochen zuvor
Gernot Back
Ich habe gerade jemanden kennengelernt, der, seit er vor vier Jahren nach Deutschland gekommen ist, mittlerweile akzent- und fehlerfrei Deutsch gelernt hat. Gut, der spricht Arabisch und nicht Bengalisch als Muttersprache. Aber was gibt es eigentlich für Gründe, als Bengale in Deutschland Asyl zu suchen, abgesehen von systematischer Diskriminierung aufgrund der religiösen oder sexuellen Identität
Forum: E-Mail-Partner zum Deutschlernen suchen
6 Wochen zuvor
Gernot Back
Also, ich habe von dieser Regel zwar bis jetzt noch nie gehört, aber im letzten Jahr tatsächlich nicht mehr als 50 Tage als Honorarlehrer gearbeitet. Obwohl ich die Tätigkeit der Deutschen Rentenversicherung Bund gemeldet habe, wollte die, anders als meine gesetzliche Krankenversicherung, kein Extra-Geld von mir haben. Glücklicherweise ist mein Beschäftigungsverhältnis mittlerweile nicht nur
Forum: Arbeitsmarkt und Honorare
6 Wochen zuvor
Gernot Back
bertan schrieb: ------------------------------------------------------- > Mein Satz: In diesem Sommer war ich zum ersten Mal > in Berlin. > > Warum "zum"? Warum nicht "im" oder "beim"? Das erste Mal ist etwas Denkwürdiges, bei festlichen Anlässen benutzt man als Präposition für ein Temporaladverbial ja auch immer „zu“, so etwa zu Weihnachten, zu
Forum: Sprachberatung
6 Wochen zuvor
Gernot Back
Rebeccca schrieb: ------------------------------------------------------- > Asbest, das als elektrischer Isolator und > Baumaterial diente, ist heute für seine > Gesundheitsgefahren bekannt. Nur so ist es richtig, denn dessen kann sich als Definitpronomen nicht auf das Subjekt eines Satzes beziehen. ZitatDr. Bopp Das Pronomen dessen kann nicht in dieser Art verwendet werden,
Forum: Sprachberatung
6 Wochen zuvor
Gernot Back
Über welche Prüfung sprichst du?
Forum: Fachdiskurs Deutsch als Fremdsprache
6 Wochen zuvor
Gernot Back
Das ist die schwache Deklination bei maskulinen Nomen:
Forum: Sprachberatung
7 Wochen zuvor
Gernot Back
Aschwinnie Mahajan schrieb: ------------------------------------------------------- > Ich denke, Glauben und Denken sind nicht synonyme, > aber der Bedaetung ist ganz nah. > Ich glaube keine Religion,aber ich denke es ist > wichtig für einigen leuten für das Leben, sie > werden davon motiviert. Glauben hat nicht unbedingt immer mit Relgion oder sonstigem Aberglauben zu tun
Forum: Sprachberatung
2 Monate zuvor
Gernot Back
Douae schrieb: ------------------------------------------------------- > Hallo, > ich möchte gern, dass mir jemanden helfen hilft, diese > Redewendung genau zu verstehen. > ---> sich zu Wort melden. Wenn du bei einer Konferenz oder auch in der Schulklasse etwas sagen möchtest, musst du dich vorher zu Wort melden, also anmelden, dass du zu dem Thema ein paar Worte sagen möch
Forum: Sprachberatung
2 Monate zuvor
Gernot Back
Milorad Gavrilovic schrieb: ------------------------------------------------------- > Je größer die Kinder werden, desto weniger brav > werden sie. ... oder desto aufmüpfiger!
Forum: Sprachberatung
2 Monate zuvor
Gernot Back
bertan schrieb: ------------------------------------------------------- > Hallo, ich habe Fragen. > > Es gibt einen Hund und einen Ring, der klein ist. > (Hund ist klein? oder Ring ist klein? Wie kann ich > verstehen?) Ich würde den Relativsatz hier nur auf das zuletzt genannte Nomen, also Ring beziehen. > Es gibt einen Ring und eine Flasche, der(->Ring) > sc
Forum: Sprachberatung
2 Monate zuvor
Gernot Back
malder22 schrieb: ------------------------------------------------------- > "Sie lässt ihre Haare von Anastasia schneiden lassen." > "Sie lässt Anastasia ihre Haare schneiden". > "Ich lasse den Kuchen von meiner Oma backen." > "Ich lasse meine Oma den Kuchen backen." > "Ich lasse mir von dir die Haare schneiden." > &
Forum: Sprachberatung
2 Monate zuvor
Gernot Back
Aniqua schrieb: ------------------------------------------------------- > statt Man muss sich Gedanken zum Logo, zu > Farben, zu Schriftarten und zur Co. zum sonstigen Gedöns machen. ..., wenn einem als Designerfuzzi oder einer als Designertussi die Form wichtiger ist als der Inhalt und man sonst keine Probleme hat. > 2. Bedingungen zu Nafta-Reform > statt Bedingungen zu
Forum: Sprachberatung
2 Monate zuvor
Gernot Back
bertan schrieb: ------------------------------------------------------- > Ich denke, dass ich nicht "Ich" benutzen darf. > Kann man einen Nebensatz(oder Hauptsatz) mit ohne > Subjekt bilden? Nein, nur Infinitivsätze haben kein Subjekt. > Ich denke, dass dieser Satz richtig ist: > > "Wenn ich meine Eltern besuchte, fahre ich immer > mit der Bahn.
Forum: Sprachberatung
2 Monate zuvor
Gernot Back
Das Partizip 1 wird auch Partizip Präsens Aktiv und das Partizip 2 auch Partizip Perfekt Passiv genannt. Das Partizip 1 bezeichnet, als Adjektiv gebraucht, immer eine gleichzeitige Handlung oder ein gleichzeitiges Geschehen. Das Partizip 2 bezeichnet, als Adjektiv gebraucht, immer eine vorausgegangene Handlung oder ein vorausgegangenes Geschehen. Während das Partizip 1 immer aktive Bedeutu
Forum: Sprachberatung
2 Monate zuvor
Gernot Back
Bernd Ostersehlt schrieb: ------------------------------------------------------- > Bedeutet die Formulierung "keine Mieterhöhung > vorzunehmen", dass 36 Monate lang keine > Mieterhöhung wirksam werden darf (d.h. sie darf am > ersten Tag nach Ablauf der 36 Monate wirksam > werden), oder bedeuten die Worte "Mieterhöhung > vornehmen" in diesem Zusammen
Forum: Sprachberatung
2 Monate zuvor
Gernot Back
malder22 schrieb: ------------------------------------------------------- > Wäre der Satz mit der Abfrage also grundsätzlich > nicht falsch? Nein, >>> "Ich lerne für die Prüfung, indem >>> meine Mutter mich abfragt." ... kommt mir sehr natürlich vor. Ich glaube, du hast ein geradezu muttersprachliches Sprachgefühl für das Deutsche! Alles OK, weiter
Forum: Sprachberatung
2 Monate zuvor
Gernot Back
malder22 schrieb: ------------------------------------------------------- > Kann man den Konnektor "indem" nur dann verwenden, > wenn das Subjekt im Hauptsatz und Nebensatz gleich > ist? > > So steht das nämlich in einem DaF-Lehrwerk, Könntest du uns dieses DaF-Lehrwerk bitte nennen? > ich kann mich aber nicht daran erinnern, dass ich > es so selbs
Forum: Sprachberatung
2 Monate zuvor
Gernot Back
Wenn eins von beidem, Gleichsetzungsnominativ oder Subjekt, im Plural steht, steht auch das Verb im Plural. Wie kommt es aber dann bei Paulchen Panther zu folgendem Ausdruck: ZitatHeute ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage! Das kann man nur erklären, indem man alle Tage als Adverbialakkusativ analysiert.
Forum: Sprachberatung
Aktuelle Seite: 1 von 25

Bitte in den Foren nur auf Deutsch schreiben!
Auch fremdsprachliche Beiträge (d. h. Beiträge über andere Sprachen) müssen wir leider löschen.


This forum powered by Phorum.